Unerwarteter Nachwuchs

Diskutiere Unerwarteter Nachwuchs im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Haben vor ca. einer Woche 2 Meerschweinchen gekauft - ein unkastriertes Männchen und ein trächtiges Weibchen (das haben wir erst beim...

  1. #1 Blümchen&Lilli, 01.09.2015
    Blümchen&Lilli

    Blümchen&Lilli Guest

    Hallo! Haben vor ca. einer Woche 2 Meerschweinchen gekauft - ein unkastriertes Männchen und ein trächtiges Weibchen (das haben wir erst beim Tierarzt erfahren)... nun gab es gestern schon Nachwuchs: 2 Babys - Geschlecht bisher unbekannt.
    Heute war das Männchen beim Kastrieren - der TA meinte, er ist trotzdem noch 2 Wochen zeugungsfähig und wir sollen ihn deshalb solange separat halten. Hoffe er hat nicht das Weibchen nach der Geburt gleich wieder gedeckt - haben ihn seit gestern mittag separat gehalten.
    Haben im Garten einen doppelstöckigen Stall und davor das Freilaufgehege. Nun ist das Weibchen mit den 2 Babys oben und unten separat das Männchen. Wollen noch einen Holzboden im unteren Teil einbauen, da momentan unten kein Boden - sondern direkt die Wiese - ist. Haben nun Handtücher drunter gelegt - wegen der Wunde soll ja kein Einstreu oder Stroh rein... Oder sollen wir ihn bei den Temperaturen (jetzt hat es nur noch 15 Grad -gestern war es noch doppelt so heiß) lieber ins Haus holen in einen separaten Käfig? Wie lange darf kein Einstreu verwendet werden?
    Sollen wir die Babys vorerst in Ruhe lassen oder kann/darf/soll man sie schon rausholen? Müssen sie unbedingt gewogen werden? Fressen sie schon genau das gleiche Futter wie die Großen? Oder spezielles Aufzuchtfutter oder so? Ab wann sollten wir beim TA ihr Geschlecht bestimmen und kastrieren lassen? Können nachher wieder alle zusammen gehalten werden oder vertragen sich die Böcke generell nicht - auch wenn sie kastriert sind? TA meinte, dass die Väter (sofern er überhaupt der Erzeuger ist) auch teilweise ihre männlichen Nachkommen attackieren und beißen...?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 meerschweinchen82, 01.09.2015
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    AW: Unerwarteter Nachwuchs

    Das Männchen muss nach dem Kastrieren 6 Wochen separat sitzen. Manche sagen auch 4 Wochen, aber 2 Wochen wären mir zu wenig. Wenn der Stall keinen Boden hat, sehe ich die Gefahr eher darin, dass sich ein Tier (Marder) in den Käfig graben kann. Das ist vor Kurzem einer Freundin passiert. Auf dem Boden könnte es auch etwas kühl sein. Ich habe meine Tiere nach dem Kastrieren trotzdem wieder auf Einstreu gesetzt, das war kein Problem.
    Die Babys würde ich jeden Tag wiegen, damit man schnell genug merkt, wenn eins zu wenig Milch bekommt. Falls Böcke dabei sind, kann man sie mit etwa 250 Gramm frühkastrieren lassen. Dann müssen sie danach nicht getrennt werden, sondern können bei der Mama bleiben. Das machen allerdings nicht alle Tierärzte, aber vielleicht findest Du einen guten über das Forum.
    Ob sich alle Schweinchen zusammen gut verstehen, ist immer schwer vorauszusagen. Eine Freundin hält 2 Böcke mit einem Weibchen, was ich zwar nicht optimal finde, aber es scheint gut zu klappen.
     
    1 Person gefällt das.
  4. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    AW: Unerwarteter Nachwuchs

    Hallo und herzlich Willkommen! :-)

    Hier ist leider einiges schief gelaufen. Nun heißt es retten, was zu retten geht.

    Der Bock bzw. jetzt Kastrat muss 6 Wochen von Weibchen getrennt bleiben. 2 Wochen ist auf jeden Fall zu wenig. Nach 6 Wochen kann er bedenkenlos zu den Mädchen gesetzt werden. Du musst jedoch davon ausgehen, dass du in 68-72 Tagen erneut Nachwuchs begrüßen darfst. Weibchen sind sofort nach der Geburt wieder aufnahmefähig und die Böcke nutzen diese Chance oft erfolgreich, was für das Weibchen natürlich eine große Belastung ist.

    Der Stall ist vermutlich ein handelsüblicher und damit leider so oder so gar nicht geeignet. Zu klein, zu große Gitterabstände, zu dünnes Holz. Am besten legt ihr selbst Hand an und baut oder lasst bauen. Ein Außengehege muss zu allen Seiten vor Raubtieren geschützt werden. Es darf niemals ohne Schutz von unten auf der Wiese stehen. Eine Nacht kann schon eine Nacht zu viel gewesen sein. Eine isolierte Schutzhütte (oder dickes Holz) ist ebenso zwingend notwendig. In ganzjähriger Außenhaltung sollte das Rudel aus mindestens 4 Tieren bestehen. Das Gehege müsste also pauschal 2x2 Meter betragen, die Schutzhütte natürlich kleiner, damit sie diese überhaupt warm bekommen. Am besten liest du mal auf diebrain.de, dort findest du ganz vieles Infos zur Außenhaltung, zur Schutzhütte usw.

    Auf Einstreu darf dein Kastrat direkt. Täglich die Ecke reinigen, die er viel nutzt und schon ist alles gut. Natürlich musst du trotzdem die Wunde kontrollieren. Direkt auf dem (nachts mittlerweile wieder kälteren) Fußboden sollte dein Bursche, der vermutlich auch noch Schmerzen hat, auf keinen Fall sitzen. Da reicht auch kein Handtuch aus. Die Bodenkälte ist zu stark, selbst eine einfache Platte auf dem Boden wäre zu wenig.

    Die Babys darfst du rausnehmen. Wiege sie jeden Tag ungefähr zur gleichen Uhrzeit. Die ersten 2-3 Tage können sie etwas abnehmen, danach muss das Gewicht aber wieder nach oben gehen. Schau mal was sie wiegen, wie zart oder propper sie sind. Evtl. musst du etwas zufüttern.

    Sie futtern direkt bei den Großen mit. Du kannst der Mama aber auch milchförderndes Futter anbieten (Fenchel z.B.) und auch ruhig paar Dickmacher wie Knollengemüse und kernige Haferflocken, Erbsenflocken,... Ich denke das kann sie jetzt gut vertragen.

    Wo kommst du denn her? Wenn du gute, deutliche Fotos der Geschlechter machen kannst, können wir dir bei der Geschlechtsbestimmung gerne helfen. Vielleicht ist ein Züchter oder eine Notstation in deiner Nähe. Wenn dein Tierarzt so schon nicht ganz der Wahrheit entsprechende Infos weiter gibt, zweifel ich die Kenntnis bei der Geschlechtsbestimmung so kleiner Tiere zugegeben an.

    Am besten setzt du dich auch sofort ans Telefon und rufst alle Tierärzte im Umkreis an, ob einer Frühkastrationen durchführt (oder frag mal hier im Forum, ob dir einer empfohlen werden kann). Dann können die Jungs, wenn welche dabei sind, vor Eintritt der Geschlechtsreife kastriert werden und müssen nicht von den Weibchen getrennt werden. Und sie zeugen nicht ungewollt nochmal Nachwuchs. ;) Wenn das Platzgebot und paar Weibchen mehr vorhanden sein, besteht auch Hoffnung, dass du Papa-Kastrat, Weibchen und frühkastrierte Söhne zusammen halten kannst. Es kann aber auch schief gehen. Einen Notfallplan solltest du auf jeden Fall zur Hand haben.

    Solltest du trennen müssen (pauschal mit 250 Gramm und ca. 4 Wochen, aber schwere kleine Babys wiegen natürlich schon früher 250 Gramm und brauchen noch Mama), setze die Jungs bitte UNBEDINGT zu einem erwachsenen Kastraten, damit sie weiter Sozialverhalten lernen. Das heißt der Bube sollte auf jeden Fall 1 Jahr sein und selbst gut sozialisiert sein.

    Das gilt auch bei der Vermittlung, wenn du die Kleinen abgeben musst. Bitte achte darauf, dass die Babys auf keinen Fall nur mit Babys zusammen leben. Ein Erzieherschwein ist unbedingt notwendig. Genauso vermittel am besten in Rudel. Meerschweinchen sind Rudeltiere, ein Rudel beginnt ab 3-4 Tieren, zu zweit sind sie nur ein Paar. Besser als alleine, gar keine Frage- aber ein paar mehr Schweine ist doch irgendwie schweinischer. :-)

    Meerschweinchenfamilien können gemeinsam leben. Die Papas attackieren ihre Söhne normalerweise nicht. Also du solltest auch darüber nachdenken, den Tierarzt zu wechseln und einen zu suchen, der etwas mehr Ahnung von Meerschweinchen hat... Da er jedoch sowieso noch die ganze Aufzuchtzeit getrennt leben muss, brauchst du dir da gar keine Sorgen zu machen.

    Wie alt sind deine beiden Tiere denn eigentlich?

    Ich hoffe, ich habe nun die Fragen alle erwischt. Ansonsten immer raus damit. :-)

    (und ich hoffe, dass dich mein Text jetzt nicht erschlägt ;) )
     
    Herzdame, Finia&Co, B-Tina :-) und einer weiteren Person gefällt das.
  5. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    AW: Unerwarteter Nachwuchs

    Nur zu dem Thema Nachdecken:


    Böckchen können schon unter der Geburt wieder decken, die Wahrscheinlichkeit ist groß dass das Weibchen wieder aufgenommen haben dürfte.

    Woher sind die Tiere denn...wer verkauft Euch ein potentes Pärchen?

    Grüße Sabine
     
  6. #5 Blümchen&Lilli, 02.09.2015
    Blümchen&Lilli

    Blümchen&Lilli Guest

    AW: Unerwarteter Nachwuchs

    Oje, dann warten wir mal ab ob es in Kürze wieder Nachwuchs gibt...
    Die 2 Meerschweinchen die wir gekauft haben sind ca. 3-5 Monate alt. Haben sie bei einer "Hobby-Züchterin" gekauft, die aber selbst wenig Ahnung hatte... vermute die wollte einfach nur die Kastrationskosten sparen... die war sich auch nicht ganz sicher bez. des Geschlechts und garantierte auch nicht dafür, dass sie evtl. schon trächtig sind...
     
  7. Conny

    Conny Pinker Wombat

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    297
    AW: Unerwarteter Nachwuchs

    Ach du Schande, ich kippe fast vom Stuhl wegen so viel Dreistigkeit :ohnmacht:! Überleg dir mal, was du jetzt für Folgekosten und Mühen hast, nur weil die Dame ziemlich unverantwortungslos mit ihren Tieren umgeht. Auf der anderen Seite muss man auch sagen, dass du/ihr die Schweinchen trotz der Unsicherheiten genommen habt.

    Aber du versuchst ja, das Beste aus der Situation jetzt zu machen und lernen kann man immer :-). Den Tipps der anderen kann ich nur zustimmen und wünsche deinen Tieren alles Gute! Mach in Zukunft einen großen Bogen um die besagte Frau.
     
  8. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    AW: Unerwarteter Nachwuchs

    Also sorry, aber da musst Du Dir schon den Vorwurf machen lassen, warum Du bei so einer "Züchterin" überhaupt Tiere gekauft hast? Was hat Dich denn dazu bewogen, von dort Tiere zu nehmen? Weil sie günstig waren?

    Die Ausmaße für solche Käufe kapiert man halt leider erst hinterher und nun hast Du ja echt in den "Glückstopf" gegriffen. Jetzt bleibt Dir nur das Beste daraus zu machen und die Nachkommen die Ihr nicht behaltet wenigstens nicht genauso verantwortungslos abzugeben wie diese Dame. Dazu gehört dann auch die Böckchen aus dem oder den Würfen unter das Messer zu legen.

    Gruß Sabine
     
  9. #8 Heidi*, 04.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.2015
    Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.601
    Zustimmungen:
    353
    AW: Unerwarteter Nachwuchs

    .................sehe ich auch so. Wird nachgedeckt sein zu 99%

    Was ich so dieses Jahr in Sachen Vermittlung erlebe, dass viele Anfragen so in die Preisrichtung 10-15 € pro Wutz gehen. Sogar bei den Kaninchen. Wenn ich da nicht pro Tier schreibe, hatte ich die Verwunderung, dass eins 30€ kosten sollte.
    Man dachte, eins kosten 15 :eek:


    Da ist oft 20 € Tier schon zu teuer....und 30 € kommt nicht mal ne Anfrage in Sachen MS.

    So kommt man allerdings an sogenannte Hobbyzuchten, so bezeichnen diese sich, obwohl wir das ja auch sind, aber mit allem drumrum.....

    So eine Anfrage habe ich gerade, möchte eine kl. Hobbyzucht aufmachen, .....meine weiteren Fragen nach Rasse, Farbe, etc. werden nicht beantwortet....und fragt nur weiblich an....


    Läuft halt unter private Vermehrung, einfach so, und da ......denke ich, kommt man dann eben an sowas.........
     
  10. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    AW: Unerwarteter Nachwuchs

    Das finde ich nicht mehr...ich schreibe meine Preise mit in die Anzeigen rein, wer nicht will, braucht erst gar keinen Termin auszumachen. Ich hatte noch keine Leute bei mir standen, die sich dann gewundert haben, dass der Preis pro Stück wäre.

    Im Grunde zahlen die Leute, die bei der Anschaffung sparen fast alle dann Lehrgeld, was oft über die "erhöhten" Anschaffungskosten hinaus geht.

    Gruß Sabine
     
  11. #10 Hermanns-Harem, 08.09.2015
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1.314
    AW: Unerwarteter Nachwuchs

    Als ich mein Lenchen holte, wusste ich gar nicht, was sie kosten soll - war kein Gesprächsthema ;-)
     
    ulrike gefällt das.
  12. ulrike

    ulrike Schweineliebhaberin

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.697
    Zustimmungen:
    1.256
    AW: Unerwarteter Nachwuchs

    So ist das bei mir auch immer. :-)


    Wenn's dann 100 € gewesen wären, hätte ich dann aber schon eingehakt... ;)
     
  13. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    AW: Unerwarteter Nachwuchs

    Da sind auch den Züchtern die liebsten Kunden, zumindest denjenigen, die auf ein gutes Zuhause wert legen für ihre Wutzen und nicht nach dem Motto Hauptsache weg vermitteln.

    Ich schreibe es trotzdem dazu...wer will kann sich vorher informieren, wer das nicht tut, kann aber später auch nicht sagen, er hätte es nicht gewusst.

    LG Sabine
     
  15. #13 Hermanns-Harem, 08.09.2015
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1.314
    AW: Unerwarteter Nachwuchs

    Ja. ich habe auch extra lange gewartet, weil die Kleine noch so an Mamas Zipfel hing. Auf ein paar Tage mehr kommt es doch wirklich nicht an. Dafür hat sie sich so toll in die Gruppe integriert. Sie wirkt richtig fröhlich und sitzt immer mit Cornelius, Tinchen und vor allem mit der kleinen Lotta zusammen.
    Mist, kam immer noch nicht dazu, Bilder zu machen.
     
    ulrike gefällt das.
Thema:

Unerwarteter Nachwuchs

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden