Tipps für behindertengerechten EB gesucht

Diskutiere Tipps für behindertengerechten EB gesucht im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben, wie ja schon einige durch mein Gesuch mitbekommen haben, ist meine Ella durch einen Unfall behindert, sie kann ihre...

  1. #1 Ira und Co, 12.12.2010
    Ira und Co

    Ira und Co Guest

    Hallo ihr Lieben,

    wie ja schon einige durch mein Gesuch mitbekommen haben, ist meine Ella durch einen Unfall behindert, sie kann ihre Hinterbeine nicht mehr voll bewegen und ist dadurch gehbehindert. Nun habe ich einen passenden Partner für sie gefunden der das gleich Handycap hat und die beiden sollen ein tolles kuschliges Zuhause bekommen:-)

    Hat einer von euch Tipps evtl Bilder wie ich einen EB toll einrichten bzw bauen kann, natürlich ohne Kanten und Brücken,da sie da ja nicht drüber kommen.

    Wäre echt super lieb von euch, danke.

    Lg Nicole
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Manu911, 12.12.2010
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.456
    Zustimmungen:
    702
    Hi,

    naja ideal wäre dann natürlich ein Bodengehege, da kannste eigentlich auch nichts falsch machen. Ich habe auch ein Bodengehege gebaut damals weil mein Kastrat mir ein paar Mal die Rampe runtergefallen ist. Mein Bodengehege hat zwar noch eine Etage drin aber die muss ja nicht sein.

    Heute bin ich froh, dass ich behindertengerecht gebaut habe, meine Hermi ist ja ein Dreibein, allerdings fühlt sie sich nicht wirklich behindert außer wenn es ums Kratzen geht. Sie rennt mir auch die Etage hoch und rennt im Sommer über Rampen raus ins Balkongehege auch wenn sie selbstverständlich nicht müsste.

    So sieht es derzeit bei mir aus:
    [​IMG]

    Klar wenn man es vollständig behindertengerecht haben will wäre es eben ohne Etage und ohne den Anbau. Hängematten würde ich dann auch meiden und eher Kuschelsäcke, Kuschelrollen und Meerichill anbieten. Auf denen liegt Hermi auch sehr gerne weil sie da eben komplett locker lassen kann ohne auf die Seite zu kippen.

    Bei Heuraufen würde ich auch schauen, dass du das Heu ziemlich bodennah anbietest, sprich entweder Heuraufen bei denen man aus der Seite das Heu ziehen kann oder eben Heuraufen die man an der Wand anbringt und die sehr tief hängen. So müssen sich die Beiden nicht so sehr anstrengen.

    Bei Häuschen sollte man drauf achten, dass die Eingänge bodentief sind, sprich nicht einfach nur größere Löcher wo man noch über ein Stück Holz stiefeln muss sondern ganz offene Eingänge wo man die Beinchen nicht heben muss.
     
  4. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.137
    Zustimmungen:
    2.215
    Hallo Nicole

    Alles auf einer Ebene - dabei kommt es nicht darauf an, ob das nun ein Bodengehege ist oder ein EB, den du auf Stelzen oder einen Tisch gelegt hast.

    Etagen/Unterstände kannst du trotzdem aufstellen für jene Schweinchen, die hüpfen wollen und können. Häuschen sollten grosszügig und ohne Schwellen sein, besser geeignet sind ohnehin Unterstände.

    Heu und Wasser sollte das behinderte Schweini problemlos erreichen können, also Raufen auf den Boden stellen oder Heuhaufen direkt auf den Boden verteilen.

    Hier unser Gehege:

    [​IMG]

    Weitere Bilder findest du in meinem Album, ansonsten schau mal hier im Forum unter Eigenbauten - Innenhaltung.
     
  5. #4 Schweinchen's Omi, 13.12.2010
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    1.635
    Wir haben vor 2 Jahren für die fast blinde Emma ein Bodengehege von 95x175 cm gebaut, in das sie mit einem sanften Kastraten einzog.

    [​IMG]
     
  6. #5 Wallaby, 13.12.2010
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
  7. #6 Sternfloeckchen, 13.12.2010
    Sternfloeckchen

    Sternfloeckchen Guest

    Wie schon gesagt, ebenerdig empfiehlt sich gut und durchaus Unterstände.

    Im März 2010 hatte 1 MS bei uns einen Bandscheibenvorfall und konnte die ersten Wochen auch nur den Hinterleib nachziehen. Mit der Zeit und Physio etc. pp haben sich die Beinchen erholt, so dass auch wieder gut aufgetreten werden konnte. In den ersten 2 Wochen habe ich den Boden des angebauten Bandscheibengeheges (L/B 200 x 70 cm) dick eingestreut, was weich war und beim "Körperschleifen" weniger Schmerzen bereitete. Als ein Fussgefühl wieder einsetzten legte ich mit dicken Frottetüchern aus, das das griffiger für das zurückkehrende, noch beeinträchtigte Fussgefühl war, was ich insgesamt 3 Monate beibehielt. Bis dahin war die Lauffähigkeit und das "Hochheben" des Hinterkörpers soweit wieder möglich, dass das Stapfen durch die Sägespäne nicht mehr so anstrengend war.

    Du wirst sicher wissen, dass auf ein Wundwerden je nach Fortbewegungszustand zu achten ist.

    LG von
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Tipps für behindertengerechten EB gesucht

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden