tierheim-hunde!

Diskutiere tierheim-hunde! im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; was haltet ihr von hunde-züchtern? ich finde es erschreckend das es immer mehr menschen gibt, die hunde von einem züchter haben möchten! "der...

  1. Luisa

    Luisa Guest

    was haltet ihr von hunde-züchtern? ich finde es erschreckend das es immer mehr menschen gibt, die hunde von einem züchter haben möchten!
    "der hund ist noch so klein und niedlich, reinrassig und gesund" tierheim-hunde sind immer krank und man kann denen nichts mehr beibringen und sie sind zu alt und leben eh nicht mehr lange! so sind die worte die ich fast täglich zur zeit höre. deshalb hab ich mal nen neuen thread aufgemacht!
    was sagt ihr zu dem thema?
    besonders schlimm geht es aber den ausländischen hunden, ich bin mir sicher das ich mir mal einen ausländischen hund hole, soll es noch so teuer sein, beim züchter ist es nich viel billiger.
    hier mal ein video was ich persönlich erschreckend finde!


    http://www.youtube.com/watch?v=Ci7yedePQv0




    haben alte und kranke hunde aus dem tierheim nicht auch noch eine chance verdient?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luisa

    Luisa Guest

  4. #3 Küsschen, 16.02.2007
    Küsschen

    Küsschen Schweini-Süchtig

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    1.567
    Zustimmungen:
    1.440
    hallo luisa,

    also ich habe einen hund, meinen jimmy. reinrassiger zwergschnauzer in schwarz-silber.
    wir wollen jetzt einen zweithund! Gut, eigentlich wollten wir einen zweiten zwergschnauzer.

    ich habe aber auch in tierheimen und z.b im zergportal geschaut, nach tierheimhunden. denn wenn ich mich verliebe, kanns auch gerne ein andrer hund sein.
    ich hab geschaut und geschaut, es gab auch ein ganz tolles hundchen.. liebe auf den ersten blick. aber diese hündin hat leishmaniose, wie so viele hunde aus dem süden. sowas trauen wir uns absolut nicht zu - leider.
    wir haben weiter geschaut und gesucht.. aber wir finden nichts mehr passendes.

    wir haben uns jetzt wieder dazu entschlossen, einen hund vom züchter zu holen. warum? ganz einfach: zwergschnauzer h aben es mit besonderst angetan. das ist so eine super rasse, der charakter passt perfekt zu mir und sie sind klein!! und sie haaren nicht!!
    ich denke es ist nichts verkehrt, wenn man sich einen hund vom züchter holt.
     
  5. Sawyer

    Sawyer Gurkenschnipplerin

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    ich finde sowohl das Züchten von Hunden legitim, als auch die Wahl eines Hundes vom Züchter. 100% Sicherheit hat man ja nie: Aber die Wahrscheinlichkeit, dass ich vom (verantwortungsvollen, das als Voraussetzung) Züchter ein gut sozialisiertes, gesundes Tier bekomme, scheint mir höher.

    Dagegen steht außer Frage, dass auch alte und kranke Hunde aus dem Tierheim ein Recht auf ein schönes Zuhause haben, dass das oft superliebe Tiere und extrem dankbar für jede Zuwendung sind, etc.

    Ich käme aber nicht auf die Idee, jemandem der sich für einen Rassehund vom Züchter entschieden hat, das auszureden. Klar kann der Hinweis auf Tierheim-/Nothunde fallen - aber ich kann auch verstehen, dass es Menschen gibt, die das für sich in der Situation nicht möchten, die sich auch einem bereits ausgewachsenen Hund mit unbekannter Vergangenheit nicht gewachsen fühlen.

    Viele Grüße,
    Sawyer
     
  6. devil

    devil Guest

    Rassehundezucht ist sicher sinnvoll, vor allem die Gesundheit und die Rasseeigenschaften sollten ja erhalten bzw. verbessert werden. Es ist eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, Rassehunde gewissenhaft zu züchten.

    Ich halte nichts davon, sinnlos Hunde zu vermehren, einfach wild drauf los zu verpaaren.

    Hmm, generell ist Tierschutzarbeit wichtig, und es gibt da noch sehr viel zu tun, es gibt Bilder von Vermehrerfarmen und Misshandlungen, da treibt es mir die Tränen in's Gesicht.

    Ich kann ja nun nicht laut schreien, den momentan nenne ich zwei Modehunde mein Eigen. Aber, vorher hatte ich immer Tierschutzhunde und auch mein nächster Hund wird einer aus dem Tierschutz sein, das steht fest.

    Sinnvoll züchten ist eine gute Sache, Tierschutzarbeit ist sehr wichtig und das sollte man nie aus den Augen verlieren.

    Man kann nicht immer alles über einen Kamm scheren, es gibt immer mehrere Seiten.
     
  7. #6 Karo-tulouse, 16.02.2007
    Karo-tulouse

    Karo-tulouse Guest

    Verwechsel Züchter nicht mit Vermehrern.
    Und ich bin sehr froh dass es Züchter und meine Rassen gibt.
     
  8. Luisa

    Luisa Guest

    okay, ja klar vermehrer is auf jeden fall schlimmer als züchter!
    mal ne frage, von der seite mit der tierhilfe, findet ihr da ne email adresse?
    wenn ja, bitte mir mal geben! ich bekomm das heut irgendwie nich hin! :nuts:
     
  9. Kimmi

    Kimmi Guest

    Hi,
    wollte auch mal was dazu sagen!! Ich habe seit 9 Jahren einen großen spansichen Mitbewohner und er ist einfach toll!! und teuer war der überhaupt nicht. Haben damals 150DM Schutzgebühr bezahlt und das war es dann... Er war erst 4Monate alt, also konnte man ihm alles beibringen. Großartige Krankheiten hatte er auch nicht, außer seit einigen Jahren HD, aber das kann wohl jeden Hund treffen, auch die vom Züchter...
    Mein nächster Hund wird allerdings vermutlich auch vom Züchter sein, da ich mich beim jahrelangen Hundesport unglaublich in die Rasse "Malinois" verliebt habe (ein belgischer Schäferhund).
    Auch wenn es viele blöd finden, aber ich suche mir meinen Hund schon nach bestimmten Merkmalen aus, da ich immer sehr viel Sport mit meinem Hund mach und ich daher auch eine geeignete Rasse dafür brauche!!
    Leider kann ich mit meinem Opi wegen seiner kaputten Hüfte nix mehr machen :hmm:
    Trotzdem habe ich sehr viel Spaß mit meinem alten Spanier!!!
     
  10. #9 meerschweinchen82, 16.02.2007
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    ich möchte später einen hund und würde ihn bestimmt aus dem tierheim holen.
    als ich das erste mal in nem tierheim war um nach meeris zu gucken, hab ich die hunde gesehen. da war ein beagle, der mir so traurig hinterher geguckt hat, als ich weitergegangen bin. mir kamen direkt die tränen, weil er so süß war! im moment hab ich aber wirklich keine zeit für nen hund.
     
  11. #10 Muckimaus, 16.02.2007
    Muckimaus

    Muckimaus Guest

    Im Prinzip ist es doch die gleiche Situation wie bei den Meerschweinchen...

    Es gibt Notstationen, Massenvermehrer, "Züchter" ohne Ahnung von Rassen/Fraben/genetischen Dispositionen und seröse Züchter bestimmter Rassen und Farben.

    Es wird IMMER Menschen geben, die lieber ein Jungtier und oder Rassetier haben möchten, das wird sich NIE ändern, da haben wir auch keinerlei Einfluss drauf!!!

    Wenn nun alle seriösen Züchter aufhören würden zu züchten, weil es ja schon genug Tiere in Notstationen etc gibt, was passiert dann????
    -> Die Menschen, die auf jeden Fall ein Jungtier haben möchten, wenden sich zwangsläufig an Massenvermehrer und unseriöse Züchter (die niemals aufhören werden zu vermehren!), weil es ja keine seriösen Züchter mehr gibt! Und damit fördert der seriöse Züchter durch sein "nicht-mehr-züchten" ganz direkt den Absatz der unseriös vermehrten Tiere!!!
    Das kanns doch auch nicht sein! Und das ist in nahezu jeder Tierart so... darum gibt es ja bei Hunden, Katzen und Pferden auch die Zuchtverbände der einzelnen Rassen, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Dass das nicht immer gut funtkioniert, ist ganz klar, aber immerhin ein Ansatz...
     
  12. #11 Karo-tulouse, 16.02.2007
    Karo-tulouse

    Karo-tulouse Guest


    :hand:
    Meine Nachzuchten werden dank Schutzklauseln im Kaufvertrag auch nie ein Tierheim sehen sondern zu mir zurückkommen wenn was sein sollte.
    Und so ist das bei seriösen Züchtern.
    Die Rassetiere im TH stammen nur von Vermehrern.
    Die meisten Mixe auch.
     
  13. Isaro

    Isaro Guest

    Hallo!
    Gegen seriöse Züchter habe auch ich nichts. Meinen ersten Hund hatte ich von einem solchen, da ich mir unbedingt einen Cocker ins Haus holen wollte. Heute sehe ich das ganze ein wenig anders, doch ich bereue meine erste Entscheidung ganz sicher nicht ;)

    Meinen zweiten Hund habe ich vor der Kette bzw. dem Tierheim gerettet. Dazu bin ich im Grunde wie die "Jungfrau zum Kinde" gekommen :nuts: Sie war eine fast zweijährige Doberfrau und viele haben mich für verrückt erklärt, zumal meine Tochter gerade erst drei war. Ich wußte nämlich NICHTS über sie. Nur, dass sie kein gutes zu Hause hatte, geschlagen wurde und ihr meistes Leben an einer Leine am Kückentisch verbrachte -was ich allerdings auch erst nach und nach heraus bekam...
    Wie auch immer, sie hat es mir Zeit ihres Lebens soviel "Liebe" zurückgegeben. Sie war solch eine treue und gutherzige Seele. Und alle die sie kennen lernen durften, haben dies trotz ihrer Größe schnell selbst erfahren dürfen...

    Als ich sie gehen lassen musste war für mich klar, wenn dann ein Tierschutz-Hund. Ich habe lange gesucht, denn auch ich möchte wieder im Hundesport tätig sein. Des weiteren hatte ich nicht weitere Vorstellungen. Naja, ganz klein sollte er nicht sein und auch kein Welpe.

    Tja, erstens kommt es anders...
    Es wurde ein Tierschutz-Hund, aber ein Welpe und ich nenn' sie liebevoll "mein süßer Wadenbeißer" :D
    Ich denke sowieso, ein Hund (wie auch eine Katze übrigens ;)) sucht sich den Menschen, den Rest macht das Schicksal! :lach:

    Ich denke Tierheimhunde sind vielleicht manchmal nicht leicht und haben schon ihre Macken, die Mensch nie heraus bekommt, doch mit Liebe und Geduld läßt sich sehr viel "kitten".

    Auch ich hatte überlegt einen "Südländer" zu nehmen. Doch ich bin der Meinung, hier gibt es ebenso viel Leid. Vielleicht "Luxus-Leid", im Vergleich zu den Zuständen im Süden/ Osten, aber ich denke es wird nicht wirklich gelindert, wenn eine Seele gerettet wird. Es macht ein Unterschied für diese Seele, ja, aber ich wünschte auf Politischer Ebene würde sich endlich etwas tun! Warum EU, wenn es im "Tierbereich" solch furchtbares gibt?!?!

    Ich habe leider keine Ahnung, warum doch sehr wenig Menschen einem Tierheim Hund eine Chance geben. Ich sehe diesen Trend zumindest auf dem Platz: Dort bin ich ein "Unicum" mit meiner Abby :hmm:

    Der einzigste Trost:
    Die meisten Hundebesitzer, die ich mit meiner Dobermannhündin Anna kannte, haben nun auch einen HUnd aus dem Tierschutz ein zu Hause gegeben -sogar meine Eltern. Denn sie haben sich in einen Yorkie verliebt, als sie mit mir dort waren... :hand:

    Du siehst, nur nicht die Hoffnung aufgeben.
     
  14. #13 Eickfrau, 16.02.2007
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    250
    Hatte ich bei den ersten abgegebenen Böckchen auch ausdrücklich betont :rolleyes: . Kontaktdaten (Mail, HP, Tel.) stehen auf dem Abstammungsnachweis, die Leute standen vor dem Kauf lange in Mailkontakt mit mir, ließen sich ausführlich beraten und viele Fotos wurden verschickt, waren sogar im Vorfeld zum Aussuchen hier .... acht Monate später fand ich einen der beiden Böcke durch Zufall auf der HP einer fremden Züchterin!
    Diese hatte beide Böcke über eine Komplett-Verschenk-Anzeige aus dem Heißen Draht! :eek2:
    .... ach ja, auf meine Nachfrage per Mail hat sich die frühere Besitzerin nicht gemeldet.

    @luisa: Das mit der Einführung von Hunden aus anderen Ländern, nicht nur Spanien und Co, sondern auch Türkei und Polen, sehe ich kritisch.
    Zum einen, die hier schon angesprochenen Reisekrankheiten, die nicht immer nur unbewußt eingeschleppt werden.
    Desweiteren gibt es leider auch Organisationen, denen es nicht um den Tierschutz, sondern um das Geld geht, welches sie per Mitleidsmasche an Straßenhunden verdienen. Ja, leider gibt es auch hier "Hundehändler".

    VG Bianca
     
  15. Kimmi

    Kimmi Guest

    Also bei mir auf dem Hundeplatz ist es total gemischt. Es gibt zwar immer "Trend-Rassen", aber ansonsten ist es bei mir total gemischt!!
    Ich habe meinen Hund aus Spanien, da er sonst getötet worden wäre. Natürlich gibt es hier auch Leid in Deutschland, aber hier werden die Hunde nicht in eine Klappe geschmissen sonlange bis sie verhungern!
    Eigentlich weiß ich nicht, wo mein nächster Hund herkommt. Wie du schon sagst "Der Hund sucht aus"... ich werde mir wieder vieles anschauen und abwarten wo es funkt!!
    Meine Tante hat einen Riesenschnauzer aus einer sehr teuren Zucht und ich kann nur sagen, der Hund ist total überzüchtet, hat 1000 Krankheiten ist hyperaktiv und total durchgedreht... Also ist ne ucht auch nicht immer sicher!!
    Ich warte einfach ab, obwohl ich mich ainfach in die Malinois verliebt habe, aber ob es dann so einer wird steht in den Sternen!
     
  16. #15 Mareike1981, 16.02.2007
    Mareike1981

    Mareike1981 Guest

    Mir ist es absolut egal, ob reinrassig oder aus dem tierheim, krank oder gesund... ich muss mich in das Tier verlieben.
    Wir haben auch einen Hund vom Züchter. Er war es einfach und kein anderer.
     
  17. #16 SusanneC, 16.02.2007
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Hallo!

    Hunde sind teilweise beser vom Züchter. Gerade Anfänger solten nciht unbedingt einee rwachsenen tierheimhund nehmen, dennder kan Altlasten und Probleme mitbringen. Und erwachsene Hudne sind ohnehin erheblich schwieriger zu erziehen. Auch wenn eien familie Kidner hat sind tierheimhunde schwierig. der erste familienhund meienr Eltern kam als welpe mt 12 Wochen aus dem tierheim - er hat geschnappt wenn man mit eienr Plastiktüte geraschelt hat. war auch kein hund zum knuddeln sonder eher reserviert.

    Mein eigener ist auch eiNtierschutzhund, aber reinrasier Golden retriever, hat eben vorteile - beiRasehunden weiß man eben schon mal grundsätzlichwas über den Charakter der rasse. Ist auch ein vorteil. Man kann eben sagen, der Hund apportiet gerne, Schwimmt gerne, matscht viel rum, ist etwas zu freundlich gegenüber anderen menschen etc. aber man weiß eben schon mal grundsätzliche Züge.

    Hudnerasen sind eben sehr verschieden. Außerdem gibt es in viele tierheimens chn nur noch Kampfhunde und ätere große Hunde, kaum anfängerhunde, Welpen oder kleien Rassen. da kann ichs chonv erstehen wenn jemand lieber zum Züchter geht - aber eben Züchter, nciht vermehrer, sich den Welpen vorher drei vier mal anschaut, dann abholt, und sich richtig vorher mit beschäftigt.

    Ich denke,w enn wir wieder einen hund wollen kommen Züchterhunde schon in frage - je nachdem ob es iM Tierschutz gerade was wirklich passendes gibt von rasse udn charakter her. Mit den Schweinchen können wir ja auch nciht gerade nen jagdhund brauchen, und mit der kleienWohnung keien dogge. Muss man schon aussuchenwas wirklich passt, und für Anfänger würde ich imer ehrer Züchter oder Pflegestelle dem Tierheim vorzehen - weil da eben mehr über das tier bekannt ist.

    Susi
     
  18. Luisa

    Luisa Guest

    ja is ja klar das es noch einige züchter geben muss, das versteh ich ja auch!
    aber es werden doch immer mehr züchter, es werden immer mehr menschen die sagen ICH WILL NUR VOM ZÜCHTER weil das is besser das is besser und das is besser als so ein hund ausm tierheim.
    naja meine meinung, hier schließt sich wohl niemand weiter so recht an, schade :hmm:
     
  19. Luisa

    Luisa Guest


    das seh ich ja nun wieder ganz anders. ich finde bei meerschweinchen is das was ganz anderes! da gibt es nicht in fast jedem land welche die auf die straße gesetzt werden, auf sich allein gestellt sind und von menschen verprügelt und missachtet werden!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Settergirl, 16.02.2007
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Hallo

    ich würde mir niemals einen Hund vom Tierheim nehme oder sonstiges nehmen. Für mich kommen nur Rassehunde in Frage.

    Ist meine persönliche Meinung und Entscheidnung. Jeder sollte es selbst entscheiden von wo er sich sein neues Familienmitglied holt. :-)
     
  22. Isaro

    Isaro Guest

    Wieso? Habe ich das denn nicht?!?! :hand:

    Aber ehrlich, wenn Mensch Geduld hat, kann Mensch auch RASSEHUNDE vom Tierschutz bekommen!
    Und das ein Welpe mit 12 Wochen schnappt kann auch bei einem Züchter-Welpen vorkommen.

    Übrigens, als ich auf der Suche war habe ich wirklich ALLES angeboten bekommen (von den unterschiedlichsten Tierschutz-/ Hundeorgas) an Rassen, Mischlingen und ALTER! Ob das gut oder schlecht ist, sei einmal dahingestellt
     
Thema:

tierheim-hunde!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden