TA machen es sich manchmal verdammt einfach...

Diskutiere TA machen es sich manchmal verdammt einfach... im Krankheit (Archiv) Forum im Bereich Archiv; eigentlch hat es ja keinen sinn mehr, da unser kleiner jönnu nicht mehr lebt. aber es ärgert mich doch elend. er frass seit einiger zeit fast...

  1. Dani

    Dani Guest

    eigentlch hat es ja keinen sinn mehr, da unser kleiner jönnu nicht mehr lebt. aber es ärgert mich doch elend.

    er frass seit einiger zeit fast nichts mehr. vorgestern kontrollierte ich mal seine zähne, alles klar. sah nicht so toll aus;-)

    mein vater ging dann zum TA gestern und was sagte sie?
    "mhm, er hat sonst noch irgendwas, vermutlich krebs, und er ist ja schon 6, also hat es keinen sinn mehr die zähne zu reparieren".

    finde ich ganz toll...

    ps. hei margit,ich drücke dir die daumen, dass es deinem kleinen bald wieder besser geht!!!

    gruss dani
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alexandra T., 31.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Dani

    Ich kann Deine Wut verstehen.
    6 Jahre ist für Meerschweinchen kein hohes Alter und auch dann lohnt sich eine Behandlung noch.
    Wenn ein TA nicht behandeln will heisst es immer: "Das Meerschweinchen hat Krebs oder die Meerschweinchenlähme." Dann wird ein Tier eingeschläfert, welches man hätte heilen können. Ein TA meinte mal zu mir, er verdiene nicht viel an Kleintieren. Das Geld brächten Hunde und Katzen und ein MS sei ja schnell wieder gekauft. Du kannst Dir sicherlich vorstellen, dass ich ihm meine Meinung dazu um die Ohren gehauen habe.

    Viele MS-Besitzer kommen zu mir und sagen der TA hätte die Meerschweinchenlähme diagnostiziert. Nach ein paar hohen Vitamin C und Calziumdosen rennt das angeblich todkranke Tier wieder umher.

    Auch ich bin jedesmal stocksauer. Solche TA haben den falschen Beruf. Leider gibt es in jeder Branche schwarze Schafe.

    Traurige Grüsse
    Alexandra
     
  4. #3 BinaBina, 31.10.2001
    BinaBina

    BinaBina Guest

    hallo dani, das tut mir aber leid. warst du dabei oder hat es dein vater gleich dort einschläfern lassen?

    ist schon eine frechheit, was sich manche Tä rausnehmen. ohne einen behandlungsversuche ein tier gleich einzuschläfern.....

    eine andere frage, weil ihr das thema angeschnitten habt: wie kann man beim ms nach dem 1.ta besuch krebs diagnostizieren? sind da nicht mehrere untersuchungen notwendig??
     
  5. #4 wwuensch, 31.10.2001
    wwuensch

    wwuensch Guest

    Hallo zusammen,

    ich bin voll und ganz deiner Meinung, Alexandra. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass TA, die wenig berechnen, meist unzureichend untersuchen.

    Ich bezahle lieber mehr, habe dafür aber alle Heilungs-Chancen ausgeschöpft. Die Wertung eines Tieres anhand des Anschaffungspreises finde ich unmöglich, leider ist diese Meinung bei vielen TA's verbreitet. Mir bedeuten meine Meerschweinchen mehr, als anderen Leuten ihre Hunde, Katzen oder Pferde.


    Meiner Meinung nach sollte jeder, der sich ein Haustier hält, auch für dessen Gesundheit und Wohlbefinden sorgen, auch wenn es mal ein paar Mark kostet.
     
  6. #5 Alexandra T., 31.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    @Bina


    Hallo Bina

    Der Krebs wird normalerweise pathologisch diagnostiziert, d.h. durch eine Gewebeentnahme. Diese wird im Labor untersucht.

    Blutkrebs - die Leukose bei Meerschweinchen - kann man durch die weissen Blutkörperchen bestimmen. Ist diese Krankheit vorhanden sind im Blut eine Unmenge dieser Blutkörperchen zu finden.

    Bei den Gewebeveränderungen muss man dann auch noch zwischen gut- und bösartig unterscheiden.

    Aber wie Du sagst, dies ist nicht in einer Konsultation in 5 Minuten zu bestimmen.

    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  7. Pippi

    Pippi Guest

    Hallo!

    Erstmal tut es mir mit deinem Tier echt leid...:runzl:

    Aber....
    Was der Ta da getan hat war ehrlich unmöglich. Wir haben zum Beispiel in der Stadt einen TA der hatte neulich den Hasen meiner Freundin Behandelt! Der Hase hatte ganz klar eine Hasenlähmung:runzl: . Ein anderer Ta hatte es mit Maxi schon längst aufgegeben. Dieser TA hatte mit Maxi eine Art Physiotherapie gemacht. Hatte sie nochmal sehr,sehr gründlich untersucht und so weiter und so fort. Aber nach zwei Wochen behandlung hatte leidernichts mehr geholfen :runzl: . Ich wollte damit nur darstellen das man doch nochmal für sein Tier alles tun kann oder nicht???
    Doch TA`s die solcher Meinung sind haben den Umgang mit einen Tier nicht verdient!!!!!!!!!!!!!!!!!!:sauwütend
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

TA machen es sich manchmal verdammt einfach...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden