Trüffelchen - Speicheln, Aufgasung (Video)

Diskutiere Trüffelchen - Speicheln, Aufgasung (Video) im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Wir sind vom Tierarzt zurück. Trüffelchen hat eine Glossitis, eine Entzündung der Zunge. :runzl: Sie ist ganz rot und geschwollen und an der...

  1. Lilja

    Lilja Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    29
    Wir sind vom Tierarzt zurück. Trüffelchen hat eine Glossitis, eine Entzündung der Zunge. :runzl: Sie ist ganz rot und geschwollen und an der Spitze hat sie sogar etwas geblutet, als die Tierärztin sie untersuchte. :runzl: Deswegen kann sie nicht so gut schlucken und speichelt. Meine Tierärztin hat so etwas beim Meerschweinchen auch noch nicht gesehen. Als ich ihr die Videos gezeigt habe, hat sie auch zuerst vermutet, dass im Rachen eine Entzündung sein könnte.
    Der Kiefer fühlte sich gut an. Die Zähne waren soweit in Ordnung, nur eine kleine Spitze, die weggefeilt wurde. Die Temperatur ist gut und der Bauch fühlt sich weich an.

    Es ist also gut, dass Trüffelchen seit Mittwoch ein Antibiotikum bekommt. Wir hoffen jetzt, dass sich eine Besserung zeigt. Meine Tierärztin meinte, es besteht eine Chance, dass es anschlägt und diese Chance möchte ich Trüffelchen geben. Wenn keine Chance bestehen würde, hätte meine Tierärztin Trüffelchen erlöst.
    Ich hoffe, ich mute ihr nicht zu viel zu. :mist: Das Päppeln ist anstrengend für uns beide. Es tut mir im Herzen weh, wenn ich ihr den Brei in den Mund geben muss und sie Schmerzen hat. :wein:Sie hat seit heute auch Schwierigkeiten ihr Gewicht zu halten. Ich mache den Brei jetzt dünnflüssiger und es dauert sehr lange, bis sie eine Portion aufgegessen hat. Den Brei rühre ich jetzt mit Salbeitee an. In der Hoffnung, dass das der Zunge gut tut.
    Die Schmerzmittel sind hochdosiert. Zusätzlich habe ich noch ein Spray (Chlorhexidin) mitbekommen, das auf die Zunge gesprüht wird.

    Die Tierärztin meinte, ich kann jederzeit anrufen, wenn ich das Gefühl habe, dass es für Trüffelchen nicht mehr geht.

    Hatte jemand schon mal ein Meerschweinchen mit Glossitis? :runzl: Wir brauchen wohl viele Daumendrücker...
     
    Helga gefällt das.
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    1.122
    :daumen: für Trüffelchen.
     
    Lilja gefällt das.
  4. #23 Ahrifuchs, 17.08.2019
    Ahrifuchs

    Ahrifuchs Pinguinschweinliebhaberin

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    1.841
    Damit habe ich (zum Glück) noch keine Erfahrung. Können bestimmt andere noch was wertvolles dazu beitragen.
    Ist jetzt meine absolute Laienmeinung, aber ich habe jetzt sogar mit einer noch härteren Sachlage gerechnet, auch nach dem, was die anderen schrieben.Thema Tumor usw. was ja leider weit verbreitet ist und Trüffelchen ja nicht mehr ganz so jung ist. Oder ein Problem an den hinteren Zähnen. Erstmal gut, dass das wohl vom Tisch ist. Vielleicht gibt es ja wirklich Hoffnung und Trüffelchen kann geholfen werden. Ich wünsche es euch so!

    Zum Päppeln und zumuten:
    Ende Mai musste ich mein Herzensschwein Pepchen (Profilfoto) päppeln, es war sehr krank, konnte kaum noch laufen, der Zustand verschlechterte sich zunächst fortwehrend. Nach ein paar Tagen war es so schlimm, dass ich mich schon mit dem Gedanken der Euthanasie auseinandergesetzt und sogar schon zwecks Einäscherung geschaut habe(einfach um dann "vorbereitet" zu sein, weil das für mich emotional wirklich hart war).
    Jeden Tag rund um die Uhr päppeln, das war für das Tier wirklich schlimm und auch nicht schön, das weiß ich mit Sicherheit.

    Aber leider wissen die Meeris nicht, dass es sowas wie Ärzte gibt. Dass ihnen geholfen werden kann. Sie kennen ihren Instinkt, der ihnen sagt, du bist gerade schwach, du hältst deine Gruppe auf usw. Und stellen das Fressen ein o.ä. Ich bin mir sicher, dass jedes Ferkel, wenn es verstehen würde, dass ihm geholfen werden kann und eine Chance besteht, diese wahrnehmen würde - Es sind genau wie wir Lebewesen. Und ich glaube, wenn Trüffelchen entscheiden müsste, den Brei in den Mund zu bekommen und bei dir zu bleiben, oder zu gehen, wäre die Entscheidung einfach. Aber so denken Tiere leider nicht.Von daher gräme dich nicht, ich weiß es ist schlimm zu sehen, wie das eigene Tier leidet, aber noch besteht eine Chance! Und das steht im Vordergrund.

    Das ist die Gratwanderung und die Herausforderung für uns als Halter, den richtigen Moment abzupassen, an dem wir trotz aller Versuche dennoch entscheiden, das Tier gehen zu lassen.
    Irgendwann wünschen sich schwerstkranke Menschen auch, gehen zu dürfen, können nicht mehr kämpfen, obwohl sie am Anfang und auch mittendrin ihrer Krankheit leben wollten. Aber den Kampf und die Chance auf leben, den will eigentlich jeder ausfechten und daher finde ich es gut, dass du Trüffelchen die Möglichkeit gibst!

    :daumen::daumen:
     
    Lilja, Krümelchen und Meerline gefällt das.
  5. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    3.199
    Zustimmungen:
    3.046
    :daumen::daumen: es besteht doch noch viiiiiel Hoffnung!!! Päppeln, Schmerzmittel, halte durch...für Trüffelchen :juhu::juhu:
     
    Lilja und Ahrifuchs gefällt das.
  6. #25 trauermantelsalmler, 17.08.2019
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    966
    Zustimmungen:
    418
    Dagegen sollte sie auf jeden Fall gut mit Schmerzmitteln versorgt werden, damit sie auch weiterhin zumindest versucht selbst zu fressen.
     
    Lilja und Wassn gefällt das.
  7. Wassn

    Wassn Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    3.228
    Ich habe mal ein bissche nach Glossitis gegoogelt... Muh, was es nicht alles gibt.
    Klingt bisschen wie die "Hand-Mund-Fuss-Krankeheit" bei uns Menschen. Kann super böse sein, wenn sie sich hauptsächlich im Mund ansiedelt. Dann mag man auch nichts essen und alles tut weh.
    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass das Antibiotikum anschlägt. Hat sie auch etwas für das Immunsysthem bekommen?
    Ganz viel Kraft und alles Gute für Trüffelchen!
    Das mit dem Schmerzmittel unterschreibe ich. Ich würde sie auch damit ausreichend versorgen.
     
    Lilja und Helga gefällt das.
  8. #27 trauermantelsalmler, 17.08.2019
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    966
    Zustimmungen:
    418
    Meine Tierärztin macht dazu eine kurze Gasnarkose nur zum röntgen, das dauert nur wenige Minuten, dann ist das Tier wieder wach. Das war auch bei geblähten Tieren noch nie ein ein Problem.
     
    Helga und Wassn gefällt das.
  9. #28 HanniNanni, 17.08.2019
    HanniNanni

    HanniNanni Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    661
    Weiterhin:daumen:. Und wie Helga schon schrieb, durchhalten:troest:.
     
    Lilja gefällt das.
  10. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    2.139
    :daumen: und gute Besserung für Trüffelchen!

    Und - wie schon mehrfach geschrieben wurde - ausreichend mit Schmerzmitteln versorgen!
     
    Lilja gefällt das.
  11. Lilja

    Lilja Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    29
    Danke für eure lieben aufmunternden Worte. Das tut gut.

    Trüffelchen lässt sich einigermaßen päppeln. Ich muss den Brei recht flüssig machen, sonst kann sie ihn nicht schlucken. Und es dauert ewig, bis sie eine angemessene Portion gegessen hat. Oft würgt sie dabei. Sie tut mir dabei so leid. Die Tatsache, dass sie den Brei trotz alldem schluckt, lässt mich noch hoffen.
    Ich hoffe daher, dass wir bis Montag zum nächsten TA-Termin durchhalten und dann mal schauen, ob es besser aussieht...

    Leider hat Trüffelchen Probleme, ihr Gewicht zu halten. Bis Donnerstag konnte ich mit päppeln ihr Gewicht bei 1090g halten. Heute ist sie bei 980g. Und es wird irgendwie immer weniger. :runzl: Ihr Kot sieht auch aus wie der Brei. Wahrscheinlich wird vom Körper kaum was an Nährstoffen aufgenommen, weil sie bestimmt kaum kaut, sondern eher einfach nur runterschluckt. So stelle ich mir das jedenfalls vor, wenn die Zunge dick ist und beim essen behindert.

    Hat jemand Erfahrung mit Babybrei (Karotte, Kürbis etc.), um den Päppelbrei schmackhafter zu machen? Ich habe davon schon oft gelesen, habe aber Bedenken, weil das ja gekocht ist. Nicht, dass sich das wieder schlecht auf die Verdauung auswirkt. Aber vielleicht könnte ich so den Brei schmackhafter machen.

    Sie bekommt vier mal am Tag Vetalgin. Die Dosis haben wir Freitag nochmal höher gesetzt. Vom Melosus gibts 2 mal am Tag was. Laut meiner TÄ sind wir da jetzt wirklich bei der größtmöglichen täglichen Dosis für beide Schmerzmittel angekommen.
    Selbst frisst Trüffelchen leider gar nichts. :runzl: Sie sitzt auch den ganzen Tag nur an einer Stelle. Sie läuft eigentlich gar nicht rum. Bis Freitag konnte ich sie noch zu Bewegung animieren, wenn ich ihr einen Kuscheltunnel vor die Nase gehalten habe. Sie ist dann hineingelaufen und ich habe gleich den nächsten hingehalten. Heute hatte sie dazu keine Lust mehr. :mist:

    Danke dir für die lieben Worte!
    Fürs Immunsystem hat sie nichts bekommen. An was hast du da gedacht?

    Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, um uns aufzumuntern. Ich hoffe, du hast recht, dass die Chance noch besteht.

    Bauchschmerzen bereitet mir die Tatsache, dass ich Donnerstag in den Urlaub fahre... :mist: Meine Mutter kümmert sich dann um die Schweine. Füttern und saubermachen, mal ein Medikament geben ist kein Problem. Aber ein Meeri rund um die Uhr päppeln und Medikamente geben - damit hat keiner gerechnet.
     
  12. Pauli

    Pauli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.01.2012
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    362
    Babykarottenbrei kann man sehr gut in den Päppelbrei mischen. Oder Schmelzflocken, dann wurde er bei meinem Nicki auch lieber genommen und hat auch mehr Kalorien .

    Alles Gute für dein Schweinchen! Das mit dem Urlaub ist natürlich etwas ungünstig, aber vielleicht geht es ihr bis dahin schon etwas besser. Frisst sie den Brei evtl. aus der Schüssel?
     
  13. #32 Angelika, 18.08.2019
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.022
    Zustimmungen:
    2.896
    Armes Schweinchen!
    Dass das Tier abnimmt, ist kein Wunder, derart verdünnter Päppelbrei enthält ja kaum noch Nährstoffe, die Schmerzmittel verändern das Geschmacksempfinden und reduzieren den Appetit, also ist es wohl ziemlich egal, was du als Brei reichst. Schmelzflocken wären zwar sehr gut für die Kalorienaufnahme, sind aber auch immer noch ein bisschen rauh und könnten ihr dadurch verstärkt Schluckbeschwerden bereiten.
    Frühkarotte für Babys ist eine gute Alternative, und auch gut für den Darm.
    Wie oft päppelst du - bei mir waren es, wenn ein Tier gar nicht selbst frisst, alle zwei Stunden, um das Gewicht einigermaßen zu halten.
    Meine Päppelgrenze für Tiere, die gar nicht selbst fressen können und auch keine Kaubewegungen mehr machen, ist bei maximal fünf Tagen - da ist noch Zeit, dass die Kaumuskulatur sich wieder erholt, alles, was darüber ist hatte hier leider keine Chance auf Erholung.
    Alles Gute euch!
     
  14. #33 Ahrifuchs, 18.08.2019
    Ahrifuchs

    Ahrifuchs Pinguinschweinliebhaberin

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    1.841
    Man kann sehr gut Schmelzflocken in den Brei rühren, damit hat er mehr Kalorien. Und du solltest angesichts der Darmprobleme Bird Bene Bac in den Brei geben (eine Messerspitze), das kann gegen den Durchfall helfen. Ich denke an euch.
     
  15. Lilja

    Lilja Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    29
    Wir mussten schweren Herzens gestern Trüffelchen erlösen lassen. :wein::wein::wein::wein::wein:

    Sie konnte kaum noch den Brei schlucken, saß nur noch rum. Und so langsam verschwand der Glanz in ihren Augen... Sonntagmorgen hat sie viel gewürgt. Es heißt, Meerschweinchen können nicht erbrechen, aber genau so sah es aus.
    Sie hat gekämpft bis zum Schluss. Irgendwie hat sie den Brei geschluckt und die Medikamente genommen. Sie hätte auch noch weiter gekämpft, aber das wäre ihr gegenüber nicht fair gewesen.

    Als ich sie in die Transportbox gesetzt habe, um zum TA zu fahren, hat sie sich noch geputzt. Als ob sie mir zeigen wollen würde "Schau Zweibein, ich putz mir ja schon den Hals sauber. Ich kann noch."
    Die TÄ bestätigte dann aber, dass die Zunge immer noch sehr dick ist. Und auch der Mundraum sah gerötet aus. Es zeigte sich einfach keine Besserung seit Freitag. Es wurde eigentlich nur schlechter.
    Und so durfte unsere Würmli, wie sie bei uns gerufen wird, gegen 14:15 Uhr ins Regenbogenland reisen. :wein:

    Es tut so weh. Sie war mein absolutes Herzensschweinchen. Ich wusste, es wird furchtbar, wenn sie eines Tages gehen muss. Dass dieser Tag so schnell und plötzlich jetzt kam und sie so eine sch**ß Glossitis erleiden musste, ist so unfair. Würmli hat so tapfer gekämpft und doch hat es nicht gereicht. :wein:

    Ich vermisse sie so. :wein:
     
  16. #35 Marshmallow, 19.08.2019
    Marshmallow

    Marshmallow Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    1.574
    Oh nein, das tut mir so leid :runzl: Komm gut im Regenbogenland an :wein:
     
    Lilja gefällt das.
  17. Wassn

    Wassn Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    3.228
    Oh Lilja, mein Beileid.
    Ihr habt so tapfer gekämpft, aber was will man machen, wenn die Medikamente nicht anschlagen wollen, gerade bei so einer ekligen Geschichte. Aber es bringt auch nichts, dass sich das kleine Wesen so sehr quält. Ihr habt daher völlig richtig entschieden. Ich hätte es auch so gemacht.
    Schlimm ist immer diese Zeit der Hoffnung, gepaart mit der Angst.. und dann die Bestätigung der schlimmsten Befürchtung.
    Ihr habt sie gut begleitet und ihr die Chance ermöglicht, dass sie es vielleicht hätte schaffen können. Einen großen Teil zur Genesung muss der kleine Körper selbst schaffen. Glossitis kann auch durch einen Virus ausgelöst werden ( ich habe ein bisschen google tacktiert), da hilft dann auch kein Antibiotikum. Da muss der Körper selbst ran.
    Es tut mir unendlich leid, dass es die kleine Nase nicht geschafft hat. Nun hat sie keine Schmerzen mehr. Nun kann sie alles futtern, was vor ihre Nase kommt.
    Und egal, wie lange sie deinen Lebensweg begleitet hat, du wirst dich immer an sie erinnern, an dieses kleine Trüffelchen.
    Ich wünsche euch jetzt ganz viel Kraft, diesen Verlust zu ertragen. :troest:

    Und dir Trüffelchen, gute Reise auf die Regenbogenwiese. Dort sind schon ein paar ganz nette Wutzen unterwegs, dass weiss ich, denn ich kenne sie.
     
    Lilja, Helga, B-Tina :-) und einer weiteren Person gefällt das.
  18. #37 Ahrifuchs, 19.08.2019
    Ahrifuchs

    Ahrifuchs Pinguinschweinliebhaberin

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    1.841
    Liebes Trüffelchen, hab' eine gute Reise zur Regenbogenwiese. Dort kannst du immer spielen, fressen, ganz ohne Schmerzen. Und eines Tages werdet ihr euch wiedersehen..

    :wein::wein: Jetzt musst ich weinen... das hast du schön gesagt.
     
    Lilja gefällt das.
  19. #38 Waldkauz, 19.08.2019
    Waldkauz

    Waldkauz Schweinchenfan

    Dabei seit:
    16.02.2019
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    320
    Das tut mir sehr leid für euch ... ich habe immer im stillen mitgelesen und so für euch gehofft ... auch wenn es schwer ist und sehr weh tut habt ihr richtig entschieden... ich wünsche euch viel Kraft und drück euch:troest:...
    Dir liebes Trüffelchen wünsche ich eine gute Reise komm gut an im Regenbogenland und genieße die grünen Wiesen nun ohne Schmerzen und Probleme beim fressen
     
    Lilja gefällt das.
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Esmeralda, 19.08.2019
    Esmeralda

    Esmeralda Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2010
    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    2.307
    das tut mir sehr leid :wein:

    Komm gut an Trüffelchen :engel: Wie Wassn schon sagte, es sind sehr viele liebe Wutzen schon auf der Regenbogenbrücke. So meine Paprikasocke :angel: Er umgarnt sie bestimmt schon :heart:
     
    Lilja gefällt das.
  22. #40 B-Tina :-), 20.08.2019
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.501
    Zustimmungen:
    13.042
    :wein: Es tut mir so leid. Ich sitze hier mit Tränen in den Augen, Ihr habt so gekämpft, gehofft und gebangt. Und zuletzt im Sinne des Schweinchens entschieden. Ich weiß, und die meisten hier wissen wohl, wie viel Kraft das kostet und wie weh das tut. Es war ganz sicher richtig so. Ich finde auch, man sieht es an ihren Augen und an der Körpersprache.

    Liebes Würmli-Trüffelchen, gute Reise ... schick Deinem 2Bein mal einen Regenbogen. :angel: :troest:
     
    Lilja und Hexle gefällt das.
Thema: Trüffelchen - Speicheln, Aufgasung (Video)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen trüffelchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden