Trauerverhalten

Diskutiere Trauerverhalten im Haltung/Verhalten/Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Ihr Lieben, innerhalb von 8 Tagen habe ich 2 von 4 Schweinchen verloren (verschiedene, keine ansteckenden Krankheiten). Die Verbliebenen...

  1. #1 Carina15, 07.12.2018
    Carina15

    Carina15 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    22
    Hallo Ihr Lieben,
    innerhalb von 8 Tagen habe ich 2 von 4 Schweinchen verloren (verschiedene, keine ansteckenden Krankheiten). Die Verbliebenen sind Kastrat Earl Gray (1) und Omi Hazel (6).
    Noch nie habe ich nach dem Verlust von Schweinchen ein solch extremes Verhalten gesehen: die beiden rühren kaum ihr Futter an. Das sonst so geliebte Frischfutter (Möhre, Sellerie, Rote Bete, Salat, Chicoree, Gurke, Paprika) wird höchstens angeknabbert und bleibt im Gehege liegen.
    Heu und Wiesenheupellets werden gefressen, aber auch ohne große Begeisterung. Beide Schweinchen haben abgenommen.
    Ist das ein normales Trauerverhalten?
    Wie kann ich helfen?
    Ich danke herzlich im Voraus!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 B-Tina :-), 07.12.2018
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    5.648
    Zustimmungen:
    10.427
    Tut mir sehr leid, Carina ...
    und ja, das gab es hier auch.

    Ich lege die verstorbenen Schweinis zum Abschiednehmen noch mal ins Gehege.

    Geholfen hat bisher immer zeitnah neue schweinische Gesellschaft.
     
    Meerschweinchenfibsy, Néné, gummibärchen und 2 anderen gefällt das.
  4. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    166
    Hoi, trauern kenne ich gut, aber so stark das sie nicht mehr fressen kenne ich nicht,
    Nicht fressen würde mich auch beunruhigen, ist ja bei Meeris nie gut.
    Ich würde die Gruppe auch so schnell es geht wieder aufstocken mit mindestem einem Weibchen
    Noch besser mit zwei.
     
    Carina15 gefällt das.
  5. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    1.659
    Zustimmungen:
    834
    Ich mache es so wie B-Tina
     
    Néné und Carina15 gefällt das.
  6. #5 Carina15, 08.12.2018
    Carina15

    Carina15 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    22
    Vielen Dank, Ihr Lieben! Ich gucke mir heute ein Notschweinchen an.
     
    Néné, Quano und B-Tina :-) gefällt das.
  7. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.177
    Zustimmungen:
    100
    Ich hatte genau das gleiche Verhalten hier auch gerade. Meine zwei Shelties, die klitzeklein aus Animalhoarding zu mir kamen, haben innerhalb von zweieinhalb Wochen erst ihre Ziehmama und dann den uralten Kastraten verloren. Sie sind nicht zum Essen gekommen, saßen nur alleine, jede für sich unter irgendwelchen Weidenbrücken... Ich halte sowas nicht lang aus und habe ein klitzekleines, einsames Abgabe-Kinderzimmerschweinchen aus einer Annonce dazugesetzt. Und zack! war die Welt schon wieder viel schöner für die Beiden, das Essen wieder interessanter. Nächste Woche zieht noch ein neuer Kastrat ein, dann ist hoffentlich alles wieder gut.
    Für mich nicht...mir fehlen meine zwei Alten, aber darum geht es ja nicht ;-)
     
    Carina15 gefällt das.
  8. #7 Carina15, 09.12.2018
    Carina15

    Carina15 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    22
    Ja, Nené, die „Alten“ fehlen sehr, und man braucht eine Weile, um sich auf den Neuzugang einzustellen, wenn der Verlust so kurz her war.
    Update: haben seit gestern ein kleines Notschweinchen (5 Monate, lebte in einer Ikea Schrank Schublade).
    Aber: der Kastrat Earl Grey hing immer weiter durch und bekam noch Durchfall. Heute zum Notdienst. Er hat höchstwahrscheinlich einen Infekt, sowas Blödes! Jetzt wird er erstmal stabilisiert, und die neue Lady hält sich an unsere Hazel.
    Puh, das ist alles heftig!
     
  9. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.177
    Zustimmungen:
    100
    Ja, heftig...man kommt gar nicht zur Ruhe...grad ein Verlust, so schwer der auch ist, man denkt ja immer, dass es jetzt ruhiger wird, aber nicht so, wenn man Schweinchen hat...
    Viel Kraft @Carina15 und herzlich Willkommen dem neuen Kleinschwein!
     
    Carina15 und B-Tina :-) gefällt das.
  10. #9 Carina15, 09.12.2018
    Carina15

    Carina15 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    22
    Ganz lieben Dank!
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Meelimama, 11.12.2018
    Meelimama

    Meelimama Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    150
    Carina das ist echt heftig......:runzl:
     
    Carina15 gefällt das.
  13. #11 Meelimama, 11.12.2018
    Meelimama

    Meelimama Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    150
    das passt wirklich. ich versteh dich. habe genau dasselbe problem. ich vermisse meine kleine u mag eig auch gar nicht mehr.
    aber schwein 2 braucht dringend wieder gesellschaft. ich weiß nur noch nicht woher.
     
Thema:

Trauerverhalten

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden