Totes Schwein nochmal dazu?

Diskutiere Totes Schwein nochmal dazu? im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, wie ich in meinem vorherigem Beitrag schon geschrieben habe, musste ich letzte Nacht meinen Kastraten "Minos" einschläfern lassen....

  1. #1 Rubelbande, 30.01.2015
    Rubelbande

    Rubelbande Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    13.05.2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    wie ich in meinem vorherigem Beitrag schon geschrieben habe, musste ich letzte Nacht meinen Kastraten "Minos" einschläfern lassen.
    Meine beiden Mädels sind jetzt ganz still und es ist gar kein Leben im Stall.
    Nun habe ich schonmal gehört, dass man den anderen Schweinchen ihren toten Freund nochmal zeigen soll, damit sie verstehen was los ist.
    Macht das Sinn oder ist das zu makaber? Wie macht ihr das, wenn eine Schnute aus der Gruppe verstirbt?

    Gruß von Eva, Fee und Tosca
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 meichi-bande, 30.01.2015
    meichi-bande

    meichi-bande Magpie-Fan

    Dabei seit:
    17.11.2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    93
    AW: Totes Schwein nochmal dazu?

    Hey Eva,

    hab im anderen Thread auch schon was geschrieben...
    Ich denke, in einer so kleinen Gruppe kann es sinnvoll sein, ihn nochmal reinzulegen, damit die beiden Mädels mitbekommen, dass er tot ist.
    Allerdings...wenn ich ein Schweinchen abgebe, müssen die anderen das auch so verstehen und sind auch oft ruhiger, weil einfach ein Bromsler fehlt, der die Bande auf Trapp hält...
    Für die Schweinchen ist es sicher nicht schlimm, ihn kurz nochmal im Stall liegen zu sehen, aber wohl auch nicht nötig. Wenn ein Tier einfach so im Stall stirbt, ist ja auch nicht makaber, sondern natürlich.

    Ich glaube, das kannst du so machen, wie es sich für dich und deinen Abschied von ihm am Besten anfühlt!

    :angel:

    mitfühlende Grüße, Anke
     
  4. #3 B-Tina :-), 30.01.2015
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.835
    Zustimmungen:
    13.956
    AW: Totes Schwein nochmal dazu?

    Tut mir Leid ... :streicheln:

    Ich habe meine Schweinchen, die ich erlösen lassen musste, immer noch mal für ein paar Minuten ins Gehege gelegt. Meine TÄ hat das übrigens befürwortet.
    Die Schweinchen haben alle noch mal geschnuppert und sich teilweise richtig verabschiedet ... Es war herzzerreißend, aber ich bin froh, dass ich es gemacht habe.
     
  5. #4 Seraphin, 30.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2015
    Seraphin

    Seraphin Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    153
    AW: Totes Schwein nochmal dazu?

    Diese Frage hab ich mir auch schon gestellt, bei meinen Gedankenspielen, wie es denn einmal sein wird, wenn auch hier bei mir das erste Mal dieser Fall eintrifft.

    Ich denke mir schon lange, dass bspw. auch Hunde sehr darunter leiden, wenn einer ihrer menschlichen Rudelmitglieder stirbt. Oft erfahren sie wohl nicht was Sache ist, ich vergleiche das dann immer mit der Situation, in welchen Menschen vermisst werden. Die Angehörigen wissen nicht, geht es ihnen gut, leben sie noch, kommen sie irgendwann einmal wieder? Wenn jemand gestorben ist, fällt es leichter einen Abschluss zu finden.


    Auch Meerschweinchen sind soziale Wesen, ich gehe also auch davon aus, dass sie sich sehr umeinander sorgen können. Ich habe es im kleinen Rahmen selbst erlebt, als ich Harry in Begleitung von Emmi stationär in die Tierklinik gegeben habe. Bis zu deren Rückkehr waren die zu Haus gebliebenen sehr passiv, zurückgezogen, ängstlich in meiner Gegenwart. Sie kamen erst aus ihren Verstecken, als ich das Zimmer verlassen hatte, auch beim Füttern. Vllt. dachten sie ja, ich hätte die beiden Abwesenden gefressen, und sie kämen irgendwann als nächstes dran. Schließlich nahm ich sie aus dem Gehege, ohne sie jedoch wieder zurück zu setzen bis zu deren Heimkehr wenige Tage später.


    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin für mich dabei verblieben, dass ich im Todesfall eines Meerschweinchen auch meinen anderen die Möglichkeit geben möchte, zu wissen dass ihr Rudelmitglied verstorben ist und nicht "nur" verschwunden. Die Überlegung geht sogar soweit, ob ich im Bedarfsfall mich erkundigen werde, ob auch eine Einschläferung zu Hause vor Ort möglich wäre.

    Im Übrigen gibt es nichts objektiv makaberes. Ob etwas makaber ist, ist stehts nur eine subjektive Wertung.
     
  6. #5 Amy Rose, 30.01.2015
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.515
    Zustimmungen:
    1.408
    AW: Totes Schwein nochmal dazu?

    Ich habe schon immer große Gruppen ü 10 Tiere gehalten. Wenn in ganz seltenen Fällen ein Schweinchen eingeschläfert werden musste habe ich es nicht wieder zurück sondern direkt beerdigt. Ein verändertes Verhalten habe ich bei keinen meiner Schweinchen beobachtet. Ich denke bei 2er oder 3er ´Gruppen´ ist das noch mal was anderes da der einzige Bindungspartner starb, aber in Großgruppen relativiert sich das. Bisher konnte ich nur eines bemerken: Wenn ich die verstorbenen nicht schnell genug rausgefischt habe, bsw. weil sie in der Nacht ohne vorab Anzeichen starben und ich erst gegen Vormittag geschaut habe, waren viele der Schweunchen fachgerecht platt gelaufen worden oder ggf. angefressen. Letzteres ok, ist ein natürlicher Trieb aber was wollen die Tiere mir mit dem plattlaufen sagen wenn es genug Ausweichmöglichkeiten gibt?
    Es ist jetzt nicht so das sie dauernd platt gelaufen wurden, aber ich konnte auch mehrfach schon beobachten das man einfach drüber gelaufen ist, wie über Streu. Ein rührendes, herzerweichendes Trauern um das gestorbene Tier mit einem trauernden, respektvollen Abstand konnte ich nicht beobachten.
     
  7. #6 siLberdisteL, 30.01.2015
    siLberdisteL

    siLberdisteL Meeri-TV-Fan

    Dabei seit:
    12.11.2010
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    71
    AW: Totes Schwein nochmal dazu?

    Also ich habe es beim letzten mal gemacht. Schweinchen haben sich aber wenig dafür interessiert. Ein mädel hat mal geschnuppert, das wars aber auch schon.
     
  8. #7 Rubelbande, 30.01.2015
    Rubelbande

    Rubelbande Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    13.05.2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    3
    AW: Totes Schwein nochmal dazu?

    DANKE für eure Rückmeldungen!!

    Also ich hab den "Minos" jetzt noch einmal zu den Mädels in den Stall gelegt.
    Sie sind aber auf Abstand geblieben und haben wenig Interesse gezeigt, sodass ich die Prozedur auch schnell beendet habe.

    Mein süßer Schatz hat jetzt ein schönes Plätzchen im Garten bekommen.

    Ruhe in Frieden und danke für all die Freude die du uns bereitet hast. Du wirst immer in unseren Herzen bleiben!!!
     
  9. #8 B-Tina :-), 30.01.2015
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.835
    Zustimmungen:
    13.956
    AW: Totes Schwein nochmal dazu?

    Armer Kleiner. :engel: Nun geht es ihm wieder gut auf der Regenbogenwiese ... :troest:

    Ich denke mal, das "Abschiednehmen" der Gruppe hängt davon ab, welche Beziehung die Schweinchen zueinander hatten.

    Als mein Traudchen gestorben ist, hat ihre Busenfreundin Welleby, die auch in Traudchens letzten Stunden immer in ihrer Nähe war, ganz gequält gefiepst, so richtige traurige, langgezogene Töne. Urmeli hat vorsichtig geschnuppert, dann ist sie weggegangen, und es war okay. Friedolin (Traudchens Bruder) ist ganz nah zu dem leblosen Körperchen gelaufen und hat auf seine zärtlich-vorsichtige Weise ein Auge abgeleckt ... sich dann umgedreht und ist langsam in eine Ecke gelaufen.
    Am nächsten Morgen haben die Schweinchen eine Lücke am Fressnapf gelassen, genau da, wo Traudchen immer gefressen hat.

    Und bei Friedolin ... sie haben alle vorsichtig noch mal geschnuppert, und Friedolins "Geliebte" Urmeli war in den darauffolgenden Tagen deutlich antriebsarm, hat sogar abgenommen. Auch bei Welleby und Paula war die Stimmung etwas "gedämpft", aber nicht so extrem.

    Ich habe jeweils innerhalb von 2 Tagen ein neues, junges Schweinchen dazugesetzt. Die Kleinen wurden von der Gruppe ohne Probleme aufgenommen. Würde auch das jederzeit wieder so machen, das war für alle Beteiligten am besten.
     
  10. Anima8

    Anima8 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    210
    AW: Totes Schwein nochmal dazu?

    Ich hab das einmal gemacht:

    Ein Schwein hat an den Krallen geknabbert, eins den Brei vom Maul geleckt, das dritte stand drauf um besser betteln zu können.
    Hätte ich nen Backstein reingelegt (mit Päppelbreiresten) die Reaktionen wären genauso gewesen.

    Ich mach das nicht wieder.
     
  11. Emmy

    Emmy liebenswertes Ferkel

    Dabei seit:
    23.08.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    125
    AW: Totes Schwein nochmal dazu?

    Bei unserer Luna:angel:, die ja morgens tot im Stall lag, habe ich beobachtet, dass einige nochmal zu ihr hin sind und am Ohr geknabbert, geschnuppert und sie gestupst haben, als hätten Sie sagen wollen "komm steh auf" ...

    danach nahm ich sie aus dem Stall und die anderen haben 2 Tage lang die Stelle im Stall gemieden wo Luna lag.
     
  12. Bella

    Bella Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    02.08.2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    90
    AW: Totes Schwein nochmal dazu?

    :totlach: So muss es wohl sein, ähnliche Erfahrung haben wir auch gemacht.
     
  13. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    2.001
    Zustimmungen:
    1.171
    AW: Totes Schwein nochmal dazu?

    Ich habe das tote Schweinchen immer nochmal zu den anderen gelegt. War ein beschnuppern, anstupsen und dann sind sie weg gelaufen. Ich finde sie sollten wissen was los ist.
     
  14. #13 Ferkel, 31.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2015
    Ferkel

    Ferkel bunnymami

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    62
    AW: Totes Schwein nochmal dazu?

    Hallo

    ich gehöre auch zu den Leuten, die Tieren die Möglichkeit zum Abschied geben.

    Ich finde es wichtig für die Tiere, denn in der Gruppe haben sie doch oft mindestens einen Freund. Danach müssen sich alle neu zusammen finden und das gehört genauso dazu, wie der Tod.

    Edit: die Gruppengröße hat hierbei bei mir nie eine Rolle gespielt, auch als meine Gruppe noch aus mehr Mitgliedern bestand, hab ich sie Abschied nehmen lassen. Wie gesagt, mind. einen Freund hatte jedes Schweinchen.
     
  15. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Lellywutz, 02.02.2015
    Lellywutz

    Lellywutz Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    12.10.2014
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    53
    AW: Totes Schwein nochmal dazu?

    danke für die Anregungen. Ich wäre nie auf den Gedanken gekommen, nochmal das tote Schwein dazu zu legen, aber am Verhalten der verbliebenen Zwei hat man schon gemerkt, das ihnen ein wichtiger Teil fehlt. Beim nächsten Mal, was hoffentlich nicht so schnell eintreffen wird, werde ich auch die Gelegenheit zum Abschied nehmen, nutzen.
     
  17. #15 Katrina, 02.02.2015
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.667
    Zustimmungen:
    2.178
    AW: Totes Schwein nochmal dazu?

    Sehe ich auch so.

    Manche schnuppern, manche ignorieren. So ist das, aber ich lege ein totes Schwein grundsätzlich nochmal für etwa eine Stunde rein.
     
Thema:

Totes Schwein nochmal dazu?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden