Trockenfutter, um das Gewicht zu verbessern

Diskutiere Trockenfutter, um das Gewicht zu verbessern im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ich bin irgendwie hin- und hergeríssen und weiss nicht, wie ich es richtig mache. Ich bin an und für sich ein Gegner von...

  1. #1 traumzauber, 24.04.2006
    traumzauber

    traumzauber Guest

    Hallo,

    ich bin irgendwie hin- und hergeríssen und weiss nicht, wie ich es richtig mache.

    Ich bin an und für sich ein Gegner von Trockenfutter, meine 3 Schweinchen bekommen nur Heu und Frischfutter.
    Da ich aber das Gefühl habe, dass sie zu leicht für ihr Alter sind, bin ich am überlegen, ob sie nicht Trockenfutter bekommen sollten.
    Die Mädels sind 3 Monate und wiegen 460 g. Beide waren von Anfang zart. Der Notkastrat ist ein Jahr alt. Ihn habe ich vor 3 Wochen mit 750 g übernommen, was ja auch recht leicht für ein einjähriges Böckchen ist. Er hatte dann bei mir gut zugenommen, bis auf 878 g. Dann kam seine heftige Augenentzündung, da ging das Gewicht wieder runter. Jetzt ist er wieder bei 800 g.

    Alle drei sind gesund und fressen reichlich. Es gibt ja auch leichtere Schweinchen und dann eben die "Brocken". Ich möchte sie jetzt auch nicht irgendwie mästen.
    Aber vielleicht vorübergehend etwas gehaltvolleres geben? Möhre fressen alle drei nur mit ganz langen Zähnen und nur, wenn nichts anderes da ist.
    Oder soll ich so weitermachen wie bisher, weil ihnen ja nichts fehlt?
    Keine Ahnung... Was meint ihr?

    Katrin
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sabine

    Sabine Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katrin,

    ich mische mein Futter immer selber, meine Mischung sieht so aus:

    Kräutermischung von MultiFit (Brennesselblätter, Grünhafer, Löwenzahn, Luzerne, Petersilie, Kamille, Melisse, Pfefferminze)
    Grüner Hafer, Spitzwegerich, Petersilienstiele, Gänseblümchen, Oregano, Dillkraut, Rote Beete Chips, Karotten - Chips, Selleriewürfel, Ackerbohnen und Erbsenflocken (nur sehr wenig).
    Meine mögen das Futter sehr gerne, bekommen aber nicht zuviel davon.

    Bei den Gewichten kommt es auch darauf an, wie groß die Schweinchen sind.
    Kira ist zum Beispiel sehr klein und wiegt nur ca. 750 g mit ihren 1,5 Jahren, Lea ungefähr im gleichen Alter wiegt 1.450 g und ist sehr groß.
    Es kommt also darauf an ob sie gut genährt oder mager aussehen.
     
  4. #3 Libertina, 24.04.2006
    Libertina

    Libertina Rosetten-Fan =)

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    4.255
    Zustimmungen:
    224
    Na ja, ein bisken was auf den Knochen kann schon nicht schaden. Gerade als "Vorsorge", falls
    sie mal krank werden - im Krankheitsfall kann das Gewicht ganz schön in den Keller gehen. Da
    ist ein höheres Ausgangsgewicht nicht schlecht.

    Problem: Du sollst deine Schweinchen natürlich nicht mästen. Gerade die beiden Mädels stecken
    ja noch mitten im Wachstum, sie werden also von allein noch schwerer. Das Böckchen könnte
    schon ein bisken mehr wiegen, finde ich. Es kommt aber auch immer auf die Körpergröße und
    den Bau eines Schweinchens an, wie viel es wiegt (bzw. wiegen sollte).

    Wenn du kein gereidehaltiges Trockenfutter geben möchtest, könntest du es mal mit
    grünem Hafer versuchen. Auch diese grünen Böller von Vitakraft sollen ganz gut sein,
    um Schweinchen ein bißchen hochzupäppeln. Gerade in der Wachstumsphase braucht
    so ein Quieker ja mehr Energie. Fenchel und Rote Beete sind meines Wissens nach
    ebenfalls recht gehaltvoll.
     
Thema:

Trockenfutter, um das Gewicht zu verbessern

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden