Und was ist das nun?

Diskutiere Und was ist das nun? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Moin! Habe gestern auch wieder einen Blattfund gemacht... ich kenne dieses Riesenkraut nicht. Weiß einer von Euch, was das ist und ob es...

  1. nati

    nati Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    47
    Moin!

    Habe gestern auch wieder einen Blattfund gemacht... ich kenne dieses Riesenkraut nicht. Weiß einer von Euch, was das ist und ob es essbar ist?

    [​IMG]

    Das Blatt ist echt riesig, meine Hand passt da 4 mal oder so drauf...

    Danke und liebe Grüße, nati
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nellie

    Nellie Guest

    "Klettenwurzel" oder auch "Große Klette" genannt.

    Gruß Nellie
     
  4. #3 Angelika, 25.05.2010
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.019
    Zustimmungen:
    2.895
    Klette, wenn es einen Stamm ausbildet, an dem dann mehrere Blätter wachsen.
    Möglich wäre auch Pestwurz - die wächst wie Rharbarber, alle Blätter vom Boden aus. Pestwurz ist giftig.
     
  5. nati

    nati Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    47
    Dann würde ich wohl letzteres annehmen. M.E. wächst die wie Rharbarber.

    Wenn es Klette wäre, könnte man das füttern?

    LG, nati
     
  6. #5 Angelika, 26.05.2010
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.019
    Zustimmungen:
    2.895
    Pestwurz wächst wie Rhabarber, wird auch wilder Rhabarber genannt, ist aber nicht essbar. Glücklicherweise riecht sie auch nicht besonders gut, so dass wohl wenige verleitet wären.

    Klette ist für Menschen ungekocht giftig. Sie enthält Carboxyatractylosid.
    Ich würde sie daher den Schweinchen nicht füttern.
     
  7. Monkey

    Monkey Guest

    Hi zusammen,

    könnte auch Huflattich sein. Fühlt sich das Blatt beim Zerreiben schleimig an? Dann ist es eher Huflattich als Klette. Bei Klette ist der Stiel in der Regel eher rötlich, beim Huflattich grün. Beide sind auf der Unterseite stark filzig.

    LG
    Angela
     
  8. #7 Angelika, 26.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2010
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.019
    Zustimmungen:
    2.895
    Huflattich ist nicht RIESIG!!!
    Es stehen nur Klette und Pestwurz zur Diskussion - Pestwurz ist am Rhabarber ähnlichen Wuchs und hässlichem Geruch eindeutig zu erkennen.
     
  9. Monkey

    Monkey Guest

    Die Blätter von Huflattich können - auf gut gedüngtem Boden - sehr groß werden; 4 x meine Hand geht durchaus (o. k., ich hab´ kleine Hände...)

    LG
    Angela
     
  10. #9 gummibärchen, 27.05.2010
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Das wäre mir völlig neu, hast du mal Fotos von deinem Huflattich?
     
  11. #10 Angelika, 27.05.2010
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.019
    Zustimmungen:
    2.895
    DEN Huflattich möchte ich auch mal sehen!!!
     
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Monkey, 28.05.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.05.2010
    Monkey

    Monkey Guest

    Mit Fotos ist es derzeit schwierig...

    einmal weil ich derzeit keine Kamera habe, zum anderen findet man so große Blätter nicht oft, später im Jahr sind die Chancen etwas besser - wenn sie nicht vorher von einem mäh-wütigen Bauern oder Stadtgärtner niedergemäht werden. In der beschriebenen Größe (also einer Breite der Blattspreite von ca. 25 -30 cm) wächst Huflattich nämlich vorzugsweise an den Rändern von stark gedüngten Wiesen oder von Fußwegen mit viel "Hundedüngung" - beides gibt es hier in der Gegend reichlich (ich kenn da v. a. in Leonberg ein paar Stellen), allerdings wird, wie gesagt, eben auch gern gemäht.

    Wenn ich so einen Riesenhuflattich bei einem Spaziergang sehe, werde ich mal ein Handy-Foto machen - die Auflösung ist halt ziemlich lau...

    Ich würde mir übrigens selbst nicht glauben, dass es so riesigen Huflattich gibt, wenn ich ihn nicht selbst gesehen hätte - was man im Frühjahr sieht, ist ja selten größer als eine Untertasse.

    Lg
    Angela
     
  14. #12 Angelika, 28.05.2010
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.019
    Zustimmungen:
    2.895
    Naja - da bleibt nur die Geruchsprobe. Pestwurz riecht *würg*
     
Thema:

Und was ist das nun?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden