Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte

Diskutiere Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Vorab - die Autorin verurteilt aufs Schärfste die unverantwortliche gemeinsame Haltung von gegengeschlechtlichen fortpflanzungsfähigen - und vor...

  1. #1 Hermanns-Harem, 25.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2015
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1.314
    Vorab - die Autorin verurteilt aufs Schärfste die unverantwortliche gemeinsame Haltung von gegengeschlechtlichen fortpflanzungsfähigen - und vor allem viel zu jungen - Meerschweinchen/Geschwistern, bei denen es zu einer gewollt oder ungewollten Trächtigkeit gekommen ist.

    Hier wurde am 12.03.2015 ein Geschwisterpaar im Alter von 12 Wochen aufgenommen, das Weibchen war bereits zu diesem Zeitpunkt trächtig. Beide Tiere standen zuvor zur Abgabe, weil unüberlegt angeschafft.

    Intention dieses Threads ist nicht die Erwartung putziger Meerschweinchenbabys, sondern die Sorgen, die eine NICHT gewollte Trächtigkeit mit sich bringen können - im besonderen um die Gesundheit des jungen Muttertieres. Und natürlich der Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen.

    Daher: Schweinchenbesitzer, die in eine ähnliche Lage durch die Aufnahme eines trächtigen jungen Notschweinchens gekommen sind, mögen bitte hier ihre Erfahrungen posten.

    Zu den Meerschweinchen:

    Am Tage der Aufnahme der Geschwister wog das Böckchen 357 gr. und das Weibchen 317 gr. Die Meerschweinchen stammen von einer "privaten" Zucht und waren nachweislich zum Zeitpunkt des Einzuges bei der Autorin 12 Wochen alt. Die Ernährung beim ehemaligen Halter bestand fast ausschliesslich aus Salatgurken.

    Nach eingehender tierärztlicher Untersuchung musste festgestellt werden, dass beide Tiere für ihr Alter extrem unterernährt sind, in Folge der Fehlernährung und des fehlenden Heu's erscheint der Tierärztin die Gefahr von Zahnschäden sehr hoch, hierauf soll besonders geachtet werden. Bei dem Böckchen war bereits der Hoden vollständig abgestiegen, er ist voll fortpflanzungsfähig. Bei dem Weibchen wurden Anzeichen einer Trächtigkeit ertastet. Die Diagnose wird dahingehend bestätigt, dass das Weibchen seit Inobhutnahme nicht mehr brünstig geworden ist.

    Bilder am Tag der Aufnahme/Zusammenfassung

    Das Weibchen

    [​IMG]

    12.03.2015
    12 Wochen
    317 gr.


    Das Männchen

    [​IMG]

    12.03.2015
    12 Wochen
    357 gr.

    Besonderheiten:

    Die Ernährung wurde zwischenzeitlich behutsam umgestellt und auf diverse Gemüse, Gräser, Kräuter und Salate erweitert, daneben bekommen sie eine von Züchter-/Liebhaber empfohlende Trockenfuttermischung sowie Heu zur freien Aufnahme. Der Kot wurde getestet und ist unauffällig.


    Weibchen:

    15.03.205
    13 Wochen
    347 gr (Zunahme 30 gr)

    Männchen

    15.03.205
    13 Wochen
    389 gr (Zunahme 32 gr)

    Besonderheiten:

    Das Böckchen wurde am 18.03.2015 erfolgreich kastriert und nach Rücksprache mit der Tierärztin wieder zu dem Weibchen gesetzt. Hier ließe sich darüber streiten, ob man nicht die Kastrationsfrist hätte abwarten sollen. Da beide Tiere unter der vorangegangenen Trennung sehr litten und unter enormen Stress standen, wurde im Interesse des trächtigen Weibchens diese Entscheidung getroffen. Sollte es zu einem Abort kommen, ist leider die Gefahr einer erneuten Trächtigkeit gegeben. Wir haben alle Eventualitäten eingehend besprochen und im Interesse beider Tiere und vor allem im Hinblick auf deren sozialen Entwicklung - nicht anders entscheiden können.

    Durch regelmäßiges Wiegen und genaues Beobachten erhoffen die Tierärztin und ich, den Zeitpunkt der bevorstehenden Geburt abschätzen zu können, um ggfs. das Böckchen dann zumindest kurzfristig zu separieren, wenn die Zeit nach der Kastration zu kurz sein sollte.

    Weibchen

    [​IMG]

    25.03.2015
    14 Wochen
    449 gr. (Zunahme 102 gr.)


    Männchen

    [​IMG]

    25.03.2015
    14 Wochen
    476 gr. (Zunahme 87 gr.)


    Besonderheiten:

    Die Kastration wurde gut verarbeitet. Morgen werden die Fäden gezogen. Das Weibchen ist agil und sehr hungrig.

    Fortsetzung folgt
     
    sabrina, B-Tina :-), Flora_sk und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Flora_sk, 26.03.2015
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    643
    AW: Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte

    Was für süsse Schnuten :heart:... auch wenn es wieder einmal mehr dieselbe traurige Geschichte ist von verantwortungslosen Haltern. :eek:

    Ich finde Dein Vorgehen völlig schlüssig, das war bestimmt richtig, das Böckli wieder zu seiner Schwester(?) zu setzen, da das Kind ja sowieso bereits in den Brunnen gefallen ist.

    Ich hatte einen ähnlichen Fall vor vielen Jahren, damals aber sogar gleich mit zwei Würfen... ich übernahm ein Notschweinchen, das mit 5 Monaten bereits zweimal Junge gekriegt hatte, weil es ursprünglich als "Bock" angesehen wurde (lebte in einer Bock-Gruppe).
    Natürlich war die Kleine nur noch Haut und Knochen, als ich sie übernahm, aber dafür war sie zäh und wild entschlossen, das Leben ab jetzt ausgiebig zu geniessen.
    Da sie ihr ganzes Leben bei mir blieb, konnte ich ihre Entwicklung sehr gut verfolgen.
    Sie blieb bis über ein Jahr alt immer ein Winzling von rund 800 gr, erreichte dann aber mit 2 Jahren trotzdem noch ein Gewicht von ca. 950 gr. Sie war ihr ganzes Leben lang immer kerngesund und durchsetzungsfähig (das musste sie wohl in der "Bock-Gruppe" lernen...).

    Im Alter bekam sie Zahnprobleme, abgebrochene Unterzähne und sogar eine Lücke bei den Backenzähnen, aber mit ein paar schonenden Zahn-Eingriffen lebte sie noch lange mit diesen "krummen" Zähnen. Sie starb erst mit 8 Jahren, hatte also trotz ungutem Start noch ein langes, vergnügtes Leben.

    Die vorherige Fütterung ohne Heu, nur mit Gurken, finde ich für Deine Kleinen auch sehr kritisch, aber Du kannst ja nicht mehr tun, als sie jetzt schonend auf eine vernünftige Ernährung umzustellen. Allenfalls wären Schüssler Salze noch eine gute Ergänzung, weiss jetzt aber grad nicht auswendig, welches sich am besten eignen würde.

    Alles Gute für die beiden!
     
    Hermanns-Harem gefällt das.
  4. Lucylu

    Lucylu Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    71
    AW: Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte

    Meine Lucy holte ich mit knapp 240gr und ja, sie war da schon eine Woche trächtig, wie ich zum späteren Zeitpunkt feststellen musste.
    Ich wiege meine Schweinchen sowieso 1x die Woche.
    Damals hatte ich es einmal vergessen.

    Nach 2 Wochen bekam ich fast einen Schock. Lucy hatte 200gr zugenommen.:eek:
    Ich guckte den Kastraten genauer an, ob er wirklich kastriert war.
    Ja, das war er.
    Ich überlegte was ich jetzt machen sollte/kann/muss.
    Lucy hatte ich immer noch draussen, da spürte ich Tritte. :heart:
    Ok, es war wohl wirklich so, dass Lucy Babies bekam....

    Natürlich machte ich mich halb verrückt, weil ich nicht wusste wer der Vater war, wie er aussah...
    War er Schimmel oder nicht.

    Als Kind hatte ich auch schon Meerschwein-Babies, aber "damals" war eh alles anders.
    Ich hatte eine riesen Angst um Lucy, das sie es nicht schaffen würde.
    Weil, zu klein, zu unerfahren...:mist:

    Ich konnte nur noch abwarten, denn ich wusste ja den genauen Decktermin/Unfall nicht.

    Ein paar Wochen später, brachte Lucy an einem Sonntagmorgen 2 gesunde putzmuntere Babies auf die Welt.:heart::heart::heart:
    Beide hatten 90gr. Also ein gutes Gewicht, für so eine Kleine Mama.

    Lucy hatte kurz vor der Geburt um die 650gr.

    Sie war eine Super-Mama. So lieb und fürsorglich.
    Ich war/bin so stolz auf die kleine!





    @Hermanns-Harem

    Ich wünsche dir gute Nerven und drücke fest die Daumen für deine Kleine!
     
    Hermanns-Harem gefällt das.
  5. #4 Locoleo, 27.03.2015
    Locoleo

    Locoleo Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.02.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    111
    AW: Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte

    Hallo,

    ich habe auch eine trächtiges Jungschweinchen.
    Momo, ca. 12 Wochen alt. Zog vor 3 Wochen hier ein. Damals hatte sie schon eine kleine Kugel und kam mir beim hochheben für ihre Größe etwas schwer vor. Hatte sie da aber nicht gewogen.
    Vor einer Woche habe ich sie gewogen, da hatte sie dann fast 600 Gramm.
    Morgen werd ich sie nochmal wiegen. Man kann aber zuschauen wie der Bauch immer dicker wird.
    Ich nehme an, dass sie jetzt ca. in der 8 Woche ist. Da man ja erst mit ca. 5 Wochen was sehen kann. Meine ich gelesen zu haben.
    Sonst geht es ihr gut. Sie hatte mehrere kleine Pilzstellen, die aber mittlerweile alle abgeheilt sind.
    Ich hoffe dass da alles gut geht.:mist:

    Das ist sie:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    @ Hermanns-Harem: Ich drücke ganz doll die Daumen, dass bei Isis alles gut geht.
     
    Hermanns-Harem gefällt das.
  6. #5 hexchen77, 28.03.2015
    hexchen77

    hexchen77 Guest

    AW: Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte

    Ich habe auch gerade ein schwangeres Notschweinchen hier sitzen und die Hose gestrichen voll. Es kann jeden Moment so weit sein und sie ist nur mit einem Baby schwanger.
    Sie selber ist ein Inzucht Schweinchen und das Baby auch und ich habe richtig Angst.

    [​IMG]
     
    Hermanns-Harem gefällt das.
  7. Emmy

    Emmy liebenswertes Ferkel

    Dabei seit:
    23.08.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    125
    Hermanns-Harem gefällt das.
  8. #7 Hermanns-Harem, 02.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2015
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1.314
    AW: Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte

    02.04.2015

    Wieder ist eine Woche vergangen.

    Die Kastrationswunde ist vollständig verheilt, wir hatten gar keine Probleme mit der Wundheilung. Den beiden geht es super. Was mich etwas beunruhigt, ist das permanente Brommseln von Osiris. Isis lässt ihn zwar nicht ran, aber der Kleine ist wirklich permanent am rumschwänzeln. Schade, dass alles so blöde für die beiden gelaufen ist. Ich habe gelesen, gerade für sehr junge Mütter wären erfahrene Meerschweinchen an deren Seite hilfreich - aber eine Vergesellschaftung mit Tinchen oder Wölkchen war ja nicht mehr drin. Ich hoffe, alles geht gut.

    Weibchen Isis

    [​IMG]

    [​IMG]

    02.04.2015
    15 wochen
    519 gr. (Zunahme 70 gr.)


    Böckchen Osiris

    [​IMG]

    [​IMG]

    02.04.2015
    15 Wochen
    550 gr. (Zunahme 74 gr.)

    Es ist erstaunlich wie schnell sich junge Meerschweinchen optisch verändern. Osiris ist nicht mehr schwarz, sondern mit roten Haaren durchwebt. Ich finde ihn wunderschön mit den güldenen Haaren. Sie strahlen wie bei Satinschweinchen. Isis Haar sieht auch lustig aus - man könnte meinen, ihre langen Haare wurden auf dem Rücken geflochten und an den Seiten hängt es nicht herab, sondern dreht sich vom Boden weg zu einer Art Locke.

    Die beiden sind sehr agil, springen sehr viel im EB herum und reden den ganzen Tag miteinander. Auch wenn Osiris gewichtsmäßig schwerer ist, sieht Isis optisch dicker aus. Bewegungen habe ich noch keine sehen können, aber das ist echt auch schwer, so wie die beiden rumflitzen. Ich habe jetzt fast 2 Wochen frei, genügend Zeit also, mal richtig hinzugucken. Der Gewichtszunahme nach wird es wohl noch bisschen dauern.

    Fortsetzung folgt.

    EDIT

    Locoleo und Hexchen . was machen Eure Schweinchen ? Alles ok mit den jungen Müttern ?
     
    Lucilla, Mira, ulrike und 2 anderen gefällt das.
  9. #8 Eickfrau, 02.04.2015
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    245
    AW: Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte

    Absolut erstaunlich, daß so lütte Weibchen bereits erfolgreich aufnehmen (und den Wurf austragen) können!

    240g - da sind meine hier um die 2-3 Wochen alt (je nach Wurfstärke) - noch gut von der ersten Brunst entfernt.
    317 und 354g - ja, ein durchaus übliches Gewicht für meine 4-Wöchigen. Selbst bei den Böcken hatte ich mit diesem Gewicht (bei 4 Wochen Lebensalter!) keine Probleme - ist nie etwas passiert.
    Eher im Gegenteil: ich wollte einmal einen Bock möglichst früh verpaaren, er hatte auch gut Interesse am Mädel (Aufreiten, Deckpfropf alles prima) - dennoch hat er es erst mit 4 Monaten geschafft.

    Erstaunlich, daß bei offensichtlicher Mangelversorgung der Fortpflanzung Vorrang vor der sonstigen körperlichen Entwicklung eingeräumt wird.

    VG Bianca
     
    Hermanns-Harem gefällt das.
  10. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.006
    Zustimmungen:
    2.026
    AW: Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte

    Das ist auch bei andern Säugetieren so - z.B. beim Menschen, wenn auch nicht gar so früh. Die Arterhaltung ist nun mal (ein) Sinn des Lebens, und dem Nachwuchs im Bauch kommen dann eben alle notwendigen Nährstoffe zu, bei schlechter Ernährung auch auf Kosten der Mutter.

    @Hermanns-Harem:
    Die beiden sind sehr hübsch, Osiris ist ein Prachtkerlchen.
    Ich wünsche den Kleinen, insbesondere der werdenden Mama, weiterhin gutes Gedeihen.
     
    Hermanns-Harem gefällt das.
  11. #10 Hermanns-Harem, 03.04.2015
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1.314
    AW: Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte

    Danke für Deine lieben Wünsche. Ich bin auch in die beiden schwer verliebt. Auch weil sie so toll gedeihen und man die Fortschritte fast täglich sehen kann. Es geht ganz bestimmt alles gut. Der Groll, den ich gegenüber den ehemaligen Besitzern hege, ist leider immer noch vorhanden. Was wohl passiert wäre, wenn sie weiter dort geblieben wären ? Ach, ich denke lieber nicht weiter drüber nach, erfreue mich einfach an den beiden und verwöhne all meine Wutzis mit ganz viel Leckereien und viel Liebe ;-)
     
    B-Tina :-), Schweinchenfan und Picasso gefällt das.
  12. #11 Hermanns-Harem, 09.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2015
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1.314
    AW: Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte

    09.04.2015


    Seit genau 4 Wochen sind die beiden "Ex-Praunheimer" jetzt in meiner Obhut. Sie gedeihen, soweit ich das einschätzen kann, gut. Sie haben grossartigen Appetit, kennen inzwischen jede Menge verschiedenes Grünfutter. Paprika jedoch mögen sie schon mal nicht. Da bin ich heute Morgen doch ziemlich erschrocken, als ich etwas blutrotes im Auslauf unter dem Heu durchschimmern sah. Was ist mir das Herz in die Hose geplumpst .. aber war nur die rote Paprika. Endivien lieben sie wie alle anderen Wutzis über alles - bin extra heut ganz in der früh um 4 auf den Grossmarkt gefahren und habe eine Stiege gekauft.

    Das Fell von Isis sieht lustig aus, als hätte sie vorn kleine Flügelchen. Ok, zerrupfte Flügel. Beide haben jedoch kein Babyface mehr. Sie wiegen jetzt fast so viel wie die mit eingezogenen Omis, die ihrerseits in den letzten 4 Wochen jeweils auch 100 gr zugenommen haben.

    Isis

    [​IMG]

    [​IMG]

    16 Wochen
    571 gr (Zunahme 52 gr)


    Böckchen Osiris

    [​IMG]

    [​IMG]

    16 Wochen
    602 gr (Zunahme 52 gr)


    [​IMG]


    Insgesamt hat in den letzten vier Wochen Isis 254 gr zugenommen, ihr Bruder 255 gr. Vom optischen Volumen her ist Isis jedoch wesentlich beleibter als ihr Bruder. Aber von der Gewichtszunahme her abzuleiten scheint sie wohl nicht mehr trächtig zu sein, oder ? Ich dachte, sie geht so richtig hoch mit dem Gewicht - nimmt also mehr als der Bruder zu. Das sie zwischendurch nochmal brünstig wurde, kann ich jetzt nicht bestätigen, sie hat das Böckchen bisher nicht einmal dran gelassen - aber vielleicht war sie es auch nachts und ich habe nichts davon mitbekommen.

    Einen Transport zum Tierarzt möchte ich ihr deswegen nicht zumuten. Und an ihr rumdrücken will ich auch nicht. Irgendwelche Bewegungen kann ich nicht ausmachen, liegt aber auch an dem Fell. Ausserdem ist ihr das Anfassen unangenehm. Sie ist nur "dicker" als ihr Bruder, aber nicht schwerer. Oh man, und ich dachte, die Trächtigkeit hat sich spätestens am Ende meines Urlaubs erledigt - nur anders eben.

    Ich sollte mich freuen, wenn nichts kommt, aber ich bin schon ein bisschen traurig, wenn das Mädel tatsächlich eine Fehlgeburt hatte und ich nichts davon bemerkt haben sollte.


    Fortsetzung folgt
     
    B-Tina :-) und ulrike gefällt das.
  13. #12 Schweinchenfan, 09.04.2015
    Schweinchenfan

    Schweinchenfan Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.09.2007
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    2.062
    AW: Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte

    Sie sind beide so hübsch geworden, richtige Traumschweinchen werden das mal! :heart:

    Wenn sie doch nicht trächtig sollte, ist es für Isis auf jeden Fall besser! ;)
     
    B-Tina :-) und Hermanns-Harem gefällt das.
  14. #13 B-Tina :-), 10.04.2015
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.344
    Zustimmungen:
    12.582
    AW: Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte

    Hinreißend, die kleinen Wuschels :heart::heart: Und einen Blick haben die beiden --> zum :bussi:!!

    Dass sie keinen Paprika mögen, würde ich mal noch nicht verallgemeinern; so was hatte ich manchmal schon mit verschiedenen Gemüsesorten, sogar mit Gurke. Die eine schmeckt ihnen, die andere nicht ...

    Ja, das Warten und Grübeln ist nervenaufreibend.
    Egal wie, gedeckt oder nicht - Hauptsache gesund.

    :streicheln:
     
    Hermanns-Harem gefällt das.
  15. Lucylu

    Lucylu Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    71
    AW: Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte

    Wunderhübsch die zwei :heart:.

    Ich denke, bei dieser Zunahme ist die kleine nicht trächtig.
     
    Hermanns-Harem gefällt das.
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Mira, 10.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2015
    Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.006
    Zustimmungen:
    2.026
    AW: Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte

    Die beiden sind einfach so hübsch und gedeihen offensichtlich prächtig. :-)

    Die Gewichtszunahme ist gut, mit der Zeit wird sie abflachen.

    Ob Isis trächtig ist oder nicht, lässt sich aus der Ferne schwer beurteilen. Wenn nicht, umso besser. Wenn doch, ist sie zwar jung, hat aber doch langsam ein akzeptables Ausgangsgewicht. Dass Isis und Osiris im selben Zeitraum praktisch aufs Gramm gleich viel zugenommen haben, spricht wohl eher gegen eine Trächtigkeit. Oder sie wurde gedeckt, kurz bevor sie zu dir kam, also vor ca. 5 Wochen. Dann zieht sich das noch hin.

    Wie auch immer, es wird dir nichts anderes übrig bleiben, als das Geschehen auf dich zukommen zu lassen.

    Weiterhin alles Gute!
     
    Hermanns-Harem gefällt das.
  18. #16 Locoleo, 12.04.2015
    Locoleo

    Locoleo Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.02.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    111
    AW: Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte

    Die beiden sind wirklich hübsch.
    Ob sie nun trächtig ist oder nicht, wirst du abwarten müssen.
    Momo hat auch nur ganz wenig zugenommen, ist aber definitiv trächtig.


    Momo ist jetzt 5 Wochen und 2 Tage hier. Gestern wog sie knapp 750 Gramm. Sehr dick ist sie nicht. Ich denke es wird 1, höchstens 2 Babys.

    [​IMG]

    [​IMG]



    Ihr geht es sehr gut. Seit einigen Tagen liegt sie aber sehr viel.
     
Thema:

Trächtige Jungtiere/Geschwister - Erfahrungsberichte

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden