Terror und Panik im Käfig

Diskutiere Terror und Panik im Käfig im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Die beiden Meerschweinchendamen meiner Tochter (Geschwister) sind von klein auf zusammen. Doch seit mehreren Tagen herscht regelrechte Panik im...

  1. #1 Unregistriert, 01.05.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Die beiden Meerschweinchendamen meiner Tochter (Geschwister) sind von klein auf zusammen.
    Doch seit mehreren Tagen herscht regelrechte Panik im Käfig es sieht morgens aus wie auf dem Schlachtfeld! Jedes der beiden hockt abwesend in einer Eckke und auch das Heu das sie sonst mit vorliebe gefressen haben und laufend nachgefüllt werden mußte wird nicht mehr angerürt. Tags über wenn sie auslauf haben scheint soweit alles in Ordnung zu sein aber wehe sie sollen zurück in ihren Käfig ( 1,20m x 0,60m, 2Etagen) die Angst ist ihnen förmlich anzusehen! Noch vor Tagen sprangen sie selbst von der Hand in den Kafig zurück und nun scheuen sie vor dem Eingang und klettern regelrecht an einem hoch! Eine der beiden hat sich bei einer Panikattacke auch schon einen Zahn ausgeschlagen. Was können wir tun unsere Tochter ist nur noch am heulen weil sich ihre beiden Lieblinge nicht mehr verstehen.

    LG Udo
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fränzi, 01.05.2012
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Hallo Udo

    Wie alt sind denn die beiden Damen?

    Ich vermute, dass sie jetzt in der "Rappel-Phase" stecken, die es auch bei Mädels gibt.
    Ihr habt mehrere gravierende Fehler begangen bei der Meerschweinchen-Haltung, die Ihr möglichst rasch korrigieren solltet, wenn Euch ernsthaft an einer artgerechten Meerschweinchen-Haltung gelegen ist:

    - zwei gleichaltrige Mädels gekauft = Falsch, selbst wenn die Zoohandlung nichts davon weiss, dass das falsch ist. Meerschweinchen sind hochsoziale Rudeltiere, die in Familiensippen leben. Die jüngeren werden von den älteren erzogen, d.h. zwei gleichaltrige Schwestern sind von vorneherein grundfalsch!

    - viel zu kleiner Käfig: Solch ein Doppelstock-Käfig ist vollkommen ungeeignet für Meerschweinchen-Haltung, welche Bodenbewohner sind. Du siehst ja selber, wohin das führt... ein ausgeschlagener Zahn, Keilereien und Panik, weil sie viel, viel zu wenig Platz haben! (ein stundenweiser Auslauf ändert daran gar nichts)

    Was Ihr tun könnt:

    Erstens den Käfig sofort entsorgen, das geht gar nicht.
    Ein neues Gehege bauen, mindestens 2 Quadratmeter gross.
    Einen erwachsenen Kastraten dazuholen, damit die beiden Mädels etwas artgerechter als bisher leben dürfen.
    Der ältere Kastrat wird Ruhe in das "Zicken-Duo" bringen. Sehr gut wäre sogar noch eine ältere Dame dazu, welche die Mädels erziehen kann.

    Wenn Ihr die gesamte Haltung total ändert und die Grundsätze zur artgerechten Schweinchen-Haltung befolgt, dann muss Deine Tochter nicht mehr weinen, sondern sie wird im Gegenteil viel mehr Freude haben an einem lebhaften, interessanten kleinen Rudel!

    Hier *klick mich* findest Du alle wichtigen Infos betr. Haltung.

    Wenn es um ein Gehege geht (ist ebenfalls erklärt in meinem Link), kannst Du Dich ja anmelden und bei "Eigencreationen" direkt nachfragen.

    Als Schnell-Info kannst Du mal meine Signatur anklicken.

    Viel Glück für Eure zwei "Kampf-Zicken" :rolleyes: und viel Erfolg beim Umbau und Verbesserungen!
     
  4. #3 Auratus, 01.05.2012
    Auratus

    Auratus Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    128
    Geschlechter und Alter der Schweinchen?
    Der "Käfig" ist zu klein für die 2 Nasen, pro Schweinchen mindestens ein halber Quadratmeter.
     
  5. #4 Manu911, 01.05.2012
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.460
    Zustimmungen:
    705
    Hi,

    sowas kann mal passieren. Es ist möglich, dass sie sich irgendwann wieder verstehen aber Dauerzustand ist es so natürlich keiner.

    Meine Ideen wären:

    1.) Aus ein paar Holzbrettern einen Eigenbau zimmern, der Käfig scheint ja auf dem Boden zu stehen, somit braucht es ja wirklich nur 1 Bodenplatte, 4 Randplatten und ggf. eben ein Türchen damit sie einfach rein und raus können beim Freilauf. Den würde ich dann so groß wie möglich machen. In jedem Fall aber größer als den jetzigen Käfig.
    Je mehr Platz, desto besser können sie sich aus dem Weg gehen.

    2.) In jedem Fall würde ich einen Kastraten dazu holen. Wenn es ein erfahrener Kastrat ist kann der sich brommselnd zwischen die Damen stellen und die wissen plötzlich gar nicht mehr was sie wollten. Die haben ihre Mädls meist sehr gut im Griff und es gibt eine natürlichere Gruppe. Nur für ein drittes Schweinchen braucht es natürlich eben auch Platz, deshalb meinte ich auch so groß wie möglich.

    Ich würde in jedem Fall zusehen, dass man als Rennfläche 1,5 m oder etwas mehr schafft und die Tiefe sollte etwas mehr als 60 cm sein. 1,5*0,6 wären bei 3 Schweinchen nur 0,3 qm und damit noch zu wenig, bei 2 Meeris optimal. Dann kannst du ggf. mal messen was machbar wäre. So ein Eigenbau aus Holz ist auch nicht teuer. Man muss ihn halt mit Teichfolie pipisicher machen.


    Für den Anfang - sie scheinen sich im engen Käfig zu attackieren, ist es möglich den Auslauf bis eine Lösung gefunden ist offen zu lassen? Sprich, dass sie nicht in den Käfig zurück müssen sondern den Auslauf für die Zeit mit nutzen können?
     
  6. #5 Nicole1974, 01.05.2012
    Nicole1974

    Nicole1974 Guest

    Ihr solltet den Mädels einen Kastraten gönnen, der als Streitschlichter bei den beiden fungiert.... Scheinbar versuchen die Beiden die Rangordnung neu zu regeln und keine will nachgeben (das ist bei Mädels ähnlich wie bei Böcken, nur das es bei den Mädels nicht ganz so ausartet).
     
  7. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Von hier auf jetzt ne Verhaltensveränderung ist ungewöhnlich.

    Irgendwas muss vorgefallen sein.

    Darf ich fragen, wie alt die Tochter ist?

    Einfach mal Ursachenforschung machen, was in den letzten Tagen passiert ist.
    Türknallen kann einen solchen Schock schon auslösen.

    Wie alt sind die Meerschweinchen?
     
  8. #7 Unregistriert, 01.05.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Terror?

    Hallo

    Ich würde dir sehr gerne helfen wenn es möglich wäre. Habt ihr den Käfig erst seit kurzem? Habt ihr eine futterumstellung oder etwas neues in den Käfig getan? Es kann auch gut möglich sein das sie die Meerschweinchen vor irgendetwas enorm erschreckt haben. Seit wann habt ihr die Meerschweinchen wie lange leben sie schon bei euch? Es kommt öfters mal zu Geschwister Streit ich habe 2 Weibchen und einen kastrierten Bock unter den weibchen gibt es öfters Streit. Aber mein böckchen kommt dann dazu und klärt die Sache. Vielleicht solltet ihr ein kastriertes böckchen dabei setzten. Aber ich kenne das dass es unter meerschweinchendamen zu Streitereien kommt. Die genaue ursache ist immer eine andere. Entweder sind sie beide gleichstark und möchten die Rangordnung neu machen. Oder sie haben Angst vor etwas. Wenn es nicht besser wird oder sogar noch schlimmer! Würde ich einen tierartzt nachfragen. Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen

    Auf neues gutes verstehen viele Grüße Lucky119 mit Freddy, Lotte und Flocke
     
  9. #8 Quietschkugel, 01.05.2012
    Quietschkugel

    Quietschkugel Guest

    Hallo Udo,

    mir scheint, die beiden brauchen einfach mehr Platz. So ein Käfig ist einfach nicht geeignet für 2 Meeris. Weiterhin klingt es so, als wenn die beiden in der pubertätszeit wären und da sie als kleine Tiere bereits alleine waren, keine Sozialisierung durch ältere Tiere bekommen haben.

    Meine Lösungsschritte wären:

    1. Käfig weg, ein Gehege selber bauen mit mind. 1,50 m x 1,00 m (lieber größer wenn es möglich ist) Weiterhin viel Auslauf gönnen ;)

    2. Den beiden einen älteren Kastraten ( ca. 2-3 Jahre alt) dazu setzen.

    Der Kastrat schlichtet in der Regel zwischen den zankenden Mädels und mehr Platz bietet mehr Möglichkeiten, sich auszuweichen... Dazu die passende Einrichtung (Häuser mit 2 Ein/Ausgängen, Unterstand...) Das sollte die Situation deutlich entspannen :)
     
  10. #9 Unregistriert, 01.05.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    hi
    ich bin kein profi, aber wir haben den auslauf 24stu offen! wir haben einfach vor dem sehr großen 160er käfig mit zwei etagen ein auslaufsechseck u da können sie tag u nacht rein u raus, wie sie wollen..da wir zwei buben haben, können sie sich so notfalls aus dem weg gehen...
    ich hab jetzt keine idee, woran es liegen kann, daß deine grad so zores haben, wenn dir nichts einfällt, was du umgestellt hast bei der haltung, was sie vielleicht nicht gepackt haben...
    aber mit dem dauerauslauf ist schon mal der streß weg mit dem reingehen u sich auf der pelle hocken...oder was meinen die anderen?

    lg, uschi
     
  11. #10 Unregistriert, 01.05.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo ihr lieben,
    vielen dank für die vielen antworten!
    Nun zu euren Fragen.

    - die Meerlis sind beide weiblich ( Geschwister )
    - sind ca. 7 Monate alt
    - haben den Käfig von Anfang an
    - keine Futterumstellung und keine veränderungen im Käfig
    - unsere Tochter ist 11 jahre alt

    LG Udo
     
  12. #11 Fränzi, 01.05.2012
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Was sind denn jetzt Eure geplanten Massnahmen?

    Wie ja alle geschrieben haben, besteht dringender Handlungsbedarf, um Eure Haltung zu verbessern. Meine Vermutung, dass sich die Mädels in der Rappelphase befinden, hat sich auch bestätigt (was aber nicht heisst, dass Ihr einfach warten sollt, bis diese Phase vorbei ist... :rolleyes:). Ohne ein grosses Gehege und eine verbesserte Haltung wird es nämlich nicht "von selber" besser.

    Braucht Ihr Tipps für den Gehegebau oder reichen die Links und Infos, die Ihr erhalten habt?
     
  13. #12 Unregistriert, 01.05.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo Fränzi,
    ein paar Tipps für den Gehegebau wären nicht schlecht !!!
    Denn ohne ein größeres Gehege gehts wohl nicht.

    LG Udo
     
  14. #13 Fragaria, 02.05.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Also dem Auslauf ist das ansich schon ok und auch der Rest hört sich erstmal gut an (außer dass ein gekaufter Doppelstockkäfig nie was taugt, keiner. Oder habt ihr selber die Etagen gemacht? Foto wäre gut).

    Ich vermute das Problem liegt beim Kind. Mein Stiefsohn ist 13 und hat einige jüngere Freunde und daher weiß ich, was da abgehen kann wenn die Kids spielen..... auf Tiere wird da keine große Rücksicht genommen. Aus diesem Grund war bei uns klar, dass die Tiere im Wohnzimmer leben werden, auch wenn das Kind das anfangs anders wollte. Einer seiner Freunde hat ein Kanninchen (ja, ich weiß, eins geht garnicht, aber die Eltern sind beratungsresistent) im Zimmer und da hab ich schon Aktionen gesehen.... puh..... Manche Tiere reagieren mit "aufgeben" (wie besagtes Kanninchen - es bewegt sich praktisch nicht wenn die Kinder im Zimmer sind), andere mit Panik. Ich vermute mal, dass da das Problem liegt. Auch wenn Mädchen meistens ruhiger sind und mehr auf Tiere achten, im hektischen Spiel kann da leicht mal was passieren, was die Tiere total verschreckt. Sie sind nunmal Fluchttiere und nicht grade zutraulich.

    Ich würde daher vorschlagen, die Tiere so schnell wie möglich in ein ruhigeres Zimmer umzusiedeln. Dann hilft nur noch ganz viel Ruhe und viele Versteckmöglichkeiten. Und wie schon geschrieben wäre ein Kastrat sinnvoll, am besten ein sehr ruhiges und zutrauliches Tier, das den Mädels die Ängste nehmen kann.

    *wink*
    Gabi
     
  15. Koira

    Koira Guest

    Habt ihr genügend Platz für ein Bodegehege? Wenn nicht stellt es doch einfach auf Beine. Dadrunter ist dann auch genügend Platz für andere Dinge.
    Wie Fränzi glaube ich schon geschrieben hat sollte die Mindestlänge 150cm betragen 200cm wären super!!! und die Breite mindesten 80cm besser 90cm.
    Das Männchen nicht aus einer Zoohandlung holen, lieber in einer Notstation dort warten viele erfahrene und bereits kastrierte Männchen auf ein schönes zuhause!
     
  16. #15 Fränzi, 02.05.2012
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Ich stimme Gabi/Fragaria zu, dass dies ebenfalls noch ein Grund sein kann für die Panik, aber trotzdem solltet Ihr natürlich Eure Haltung verbessern.
    Ich bin froh, dass Du auch so siehst.

    Hier sind ein paar Erklärungen, Vorschläge und Bilder:
    [​IMG]
     
  17. #16 Unregistriert, 03.05.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Ihr könnt wirklich abschrecken. Nicht jeder hat soviel Platz! Aber Platz im Herzen.
    Zwei Damen in der Pubertät. Stall 1,4 x 0,7. Ein kastrierte verträglicher Mann dazu.
    Baue Terrassen ein. Unterstände (Bretter mit Beinen - keine Türen, Fenster), Übergänge mit Rampen (selbst konstuiert, die bist der Mann. auch im "Freßnapf erhältlich). Freigang, wenn ihr zu Hause seit, dann verstehen sich die Weiber wieder.
    Streitigkeiten bei Meeris sind meist eine Sache des Platzes. Selten in Sachen Verstehen.
    Versuch es ersmal mit dem Platz, Spielpatz + Mann. Und zwei Damen haben immer eine gewisse Phase bis sie sich verstehen. Du verstehst?
     
  18. #17 Fränzi, 03.05.2012
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Platz im Herzen nützt Meerschweinchen leider gar nichts...:aehm:

    99,9% aller "Verhaltens-Probleme" kommen davon, dass Meerschweinchen zu wenig Platz haben für ihr reges Sozialleben, sowohl Toben, Spielen wie auch Konfliktbewältigung.
    Wenn genügend Platz (24 Std. pro Tag!) vorhanden ist, dann regeln sich Streitigkeiten in den meisten Fällen von selber.

    Noch immer ist das Käfig-Denken viel zu stark verankert... kommt noch von der alten Aufbewahrungs-Denkweise, hergeleitet aus den winzigen Holzkisten oder Käfigen, in denen man früher (und auch heute noch) Kaninchen und Meerschweinchen aufbewahrte.
    Hier muss das Umdenken ansetzen!

    Eben... Du sagst ja genau dasselbe wie ich. :top:

    Ich glaube, der Threadersteller hat bereits verstanden, worauf es ankommt und was zu ändern ist.
     
  19. #18 Fragaria, 04.05.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Ähm aber in dem einen Post steht doch, dass sie 24 h Zugang zum Auslauf haben. Klar ist der Käfig suboptimal, aber vom Platz her ansich doch für 2 Tiere ausreichend alles zusammen. Verbesserungsansätze sind natürlich super.... Nur für mich erklärt sich durch die jetzige Situation die plötzliche Verhaltensänderung NICHt ehrlich gesagt. Ich denke nach wie vor, dass da im Kinderzimmer was vorgefallen ist und es sinnvoll wäre, wenn die Tiere einen anderen Standort bekommen würden.

    Mit dem Platz ist das so eine Sache...... Platz im Herzen nützt garnichts. Das ist richtig. Aber die wenigsten Wohnungen sind so klein und/oder voll, dass man nichts bauen könnte. Das muss ja nicht unbedingt eine riesige Fläche am Boden sein. Wir haben z.B. einen EB in 3 Etagen (jede Gruppe 1 Etage) und der ist 3 m lang und 80 cm breit. Das klappt auch bei den Jungs, genügend Platz um aneinander vorbei zu kommen und dabei eine lange Rennstrecke. Und das nimmt nicht mehr Platz in Anspruch als ein größerer handelsüblicher Schrank. Natürlich sind große Bodengehe das Optimum für die Tiere, aber anders gehts halt auch ganz gut. Wir mussten ein wenig Möbel rücken und das ein oder andere von einem Zimmer ins andere stellen, haben den Platz aber hinbekommen in einer 70 qm Wohnung und Kinderzimmer, also auch nicht grad massig Platz.

    Wenns wirklich nicht geht muss man sich leider von dem Gedanken der Tierhaltung verabschieden. Die Tiere leben schließelich 365 Tage 24 h am Tag in ihrem Gehege und da muss einfach genügend Platz sein, anders gehts nicht.

    *wink*
    Gabi
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Unregistriert, 04.05.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Danke für die vielen netten Tipps und Ratschläge, haben unseren zwein als Übergang erst mal ein Zuhause in ihrem Freilauf eingerichtet bis das neue Gehege (schon in arbeit) fertig ist und siehe da es herscht Frieden!!!
    Nochmal vielen Dank an alle!

    LG Udo
     
  22. #20 Fränzi, 05.05.2012
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Nein, das war ein anderer "unregistrierter", nicht Udo.

    Die Mädels von Udo hatten nur stundenweise Auslauf im Kinderzimmer.
    Aber ich sehe schon, dass er fleissig an Verbesserungen arbeitet, super! :top:
     
Thema: Terror und Panik im Käfig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. panikattacke meerschweinchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden