unbekannte Krankheit ?

Diskutiere unbekannte Krankheit ? im Krankheit (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo Leute, ich hatte vor einiger Zeit berichtet das mein Böckchen mit den Zähnen knirscht. Dieses hat sich mittlerweile gelegt. Der Kleine...

  1. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ich hatte vor einiger Zeit berichtet das mein Böckchen mit den Zähnen knirscht. Dieses hat sich mittlerweile gelegt.
    Der Kleine frisst sehr wenig, immer weniger, und ist nur noch am abnehmen. Er ist jetzt 3,5 Monate alt und wiegt 278g. Als ich ihn vor 6 Wochen gekauft habe hatte er knapp 300g. In der zwischenzeit kam er einmal auf 400g.
    Erst dachte ich er hätte etwas mit den Zähnen, er fraß halt nicht normal. Der Kleine wurde vom Tierarzt unter Narkose gesetzt und das Gebiss wurde kontrolliert. Befund: alles normal. Da der Kleine weiterhin abnahm ging ich zu einem weiteren Tierarzt. Er wurde geröngt und untersucht, es wurde nichts gefunden. Vorsichtshalber gab der tierarzt ein Antibiotikum und eine Vitaminspritze.
    Nun sieht der Kleine sehr schlecht aus und ich werde nochmals auf das schlimmste gefasst zum Tierarzt gehen.
    Hat jemand von Euch eine Idee was es sein könnte?
    Mit was kann ich am Besten zwangsfüttern?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Asti

    Asti Guest

    hallo !
    mensch das hört sich nicht gut an!
    ich bin ja kein tierarzt,aber medizinisch etwas belastet und für mich hört sich das ein wenig nach parasiten wie würmer an.ich weis das das bei meerlis sehr selten ist.aber ein versuch ist es wert.geh nochmal zum arzt und las den kot untersuchen.auserdem kann ich dir noch etwas Homöopatisches empfehlen,was ihm egal wie nicht schadet.
    --Calcium carbonicum C30 3 mal täglich
    --Abrotanum C30 oder D2 egal welche potenz sie dahaben in der apoteke.dies mittel ist ein sogenantes welkmittel--bei abnehmender Lebenskraft !
    solte sich der wurmbefall bestätigen hab ich da noch was auf lager !
    wenn du nicht weist wie du mit der homoöpatie umgehen muß,dann schreib mir ein mail !
    MissInline@aol.com

    ganz viel glück
    Heidi
     
  4. #3 wwuensch, 26.10.2001
    wwuensch

    wwuensch Guest

    Hallo Speedy,

    mit Wenig-Bis-Garnichts-Fressen ist nicht zu spassen, wie ich die letzte Woche mal wieder feststellen musste. Meine Jessica hatte nur noch Luft in Magen und Darm. Ich hab sie jetzt durch Zwangsfütterung fast wieder auf Normalgewicht, allerdings frisst sie immer noch nicht. Komme gerade wieder von der TÄ, diesmal gab es ein Mittel, um einen eventuellen Schmerz im Kiefer zu stillen.
    Mit der Diagnose kann ich dir leider nicht so recht weiterhelfen, zur Fütterung soviel:
    Meine Zusammensetzung war:
    - Hipp Möhren mit Kartoffeln
    - Heu kleingeschnitten
    - Böhnchen vom gesunden Meerschweinchen
    - ein paar Kugeln von Vita-Spezial Junior von Vitakraft
    - Wasser

    Lass beim TA auf jeden Fall auch die Temperatur messen, meine Jessica hatte stark Untertemperatur und sitzt seit einigen Tagen auf einem Wärmekissen.

    Soweit mal meine Erfahrungen, ich wünsche dir viel Glück und Erfolg, dass es bald wieder aufwärts geht mit deinem Böckchen.
     
  5. #4 clementine, 26.10.2001
    clementine

    clementine Guest

    hi!
    viel kannich Dir da leider nicht zu sagen,nur daß sein jetzter Zustand wahrscheinlich von dem Ab herrührt. DArauf reagieren manche Meeris mit Appetitloskeit, Müdigkeit....
    Ich würde uach auf jeden Fall den Kot untersuchen lassen, nimmt mögilchst viele Köttelchen mit, 1 oder 2 bringen nichts!
    Ich verstehe einfach nicht, wieso gleich einfach mal eben AB gespritzt wird. Immer rein in das Tier. sorry, ich krieg immer den Frust, wenn ich so was lese...
    liebe , daumendrückende Grüße Chris
     
  6. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vielen Dank für Eure Antworten und Tipps.
    An Kotuntersuchung habe ich auch schon gedacht. Aber in den vielen Stunden die ich heute mit dem Kleinen verbracht habe wollte er mir einfach keine Köttel geben. Da er ja sehr wenig frisst macht er auch sehr wenig, und das was er gemacht hat, hat er selbst gleich gefressen.
    Ich habe ihm heute alles zu fressen angeboten, viele verschiedene Sachen, er knabbert zwar etwas...aber leider viel zu wenig. Es sieht aus als ob er zwar den Willen zum fressen hat aber ihm leider die Kraft dazu fehlt.
    Habe mit Zwangsfütterung angefangen, das gefällt ihm überhaupt nicht.
    Ich habe heute Babybrei(Gemüse) mit Bird Bene Bac verabreicht. Jetzt krigt er noch eine Portion mit Kötteln von den anderen Schweinis. Vorhin waren sie zu geizig und wollten mir keine geben. Trinken tut er übrigens ganz normal.

    an wwünsch
    wieviel und wieoft hast Du die Kleine gefüttert damit sie wieder auf ihr Gewicht kam? Wie ist das mit dem Heu, verschlucken sie sich daran nicht? Ich werde es auf jedenfall probieren, Heu ist ja sehr wichtig.
    Ich wünsch Dir ganz viel Glück dabei das es mit Deiner Jessica bald bergauf geht.
    Leider habe ich bis jetzt bei noch keinem Schwein (3) mit Zwangsfütterung Glück gehabt, alle drei sind trotzdem eingegangen. Bitte antworte mir unbedingt auf meine Fragen, daß ist mir sehr wichtig. Vieleicht habe ich damals etwas falsch gemacht und kann es jetzt ev. besser machen.

    an Clementine,
    nein der Zustand rührt nicht vom Ab her. Er hat es am Dienstag bekommen und war vor der Spritze schon appetitlos.
    ich fand es nicht schlimm das der Tierarzt ein Ab verabreicht hat, schließlich stärkt es normalerweise das Immunsystem. War übrigens eine leichte Dosis mit einer Art die nur einmal verabreicht werden muß.

    traurige und hoffende Grüße
    Eve und Böckchen Merlin
     
  7. #6 wwuensch, 27.10.2001
    wwuensch

    wwuensch Guest

    Hallo Speedy,

    ich füttere meist jede Stunde 2-4 ml von dem "Gemisch". Morgens ein wenig häufiger und mehr, um die Nacht auszugleichen. Das gleiche gilt, falls ich mal für einige Stunden weg muss.
    Zum Heu: ich habe es super klein geschnitten, ausserdem kaut meine Jessi während des Fütterns.

    Leider hatte ich auch schon einmal Pech, so dass das Zwangsfüttern keine Rettung mehr war, aber man muss es immer wieder versuchen denke ich, und diesmal scheint es zu klappen, auch wenn Jessi noch nichts von allein nimmt.

    Alles Gute für dich und dein Schweinchen.
     
  8. Ute

    Ute Guest

    Hi, Speedy,

    erstmal gute Besserung für deinen Süßen.

    ich will dir wirklich keine Angst machen, aber meine Fee hatte auch viel an Gewicht verloren. Sie krabbelte zwar zum Fressen - gerade wenn ihre Lieblingsspeisen gab, nahm zwei Bissen davon, kaute ganz langsam und krabbelte in ihr Häuschen zurück und ward nicht mehr gesehen. Eine Untersuchung beim TA an den Zähnen brachte nichts- Temperatur war auch ok. Danach stellten sich Lähmungen der Hinterbeine an, der Schluckreflex war auch nicht besonders mehr. Der TA erklärte mir zudem, wenn MS nicht fressen würden, würde ein körpereigenes "Gift" (irgendwelche Säuren, die normalerweise bei der Verdauung anfallen) produziert, das die Tiere von innen vergiftet (ob´s stimmt?). Erinnerst du dich an den Beitrag MS-Lähmung? Da kamen viele gute Ratschläge, die aber zu spät kamen. heute wäre ich schlauer.

    Zudem würde ich alles möglich in Bewegung setzen, wenn mir der eine TA nicht helfen kann, ab zum nächstn oder gleich in eine Tierklinik. Ich hatte Fee auch zwangsernährt - auch Babybrei und Möhren aus dem Glas, zusätzlich Vitamintropfen (von den Köttelchen der gesunden MS wußte ich noch nicht :-( ).

    Bitte, bitte, geh zu einem anderen TA, wenn es nicht besser wird, lieber zu 5 (übertrieben) TA gehen, als zu einem zu wenig.

    *daumendrück* *daumendrück* *daumendrück* , dass alles gut wird.

    an wwuensch: gute Besserung natürlich auch für Jessica.

    Liebe MS-Grüße aus GAP
    Ute
     
  9. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Der Kleine war bereits bei drei Tierärzten, ich glaub das reicht an Zumutung.
    Der Kleine wirkt heute wieder etwas kräftiger, er läuft wieder ein wenig neugierig rum. Das Gewicht hat sich aber seit gestern nicht mehr verändert.
    Heute morgen hat er etwas Salat gefressen. An ein paar Körnern hat er auch genagt. Die Zwangsfütterung passt ihm garnicht, geht aber heute schon besser als gestern. Aber wenigstens putzt er sich das was daneben geht auch wieder ab.
    Böhnchen hab ich ihm jetzt drei auf ca. 15ml reingemacht, die er den Tag über bekommt. Reicht das oder soll ich noch mehr rein machen?
    Ich werde heute nochmal losgehen und nach dem Vitakraft welches wwünsch angesprochen hat ausschau halten. Das Futter das ich zuhause habe erscheint mir etwas zu grob.

    an Ute,
    Du machst mir da keine Angst, davon habe ich schon genug. Ich weiss allzu gut wie sowas ausgehen kann. Hoffe aber das es diesmal besser läuft.
    ja das mit dem Gift was sich im Körper bildet hat mir mein Ta auch mal so erklärt. Hatte mal ein Meerschwein welches Bronchitis hatte welche zwar geheilt werden konnte aber dadurch das es während der Krankheit zu wenig fraß ist er schließlich gestorben. Sowas ist dann besonders tragisch, man denkt es geht bergauf und alles scheint wieder gut zu werden und dann....

    an Wwünsch,
    hab da noch eine Frage:
    Wieviele Tage ca. hat es bei Jessica mit dem Gewicht gedauert?
    Bei Merlin kann ich nicht mal sagen welches Gewicht er mindestens haben muß, er ist ja noch so klein und jung.
    Viel zu jung um von uns zu gehen.

    Bye Eve und Merlin
     
  10. Yvonne

    Yvonne Guest

    Sali Eve

    Ja, das mit den Böhnchen von einem gesunden MS ist wirklich sehr wichtig. Wir sammelten jeweils 5 - 6 Böhnchen und zerdrückten diese mit ganz wenig warmem Wasser. Du kannst auch noch Heu zerkleinern und mitmischen oder wenn Du hast auch Pellets. Gib dem Kleinen vielleicht auch mal ein Multivitamin-Tropfen.

    Die Böhnchen untersuchen lassen ist ebenfalls ein hervorragender Tipp und kann sehr aufschlussreich sein. Lass das doch raschmöglichst in einer TA-Klinik machen. Am besten einige vorbeibringen von verschiedenen Tagen (im Kühlschrank aufbewahren).

    Gruss und gib nicht auf, mach weiter, Ihr werdet es ganz bestimmt schaffen.

    Yvonne mit Dagi, Pinga, Daisy und klein Bubble
     
  11. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    Hi Yvonne,
    Das mit den Böhnchen abgeben und untersuchen lassen würde ich sehr gerne tun, aber er gibt mir einfach keine. Er frisst sich alle selber ab.
    Heute hatte ich im Tagesmenue 3 Bohnchen drin, werde morgen mehr nehmen. Heu hab ich auch schon drin und noch etwas Haferflocken.
    Von selbst hat er heute ein wenig geraspelte Möhren und Haferflocken gefressen, wirklich wenig.
    In seinem Trinkwasser ist Vitakombex mit drin, trinken tut er.
    Eine Forianerin (ich weiss gar nicht wer) hat mir heute per E-mail einen Tierazt hier in Berlin empfohlen, der sich gut mit Meerschweinen auskennt. Den werden wir am Montag besuchen, vieleicht hat er noch andere Ideen oder Behandlungsmöglichkeiten die die Ärzte wo ich war nicht kennen. Ist gar nicht so einfach einen Tierazt zu finden der sich neben Hunden und Katzen noch mit kleineren Tieren gut auskennt.

    Aufgeben werden wir nicht so schnell. Der Kleine zeigt Lebenswillen, daß ist eine ganze Menge wie ich finde.
     
  12. Ute

    Ute Guest

    Hi, speedy,

    dein Merlin scheint ein echter Kämpfer zu sein! Zumindest versucht er zu fressen - ich drück dir alle daumen und meine Merries natürlich auch.

    Lass den Kopf nicht hängen

    LG Ute
     
  13. jette

    jette Guest

    hi speedy,

    ich wünsch euch auch viel glück!!

    aber versuch wirklich mal ködel von dem kleinen zu sammeln, denn ich findeauch , das hört sich doch ziemlich nach darmparasiten an(meine kaninchen hatten welche).

    den normalen obst-baby-brei(z.b. apfel-banane-vollkorn) fressen meine schweinchen(die bisher zwangsernährt werden mußten) recht gern, fast von allein.
    übrigens mais(frischer) ist auch ziemlich nahrhaft(und mag auch jedes meiner tiere!!).

    zwangserhähren ist erfahrungsgemäß schwerer bei ms als bei ninchen...

    aber wenn der kleine kämpft, dann werdet ihr das schaffen!!
     
  14. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    kann man diese Darmparasiten eigentlich auch anders feststellen? Ich mein ohne Knödel ? Die hat er mir immer noch nicht gegeben. Wenn ich ihn nicht den ganzen Tag auf meinem Schoß hätte und sehen würde das er sich die Dinger selber abfrisst, bevor ich sie sehe, würde ich denken er hat Verstopfung. Darauf wurde er aber untersucht und war nicht.
    Ich habe Obstbrei von Hipp, glaube aber ihm schmeckt das in Verbindung mit den Knödeln und alles garnicht. Aber Möhrenbrei wollte er überhaupt nicht, sein Fell ist schon orange. Wie krig ich das bloß wieder sauber.

    Ich glaub ihm gehts verhältnismäßig gut. Habe ihn vorhin kurz mit den anderen Schweinen laufen lassen, da hat er sich auch etwas bei bewegt und war recht neugierig was ich da wieder alles hingelegt habe.
    jetzt mache ich erstmal wieder eine Portion fertig.
    Bye Eve und Merlin
     
  15. Ulli

    Ulli Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2001
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Eve,

    die Dramen der Zwangsfütterung kenne ich nur zu gut. :runzl: So lange das Meerschwein aber Lebenswillen zeigt, ist es m.E. nach sinnvoll, ihm zu helfen -wenn es sein muss auch mit Zwangsfütterung.

    Auf der HP der DMSL.de (Deutschen Meerschweinchenliste) gibt es ein Rezept zum Päppelbrei, damit das Gewicht gehalten bzw. sogar gesteigert werden kann. Gut sind z.B. gemahlenen Sonnenblumenkerne, das diese Mineralien und Fette enthalten. Haferflocken sind ebenfalls Energieträger - Schmelzflocken mit Wasser müssten ganz gut als Brei zu verarbeiten sein.

    Noch ein Tipp zum Schluss: Ich fand es immer sehr mühsam, den Brei durch die enge Spritze zu drücken. Nachdem ich die Spitze mit einem Nagel vorsichtig geweitet hatte, wurde die Fütterung viel einfacher.

    Wir drücken Euch die Daumen und Pfoten, dass es bald wieder aufwärts geht!

    Viele Grüße von
    Ulli mit Bess, Fluffy, Ginger und Maggy
     
  16. Asti

    Asti Guest

    Hallo !

    hast du denn schon mal meine Homöopatika getestet ?

    die sind echt wirksam (vor allem gegen Darmparasiten)und auch nicht schädlich !

    LG Heidi
     
  17. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    an Asti
    habe Dir eine E-Mail geschrieben
     
  18. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 wwuensch, 28.10.2001
    wwuensch

    wwuensch Guest

    Hallo Speedy,

    die Gewichtszunahme hat sich von Dienstag bis Freitag eingestellt, da hatte sie wieder 900 g, noch nicht die alte, aber immerhin.

    Viel Glück weiterhin
     
  20. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wolfgang,
    Das ging ja schnell bei Deiner Jessica. Ich mache es jetzt seit Freitag nachmittag, das Gewicht hat sich aber seitdem nicht verändert. Er nimmt weder zu noch weiter ab. Kauen tut mein Kleiner übrigens auch, tut er aber auch wenn er nichts im Mund hat. Ich gebe ihm ca. jede Stunde ca.3-4ml. Eigentlich hätte er schon zunehmen müssen.
    Hoffentlich kann morgen der andere Tierarzt weiterhelfen. Dummerweise kann ich erst nachmittags hin. Ich werde dann aber wieder berichten.
    Viele grüße aus der Krankenstation
    Merlin und Eve
     
Thema:

unbekannte Krankheit ?

Die Seite wird geladen...

unbekannte Krankheit ? - Ähnliche Themen

  1. Locke eine Tyrannin?

    Locke eine Tyrannin?: Hallo ihr Lieben, seit dem 24.09.17 darf ich nach nun 5 Jahren Meerschweinchenpause wieder zwei kleine Wutze beherbergen. Es war eher Zufall, wie...
  2. Pilz in der Lunge oder eine ansteckende Krankheit?

    Pilz in der Lunge oder eine ansteckende Krankheit?: Hallöchen, Anfang Oktober ist mein B.A. gestorben. Er hatte lange Blasenprobleme, welche wir mit 3 AB's hinbekommen haben. Gleichzeitig hat er...
  3. Fieber 40 Grad und Schlapp

    Fieber 40 Grad und Schlapp: Hi. Bitte Daumen drücken. Paul ist schlapp und hat 40 Fieber. Fressen tut er zum Glück. Ist jetzt beim Tierarzt und ich hoffe ich kann ihn heut...
  4. Meerschweinchen Niere vergrößert- was tun?

    Meerschweinchen Niere vergrößert- was tun?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Anliegen. Mein ca 5 Jahre alter Kastrat hat seit mehreren Wochen weichen Stuhl. Ich habe dann erstmal...
  5. Krankheit oder Verhalten?

    Krankheit oder Verhalten?: Hallo, In letzter Zeit geht es in meinen schweinestall drunter und drüber und ich hoffe ihr könnt mir helfen. Zuerst einmal zu den Bewohnern:...