unser erster Eigenbau

Diskutiere unser erster Eigenbau im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, innerhalb von 2 Tagen ist unser erster Meeri eigenbau entstanden, Grundfläche: 1,20 x 85 cm hier mal ein paar Bilder zu der Entstehung...

  1. #1 kleinKaramell, 04.09.2011
    kleinKaramell

    kleinKaramell Guest

    Hallo, innerhalb von 2 Tagen ist unser erster Meeri eigenbau entstanden,
    Grundfläche: 1,20 x 85 cm

    hier mal ein paar Bilder zu der Entstehung

    das Material
    [​IMG]

    Schritt 1: Untergerüst und Bodenplatte
    [​IMG]

    Schritt 2: die Pipi-Isolierung ^^
    [​IMG]

    Schritt 3: Die Wände
    [​IMG]

    Schritt 4: der Beginn der Rollen (leider habe ich verpennt ein Bild zu machen als die Rollen wirklich dran waren)
    [​IMG]

    FERTIG
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Noodles, 04.09.2011
    Noodles

    Noodles Guest

    Hallo,
    erstmal herzlichen Glückwunsch zum ersten Eigenbau.
    Der ist wirklich schön geworden.
    Allerdings fallen mir sofort drei Kritikpunkte ein, bitte nicht böse sein.

    - Die Größe von 1,20 x 0,85 ist nicht besonders groß für 2 Schweinies, wobei besonders die Länge etwas mehr sein könnte.

    - Der hohe Rand macht es für die Schweine unmöglich, etwas aus ihrer Umgebung mitzukriegen.
    Ich fände es schöner, wenn die vordere Wand aus Plexiglas wäre, so dass die Beiden auch sehen können, was ihr so macht.

    - Ich hätte den EB nicht auf den Fußboden gestellt, sondern ihn mit Beinen versehen.
    In Verbindung mit einer Scheibe vorne verstärkt sich so der Kontakt zur Umwelt und es wäre leichter, die Schweine rauszunehmen und den EB zu reinigen.

    Vielleicht helfen euch diese Anregungen beim Bau des nächsten Geheges. :fg:
     
  4. BeeNY

    BeeNY Guest

    hallo,

    ich finde dein Eigenbau auch schön. Größe ist nicht perfekt, aber ausreichend. Aber ich würde die Pipi-Isolierung noch optimieren, sodass in die Ritzen keine Flüssigkeit eindringen kann.

    Zeig mal wie das ganze inkl. Einrichtung und Schweinchen aussieht :)

    Ganz liebe Grüße
     
  5. #4 Gohenad, 04.09.2011
    Gohenad

    Gohenad Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    45
    Hallo,

    sehr ordentlich habt ihr das gemacht.

    Die Größe finde ich auch, mh, grenzwertig. Für zwei Schweine vielleicht gerade so okay, aber die Haltung von zwei Babymädels ist eben auch nicht ideal, sodass eigentlich ein erwachsener Kastrat nötig wäre, für den in dem Stall aber kein Platz ist.

    Ich hatte auch erst eine hohe vordere Wand, habe das aber schnell gegen niedriges Plexiglas ausgetauscht. So kann ich die Schweine beobachten und sie mich ;-) Die Bindung lässt sich so besser aufbauen, die Tiere leben nicht in ihrer eigenen, abgeschotteten Welt.

    Den Standort am Boden finde ich nicht schlimm, habe ich auch. So kann man den Wutzen Auslauf geben (wenn man ein Türchen in den EB baut) ohne sie dafür fangen zu müssen (-> Stress)

    LG
     
  6. #5 Placebo., 04.09.2011
    Placebo.

    Placebo. Dampfnudel

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    45
    Huhu,

    der Eogenbau ist mit den Maßen 1,20m x 0,85m viel zu klein. Pro Schwein rechnet man 0,5qm Fläche + Auslauf. Rechne mal nach, wieviel qm dein Eigenbau hat - das reicht leider vorne und hinten nicht. :(

    Du hättest dich lieber im vorraus informieren sollen über die Größen, die ein Meerschwein braucht. Nun hast du Geld mehr oder weniger "ohne Grund" rausgeschmissen für einen Eigenbau, der zwar ordentlich gemacht, aber zu klein für die beiden Wutzen sind.

    Zudem sind 2 Babynäschen keine optimale Konstellation - das wäre so, als hättest du mit einer Freundin ohne Eltern gelebt. Woher sollen die kleinen denn lernen, ein meerschwein zu werden? Es ist kein Erwachsener Artgenosse da, der sie beschützt und der ihnen zeigt, wie es funktioniert, ein Schwein zu sein. Schade, denn heraus kommen 2 Mädels, die nie gelernt haben wie das Sozialverhalten eines Schweins funktionieren und somit schlecht sozialisierbar sind, falls man eine größere Gruppe haben möchte oder das übriggebliebene Abgegeben werden muss, weil eins gestorben ist - oder eben auch, wenn man dann eines dazusetzt als neues Partnertier. Doof gelaufen würde ich sagen...

    Also meiner Meinung nach musst du noch ne ganze Ecke zur Meerschweinchenhaltung dazulernen. Ich würde dich dringendst bitten, auf meinem Blog (http://superlativemeerschweinchen.blogspot.com) den Punk "artgerechte Me(h)rschweinchenhaltung" anzuklicken und dir alles, was dort steht, durchzulesen!

    Vielleicht nimmst du dir dann ein Herz, baust einen artgerechten Eigenbau und packst noch ein älteres Tier (am Besten einen Kastraten) dazu, damit die Babys erzogen werden können.
     
  7. #6 Moore-Schweinchen, 04.09.2011
    Moore-Schweinchen

    Moore-Schweinchen Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.02.2011
    Beiträge:
    1.016
    Zustimmungen:
    0


    :hand:
    Bin völlig deiner Meinung.
     
  8. #7 Fränzi, 04.09.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.09.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Hallo

    Wie Du siehst, stösst Dein Eigenbau leider nicht auf viel Zustimmung, denn das Ganze ist viel zu klein. Schade, dass Du Dich nicht vorher ausgiebig informiert hast, bzw. ich befürchte, Du hast total falsche Informationen oder gar keine Informationen von Deiner Züchterin erhalten.

    Viele Züchter sind leider nicht auf der aktuellen Höhe, was artgerechte Meerschweinchen-Haltung betrifft, d.h. sie wissen häufig nicht, wie man ein Meerschweinchen-Rudel artgerecht hält. Die Zeiten von zwei kleinen Babys im viel zu kleinen Käfig/EB sollten eigentlich langsam vorbei sein!:schäm:
    Die falsche Haltung in viel zu kleinen Zuchtboxen wird aber leider von Anfängern häufig als Mass angenommen, wie man Meerschweinchen halten kann, wenn man sich nicht ganz gründlich und sorgfältig vorher informiert.

    Obwohl Du zwar schon ein paar Monate hier im Forum bist, hast Du offenbar die wichtigen Informationen doch nicht mitgekriegt.

    Hier mal in Kurzform als Zusammenfassung:
    * Fremdforenlink entfernt*

    Placebo hat Dir ja bereits auch einen Link angegeben mit Grundlagen-Infos und für noch ausführlichere, sachkundige Informationen kannst Du bei den Nager-Infos Diebrain nachlesen, was Meerschweinchen brauchen.

    Auf jeden Fall ist Dein Einstieg mit zwei ganz kleinen Babys und einem viel zu kleinen Eigenbau leider gründlich schief gegangen.
    Deine Babys können sich mit solch einer Haltung auf Dauer nicht wohlfühlen, denn sie haben viel zu wenig Platz und dürfen keine artgerechte Rudelhaltung kennenlernen.

    Als erste Massnahmen schlage ich Dir:

    - den vorderen Teil des EB sofort wieder entfernen/raussägen

    - einen Dauerauslauf vorne dranhängen, damit die Fläche insgesamt mindestens 1.5, besser aber 2 Quadratmeter beträgt

    - einen erwachsenen Kastraten, besser noch einen Kastraten und älteres Mädel dazuholen, damit Deine Schweinchen artgerecht leben dürfen.

    @An die Züchter, die hier mitlesen:

    Bitte informiert Euch über artgerechte Haltung und gebt Euren Kunden korrekte Informationen, damit sie ihre Schweinchen artgerecht halten.

    Die Abgabe von zwei ganz jungen Baby-Schweinchen ist nicht artgerecht und bedeutet sehr viel Stress für die armen Kleinen, so dass es mich nicht wundert, dass sie bereits schon Haarlinge haben!
     
  9. #8 perle3103, 04.09.2011
    perle3103

    perle3103 Guest

    Kann ich mich leider nur anschließen:

    Mach einfach das vordere Brett ab, bau es lieber als Bodenplatte um die Ecke und gib den Schweinchen mit Plexiglas den vollen Durchblick.

    Dann noch ein älteres Schweinchen (Kastrat) dazu und die Sache ist geritzt ;-)

    So, nun Pläne machen und morgen gleich in den Baumarkt! ;-) Das Prinzip ist super, nur noch etwas verbesserungswürdig.:engelteufel:

    Viel Erfolg!!
     
  10. Lucylu

    Lucylu Schweinchenmama

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    71
    Hallo :winke:
    Wieviele Schweinchen wohnen im EB?
    Von der Grösse ist er wirklich an der Grenze.

    Ich würde die vordere Wand durch Plexiglas ersetzen.
    Die Schweinchen gewöhnen sich schneller an euch, wenn sie wahrnehmen können was um sie geschieht.

    Würde ich auch empfehlen.
    Die Seiten abdichten mit Aquariumssilikon.
    Der Urin sickert sonst überall hindurch.

    Ich hoffe, du bist nicht all zu sehr enttäuscht über so viele Kritikpunkte. :wavey:
     
  11. #10 Küsschen, 04.09.2011
    Küsschen

    Küsschen Schweini-Süchtig

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    1.440
    1,20 x 0,85 ergibt aber 1,02qm! Deiner Rechnung nach reicht es eben sehr wohl für 2 Schweinchen. Die hätten nämlich 0,51qm zur Verfügung. Auslauf werden sie sicher bekommen.

    Von der Größe her finde ich den EB völlig ok!
    Ich persönlich würde nur vorne Plexiglas einbauen, damit ich die Schweinchen besser sehen kann.
     
  12. #11 Fränzi, 04.09.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Rein rechnerisch zwar schon, aber erstens sollte es nicht bei zwei kleinen Baby-Schweinchen bleiben (sie haben ja bereits Haarlinge vor lauter Stress, die armen Kleinen:mist:) und zweitens muss man für artgerechte Rudelhaltung mit mindestens 1.5 bis 2 Quadratmetern rechnen.
    Je kleiner das Rudel ist (mindestens 3 - 4!), desto mehr Platz braucht es am Anfang.
    Mit grösserem Rudel, 6, 7 oder mehr, relativiert sich dann der Platzbedarf, weil dann ja das Gehege insgesamt genutzt werden kann.
    Auf 1 Quadratmeter ist eine Meerschweinchen-Haltung nun mal nur eine Notlösung, vielleicht vorübergehend kurz möglich, aber ganz bestimmt nicht langfristig.

    2 weibliche Babys ohne erwachsene Begleitung auf viel zu kleiner Fläche (Auslauf ändert daran überhaupt nichts!!) werden sich entweder endlos anzicken und gegenseitig ganz fürchterlich auf die Nerven gehen (= Haarlinge, Milben, Pilz, Bisswunden, etc.) oder halt resignieren und apathisch herumhocken, dick werden und dann später, wenn das erste gestorben ist, äusserst schwer zu vermitteln sein, weil solche nicht sozialisierten Schweinchen kaum noch in ein Rudel zu integrieren sind, s. die vielen Beiträge über unverträgliche Zicken.

    So oder so ist solch eine Baby-Haltung von Grund auf völlig falsch... leider verursacht durch eine unkompetente Züchterin, die sich nicht die Mühe macht, sich weiterzubilden und sich über artgerechte Haltung zu informieren.
    Ich richte den Vorwurf deshalb in erster Linie nicht an die kleine Karamelle (gut, zuerst Information und erst hinterher Bau und Anschaffung wäre natürlich schon besser gewesen...), sondern vor allem an die Züchterin, welche falsch informiert hat, wohl auch nicht aus bösem Willen, sondern einfach aufgrund von fehlender Information.
    Aber fehlende Information ist in der heutigen Zeit des Internets keine Ausrede mehr...

    Es bewegt sich dermassen viel bei der Kleinsäuger-Haltung, dass man eben nicht einfach so weitermachen kann wie in den letzten 20 Jahren... ein bisschen Anstrengung und Weiterbildung sollte man schon aufbringen, wenn man Meerschweinchen vermehren will.
     
  13. #12 kleinKaramell, 04.09.2011
    kleinKaramell

    kleinKaramell Guest

    also das ist eine ziemlich unfaire Unterstellung muss ich einmal sagen. Ich habe die kleinen gestern vom Züchter bekommen und leider direkt mit Haarlingen.
    Scheinbar hast du den Thread ja gelesne in dem ich davon erzählt habe, also müsstest du doch eiegntlich wissen dass es wohl nciht am eigenbau liegt dass sie diese bekommen haben.

    Acuh möchte ich mich gerne gegen den Vorwurf erwähren dass ich mich nciht informiert habe. Ich bin keine Tier-Anfängerin und habe aus diesen Gürnden mir Informationsquellen gesucht die ich für kompetent hielt (da den guten Gu-Ratgebern und ZH Personal ich seit 10 Jahren kein Wort mehr glaube...)
    hier die Seiten auf denen ich mich informiert habe:
    http://www.meerschweinchen-ratgeber.de/
    http://meerschweinchen.nagetiere-online.de/

    wenn ich mich nach diesen richte ist mein Eigenbau ja shcon über dem Mindest-Maß.
    Auch ist noch eine zweite Etage geplant, nur noch nciht eingebaut da ich den kleinen Würmen in dem ersten monat so viel noch nciht zumuten wollte.
    Die Höhe der Asuenwände habe ich bewusst so gewählt. Sie stehen in einem Wohnraum und in keinem sonder-Tierzimmer und da eine zweite Etage rein sollte wollte ich verhindern das die kleinen Racker Nachts sich selbst Zustazauslauf verschaffen und am Ende doch ein Kabel finden oder etwas anderes was man lieber nciht fressen wollte.

    Das mit dem Plexiglas habe ich als der Käfig fertig war auch gesehen, momentan ist übergangsweise eine Lichterkette (ja sehr behelfelsmäßig... aber war die schnellste Lösung, bis ich es zu einem passenden Geschäft schaffe um eine Wandlampe anzubringen) als zusätzliche Lichtquelle über dem Käfig angebracht.
    ein Plexiglas Fenster sollen sie aber bekommen (sobald wir die passende säge haben und teures Plexiglas) aber keine Front (ich finde so sitzen sie zu sehr auf den Präsentierteller... und wie gesagt es ist in einem wohnraum und ich denke nicht dass sie uns "Monster"den ganzen Tag sehen wollen) Es soll aber gemacht werden, wie gesagt.

    Ich muss sagen ich finde es rehct unshcön, wie sich hier hochgeschaukelt wurde, ebvor mir die Gelegenheit gegeben wurde etwas zu sagen, wie gesagt eine 2. Etage sollte noch auf jeden Fall hinein, wodurch sich mehr Fläche ergibt, auch bin ich nicht einfahc zu einen Züchter gerannt ohne mich vorher zu informieren. Ein solches Verhalten wirkte auf mich muss ich sagen beim ersten Lesne als eine ziemliche Attacke und ich musste echt schlucken.
    Daher würde ich gerne manchen Usern die sofort verbal etwas "draufgeschlagen" haben (man muss nicht 10 mal die selbe Information schreiben sowas wirkt auf eine Einzelperson shcnell als wäre sie in die Ecke gestellt worden) etwas sagen: wäre ich eine Tierhalterin die sich nciht informieren würde, wäre ich nciht in diesem forum, wäre ich jemand gewesen de rin der Zoohandlung nebenan sich einen der Hamsterknaste gekauft hätte und erst rehct nicht in einem solchen Forum angemeldet. Vielleicht denkt ihr besonders über letzetn Punkt nach, wenn das nächste Mal ein Neuling einen Fehler macht... es wäre für diesen sicher angenehmer und er würde sich eher eure Hinweise zu Herzen nehemn anstelle tot unglücklcih und fluchtartig das Forum zu verlassen (denn etwas was wie eine Attacke aufgefasst werden kann [ich weiß dass ihr es nur gut meintet, dennoch kann soetwas shcnell im Internet wo jede Mimik und Betonung fehlt so aufgefasst werden], sorgt shcnell dazu dass jemand sich liebe rzurück zeiht anstelle an den Fehlern zu arbeiten)

    MFG
     
  14. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    975
    Zustimmungen:
    378
    Also ich muss KleinKaramell nun auch mal Unterstützung geben.

    Mir fällt in diesem Forum zunehmend die schwindende Toleranz und ein agressiver Angriffston auf. Die, die sich sowieso leiden können, werden beweihräuchert; alle anderen, die vermeintlich etwas falsch gemacht haben, werden sofort niedergeschrieben und zwar so, dass es weh tut und verletzend ist.
    Manche haben die (Tier)Weisheit mit Löfeln gefressen, alle anderen sind gleich Tierquäler.
    Ich musste das nun einfach loswerden. Bin schon so lange in diesem Forum, aber das gefällt mir nicht!!!

    Gruß

    Hexle
     
  15. #14 Noodles, 04.09.2011
    Noodles

    Noodles Guest

    Da gebe ich dir Recht.
    Gegen sachliche Kritik / Anregungen ist wohl nichts zu sagen.
    Aber manche Beiträge bestehen nur aus Vorwürfen und Unterstellungen.
    Dabei gehe ich davon aus, dass Schweinehalter, die sich hier anmelden, nur das Beste für ihre Tiere wollen.
    Dass es dann nicht immer optimal ist, mein Gott, es gibt immer die Möglichkeit etwas zu verbessern.
    Man muß den Leuten nur die Chance lassen und sie nicht gleich demotivieren.
     
  16. #15 Fränzi, 04.09.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Ich finde hier aber nur sachliche Kritik, Anregungen und konkrete Verbesserungsvorschläge. Kein Mensch macht hier Vorwürfe, von Unterstellungen schon mal gar nicht zu reden (bzw. meine Vorwürfe gehen an die Adresse der Züchterin, nicht der Halterin).

    Es ist immer das alte Lied: Wenn man nicht gleich "Hurra, wie toll, super" schreiben kann, wird das sofort als böswillige Unterstellung, Angriff und Aggression interpretiert.
    Wieso bitte kann man denn nicht Informationen, die vielleicht etwas überraschend sind, einfach mal entgegen nehmen, ohne das gleich als Aggression auszulegen?
     
  17. #16 Noodles, 04.09.2011
    Noodles

    Noodles Guest

    Wahrscheinlich hast du es anders gemeint, aber diesen Satz kann man schon als Unterstellung interpretieren.
    Es hört sich nämlich so an, als wäre die Größe des Eigenbaus Schuld an den Haarlingen.
    Vielleicht kommt man mit einem freundlicherem Ton manchmal weiter?:-)
     
  18. Katha

    Katha Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    286
    Ich finde auch, dass durch so etwas eher bewirkt wird, dass bald niemand mehr traut, seinen Eigenbau vorzustellen wenn er nicht 2 qm Platz pro Schwein hat. 1 qm für zwei Schweinchen ist eben nicht viel zu klein, sondern das, was man hier als Mindestmaß empfiehlt.

    Zum Thema Züchter, die Babyschweine zusammen abgeben: Eine Bekannte von mir hat von einem Züchter, von dem ich das nicht gedacht hätte, zwei junge Babyböcke bekommen, die auch in nem normalen Käfig leben. Soweit ich weiß wusste der Züchter das sogar. Von daher ist es nicht verkehrt, darüber aufzuklären, dass das nicht richtig ist und man kann da nur hoffen, dass Züchter das lesen. Ich weiß nur nicht, ob das in so einem Thread Wirkung hat?!

    Meine Mädels sind ja auch Geschwister, aber als sie eingezogen sind ist gleichzeitig auch ein erwachsener Kastrat eingezogen, der sich um die zwei gekümmert hat (inkl. "aus dem Haus schubsen" damit er nicht alleine im EB rumsaß ;-)).

    Wenn kleinKaramell sich noch zu einem Kastrat entschließt, gibt es bei dem Eigenbau durchaus Anbaumöglichkeiten, man könnte z.B. einen zweiten, größeren bauen und durch einen Tunnel verbinden o.ä., für den "Müll" ist der Eigenbau also nicht!

    Zu dem Eigenbau: So wie er jetzt abgesichert ist, ist er nicht komplett urindicht, da nur die Bodenplatte mit Folie überzogen ist. Die Rillen zwischen Bodenplatte und Seitenwände muss ebenfalls wasserdicht gemacht werden. Das kannst du mit Aquariumsilikon abdichten ;-)

    Die Plexiglas-Front ist ja in Planung, ich würde schon die ganze Front aus Plexi gestalten, die Schweinchen gucken gerne raus und wenn man es ca. 30 cm hoch macht, dann springt auch garantiert niemand darüber ;-)


    Vielleicht kannst du es so gestalten, dass du dann an der Öffnung eine Weidenbrücken hinstellen kannst, so dass die Schweinchen von alleine rein und raus können? Du könntest so auch einen Dauerauslauf bauen, einfach drumherum ein paar Flickenteppiche und das ganze mit einem kleinen Freilaufgitter umzäunen. Ich hab dieses bunte Freilaufgehege "Joy" und hab damit z.B. einen Zimmerbereich abgegrenzt, da da Pflanzen stehen die nicht gefuttert werden dürfen. Die Schweinchen rennen so eine Begrenzung auch nicht um! :-)

    Das mit dem Plexi würde ich schnell machen, da die Schweinchen sich so auch besser einleben und an alles gewöhnen können, so sind sie ja doch sehr abgeschottet von ihrer Umwelt und kriegen wenig mit.

    Berichte mal wie es weitergeht :-)
     
  19. Katha

    Katha Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    286
    Achso: und wenn die Front aus Plexi ersetzt wird, würde ich die Schmetterlinge von dort einfach innen rein kleben da sieht man sie auch schön!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 bettie, 04.09.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.09.2011
    bettie

    bettie Guest

    Mich hat beim Lesen gerade eher die Wiederholung geschockt. Da schreibt einer, dass der Platz zu klein ist. Dann schreibt es der Zweite nochmal. Und ein Dritter und ein Vierter. Beim fünften Mal dachte ich mir dann auch schon: "Was soll das?"

    Ich denke, alle die hier Kritik geäußert haben, haben das sachlich getan und mit dem richtigen Ziel, den Schweinchen zu besserer Haltung zu verhelfen. Aber manches kommt mir auch echt übermäßig dramatisiert vor (da kommen haltlose Unterstellungen aus dem Nichts!). Wirklich unschön. Und der TE wurde zwischendurch KEINE Chance gegeben, mal auf die Kritik einzugehen.

    Dumm gelaufen. Nur leider läuft es immer wieder so. Und es sind häufig dieselben User, die immer und immer wieder für Wiederholungen sorgen, die irgendwann nur noch auf taube Ohren stoßen. Und dann wird sich gewundert, warum nichts von den Vorschlägen umgesetzt wird.
    Man. Das finde ich echt schade, denn damit ist niemandem geholfen. Erst recht nicht den beiden Schweinchen.

    Ich finde den EB sowie die Zweier-Haltung übrigens auch nicht geeignet. Aber das tut nichts zur Sache, dass hier meiner Meinung nach dennoch vollkommen unnötigerweise wiederholt wird - was letztlich nur blockt und vergrault. SO erreicht man sein Ziel nicht.
     
  22. #20 Bienchen2011, 04.09.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.09.2011
    Bienchen2011

    Bienchen2011 Guest


    Ich kann dem nur zustimmen-deshalb habe ich mich auch aus diesem Forum zurückgezogen.

    @kleinKaramell: Laß Dich bitte Dich ärgern. Leider ist da hier oft so! Anscheinend sind einige hier mit dem "goldenen Meerie-Löffel" im Mund geboren..Es wird ohne Nachzudenken "draufgehauen"-ich empfinde das genauso.Du hast einen sehr guten Anfang mit dem Stall gemacht, Du überlegst Dir z.B. auch das mit einer Etage etc.-das finde ich gut.Und Auslauf bekommen die Kleinen ja wohl auch noch, wenn sie sich eingewöhnt haben.
    Liebe Grüße!
    Bienchen
    P.S. Wenn ich das schon lese Zitat: "...die armen Kleinen.." Waaah!
     
Thema:

unser erster Eigenbau

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden