Unmengen an Maden im Bioheu?!?

Diskutiere Unmengen an Maden im Bioheu?!? im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Und noch ein Heu-Thread von mir. Habe ein Jahr lang ein Bio-Heu aus dem Allgäu gefüttert und war sehr zufrieden, vor allem, weil damit die...

  1. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    Und noch ein Heu-Thread von mir.

    Habe ein Jahr lang ein Bio-Heu aus dem Allgäu gefüttert und war sehr zufrieden, vor allem, weil damit die Blasengries Problematik bei Hannah komplett zur Ruhe gekommen war. Außerdem liebten alle Schweinchen das Heu. Heumuffel lernten es schätzen. Meine Asketen ließen dafür schon auch mal Frischfutter liegen.

    Der Kontakt mit dem Hof war auch immer sehr nett.

    Das erste Paket der neuen Ernte wurde allerdings von Schweinskes mit Misstrauen behandelt. Es roch nicht besonders lecker, die Schweinchen mochten es nicht, es gab plötzlich viele Motten in meiner Wohnung und eines Tages krochen Dutzende von Maden die Wände meines Eigenbaus hoch!!! Habe dann den ganzen Karton auseinandergenommen und noch viel mehr von dem ekligen Getier gefunden. Außerdem kleine schwarze Käferchen, über die ich mich in der Wohnung schon sehr gewundert hatte...

    Leider hatte ich zwei riesige Kartons bestellt. Die flogen sofort aus der Wohnung...

    Auf Anfrage beim Versender wurde mir erklärt, das mit den Maden und Motten sei völlig normal. Die hätte man auf dem Heuboden auch. Es würde erst im Oktober wieder besser damit.

    Habt Ihr ähnliche Erfahrungen? Gibt es eine Alternative? Ist der Umgang des Erzeugers mit dem Problem ok?

    Ich war sehr ärgerlich. Andererseits hätte ich gerne wieder dieses tolle Heu für meine Schweinchen. Suche seither eine neue und gleichwertige Alternative ohne Motten/Maden/Käferchen und finde das sehr schwierig.

    Lg. N
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elvira B., 26.09.2015
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.460
    Zustimmungen:
    4.844
    AW: Unmengen an Maden im Bioheu?!?

    Futtermotten hab ich immer mal im Heu eine oder zweie, das is kein Problem, aber dieses Jahr hatte ich auch Maden im Heu :mist: ich habs sofort entsorgt und den Stall sauber gemacht, alles raus.

    Ich hole das Heu immer in meiner TA-Praxis, da gibts nur kleine Pakete und es ist eigentlich so, wie man sich Heu vorstellt.

    Naja, Heu lebt halt, aber Maden im Heu geht gar nich.
     
  4. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    AW: Unmengen an Maden im Bioheu?!?

    Mein Heu vom Heubauern lagert auch auf einem Heuboden,er holt es immer erst runter wenn ich komme.
    Sind Rechteckballen und ich hatte noch nie Motten und schon gar keine Maden oder Käfer im Heu.Da müßte wohl mal der Heuboden sauber gemacht werden.
    Klar wenn es wieder kälter wird geht das Ungeziefer kaputt,ist wahrscheinlich durch die extreme Hitze dies Jahr etwas aus der Kontrolle geraten.
    Würde das aber bei mir auch nicht haben wollen.
    LG Hanni
     
  5. #4 meerschweinchen82, 26.09.2015
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    AW: Unmengen an Maden im Bioheu?!?

    Es waren wahrscheinlich Mottenlarven, oder? Wenn es sehr viele waren, hätte mich das auch geekelt. Motten habe ich auch immer mal im Heu. Ich lagere es deshalb draußen. Sehr viele sind es aber nicht.
     
  6. #5 Panya, 14.10.2015
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2015
    Panya

    Panya Streichelzoo-Besitzerin

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    6
    AW: Unmengen an Maden im Bioheu?!?

    Wir machen unser Heu selbst und lagern es auf dem Heuboden über dem Pferdestall. Diese komischen Motten/Maden hab ich auch schon hin und wieder gesehen. Heu ist eben ein Naturprodukt. Wie schon gesagt wurde - es lebt. Normalerweise konzentrieren sich die Biester aber auf einzelne Stellen. Ein Heuballen, der einen halben Meter daneben liegt, kann schon wieder völlig in Ordnung sein. Damit ist nicht das ganze Heu schlecht, nur ein oder zwei Ballen. Wir haben die Pferde (und damit selbst gemachtes Heu) seit 19 Jahren und haben uns noch nie wegen ein paar Motten verrückt gemacht. Zumal es wie gesagt selten vorkommt. Zur Veranschaulichung - bei einer Ernte von 500 Rechteckballen sind vielleicht mal 3 oder 4 dabei, wo es sich die Motten gemütlich gemacht haben. Das hat auch nichts mit sauber machen zu tun - wir reinigen den Heuboden jedes Jahr vor der Ernte ordentlich.
    Das passiert einfach. Ich würde nicht gleich den Lieferanten wechseln. Wenn es häufiger auftritt, ja. Aber nicht, weil du einmal das Pech hattest, das Wohnzimmer dieser Viecher geliefert zu bekommen.
     
  7. #6 Manu911, 14.10.2015
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.459
    Zustimmungen:
    704
    AW: Unmengen an Maden im Bioheu?!?

    Klar das kann passieren und spricht auch nicht für generell schlechtes Heu, ich finde aber, dass der Umgang des Lieferanten mit dem Problem entscheidend ist. Wenn es so selten vorkommt, dann sollte man Kulanz spielen lassen, sich ggf. ein Foto des Befalles zeigen lassen und Ersatz liefern oder Geld rückerstatten. Lässt man aber den Kunden auflaufen und mit seinem "Problem" alleine indem man das Problem abtut und so tut als übertreibe der Kunde maßlos, dann wäre bei mir der Spaß auch vorbei. Erst Recht wenn man schon länger dort Kunde ist.

    Ansonsten ist das Heu sicherlich nicht schlecht wegen aber man hat halt im Anschluss die ganze Bude voller Motten und das wieder los zu kriegen dauert seine Zeit. Hatte ich auch dankenswerterweise schon. Aktuell habe ich Glück und damit keine wirklichen Probleme, mal hier und da ne Motte aber keinen Massenbefall.
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Panya

    Panya Streichelzoo-Besitzerin

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    6
    AW: Unmengen an Maden im Bioheu?!?

    Das stimmt natürlich auch. Zumal es sich um eine für den Lieferanten im Verhältnis lächerlich kleine Menge Heu handelt...
     
  10. #8 Katrina, 14.10.2015
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.666
    Zustimmungen:
    2.178
    AW: Unmengen an Maden im Bioheu?!?

    Jaja, die lieben Mottenlarven ;)

    Die mögen wir auch gaaaanz doll :rolleyes:

    Aber die letzte/aktuelle Heulieferung ist diesbzgl. auch besser. Hier schwirrt mal eine Motte rum, aber Larven habe ich bisher keine gesehen. Die letzte Lieferung war da leider anders, aber es ist eben leider, leider normal. Ich sammel dann auch fast täglich 1-2 Larven ein, brrrr...
     
Thema: Unmengen an Maden im Bioheu?!?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. made im stall heu meerschweinchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden