Tierfutter = (Gift)müllentsorgung!!!

Diskutiere Tierfutter = (Gift)müllentsorgung!!! im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Wenn man sich Zutatenlisten in Tierfutter anschaut, ist das ohnehin schon lange zu vermuten:...

  1. #1 Angie-Tom, 03.07.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. misfit

    misfit in jeder Hinsicht ein

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    0
    Dieser Link ist nicht dein Ernst, oder?

    Erstens stimmen schon die Infos nicht, die man hier frei lesen kann und 2. solltest du dich vielleicht mal über diesen höchst zweifelhaften Verlag informieren, z.B. bei Wikipedia.
     
  4. #3 Fragaria, 04.07.2011
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Hallo,

    wie kommst du auf die Idee, dass das nicht stimmt? Das stimmt mit dem überein, was ich schon Jahre weis. Teilweise wurde gar aufbereiteter Klärschlamm verwendet.... mit moderner Technik ist fast alles möglich heutzutage, leider. Es geht um den Bestandteil, z.B. Eiweiß. Es ist aber lt. Gesetz völlig egal, wo das Eiweiß herkommt. Ob es z.B. ein Stück Fleisch ist oder aus irgendwas extrahiert wurde. "Fleischnebenerzeugnis" kann so ziemlich alles sein, beliebte Zutat. Ich empfehle zum Thema u.a. das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen". Also ich kaufe seither nur noch teures Bio-Futter....... Und Herstellern von Tiernahrung sowie Menschennahrung glaub ich eh nix mehr blind.

    *wink*
    Gabi
     
  5. #4 misfit, 04.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2011
    misfit

    misfit in jeder Hinsicht ein

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    0
    Schau dir mal das Futtermittelrecht an, dann weißt du was stimmt und was nicht. z.T. werden da noch uralte Schauermärchen verwurstet und der Autor des Mäusebuches mußte einige Aussagen zurückziehen, die einfach nicht stimmten.

    "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse" ist ein vom Gesetzgeber vorgeschriebener Sammelbegriff. Die Definition lautet: "Alle Fleischteile geschlachteter warmblütiger Landtiere, frisch oder durch ein geeignetes Verfahren haltbar gemacht, sowie alle Erzeugnisse und Nebenerzeugnisse aus der Verarbeitung von Tierkörpern oder Teilen von Tierkörpern warmblütiger Landtiere.”

    Natürlich sind da auch Teile dabei, die wir nicht essen. Meistens, weil es einfach nicht üblich ist, z.B. Pansen oder Hühnerfüße. Was beides in anderen Ländern übrigens normale Lebenmittel sind.

    Natürlich könnte man auch darauf verzichten. Aber was würde das bedeuten? Wir schlachten Tiere, was schon schlimm genug ist. Und dann nehmen wir das Filet und ein paar andere gute Teile und schmeißen den Rest weg? Das wäre ziemlich dekadent und nahezu pervers. Wenn wir schon Tiere schlachten, dann bin ich dafür, dass wir alles so gut wie möglich verwenden.

    Im Übrigen werden in solchen in Kritiken immer Zutaten kritisiert, die jeder Barfer verfüttert...
     
  6. misfit

    misfit in jeder Hinsicht ein

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    0
    Außerdem wollte ich darauf hinweisen, dass der Beitrag aus einem Haus stammt, dass ich als extrem rechtslastigen Esotherik-Velag bezeichnen würde. Einfach keine gute Quelle, in meinen Augen.
     
  7. #6 Fragaria, 04.07.2011
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Klar, man muss sich alles genau angucken. Und manches mag sich auch geändert haben. Vieles leider nicht. Und: vieles ist durchaus in GERINGEN Mengen als Tierfutter vertretbar, wird aber in viel zu großen Mengen beigemischt, so dass es eben nicht mehr gesund ist (so ein Hühnerfuss z.B. besteht ja nur zu geringem Anteil aus Fleisch und sonst aus Knochen und Knorpel z.B.). Und was ich garnicht haben muss, weder in menschlicher noch in tierischer Nahrung, ist irgendwelches Gammelzeug. Und auch kein zig mal aufbereitetes Frittier- oder sonstiges Fett dass zig mal durch Europa gewandert ist als Beispiel. Da wird noch REICHLICH entsorgt.Und das ganz legal.

    *wink*
    Gabi
     
  8. misfit

    misfit in jeder Hinsicht ein

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    0
    Schau dir mal die Deklaration eines ganz durchschnittlichen Schokoriegels an, die sieht auch nicht besser aus.
     
  9. #8 Angie-Tom, 04.07.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Tja, die Lebensmittel- und Chemieindustrie hat alles unter Kontrolle.

    Im übrigen ist der Verlag keinesfall rechts, links oder sonstwas.

    Wikipedia ist nicht das non plus ultra der 100%igen Richtigkeit.

    Bei dem Verlag wird schon Wochen vorher über Dinge berichtet, die die "normalen", angeblich unabhängigen Medien verheimlichen, unter den Tisch kehren oder wo sie von der Parteienklasse mundtot gemacht worden sind.

    Ich möchte keine Werbung machen für irgendwelche Verlage, aber man kann sich ja selber seine Meinung bilden. Und mir fällt da schon lange auf, daß mit unserer Politikerklasse und den Medien so einiges nicht korrekt läuft.
     
  10. misfit

    misfit in jeder Hinsicht ein

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    0
    Ich sagte ja nur, dass ich den Verlag als rechtslastig bezeichnen würde, aber das kommt natürlich auf den eigenen Standpunkt an.


    Aus meiner Sicht darf sich ein Verlag

    - der die germanische Medizin nach Hamer publiziert (ja, der Hamer der nicht mehr praktizieren darf und der behauptet dieses Verbot beruhe auf „den wahnsinnigen Kampf der Talmud-Zionisten, alle Nichtjuden umbringen zu wollen“.)

    - der Eva Herrmann eine Plattform bietet, auf der sie äußern darf, das das Unglück der Loveparade eine Reaktion Gottes auf das schamlose Verhalten der Jugendlichen war.

    - der Jan Udo Holey verlegt, von dem zwei Bücher wegen antisemitischer Volksverhetzung verboten sind


    nicht wundern, wenn er in die rechtslastige Ecke gestellt wird.
     
  11. #10 Angie-Tom, 04.07.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Also die Esotherik-Schiene habe ich mir da bisher nicht durchgelesen, sondern nur die aktuellen Nachrichten aus Politik, Weltgeschichte, Wirtschaft.
    Im Vergleich zu den Standardmedien wird da schon mehr gesagt - vielfach jedenfalls.
     
  12. #11 Angie-Tom, 04.07.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Aber eigentlich ging es ja um das Thema Abfall und Gifte (= ungesunde Zusatzstoffe) in Tierfutter.

    Ich versuche schon seit Wochen mal fertige TroFu-Mischungen aufzutreiben, wo keine Zusatzstoffe drin sind und ausschließlich natürliche Futtermittel im Rohzustand enthalten sind, wie z.B. Erbsenflocken, Maisflocken, Saatgut - ohne Zusätze von z.B. Vitamin D3, ohne Presspellets aus irgendwelchem gemahlenem Schund und was sich da sonst noch so alles drin findet (Kupfer Zink, etc.).
    Aber es scheint unmöglich oder man muss alles einzeln zusammenkaufen.
     
  13. misfit

    misfit in jeder Hinsicht ein

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man ganz individuelle Wünsche hat, dann ist es doch am besten, wenn man sich das Futter selbst zusammenstellt.
     
  14. #13 Angelika, 05.07.2011
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.175
    Zustimmungen:
    2.981
    Trockengemüsemischungen gibt es bei Cavialand, auch ohne Pellets. Außerdem mischen sie dort auch nach Wunsch.
    Was hast du gegen Kupfer und Zink? Ohne diese Spurenelemente sähen wir im wahrsten Sinne des Wortes alt aus, und die Schweine auch.
     
  15. #14 Fragaria, 05.07.2011
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Jo, bei cavialand o.ä. gibts sowas - in einer normalen Zoohandlung oder im Tierdiscount nicht. Jedenfalls seh ich da auch nur "Müll", künstlich mit Vitaminen und was weis ich gepimpt. Das möchte ich auch nicht. Wenn das FriFu nicht ausreicht, dann will ich gezielt zufüttern und nicht nach dem Gießkannenprinzip alles an Vit usw. ins Tier. Ich kauf sowas fertiges garnicht mehr, ich guck nichtmal mehr und kauf bei cavialand.

    *wink*
    Gabi
     
  16. merlin

    merlin Guest

    Auch in Erbsen- und Maisflocken sind Kupfer, Zink, Vitamine etc. enthalten. Schon mal darüber nachgedacht ???

    LG
    Bernd
     
  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Lemmi

    Lemmi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    7
    Ja eben - und daher muß man so etwas nicht noch zufügen, zumal, wenn es synthetisch hergestellt ist.

    Eine ausgewogene Ernährung braucht keine synthetischen Vitamine, das gilt in der Menschennahrung genauso wie für unsere Tiere.
     
  19. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Naja, das ggf. Tierfutter gepanscht wird, ist nach dem Dioxinskandal sicher jedem Deppen klar. ;)

    Ob der Verlag jetzt seriös ist oder nicht, ist eine Sache. Das im Tierfutter auch zweifelhafte Inhlatsstoffe drin sind und auch mal seine Augen im Kopf nutzen sollte und ggf. auch mal darüber nachdenkt was sinnvoll ist oder nicht, steht sicher außer Frage.
    Das gilt sicher nicht nur für Tierfutter.
    Wenn ich sehe was für nen Müll manche Kinder im Kinderwagen futtern oder schlürfen, wird mir auch oft schlecht...

    Seh ich genauso. Ist jedenfalls das, was man auch von Ernährungswissenschaftlern hört und liest.
    Gut, ausgenommen eben Menschen, die krankheitsbedingt Probleme haben.

    @Angie-Tom: Gibt doch zig Shops, die einzelnen Zutaten anbieten. Ist doch kein Problem Futter selbst zu mischen. Ist ja bei uns Menschen auch schwer ne sinnvoll zusammengesetzte Tütensuppe aufzutreiben ( gut, im Bioladen vielleicht)....Fastfood ist eben Fastfood. Will mans nicht, muss man selbst anlegen.
    Sei es bei Mensch oder Tier.
     
Thema:

Tierfutter = (Gift)müllentsorgung!!!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden