Tumor und Kokzidien

Diskutiere Tumor und Kokzidien im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich bin immernoch total geschockt von unserem TA Besuch heute Vormittag: Unsere süße Candy, gerade mal 4 Jahre alt hat es voll erwischt. Sie...

  1. #1 Karottenmobser, 16.08.2013
    Karottenmobser

    Karottenmobser Guest

    Ich bin immernoch total geschockt von unserem TA Besuch heute Vormittag:
    Unsere süße Candy, gerade mal 4 Jahre alt hat es voll erwischt. Sie nimmt seit einiger Zeit stetig an Gewicht ab und frißt sehr wenig. Mein Verdacht war eigentlich, es könnte was mit den Zähnen sein, denn den Päppelbrei schlabbert sie genüßlich!

    Die TÄ hat ins Mäulchen geschaut, aber nicht gefunden. Beim Abtasten fielen ihr 3 Umfangsvermehrungen unterhalb des Kiefers auf, die sie dann auch punktiert hat.
    Ein erster Blick unterm Mikroskop ergab leider den Verdacht auf tumoröses Gewebe. Das Material wird aber auch nochmal ins Labor geschickt, die endgültige Diagnose kommt frühestens Ende nächster Woche.
    Als ob das nicht schon genug wäre, hat die Kotuntersuchung dann auch noch Kokzidien ergeben. Wahrscheinlich wegen dem geschwächten Immunsystem?!

    Jetzt bekommt sie Retardon gegen die Kokzidien, Metacam gegen Schmerzen und Critical Care zum Päppeln.

    Ich stelle mir gerade die Frage, ob ich es merke, wann der Zeitpunkt ist, sie gehen zu lassen??? und sitze hier und heule......................es ist einfach so ungerecht!

    Traurige Grüße
    Janet
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angelika, 16.08.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.111
    Zustimmungen:
    2.950
    Das tut mir furchtbar leid!
    Vielleicht bringt das Labor doch noch ein gutes Ergebnis, sodass die Dinger wenigstens nicht streuen.
    Immerhin haben sie aber wohl beim Fressen schon gestört. Und dann noch Kokzidien dazu - armes Schweinchen. Aber dort ist das Tier in kompetenten Händen.
    Die Entwicklung eines Tieres mit Tumor kann ganz unterschiedlich sein: Manche bauen plötzlich ab, sogar ohne dass man den Tumor vorher bemerkt, und dann geht alles ganz schnell, die Entscheidung ist einem quasi vorgegeben. Andere laufen mit einem mehr als mangogroßen Tumor durch die Gegend und weigern sich, aufzugeben, da muss man irgendwann einfach für das Tier entscheiden - wenn nur noch ein, zwei Tage es von Qual trennen. Da hilft auch das Auge des/der TÄ, die in der Kleintierklinik sind da in ihrem Urteil offen, und in meinen Augen auch sehr sicher.
    Ich wünsche euch noch eine schöne Zeit miteinander, die ihr genießen könnt.
     
Thema:

Tumor und Kokzidien

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden