Trüffelchen - Speicheln, Aufgasung (Video)

Diskutiere Trüffelchen - Speicheln, Aufgasung (Video) im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo liebe Foris, wir kämpfen mal wieder um Trüffelchen (5 Jahre). :runzl: Wir können Daumendrücker benötigen und vielleicht hat ja jemand noch...

  1. Lilja

    Lilja Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    27
    Hallo liebe Foris,

    wir kämpfen mal wieder um Trüffelchen (5 Jahre). :runzl:

    Wir können Daumendrücker benötigen und vielleicht hat ja jemand noch eine Idee, was Trüffelchen haben könnte?

    Hier zwei Videos, die zeigen, wie es aussieht, wenn sie versucht zu essen :wein:

    vor allem ab Minute 0:50

    vor allem ab Minute 1:00

    Von vorne:

    18.7. Aufgasung
    weitere Auffälligkeiten: Speicheln, würgen, Kiefer"verrenkungen"
    Kiefer gerönt + abgetastet: alles ok
    Genesung dauerte ca. 10 Tage (Dimeticon, Schmerzmittel, päppeln, Bauchmassage, Colosan, Marbocyl wegen Verdacht auf Kiefergelenksentzündung)
    Trüffelchen war danach wieder ganz "die Alte"

    seit. 10.8. extreme Aufgasung, die sich innerhalb ein paar Stunden entwickelt hat.
    Gegen 14 Uhr bekam Trüffelchen noch wie gewohnt ihr SymbioPet auf einem Basilikumblatt. Stunden später war sie so aufgegast, dass ich abends zum Not-TA musste.
    Röntgenbild zeigte viel Gas im Magen und Darm + ein Ödem im Brustkorb
    TÄ vermutet, dass Trüffelchen wegen des Herzens viel Luft eingeatmet hat und sich so schnell eine Aufgasung entwickelt hat
    Medis: Prilium, Dimazon, Dimeticon alle 1-2 Stunden, Vetalgin, Colosan, Rodicare akut, päppeln alle 2-3 Stunden

    Zuerst wurde die Aufgasung schlimmer (auch kein Kotabsatz), am Montag war es deutlich besser. TÄ bestätigte dies auch durch ein RöBi. Montag früh kamen wieder die ersten Köttel.
    Gefressen hat Trüffelchen in der Zeit kaum. Sie konnte aber am Montag ein Stück Gurke essen und Halme vom Grünen Hafer! Ab Montag gabs für 2 Tage Emeprid (MCP). Bis gestern auch noch Melosus (=Metacam).

    Mittlerweile gehts ihr wieder schlechter. :mist: Gestern war ich zur Kontrolle beim TA. Das Bäuchlein fühlt sich trotz Dimeticon wieder etwas aufgegast an. Die TÄ hat Urin getestet: ok; Temperatur gemessen: ok; Zähne mit Otoskop betrachtet: sieht ok aus. Trüffelchen hat ja auch bis Samstag mittag normal gegessen. Das kam alles so plötzlich!
    Sie speichelt auch extrem.
    Damit wir alles versuchen, was geht, hat die TÄ jetzt noch Marbocyl und Kortison gegeben.

    Auf den Videos sieht man, dass sie ja irgendwie fressen möchte aber es geht nicht. :wein:
    Hatte jemand sowas schon mal?

    Ich päppel sie gerade rund um die Uhr. Noch lässt sie es einigermaßen zu. Man merkt aber, dass es von Tag zu Tag schwerer wird. Als hätte sie Probleme zu schlucken/kauen o.Ä. Oder Probleme weden der Herzgeschichte? Das kommt ja auch noch hinzu. Ich verstehe das nicht. Am Samstagmorgen kam sie noch freudig angelaufen und jetzt ... :heulen:

    Danke fürs Lesen und Daumendrücken!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    615
    Was hat sie mit dem Herz?

    Vor zwei Jahren hatte ich ein Schweinchen mit vergrösserten Herz, sie konnte auch nicht mehr richtig fressen und hat es schlichtweg nicht mehr können mit der Atmung.

    Mir fällt nur auf, das Schweinchen sieht extrem aufgequollen aus.
     
  4. Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.892
    Zustimmungen:
    2.821
    Für mich sieht es aus, als habe sie Probleme mit den Zähnen oder ggf. im Hals. Möglicherweise ist das Problem durch bloße Maulinspektion auf Sicht nicht erkennbar - es könnte einerseits eine Rachenentzündung dahinter stecken, andererseit aber ein Zahnfach am gammeln sein, oder ggf. eine Ohrenentzündung. Wurden Kopf und Kiefer schon geröngt?
    Die Aufgasung kann gut davon kommen, dass sie nicht richtig frisst.
     
    Hexle gefällt das.
  5. Lilja

    Lilja Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    27
    Danke für eure Antworten.

    So genau erinner ich mich nicht mehr. Aber die Luftröhre war schon etwas eingeengt. Dann müsste das Herz ja vergrößert gewesen sein (?). Auf dem zweiten RöBi sah es dann schon besser aus.

    Meinst du im dem Sinne einer Aufgasung, dass sie dicker ist? Sie plustert schon die ganze Zeit sich so auf. Bestimmt schlimme Bauchschmerzen. :runzl:

    Dieses Mal noch nicht. Vor drei/vier Wochen hatten wir das gemacht, weil Trüffelchen da auch gespeichelt hatte und solche Verrenkungen mit dem Mund gemacht hat (jedoch nicht so extrem). Die RöBi waren unauffällig. Und letztlich hat sie wieder normal gegessen. Bisher haben wir uns eher darauf konzentriert, die Aufgasung in den Griff zu bekommen.

    Ja, meine TÄ meinte, dass sie nur kurz reinschauen möchte. Mit dem Spreitzer wollte sie nicht schauen, um Trüffelchen den Stress erstmal zu ersparen. Ich weiß auch nicht, ob sie jetzt stabil genug wäre, dass man da gucken könnte... :mist:
    Wobei Trüffelchen seit ein paar Monaten alle 6 Wochen zur Zahnkorrektur muss. Zwei Zähne sind dann immer etwas zu lang. Warum, wissen wir nicht. Es war auch nur ein Zufallsbefund. Am Fressverhalten konnte man ihr nichts anmerken. Ihr Gewicht hat sie auch super gehalten.

    Ich habe morgen wieder einen Termin. Ich werde die Videos der TÄ zeigen.
    Momentan habe ich schon die Befürchtung, dass wir nichts mehr machen können. Eben kam ganz breiiger Kot und Trüffelchen sitzt nur aufgeplustert im Kuschelsack. :heulen:
     
  6. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    406
    Für mich deutet alles auf Problem mit den hinteren Zähnen hin. Vermutlich wird Nahrung auch nicht richtig zermahlen. Wie alt ist das Rönrgenbild vom hinteren Kiefer?
     
  7. Lilja

    Lilja Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    27
    Ich befürchte es mittlerweile auch. :runzl: Ich weiß nicht, ob ich heute noch hin soll. Ich hätte sonst erst morgen am späten Nachmittag den Termin bei "meiner" TÄ. Ich weiß nicht, ob sie heute da ist. Ich habe aber schon nachgefragt, ob ich das Kortison wieder durch das Melosus ersetzen kann. Ich denke, das braucht sie jetzt dringender.

    Die sind vom 22.7. Zwei TÄ haben die sich angeschaut und beide haben nichts Auffälliges entdecken können.

    Eben kam Trüffelchen zum Futterteller und hat versucht, verschiedene Gemüsesachen zu futtern. Es ging einfach nicht. :mist:
    Wenn sie diese Verrenkungen mit dem Mund macht, kommt es mir auch so vor, als wäre die Zunge dicker und gerötet.
     
  8. HanniNanni

    HanniNanni Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    540
    Kann leider nicht helfen:mist:. Ich drücke euch aber fest die Daumen für Trüffelchen.
     
    Lilja gefällt das.
  9. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    406
    Wir haben für Gretl, das akute Zahnschwein, Rimadyl als Schmerzmittel bekommen und das Melosus abgesetzt, da das anscheinend nicht gezielt Zahnschmerzen angeht. Ich denke ohne Schmerzmittel ginge aktuell gar nichts. Meinst deine TÄ können Röntgenbilder gut lesen? Wurde sie schon mal in Narkose untersucht im Mund?
     
  10. Wassn

    Wassn Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    2.781
    Als wir im Februar wegen Sallys Zähne bei einer anderen Tierärztin waren, hat diese ein sehr umfangreiches Röntgenbild von ihrem Kopf gemacht.
    Sally kam dazu in Narkose und der Kiefer wurde von mehreren Seiten geröntgt: Oben, unten und von beiden Seiten.
    Auf jeden Fall weiter suchen. Evtl hat sie noch eine Spitze am Zahn, die sich in die Zunge bohrt.
     
  11. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    2.570
    Ich denke auch, es ist etwas im Hals, dass sie nicht runterschlucken lässt oder an den Backenzähnen. Sie würgt ja richtig, wenn sie Nahrung im Mäulchen hat.

    Ich drücke ganz fest die :daumen: für Trüffelchen!
     
    Lilja gefällt das.
  12. #11 trauermantelsalmler, 15.08.2019 um 21:12 Uhr
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    404
    Ich finde irgendwie sieht ihre rechte Wange so dick aus....
    Auf jeden Fall röntgen in Narkose, würde ich sagen, alles anderen ist wohl Rätselraten.. :mist:
    Ist deine Tierärztin spezialisiert auf Zähne? Das macht einen großen Unterschied, musste ich leider schon schmerzvoll feststellen, ob der Tierarzt auf Zahnbehandlungen spezialisiert ist oder ob er das nur "auch mit macht".
     
  13. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    1.084
    :daumen:für Trüffelchen
     
    Lilja gefällt das.
  14. carmen3195

    carmen3195 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    6.974
    Zustimmungen:
    875
    alles gute für trüffelchen
    meiner meinung nach sieht das auch nach einem zahnproblem aus
    so schweinchen hatte ich leider auch schon
     
    Lilja gefällt das.
  15. Ahrifuchs

    Ahrifuchs Pinguinschweinliebhaberin

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    1.790
    Für mich sieht das auch nach einer Geschichte im Mund / Zahnbereich aus. Das übermäßige Speicheln würde auch passen. Blähungen auch, weil die Nahrung nicht mehr einwandfrei gekaut werden kann.
    Es ist wirklich (leider) ein himmelsweiter Unterschied, zu welchem TA man geht, insbesondere Zahngeschichten erfordern einen TA der über ausreichend Kenntnis verfügt.
    Ein Tierarzt, der spezialisiert ist auf "Kleintiere" sagt in aller Regel erstmal nichts aus - Unter "Kleintiere" fallen nämlich vor allen Dingen auch Katzen und Hunde. Ich glaube, "Heimtier" wäre ideal(bin mir aber nicht 100% sicher), aber habe ich noch nicht oft gesehen...

    Ich würde mir einen anderen Tierarzt suchen (einfach weil es bisher ja nicht wirklich gefruchtet hat, meiner Meinung nach wäre es sinnvoller, zunächst bei einem anderen, schweinchenkundigem TA ein Röntgen in Vollnarkose machen zu lassen und diesen das Bild auswerten lassen, als jetzt mit allen möglichen Medis ins Blaue zu schießen, bei Metacam (Melosus ist derselbe Wirkstoff) ist außerdem darauf zu achten, dass es hoch genug dosiert ist, leider empfehlen viele TA noch immer die, eigentlich für Katzen dosierte, Metacammenge in runtergerechneter Dosis für Schweine.

    Ich drücke euch die Daumen, dass man findet was Trüffelchen (ein sehr süßes Schweinchen mit süßem Namen :heart:) fehlt!

    Hier noch eine Liste mit meerikundigen Tierärzten, einfach die PLZ eingeben:
    Meerschweinchen Tierarzt Erfahrungen › Crazy Pigs
     
    carmen3195 und Lilja gefällt das.
  16. Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.892
    Zustimmungen:
    2.821
    Leider wird velleicht kein Tierarzt bei einen geblähten Tier eine Vollnarkose machen. Aber ein Tier, das ruhig genug war für ein Schädel-CT haben wir einmal dadurch bekommen, dass wir es in seiner Kuschelrolle ins CT geschickt haben. Hat super geklappt.
    Ich drücke Trüffelchen die Daumen!
     
    Lilja und Helga gefällt das.
  17. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.604
    Zustimmungen:
    355
    Ich finde, da stimmt der Biss mit den Zähnen nicht.
    Je nach dem, wie das RöBi ausfällt, sieht man das nicht genau.
    TA mit Endoskop wäre gut..
     
  18. #17 Lilja, 16.08.2019 um 12:59 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2019 um 13:05 Uhr
    Lilja

    Lilja Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    27
    Danke für eure vielen Kommentare, Tipps und für das Daumendrücken! Heute Abend habe ich den Termin mit Trüffelchen und ich hoffe so sehr dass, wir ihr helfen können. Mittlerweile denke ich auch, dass ein Problem mit den Zähnen ist oder dem Kiefer oder im Hals. Dieses starke Kieferverrenken ist jetzt erst so extrem seit gestern, so dass wir vorher halt wirklich nur uns auf die Aufgasung konzentriert und die Ursache bei dem Herzen gesehen haben. Vor allem weil das ja alles so plötzlich kam, habe auch ich nicht daran gedacht, dass die Zähne die Ursache sein könnten. Sie hatte am Samstagmorgen noch ganz normal gegessen und war dann nachmittags plötzlich aufgegast. Davor konnte ich auch keine Probleme beim Essen feststellen. Sie war fit und munter, hat ihr Gewicht gehalten und war vollkommen unauffällig was das Fressen angeht. Auch das Speicheln habe ich auf das reduzierte Allgemeinbefinden geschoben. Bei der letzten Aufgasung im Juli hatte Trüffelchen ja auch gespeichelt und letztlich konnte kein Problem bei den Zähnen gefunden werden und sie hat wieder normal angefangen zu essen.
    Noch am Dienstag konnte ich Trüffelchen Gemüsestreifen, wie z.b. Fenchel oder Chicoree, in den Mund schieben und die hat sie gerne gegessen. Ich konnte keine Auffälligkeiten wie dieses Kieferverrenken feststellen. Was kann sich denn da nur so schnell verändert haben?

    Mit dem Melosus geht es ihr meiner Meinung nach besser. Das Verrenken des Kiefers ist deutlich weniger geworden. Das heißt nicht, dass es gut ist. Ich habe Angst vor dem Termin heute. :wein:

    Ich vertraue meiner Tierärztin voll und ganz. In der Praxis haben die einen großen Anteil an Heimtieren. Ich gehe schon seit vielen Jahren mit unseren Meerschweinchen zu dieser Tierärztin. Sie wurde mir vor Jahren hier in diesem Forum empfohlen. Auch die liebe Fini hier aus dem Forum geht dort mit ihrem Wutzen hin. Ich habe schon viele Tierärzte durch und war immer unzufrieden, bis ich meine jetzige Tierärztin gefunden habe. Rimadyl kenne ich auch noch von früher. In der jetzigen Praxis, wo ich bin, habe ich das jedoch noch nie verschrieben bekommen. Ich weiß nicht, ob die das dort überhaupt haben.
    Ich vertraue meiner Tierärztin, dass sie die Röntgenbilder richtig deuten kann. Mit unserem letzten Intensiv-Pflege-Meerschweinchen war ich in der tierärztlichen Hochschule in Hannover. Dort wurde mir geraten, einen hinteren Backenzahn entfernen zu lassen und das Auge auf der Seite, weil es wohl nicht anders geht. Ich habe von meiner normalen Tierärztin noch eine Meinung eingeholt und letztlich war es gar kein Problem mit den Zähnen. Seitdem ist auch die TiHo für mich keine Anlaufstelle mehr.

    In der Praxis werden sehr oft Meerschweinchen und Kaninchen behandelt. Auch Züchter und eine Notstation aus der Umgebung gehen dort mit ihren Tieren in Behandlung. Daher werden auch oft Zahnprobleme behandeln. Auch ich hatte schon Schweinchen, die Zahnprobleme hatten und regelmäßig eine Zahnsanierung brauchten. Meine Tierärztin macht dies in der Regel ohne Narkose und bisher gab es da nie Probleme. Die Tiere können alle danach essen und es ist eine Sache von nur paar Minuten.

    Diese Zahnproblematik ist erst seit gestern so deutlich. Bisher bin weder ich noch meine Tierärztin davon ausgegangen, dass im Kopfbereich das Problem liegt. Nachdem die Verstopfung langsam abkling, hat Trüffelchen auch wieder angefangen zu futtern. So hat auch alles für mich darauf hingedeutet, dass die Aufgasung das Problem ist und wir jetzt bald übern Berg sind. Ich hätte es auch nicht zielführend gefunden, ein Schweinchen mit extremer Aufgasung und Verstopfung einem umfangreichen Schädelröntgen zu unterziehen, wenn man es erstmal stabil kriegen muss und auch das Problem am Herzen entdeckt hat. Da wir dieses Jahr schon einmal Kokzidien hatten, hatte ich eher damit gerechnet, das Trüffelchen einen so starken Befall hat, das die Aufgasung nicht so schnell weggeht und immer wieder kommt. Ich habe am Mittwoch eine Kotprobe von ihr untersuchen lassen und die war jedoch negativ.
    Beim Melosus dosiert meine Tierärztin auch höher als andere Empfehlungen es vorsehen. Hier darf ich ja keine Dosierungen schreiben, aber wenn die normale Dosis von dem Hunde-Melosus 0,a ist, bekommt Trüffelchen jetzt 0,d (Ich hoffe, "verschlüsselt" ist ok).

    Ein CT könnte ich wahrscheinlich nur in der TiHo in Hannover machen lassen. Von denen war ich ja letztes mal nicht so begeistert. :mist:
     
    Helga gefällt das.
  19. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.604
    Zustimmungen:
    355
    ((Diese Zahnproblematik ist erst seit gestern so deutlich. Bisher bin weder ich noch meine Tierärztin davon ausgegangen, dass im Kopfbereich das Problem liegt. ))

    ..ich habe den Lautsprecher beim Anschauen der Video ganz laut gemacht.
    Kaubewegung + Geräusche gaben mir die Bestätigung, zu vermuten, Zahnprobleme, Brücke, etc, ..
     
    Helga gefällt das.
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    2.570
    Alles Gute, auf das etwas einfach zu behebendes an den Zähnen gefunden wird :daumen::daumen:
     
    Lilja gefällt das.
  22. Cojoti

    Cojoti Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    31.12.2016
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    212
    Hallo, genau die selben Bewegungen beim Essen und die Auffassungen kenne ich von meiner Nami. Sie hatte Knochenkrebs welcher im Kiefer begann. Irgendwann war dieser zu groß geworden das er in den mundraum drückte und sie das Essen nicht mehr gut weitertransportieren konnte. Sie hatte dann auch immer mehr aufgasungen weil sie dadurch so viel Luft geschluckt hat. Ich musste sie damals dann leider einschläfern lassen. Ich hoffe es ist nicht sowas schlimmes bei Trüffelchen. Bei mir sah es leider am ende genauso aus.
     
Thema:

Trüffelchen - Speicheln, Aufgasung (Video)

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden