Totes Baby 3 Jahre im Bauch...

Diskutiere Totes Baby 3 Jahre im Bauch... im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, wollte Euch grad mal was erzählen... Wir hatten vor 3 Jahren Notschwein Leila aufgenommen (vielleicht erinnert sich wer?). Sie bekam...

  1. Lene

    Lene Fellschnütchenbesitzer

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    4.331
    Zustimmungen:
    18
    Hallo,

    wollte Euch grad mal was erzählen...

    Wir hatten vor 3 Jahren Notschwein Leila aufgenommen (vielleicht erinnert sich wer?). Sie bekam dann 2 süße Babies (Milla und Milo).

    Alle 3 zogen zu meiner Freundin. Wir wohnen in einem Haus, sehen uns mehrmals die Woche. Dementsprechend seh ich auch die Schweinchen oft.

    Allen 3en ging es all die 3 Jahre lang gut. Sie waren nie krank.

    Nun war Leila auf einmal gestern schlagartig sehr krank.
    Hatte auf einmal 250g weniger. Frass nicht, hatte ganz eindeutig Schmerzen.
    Ihr Bauch war hart und wenn man drauf drückte kam blutige, schleimige Flüssigkeit "unten raus".
    Und das arme Mäuschen hat gestuuuuuuuunken! :wah:
    Wir haben natürliche sofort gepäppelt und den TA angerufen.
    Leila wurde geröntgt und geschallt - Ergebnis: Blase und Gebärmutter stark vergrößert, entzündet, Blase und Gebärmutter gar nicht mehr genau abgrenzbar.
    Sie war dann beim TA auch sehr schlapp.
    Sie musste dann die Nacht beim TA bleiben, bekam Infusionen und sollte stabil für die heutige OP gemacht werden.

    Die Nacht hat sie überstanden und wurde heute morgen operiert.

    Letztendlich war der Übeltäter die Gebärmutter, genauer gesagt ein Baby in der Gebärmutter.
    Ich habe ja schon von Steinfrüchten gelesen, aber nach 3 Jahren!!
    Und ihr ging es all die Jahre immer gut! Es war auch nie was tastbar.

    Hattet ihr auch schon so Fälle? Nach so langer Zeit?

    Heute Abend kann Leila abgeholt werden, dann spricht meine Freundin nochmal mit der TÄ (hatten heute Mittag nur telefoniert).
    Dann erfahr ich mehr.

    Ich berichte dann.

    Drückt der Kleinen die Daumen, dass sies schafft.. :mist:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mara

    Mara Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    1
    Oh Gott! Sowas hab ich ja noch nie gehört. Das arme Mäuschen! Hoffentlich erholt sie sich wieder davon. Alle Daumen sind gedrückt!
     
  4. #3 Aalailo, 27.10.2011
    Aalailo

    Aalailo Guest

    Oh man, da fühlt man richtig mit. Tur mir wirklich leid. Und man kann nur froh sein dass sie in so gute Hände gekommen ist. Drücke der Maus alle Daumen dass sie wieder schnell ganz fit wird
     
  5. Meerle

    Meerle Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    793
    Na das ist ja ein Ding!! :eek: Daumen sind gedrückt!!
     
  6. Katy

    Katy Rotäuglein-Verliebte ♥

    Dabei seit:
    14.08.2005
    Beiträge:
    4.551
    Zustimmungen:
    7
    wir drücken auch alle Daumen!!!! Halt uns auf dem Laufenden.....
     
  7. #6 BarefootBornSwallows, 27.10.2011
    BarefootBornSwallows

    BarefootBornSwallows Guest

    3 jahre?! :eek: hätte ich nie für möglich gehalten. ist ja mehr als misteriös!
     
  8. #7 gummibärchen, 27.10.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.556
    Zustimmungen:
    3.699
    Und in der Zwischenzeit kann sie definitiv nicht gedeckt worden sein?

    Daumen werden ganz feste gedrückt, wird sie dann auch gleich mit kastriert?
     
  9. Lene

    Lene Fellschnütchenbesitzer

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    4.331
    Zustimmungen:
    18
    Ich finds auch echt unglaublich.

    Wie gesagt: Ich erfahre später mehr. Wenn meine Freundin da war und sie geholt hat.

    Gebärmutter und Co wurde jetzt wohl mit rausgenommen, wenn ichs richtig verstanden hab.

    Gedeckt worden sein kann sie nicht, nein.
    Sie wohnt seit knapp 3 Jahren in einer Großgruppe mit 6 weiteren Mädels und mittlerweile 2 Kastraten.
    Einer davon ist ihr Sohn Milo. Der ist seit gut 2,5 Jahren kastriert (wohnte vorher in einer Bock-WG). Der andere wohnt schon länger in der Gruppe als Leila und ist seit ca. 3,5 Jahren kastriert.
     
  10. #9 gummibärchen, 27.10.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.556
    Zustimmungen:
    3.699
    Krass, das ist ja echt mal eine heftige Geschichte, sowas hab ich auch noch nicht gehört...
     
  11. Timmi

    Timmi Guest

    Unglaublich. Was es nicht alles gibt. :/ Hoffe, der Kleinen geht's schnell wieder gut!!!
     
  12. #11 aueschweins, 27.10.2011
    aueschweins

    aueschweins bisschen bissig

    Dabei seit:
    29.11.2004
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    41
    Ich kann mir das sehr gut vorstellen.

    Als Steinfrucht verwest es nicht und ist mumifiziert im Körper. Es wird als Fremdkörper nicht erkannt.
    Wer weiß, was nun der Anlass war, dass der Körper es doch erkennt und abstößt.

    Wichtig ist allerdings, dass die Gute es überlebt. Ich drücke die Daumen
     
  13. #12 schweinchenfee, 27.10.2011
    schweinchenfee

    schweinchenfee Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    63
    Sowas hab ich echt noch nie gehört. Ich hoffe sie überlebt!
     
  14. #13 Melli252, 27.10.2011
    Melli252

    Melli252 Meerigroupi

    Dabei seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    4
    :eek: oha, dann drück ich mal mit die Daumen, dass alles gut geht!
     
  15. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Ach herrje!!! :eek: Sowas hab ich auch noch nicht gehört. Heftig...

    Das arme Mäuschen... Wie gut, dass sie in so guten Händen ist, die so schnell gehandelt haben.

    Ich drück auch die Daumen, dass alles gut geht!
     
  16. Lene

    Lene Fellschnütchenbesitzer

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    4.331
    Zustimmungen:
    18
    So, sie ist nun wieder hier.
    Geht ihr schon echt übel.
    Der Schnitt ist sehr groß und sie hat eindeutig große Schmerzen.

    Es war eine Steinfrucht. Wohl auch schon recht weit entwickelt und entsprechend groß. Meine Freundin hat sie sich angeschaut.

    Leila hat seit der OP heut morgen nicht mehr gefressen. Beim TA päppeln ließ sie sich nicht. Ließ alles aus dem Mäulchen rauslaufen.
    Wo ich das gehört hab ist mir schonmal direkt ganz schlecht geworden.

    Sie ist auch unheimlich schlapp und hat nur wenig Körperspannung. Läuft auch ganz schlecht (ist aber auch kein Wunder bei dem Reißverschluss).

    Chancen stehen 50/50.

    Doof ist nun auch, dass meine Freundin morgen Abend bis Sonntag Abend weg muss.
    Aber gut, ich (bin die Urlaubsvertretung) werd mein Bestes geben.

    Wir haben dann grad einen Brei aus guten und leckeren Sachen gemixt. Davon hab ich ihr 15ml eingegeben. Ging auch. Sie hat sich gewehrt, dann aber prima gekaut und geschluckt. Wenn auch seeeehr langsam.
    Nach 15ml hab ich aufgehört. Will sie nicht überfordern. Nachher füttert meine Freundin auch nochmal 15ml.

    Dann haben wir ihr den Quarantänekäfig bereit gemacht. Da hat sie dann sogar eigenständig 3 Hälmchen Heu gemümmelt.

    Trotzdem seh ich die ganze Sache mehr als kritisch. Wir können echt nur hoffen.

    Hab ihr eben nochmal ein bisschen Novalgin gegeben. Sie hat zwar Metacam mitbekommen, aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass Novalgin viel besser und schneller anschlägt als Metacam. Grade bei so "schlimmen" Schmerzen.

    Drückt die Daumen, ja? :(
     
  17. #16 meeri87, 27.10.2011
    meeri87

    meeri87 Guest

    Ich drück euch von ganzem Herzen die Daumen. Arme, arme Maus. Ich hoff sie packt es und hat noch viele schöne Jahre!
     
  18. #17 gummibärchen, 27.10.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.556
    Zustimmungen:
    3.699
    Ach je, drücke euch ganz ganz feste die Daumen.

    Bei dir/euch ist sie ja in besten Händen...

    Novalgin ist sicher gut für sie, hätte ich in dem Fall auch gegeben.

    Eine intensive Versorgung ist jetzt sehr wichtig und die ersten 3 Tage nach der OP sind die entscheidenden, das weiß ich von meinen Mädels. Vielleicht wäre Wärme nicht verkehrt, sie kühlen schnell aus nach so schweren OPs.

    Wäre es möglich, sie mit Sicht und Schnupperkontakt zu den anderen zu setzen? Das tut den Muckels meist sehr gut. Ganz allein geben sie sich schneller auf.
     
  19. #18 Amber1408, 27.10.2011
    Amber1408

    Amber1408 Guest

    Oh man. Das ist ja eine richtige Horror Geschichte. Sowas habe ich noch gehört.

    Wir drücken ganz fest die Daumen für euch, natürlich auch Pfoten
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lene

    Lene Fellschnütchenbesitzer

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    4.331
    Zustimmungen:
    18
    Danke.

    Sicht und Schnupperkontakt zu anderen hat sie.
    Morgen Abend bis Sonntagabend hol ich sie zu mir hoch. Dann hab ich sie besser im Blick.
    Ich werd sie dann hier auch vor meine Schweinchen stellen, dann hört sie gewohnte Geräusche.

    Ein Snugglesafe liegt bereits im Käfig.
    Bisher ist sie aber noch schön warm.
     
  22. Lene

    Lene Fellschnütchenbesitzer

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    4.331
    Zustimmungen:
    18
    Ich danke euch! :)
     
Thema:

Totes Baby 3 Jahre im Bauch...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden