Überlegungen... Männchen dazu?!?

Diskutiere Überlegungen... Männchen dazu?!? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo Ihr lieben! Wäre Euch sehr dankbar wenn Ihr Euch kurz Zeit nehmen könntet war Ihr darüber denkt: Derzeit habe ich 2 Weibchen Lucy...

  1. #1 regina24455, 08.06.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.06.2009
    regina24455

    regina24455 Guest

    Hallo Ihr lieben!


    Wäre Euch sehr dankbar wenn Ihr Euch kurz Zeit nehmen könntet war Ihr darüber denkt:


    Derzeit habe ich 2 Weibchen Lucy und Lilo. Die beiden sind ca. 1 1/2 Jahre alt.
    Bei meinem Elternhaus hat mein 12 Jähriger Bruder ein Zwergkaninchen männlich und ein Meerschweinchen männlich Namens Steward in einer ehemaligen Schweinebox zusammen. Das ist ein Bauernhof dort.

    Der Steward tut mir immer so leid, weil er mit dem Moritz dem Hasen alleine im Stall ist. Wenn die beiden wieder mal "Frühlingsgefühle" haben besteigen sie sich gegenseitig weil sie ja beide keine Weibchen haben. Um die beiden kümmert sich keiner. Die werden nur gefüttert, und ab und zu wenn es schön ist ins Freigehege getragen. Mein Bruder kommt gerade in so ein Alter, wo Tiere immer weniger interessant werden.

    Meine Überlegung dadurch ob ich den ca. 2-3 Jahre alten Steward noch kastrieren lassen könnte um ihn dann bei meinen zwei Weibchen aufzunehmen, da diese auch ständig brommseln.

    Meine Befürchtungen und Hindernisse:

    - Ob meine beiden den Steward überhaupt gut aufnehmen würden (sind von klein auf waren ca. 6 wochen alt, nur zu zweit zusammen gewöhnt).

    - Andere Befürchtung: Meine beiden sind fast komplett Stubenrein und machen fast nur in die beiden Nagerklos. Habe haltung auf Tüchern. Wenn das stimmt das Männchen eher "Schweine" sind wird er mir den Stall total versauen, da er im alten Schweinestall jetzt auch überall hinpinkeln und kötteln kann.

    - Hindernisse sind mein Freund und die Großtante, da die beiden kein weiteres Meerschweinchen haben wollen. Der große Meerschweinchenstall steht bei uns im Wirtschaftsraum wo auch die Therme ist und der Durchgang von der Großtante ihrer Wohnung in den Garten. Wir treffen uns dann meistens im Wirtschaftsraum wenn wir nach draußen in den Garten gehen. Die Großtante hat die beiden schon lieb gewonnen und sieht regelmäßig nach was sie grad machen und spricht mit ihnen :heart:. Am Anfang war ich nervös, weil ich nicht wusste wie sie die beiden Weibchen überhaupt aufnehmen würde, da sie auf Tiere normalerweise nicht so gut zu sprechen ist. Katzen und Hunde mag sie gar nicht. Ich habe auch nebenbei mal so erwähnt dass ich überlege einen Kastraten hinzu zunehmen. Sie meinte dann nur die beiden sind eh zu zweit so glücklich. Auch mein Freund findet 3 Meerschweinchen zu viel. Er meint immer ich habe doch mit Lucy immer schon so viel zu tun weil sie immer wieder gesundheitliche Probleme bekommt (derzeit weiche Köttel - dürfte Inzucht sein).


    lg
    Regina
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tal.anna, 08.06.2009
    tal.anna

    tal.anna Guest

    Huhu,

    es wäre für alle Beteiligten das beste, wenn du Steward kastrieren lässt und ihn mit deinen Weibchen vergesellschaftest! [​IMG]

    Zu deinen Befürchtungen:
    1) Mach' eine Vergesellschaftung nach den Regeln (http://diebrain.de/I-verges.html). Normalerweise ist die Kombination Kastrat - Weibchen sehr unkompliziert und die Schweinchen sind ja alle noch recht jung.
    2) Mh... Eigentlich werden Meerschweinchen recht selten stubenrein (unabhängig, ob Männchen oder Weibchen), du hast mit deinen da also schon Glück. Kann sein, dass er überall hinmacht, wenn du Glück hast, guckt er sich es aber vielleicht auch von deinen Weibchen ab... Aber, ist das ein Grund, dieses Schweinchen dort zu lassen und ihm ein schönes Leben zu verwehren? :runzl:
    3) Da musst du wohl nochmal mit den beiden sprechen... Aber deine Großtante scheint die Schweinchen ja zu mögen, da kann sie doch nicht zulassen, dass der arme Stuart so einsam ist, wo er so ein schönes Leben bei deinen Weibchen haben könnte...?! Und auch deine Weibchen werden sich sehr über einen Kastraten feuen, Gruppen sind westentlich aktiver, erst in gemischten Rudeln kann sich das Sozialverhalten richtig entfalten, Paarhaltung ist nur bessere Einzelhaltung... Dann hat sie noch mehr zu gucken :-)

    Was ich noch anmerken möchte:
    Wieviel Platz haben deine Schweinchen? Reicht es auch für drei (mind. 1,5m² plus Auslauf)?
    Und was passiert mit dem Kaninchen? :runzl: Kannst du es vielleicht auch aufnehmen und in gute Hände vermitteln oder direkt zu einer Kaninchennotstation bringen?

    Selbst, wenn du dich gegen Steward entscheidest... Bitte tu' was für die beiden und bring sie in eine Notstation, damit sie die Chance auf ein besseres Leben haben...:runzl:
     
  4. #3 Martina A., 08.06.2009
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Zuerst einmal finde ich die Idee, den armen Bock aufzunehmen und kastrieren zu lassen, sehr schön.

    Hier erst mal meine Überlegungen dazu:
    Was passiert dann mit dem einsamen Kaninchenmann?

    Was ist, wenn der Bock sich mit deinen Mädels nicht versteht? Wenn ihm der Sozialkontakt zu Artgenossen bisher gefehlt hat, könnte er Verhaltensauffälligkeiten zeigen oder er versteht die beiden Mädels einfach nicht. Was würde dann mit dem Bock passieren, wenn die Vergesellschaftung nicht klappt?

    Schweine sind Schweine und hinterlassen ihre Böhnchen etc. eigentlich überall. Wenn deine Mädels "stubenrein" sind, hast du bisher Glück gehabt. Allerdings wäre es auch möglich, daß der Meerlimann das Benutzen eines Eckklos vom Hasi gelernt hat.

    Dann wäre da noch die Frage, wie groß deine EB ist und ob er für alle drei reicht.

    Weiche Köttel hat übrigens mit Inzucht nichts zu tun.
     
  5. #4 Canadia, 08.06.2009
    Canadia

    Canadia Guest

    Hallo..habt ihr schon mal die Möglichkeit ins Auge gefasst, beide Tiere Deines Bruders weiterzuvermitteln ? Du schreibst ja, er hat so allmählich gar kein Interesse mehr an ihnen.

    Ansonsten : Für Deine Mädels wäre ein Kastrat natürlich was Tolles...auch wenn Deine Großtante der Meinung ist, sie sind glücklich so wie sie jetzt leben – sie ist halt kein Meerschweinchen.. :)

    Ich würde den Steward aber nur dann nehmen..(vorher natürlich kastrieren) wenn das Häschen entweder Gesellschaft bekommt oder vermittelt wird.

    Versuchen sollte man es auf alle Fälle... vielleicht wirds nicht ganz so einfach mit der VG aber eine Chance sollte man dem kleinen Mann geben :-) falls Du Dich Zuhause durchsetzen kannst und das mit den Kötteln in Kauf nimmst.

    LG
    Birgit
     
  6. #5 regina24455, 08.06.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.06.2009
    regina24455

    regina24455 Guest

    Der Stall ist 140 x 90 siehe hier...

    Ich werde demnächst neue Bilder vom Stall einstellen die hier sind schon sehr veraltet und die Einrichtung wurde besser angepasst.
     
  7. #6 regina24455, 08.06.2009
    regina24455

    regina24455 Guest

    Danke dir!
     
  8. #7 regina24455, 08.06.2009
    regina24455

    regina24455 Guest

    Ja ich weiß, aber sie hat früher ständig antibiotika bekommen und der TA sprach schon von einschläfern. Darum ist sie so empfindlich. War von Anfang an schon so empfindlich.

    Danke für deine Antwort!
     
  9. #8 regina24455, 08.06.2009
    regina24455

    regina24455 Guest

    Danke Birgit für deine Antwort!
     
  10. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    ...möglich - nur 4-6 Wochen aussitzen lassen, wg dem letzten Schuss.

    Kastrat zu Girls immer ratsam.
     
  11. #10 BarbaraW, 08.06.2009
    BarbaraW

    BarbaraW Guest

    Hei,
    die Situation für den Meeriebock und das Hasi zusammen ist nicht artgerecht und schlimme Quälerei für BEIDE Tiere.
    Es wäre also auf jeden Fall toll, wenn beide mit Artgenossen leben dürften und nicht ihr Leben mit jemandem verbringen müssen, der sie nicht versteht und den sie nicht verstehen.
    Ganz abgesehen davon, dass die Hasis ganz schön rabiat werden können und die Schweinchen fast immer den Kürzeren ziehen.
    Zwei Szenarien gibt es m.A.n.:
    1. Du entscheidest Dich dafür, den Bock zu kastrieren und ihn dann mit Deinen Mädels - sie werden begeistert sein - zu vergesellschaften.
    Wie das ausgeht, kann man nicht sagen, aber fast immer fühlt sich der Kastrat im 7. Himmel und man muss sich mal vorstellen, wenn er eine Lautäußerung macht, dann antwortet das erste Mal in seinem Leben jemand in der gleichen Sprache!
    Die Mädels könnten erstmal zetern und wegrennen, aber ich habe einige Tiere, die vorher nur mit gleichgeschlechtlichen zusammen waren, das gab nie Probleme.
    Das Hasi braucht auch ganz dringend eine Lebenspartnerin - da ist die Vermittlung ins Tierheim oder eine Notstation am erfolgsversprechenden, denn dort kennt man sich mit solchen Tieren genau aus und kann einschätzen, zu welchem anderen Hasi sie vermittelt werden können.
    Der Hasi darf NICHT alleine bleiben, das ist auch Quälerei.
    2. Du überzeugst die Verwandten, beide Tiere ins Tierheim zu geben, auch das ist eine Entscheidung im Sinne des Tierschutzes.
    Der Meerieman wird kastriert und vermittelt werden, ebenso das Hasi.

    Mein Kastrat wurde mit glaube ich über 2 Jahren kastriert - und der ist ein ganz toller Kerl, er lebt vorher nur mit Jungs zusammen und das war ganz schlimm für ihn.
    Meine Mädels kannten keine Jungs und als er einzog, gab es kurz ein Theater und danach, nachdem er klar gemacht hat, dass er der Herr im Hause ist, war es so, als ob sie sich schon immer gekannt hätten.
    Ich mache Dir Mut - ich würde den Bock nehmen, Du kannst es ja versuchen, natürlich erst nach der Kastraquarantäne!
    Schreib doch, was sich ergibt.
    Gruß Barbara
     
  12. #11 regina24455, 31.08.2009
    regina24455

    regina24455 Guest

    Hallo Leute!

    Vielleicht wird es nächstes Jahr etwas den Steward mit meinen beiden Mädels zu vergesellschaften :heart:
    Ich habe für nächstes Jahr ein Projekt "Sommerquartier" gestartet, damit dann der Steward mit der Lucy und der Lilo in den wärmeren Monaten viel Zeit in der freien Natur verbringen können. Ich glaube mein Freund hat sich damit schon abgefunden dass ich meinen Willen durchsetze :fg: - ganz glücklich ist er über meine Vorhaben zwar nicht - aber wenn ich dafür umso glücklicher bin - und hoffentlich dann auch die Schweinchen :heart:

    Werde Euch weiterhin darüber berichten, bzw im Thread "Projekt Sommerquartier".


    Danke Euch!
     
  13. #12 regina24455, 04.09.2009
    regina24455

    regina24455 Guest

    Habe mit meinem Freund schon darüber gesprochen dass ich Steward so bald wie möglich zu uns holen möchte. Er ist noch etwas skeptisch wie das ganze dann ablaufen soll. Er hat mich gefragt ob der derzeitige Stall über den Winter für 3 Schweinchen überhaupt ausreichend ist. Steward ist derzeit einen großen Stall gewohnt der früher eine Schweinebox war. Das Sommergehege mit Auslauf ist erst geplant für nächstes Jahr.

    Ich habe mir auch gedacht dass ich vielleicht ein Häuschen von meinen zwei nehme und dem Steward in den Stall stelle, damit er mal die gerüche der beiden hat und umgekehrt. Oder wie mache ich das am besten?
     
  14. #13 regina24455, 05.09.2009
    regina24455

    regina24455 Guest

    Vergesellschaftung richtig so?

    --------------

    Ich denke ich werde es so machen:


    1. Steward ein Häuschen mit Geruch von meinen beiden in seinen Stall stellen
    2. Das Häuschen wieder mit Geruch von Steward zu meinen Mädchen in den Stall stellen damit sie mal alle die Gerüche der anderen kennen :verw:
    3. Steward zu uns nach Hause holen in den Freigehegestall unter meinem Gehege
    4. Termin ausmachen beim Tierarzt für´s kastrieren
    5. Nach dem Kastrieren 6 Wochen wieder im Freigehegestall unter dem Gehege
    6. Ab und zu dazwischen kurz in das Gehege der beiden setzen zum beschnuppern unter beaufsichtigung
    7. Zusammenführung außerhalb des Geheges, zb. Auslauf im Raum.
    8. Eingewöhnung im gemeinsamen Gegehe mit welchen Häusern am besten?


    Danke für Eure Unterstützung!
     
  15. Alanna

    Alanna Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    schön, dass du dich entschieden hast, den Steward jetzt doch schon zu dir zu holen. :hüpf::hüpf:

    Ich würde die Reihenfolge der Punkte etwas ändern und mit Punkt 4 (Termin ausmachen) gleich am Montag beginnen.
    Punkt 5 dauert so lange, dass der kleine Mann gar nicht früh genug kastriert werden kann.
    Punkt 6 finde ich für Steward etwas gemein. Er wird sich wahrscheinlich sooo sehr darüber freuen, endlich Artgenossen kennen zu lernen (dazu noch Mädels), dass es doppelt so schlimm für ihn werden muss, nachher wieder alleine zu warten.
    Auch bzgl. Vergesellschaftung gibt das doch nur unnötigen Stress. In der kurzen beaufsichtigten Zeit können sie doch nicht die Rangordnung klären, dann werden sie wieder getrennt und wieder ist alles anders. Und das auch noch mehrfach?

    Zum Thema "die anderen Schweinchen schon riechen, aber nicht hin dürfen" (da fallen die Punkte 1 und 2 ja auch ein wenig drunter) hat wahrscheinlich jeder eine andere Meinung. Ich würde Sicht und Geruchskontakt vermeiden. Die Vorstellung, etwas, das ich unbedingt möchte ist ganz in der Nähe, aber ich komme nicht dran, finde ich schlimmer, als gar nicht mitzubekommen, was es doch Schönes gibt.

    Die Punkte 7 und 8 finde ich gut.
    Was hast du denn für Häuschen? Ich habe hier überwiegend Weidenbrücken. Da kann ein unterlegenes Schweinchen wunderbar flüchten.

    Gibt es schon Fotos von Steward? :fg:
    Machst du dann auch ein Video von der Vergesellschaftung? Es interessiert mich schon, wie es mit deinen Schweinis weitergeht.
     
  16. #15 regina24455, 05.09.2009
    regina24455

    regina24455 Guest

    ja, Fotos und Videos gibt es dann sicher.

    Ok. Also deiner Meinung nach am besten zuerst den Termin ausmachen, dann 6 Wochen getrennt absitzen (anderer Raum?) danach gleich einfach ins Gehege der zwei Mädels? Wäre das OK so?

    Häuschen habe ich immer unterschiedlich genommen, damit sie immer wieder was neues haben. Ich hatte auch schon mal so ein Katzenzelt drin - das hat Lucy besonders gern gehabt. Dann habe ich auch noch einen Kuschelwürfel, ein Nagerklo unter der Etage mit Pellets und Heu zum kuscheln, fressen, schlafen und als WC genutzt.
    Ich habe mir überlegt, da sie sowieso mit Kinderlack neu bestrichen werden müssen, dass ich meine zwei Eckhäuser zusammenschraube und die zwei Innenwände heraus nehme und somit ein großes Haus mit links und rechts je einen Eingang habe.

    Danke für die Unterstützung!
     
  17. #16 regina24455, 14.09.2009
    regina24455

    regina24455 Guest

    Nervös!!

    Hallo Ihr lieben!


    Bin schon schrecklich nervös! Habe beim Tierarzt angerufen - morgen zwischen 16:30 und 18:00 Uhr lasse ich Steward kastrieren. Ich werde ihn heute von meinem Elternhaus abholen (30 min. Fahrtzeit). Heute wird er einquartiert, morgen kastriert und nach 6 Wochen mit meinen beiden süssen vergesellschaftet.

    Hoffe es geht alles gut :verw:
     
  18. #17 SusanneC, 14.09.2009
    SusanneC

    SusanneC Guest

    ich drück Dir feste die Daumen!
     
  19. Anika

    Anika Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    21
    Auch ich drück die Daumen :-) Wird schon alles klappen :-)
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schweinchenfan, 14.09.2009
    Schweinchenfan

    Schweinchenfan Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.09.2007
    Beiträge:
    4.978
    Zustimmungen:
    2.074
    Ich drück auch die Daumen für dich und das kleine Kerlchen. [​IMG]
    Hoffentlich geht alles ohne Komplikationen bei der Kastra. Wo wird er denn vorläufig bei dir untergebracht sein?
     
  22. #20 regina24455, 14.09.2009
    regina24455

    regina24455 Guest

    Er bekommt den Freigehegestall - haltung auf Tüchern.
    Wie siehts mit Auslauf aus während der 6 Wochen wegen der Narbe? Der Stall ist ziemlich klein.

    Wegen dem Hasen der bei meinem Elternhaus übrig bleibt. Welche vergesellschaftung wäre am besten? Er ist ein männchen.

    DANKE
     
Thema:

Überlegungen... Männchen dazu?!?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden