Unser Hund Dusty

Diskutiere Unser Hund Dusty im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; hallo an halle hier. bei meinen eltern,an der ostsee, lebt unser lieber hund dusty.er ist ein schwarzer schäferhundmischling.mittlerweile ist...

  1. Star

    Star Verheiratet!!!

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    7
    hallo an halle hier.

    bei meinen eltern,an der ostsee, lebt unser lieber hund dusty.er ist ein schwarzer schäferhundmischling.mittlerweile ist er 14 jahre alt :heart: :heart: .ich war auch gerade da.

    am montag dem 28.7. 08 ging es ihm sehr schlecht.konnte kaum laufen geschweige denn kleine treppen hochgehen.er lag die ganze zeit auf der gleichen stelle und litt.
    ich muss sagen er war sonst für sein alter sehr fit.rannte wie ein junger hund herum - kurz man merkte ihm sein alter überhaupt nicht an.
    ich rief kurzerhand die tierärztin an ,die dann kam. ich musste ihm auf die beine helfen damit sie ihn abhorchen konnte.da schien er schmerzen in der herzgegend zu haben (er sah nämlich genau auf die stelle wo ich ihm umfasste-herzgegend ),lt TÄ deutliches symptom .
    TÄ :in seinem herzen rauschte es,die klappen schliessen nicht richtig.das herz ist vergrössert und er hatte tatsächlich einen kleinen herzinfarkt erlitten :schreien: :eek: .
    sie sagte aber auch ,zum erlösen wäre er noch nicht.seit dem bekommt er 2x täglich herztabletten die ihm auch sehr helfen.
    jedenfalls begann er wieder am 1.tag danach zu fressen und hat auch einen kleinen abendspaziergang gemacht.er konnte gar nicht verstehen,das der spaziergang so kurz war.er war wieder der alte geworden :dance: :hüpf: :rofl:

    nun bin ich wieder zu hause..


    und heute gings ihm wieder nicht gut.meine mutti rief mich gerade an und sagte das er zittert.ich sagte ihr bringe ihn in den kühlen keller und lege ihm feuchte, kühle tücher auf,das ist der kreislauf obwohl er im schatten liegt.das tat ihm ganz gut,er hörte auf zu zittern und wurde ruhiger..mutti hat mich bisher nicht angerufen.

    tja ich bin so ziemlich am ende und weiss nicht so recht weiter...ich mache mir sehr grosse sorgen um ihn.ich weiss ja das irgendwann der tag "X" kommt und er hat ein schönes leben gahabt und auch ein stolzes alter erreicht....aber ich will nicht das er mich verlässt,ich will aber auch nicht das er sich herumquält.

    mir kommen gerade die tränen....
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tarja

    Tarja Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    :troest: Fühl dich mal gedrückt!
    Ich kann dich verstehen, der Yorkshire Terrier meiner Eltern (natürlich ist er auch "meiner", lebt aber halt bei meinen Eltern) ist auch bereits 12 und es machen sich schon seit längerem Altererscheinungen bemerkbar.
    Er hat ein Herzproblem, es sammelt sich immer mehr Wasser in der Lunge usw.Er bekommt auch Herztabletten.
    Früher hat er es geliebt spazieren zu gehn, heute will er nur noch schnell sein Geschäft machen und wieder heim.
    Habt ihr Dusty schon, seit er ein Welpe ist? Wir haben unseren jetzt 10 Jahre.
    Und natürlich mache ich mir auch Gedanken um "Tag X".
    Ich weiß noch nicht, wie ich diesen Verlust verkraften werde. Leider kann ich dir daher keine Tips für den Umgang mit diesem Schmerz geben. Bereite dich halt langsam darauf vor, genieße aber auch die zeit, die er noch mit euch verbringt.
    Er hat ja ein sehr hohes Alter, also ist er sicher ein glücklicher Hund, und möchte, dass du fröhlich bist, wenn du bei ihm bist, und nicht schon beginnst zu trauern.
     
  4. Star

    Star Verheiratet!!!

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    7
    danke tarja für deine lieben worte.

    ja wir haben ihn mit 8 wochen bekommen,klein,schlappöhrchen und süssen nackten babybauch.er hat uns in seiner jugend oft zum verzweifeln gebracht :rolleyes: .er war stürmisch,strotzte vor energie (in ihm steckt ausser ein schäfi vermutlich noch ein husky drinn).war aber dennoch erzogen.
    weisst du ich habe ja schon öfter tiere in meinem leben gehen lassen müssen (meeris,katzen,verletzte tiere die ich auf der strasse fand und pflegte etc.. ) aber es ist doch immerwieder hart und traurig-da kommt nie eine routine rein,bloss gut !!!

    wenns kühler wird gehts ihm gut,daher hoffe ich das es bald abkühlt und er sich erholt.wenn es aber dann doch noch so schlimm ist,werden wir ihn erlösen müssen...

    in 14 tagen fahre ich wieder an die ostsee,das habe ich ihm auch gesagt-wir sehen uns wieder dusty!!! mach keinen mist!!! ( ist vielleicht kindisch aber mir ega)l

    ja er ist sehr glücklich- keinen zwinger (hat zwar einen der wir aber nie für ihn genutzt stehen fahrräder drinne,sein futter bekommt er da nur,die tür steht seit jahren auf ),keine kette , familienanschluss, autoausflüge liebt er... er ist familiemitglied.

    ich hoffe und bange um ihn
     
  5. #4 manu-tg, 31.07.2008
    manu-tg

    manu-tg Guest

    sehr traurig.

    wir drücken euch die daumen, und hoffen das es dusty bald besser geht.
    macht ihn die hitze auch noch zu schaffen :runzl:

    ich finde es richtig toll, dass er ein familienmitglied ist. das kenne ich leider von meiner oma her nicht so. die haben die hunde nur draussen und kümmern sich nicht so um sie.
    es tut mir immer soooo weh, wenn ich hochfahre und die tierre dort so vor sich herwegitieren ( ja ist leider so).

    nun musste einer am vorigen montag eingeschläfert werden.
    aber für ihn wohl besser so.
    mir geht sowas immer richtig an die nieren.

    also nochmal DAUMEN gedrückt.

    gruss manu-tg
     
  6. Star

    Star Verheiratet!!!

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    7
    @manu-tg:

    mir gehts auch immer so an die nieren...das ist ganz schlimm.normalerweise dürfte ich mir gar keine tiere halten,wo ich weiss das sie vor mir gehen werden.

    ich hoffe so sehr das er in 14 tagen noch da ist..( am liebsten so lange bis ich alt bin und sterben muss-ich weiss ist quatsch,ist aber so! )

    ich denke ,wenigstens noch ein jahr..aber dann ,nächstes jahr, denke ich das wieder. und so weiter,weiter,weiter... aber irgendwann kommt der tag "X",der lässt sich nicht aufhalten..ich weiss das ja. :schreien: :schreien: :schreien: :schreien: :schreien: :schreien: :schreien: :schreien: :schreien: :schreien:
     
  7. #6 manu-tg, 31.07.2008
    manu-tg

    manu-tg Guest

    ich denke, die zeit heilt alle wunden.

    als ich mein erstes tier verloren hatte, das war ...... :scream: :scream: :scream:

    als ich vor 9 jahren sehen musste, wie jemand vor meinen augen meinen kater überfahren hat, das war als hätte man mir mein herz rausgerissen.
    ich denke du verstehst es.

    viele sagen dann, komm, es wird schon wieder. holst dir halt einen neuen.

    NEIN, er war weg und mir ging es 2 jahr sehr schlecht.
    weisst du, und dann ist es so schlimm, wenn dich keiner versteht.

    aber was ich eigentlich sagen wollte, mitler weile, habe ich auch schon ein meeri verloren und wenn man es öfter mitmacht. dann geht man es etwas lockerer an.

    klar, es wird immer sehr weh tun, aber darüber zu erzählen, jemanden mitteilen zu können, wie sehr es einem weh tut - hilft ungemein.

    aber kopf hoch, dusty schafft es.... :hüpf: du musst dran glauben.
    zu mindest dieses JAHR.... o.k.

    gruss manu-tg
     
  8. Tarja

    Tarja Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Nee, find ich nicht kindisch.
    Ihr habt mit Sicherheit viel miteinander erlebt, so wie du ihn beschreibst war er in seiner Jugend auch sicherlich ne kleine Herausforderung vom Temperament her :-)
    Und wenn ich dein Alter richtig gelesen hab, dann hat er schließlich eine Lebensphase von dir geprägt.
    Bei meinem Hund isses genauso; bin jetzt 25 und haben ihn bekommen als ich 15 war, waren beide in unserer "schwierigen Phase" :D (jaa, so ein kleiner Yorkie kann auch ganz schon bocken wenn er will :p ), waren ne lange Zeit zusammen in ne Hundeschule gegangen wo er auch ne Prüfung abgelegt hat, war mittags beim Hausaufgaben machen immer bei mir- ach es sind so viele kleine Situationen, die einem in Erinnerung kommen, nicht wahr?
    Aber wie gesagt, noch ist er ja da, also genieße einfach die Zeit mit ihm, wenn du bei deinen Eltern bist (so wie ich es verstanden habe, wohnst du ein Stück weiter weg von ihnen und kannst demnach nicht einfach mal vorbei fahren?), geh mit ihm spazieren so weit wie ers gesundheitlich darf/möchte, ein kleines Spiel, ein bißchen gekrault..
    Und nein, eine Routine kommt da niemals rein, eigentlich zum Glück.
    Vielleicht magst du ja mal ein Foto von ihm reinstellen?
     
  9. Star

    Star Verheiratet!!!

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    7
    @tarja :
    ja er kam zu uns da war ich 16...dann 2 jahre später musste ich zur lehre nach hamburg,da war ich so traurig-er kam ein tag vor meiner abreise, legte lange seinen kopf in meinen schoss als wolle er mich trösten,der der sonst so stürmisch war und lieber tollte als schmuste :rolleyes: .
    wir haben schöne zeiten gehabt...sogar ne gehirnhautentzündung überstand er,letztes jahr sogar mit bravur..

    und jetzt ist er alt und krank :heul:

    ich versuche mal ein bild rein zu stellen...

    wenn er wüsste was ich gerade durchmache und viel weine...

    meine eltern wohnen an der ostsee und ich bei berlin


    @ manu :

    ich kann dich nur zu gut verstehen wie sehr du deinen kater vermisst,ist ja auch besonders schlimm für dich gewesen. manche leute belächeln einen wenn man "nur" um ein tier trauert.diese leute sind bedauernswert, das sie nie einen richtigen freund in einem tier gesehen haben.
    deshalb tut es so gut wenn ich hier schreibe und ich werde ernst genommen und verstanden..
     
  10. #9 manu-tg, 31.07.2008
    manu-tg

    manu-tg Guest

    ja, zeig mal ein foto wenn du kannst. :hüpf:

    ich denke, er weiss, dass du ihn liebst und um ihn angst hast. denn er hat ja gemerkt, wie du ihn oben geholfen hast und es ihn erstmal besser ging.

    tiere füllen es genau, sogar mein kleiner balu (meeri) füllt alles sehr genau.
    selbst blicke sagen alles bei uns.

    habe es auch nicht gedacht, habe zum anfang immer gesagt, was soll ich mit so einem kleinen schwein.....
    aber ich würde sie nicht mehr hergeben und hänge auch sehr an soeinem kleinen zwerg.

    FFFFOOOTTOOOSS

    manu-tg
     
  11. #10 MeerieSandra, 31.07.2008
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Wir hatten eine fast 10 Jährige Hündin, die schon lange einen herzfehler hatte und zum ende hin auch Tabletten bekommen hat. Achtet bitte auf die Nebenwirkungen, die manchmal schlimmer werden als das Problem an sich. Unsere hatte dann Wasser in der Lunge und das wurde dann so schlimm, dass sie eingeschläfert werden musste, da sie einfach nicht mehr atmen konnte.

    Ich habe selbst einen Hund der einen zu langsamen Herzschlag hat, doch ob ich ihn irgendwann mit Medikamenten einstelle weiß ich nicht. Meist verlängert man nicht viel des Lebens und im endeffekt muss das Tier sowieso gehen, denn gesund wird es nicht mehr...
     
  12. Tarja

    Tarja Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Schade, da kann man halt nicht einfach so mal "rüberfahren". Da hab ichs besser, sind nur 10min Fahrt.
    Und es ist besser, dass er im Moment nicht weiß, wie sehr du leidest. Es ist immer sehr schlimm für den Menschen ,wenn ein geliebtes Tier geht, was aber auch sehr schlimm ist, wenn es umgekehrt ist: ich helfe ehrenamtlich in nem Tierheim mit, da haben wir den Fall öfter, hatten letztens auch ne wunderschöne Hündin bekommen, 12 Jahre, schon immer bei ihrem Besitzer gelebt der nun verstorben war, sie war gesundheitlich auch nicht mehr so auf der Höhe und sie hat richtig getrauert. Sie konnte die ganze Situation gar nicht verstehen. Zum Glück hat sie noch ein neues Zuhause gefunden.

    Es kann halt jetzt noch ein Jahr oder länger dauern oder schneller gehen..aber ich kenne die Angst vor diesem Tag, da er unweigerlich kommen wird, ob früher oder später. Und wie gesagt, ich weiß auch noch nicht, wie ich dann mit diesem Verlust umgehen werde.
    Vor allem spielt bei mir auch die Angst mit, WIE es passiert- werde ich eines Tages angerufen und meine Eltern sagen mir, dass er morgens einfach nicht mehr aufgewacht ist (oh je, bei dem Thema kommen bei mir auch schon Emotionen auf :heul: )? Oder müssen WIR die Entscheidung treffen, wobei das für mich noch schwerer wäre. Wenn man weiß, es ist die letzte Autofahrt, aber er ahnt nix und vertraut einem..
    Aber er hatte (und hat immer noch!) ein sehr schönes Leben, denk immer daran, manche Hunde haben gar keine liebende Familie, jemand der sie umsorgt.
    Knuddel ihn mal unbekannterweise von mir wenn du dann in 14 tagen wieder an die Ostsee fährst und sag bescheid, wies ihm geht.
     
  13. Tarja

    Tarja Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    @MeeriSandra:hast ne PN
     
  14. Star

    Star Verheiratet!!!

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    7
    hallo ihr lieben.. hatte vorhin nocheinmal mit mutti telfoniert. sie sagt das er interesse am futter hatte und das er wenn sie kommt aufspringt und raus möchte... :rofl:
    es ist immer so ein hoch und ein tief ,zwischen freude das es ihm besser geht und bangen wenns wieder schlechter geworden ist..

    ich möchte ihn in 14 tagen auf jeden fall noch sehen,das weiss er auch...das wetter soll kühler werden,ich denke da wirds ihm besser gehen.die hitze macht ihm sehr zu schaffen.
    ich habe mich noch nie so auf kühle tage gefreut, im sommer ,wie jetzt.

    es tut so weh wenn einem klar wird,das die letzte zeit angebrochen ist...nach 14 jahren.
     
  15. #14 TrüffRosiFridKasi, 31.07.2008
    TrüffRosiFridKasi

    TrüffRosiFridKasi Guest

    hallo star,

    mein hund wurde vor knapp 2 monaten eingeschläfert. beeti wurde knapp 15 jahre.
    ich wohne etwa 600km von meinen eltern entfernt und fahre bloß alle paar monate hin. ostern war ich zum letzten mal da und war schon sehr anhänglich. kennt man so gar nicht. er sah aus wie ein labrador. ich war sogar bei seiner geburt dabei und natürlich bei der schwangerschaft. es viel mir auch schwer. im frühjahr meinte der ta "der hält sich wacker, bis nächstes jahr wird es was" juhu, großes aufatmen. in der hitzphase ging es ihm schlechter. die hüfte. der konnte gerade noch aufstehen und dann ging es nicht mehr. wollte weder trinken noch fressen. meine eltern haben mir nichts erzählt (war kurz vor der zwischenprüfung und der geburt meiner merri-babies). am tag meiner prüfung hat es meine mama mir abends erzählt. die welt ist zusammen gebrochen. jetzt geht es langsam. es ist noch zu irreal. ich fahre morgen nacht nach hause. mal sehen wie der erste besuch ohne beeti ist. mein freund ist dabei. zum glück ist er auf unseren hof begraben. wir haben einen großen alten bauernhof, da geht das.
    wünscht mir glück!
     
  16. Star

    Star Verheiratet!!!

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    7
    ich wünsche dir ganz viel glück und kraft...gerade eben telefonierte ich wieder an die ostsee. dusty gehts eigentlich gut. es ist ja nicht so das er total im sterben liegt,aber er hat abgebaut seit dem vorfall am 28.8..und wenn man es real sieht,bleibt nun nicht mehr ewig zeit.. sein herz wird nicht besser werden und mit den tabletten gibts nur eine bessere lebensqualität auf zeit ( ich hoffe sehr auf längere zeit )..

    ich war die allererste die ihn damals als welpe im arm hielt und möchte ihn,wenns soweit ist,auf seinen letzten gang begleiten und da sein.das ist mit mein grösster wunsch den ich habe.und das er ruhig und friedlich gehen kann... aber noch nicht!!!


    ich habe ein schönes bild auf meinem handy,ich muss mal sehen wie ich es hier reinbringen kann.möchte ihn euch gerne mal zeigen,den lieben kerl...
     
  17. Tanja1

    Tanja1 Guest

    Ich versteh dich gut, ich musste heute mit meiner alten Dame zum Tierarzt.
    Sie wird 10 und uriniert seit kurzem bis zu 10 Mal in der NAcht in unsere Wohnung.
    Außerdem ist ihr Bauch ganz angeschwollen, hart und sie hat Schmerzen.
    Bin heute früh sofort zum TA.
    Dort wurde sie sofort geröntgt, Ultraschall gemacht und Blut abgenommen.
    Anhand der Bilder meinte der TA es wäre eine chronische Blasenentzündung und mit ihren Nieren stimmt irgendetwas nicht.
    Morgen kriegen wir alle restlichen Organwerte.
    Ihren Urin muss ich morgen auch nochmal einreichen. Hab richtig Angst um meine kleine Maus :-(
    Hatte schon Angst, es wäre ein Tumor und ich müsste sie einschläfern lassen:-(
    Lieben Gruß
     
  18. Star

    Star Verheiratet!!!

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    7
    @tarja :

    oh das tut mir leid.. ich hoffe der TA kann ihr helfen,das sie ohne beschwerden leben kann.
    ach man warum kann ein tier nicht ohne beschwerden einfach alt sein??....

    dusty gehts heute morgen recht gut,er hat schön seine herzmedikamente genommen...lieber kerl :heart: gleich wird er noch eine kleine piesel-runde gehen.alles schön langsam und vorsichtig.
    zum glück sind meine mutti und ich krankenschwestern und herzerkrankungen sind ja bei tier und mensch recht gleich.

    ich hoffe so sehr auf kühlere tage,da gehts ihm estimmt besser.abends wenns kühl wird, fühlt er sich wirklich wohler...


    weisst du wie man ein bild aus dem handy hier rein stellt???????????????????
     
  19. Star

    Star Verheiratet!!!

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    7
    hallo.. dusty gehts momentan prächtig..die abkühlung ist wie medizin für ihn.er hat mit appetit gefuttert, heute früh, und einen spaziergang gemacht.überhaupt ist er sehr fidel.sogar eine hündin ,seine lange alte freundin , wollte er bespringen :rolleyes:

    wie geht das ,ein bild direkt vom handy, hier ins forum zu stellen ???????????????????????????????
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ponchini, 04.08.2008
    ponchini

    ponchini Guest

    Hallo,
    alte Hunde sind bei Hitze empfindlich. Wenn Dusty jetzt wieder gut drauf ist, hast du gute Karten, dass er noch lange lebt und sich gut fühlt. Denn so eine "Affenhitze" wie in der letzten Zeit gibt es ja nicht oft in diesen Breitengraden.
     
  22. #20 manu-tg, 04.08.2008
    manu-tg

    manu-tg Guest

    schön, das es dusty besser geht.
    ebend die hitze macht allen zu schaffen. :runzl:

    er ist stark und wird es noch lange aushalten.

    wir drücken die daumen, O.K.

    manu-tg :winke:

    p.s. bild von handy hier rein, keine ahnung !!!
    ich hoffe, dir hilft jemand hier im forum !!!!!
     
Thema:

Unser Hund Dusty

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden