Stute - bei Rosse unreitbar??

Diskutiere Stute - bei Rosse unreitbar?? im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; huhu! meine stute Kallisto ist während sie rossig ist so gut wie unreitbar! sie ist nuuuuuur zickig, wehrt sich gegen alles (ich wollte gar...

  1. Asrael

    Asrael Guest

    huhu!

    meine stute Kallisto ist während sie rossig ist so gut wie unreitbar!

    sie ist nuuuuuur zickig, wehrt sich gegen alles (ich wollte gar nicht viel mit ihr machen, nur Rechtsgalopp zb und sie flippt aus!), zickt nur rum und ist einfach unerträglich!

    sie legt sich voll aufs gebiss, rennt nur usw!

    sagt mal, ihr stutenreiter, habt ihr das problem auch? sie ist allgemein ne RICHTIGE stute, daher wundert´s mich kaum, aber so krass?? :eek3:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Panya

    Panya Streichelzoo-Besitzerin

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    6
    Ich kenn das nur, dass meine Stute dann etwas unruhig sein kann und höchstens mal ein bissl buckelt, aber meistens merken wir von der Rosse gar nichts. Sie ist zwar schon 17, aber auch früher haben wir kaum was gemerkt.
    Soll ich dein Problem mal im Tierforum im Unterforum "Pferde" vortragen?
     
  4. #3 Kimba25, 23.07.2008
    Kimba25

    Kimba25 Guest

    Also ich kenn das auch. Nur das meine Stute dann immer durchdreht. Sprich sie sieht geister und geht durch wie nochmal was. Dann gehts sie gegens Gebiss und mag eh nicht arbeiten.
     
  5. #4 blackbelt, 23.07.2008
    blackbelt

    blackbelt Guest

    hallo Asrael,

    vielleicht solltest du deiner Stute doch mal die Mutterfreuden gönnen :elach: , dann hast du zumindest für ein Jahr keine Rosse. :nuts: Es kann ja sein, daß danach deine Stute dann nicht mehr ganz so zickig reagiert und ruhiger wird - ooooder... mit einem Wallach zusammenstellen, falls das nicht sowieso schon der Fall ist.
    Ich selbst habe mehr mit Wallachen zu tun, bei denen sich das Problem mit der Rosse erübrigt. :fg:

    LG Blackbelt
     
  6. Asrael

    Asrael Guest

    sie hatte schon zwei fohlen! :rofl:
     
  7. #6 Schrottkuh, 23.07.2008
    Schrottkuh

    Schrottkuh Guest

    Huhu
    Nimmt sie denn gerade den Schenkel nicht an?
    Weil ...überleg mal wie das Fohlen im Mutterleib liegt....
    Viele Stuten sind da empfindlich, gerade in der Rosse
    GlG
     
  8. Asrael

    Asrael Guest

    schrottkuh, gerade ist sie doch nicht tragend! nur rossig! :rofl:
     
  9. akhuna

    akhuna Guest

    aLso meine Isländerstute Blika war ja nun das absolute Verlasspferd, sowohl kleine Kinder als auch normale Freizeitreiter hatten ihre volle Freude mit der Stute.

    Aber ab und zu bei der rosse (auch nicht immer!) war sie echt unleidlich. DAnn hat sie beim Putzen schon gezwickt, ist beim Satteln herumgezappelt und beim Reiten hatte man Glück, wenn sie nur die ganze Zeit mit dem Kopf geschüttelt hat und nicht in die Ecken gehen wollte (an Gelände war da besser nicht zu denken).

    Sie hatte ein Fohlen, und das ganz zu Anfang unserer Bekanntschaft, ich weiß nicht wie es vorher war (sie war schon tragend als ich sie von meiner cousine bekam). Hat auch nicht viel geändert anscheinend ;)

    Da es bei Blika ja nicht bei jeder Rosse so schlimm war, musste man immer gucken wie's grad mit ihrem Gemütszustand bestellt war..

    Sie war halt kein großes Dressur- oder Springpferd, eigentlich bin ich mit ihr fast nur ins Gelände gedackelt. Wenn wir mal auf dem Platz waren dann haben wir meistens Dehnübungen, Vertrauensübungen (Rückwärtsrichten, Plastikplane, Cavalettis) oder Töltübungen gemacht.

    Aber bei uns Mädels ist es während der Mestruation ja auch so ne sache *G* manche sind sehr zickig, manche verändern sich gar nicht.. ich denke das ist von Typ zu typ unterschiedlich. Eventuell könntest du ja mal einen Reitlehrer oder Ausbilder zu der SAche befragen, vielleicht haben die noch nen Tipp?

    Lg
    Nina
     
  10. Asrael

    Asrael Guest

    meine RL sagt "die stute kann lesen und schreiben und genauso durchgeknallt ist sie auch!" :rofl:

    genie und wahnsinn liegen dich beieinander.. sie geht sämtliche lektionen einwandfrei, aber wenn sie meint "jetzt ist genug" dann flippt sie völlig aus.. :rolleyes:

    naja, glaube ich muss mich wohl mit "der irren" abfinden...
     
  11. tinker

    tinker Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    98
    Meine alte Stute war bis zu ihrem Tod in jeder Rosse unerträglich... sie wollte sich schon nicht Satteln lassen und beim Reiten war sie so bockig, wie sonst nie. Manchmal hat sie mich dann sogar abgebockt... Mit dieser Marotte habe ich 7 Jahre lang mehr oder weniger gut gelebt, aber es wurde mit den Jahren auch nicht besser...
    Jetzt haben wir seit 2, 5 Jahren wieder ne Stute und die ist gaaaaanz anders. Wenn sie nicht mit Wallachen zusammen steht, rosst sie gar nicht. Jetzt ist sie in einer gemischten Herde und rosst, was das Zeug hält, verhält sich aber fast normal. Sie ist zwar etwas empfindlicher in allem (darf sie nicht luter ansprechen oder den Schenkel zu doll anlegen), aber absolut händelbar.

    Aber mein Freund hat immer gesagt :" Dann weißt du mal, wies mir geht, wenn du deine Tage hast!" :ohnmacht:

    Da müssen wir Stutenreiter wohl durch...
    Liebe Grüße Jana
     
  12. #11 Schrottkuh, 23.07.2008
    Schrottkuh

    Schrottkuh Guest

    Mir ist schon klar das sie nicht tragend sondern rossig ist. Steht doch da. Ganz doof bin ich auch nicht ;)
    Aber in der Rosse bereitet sich die Stute auf ein Fohlen vor.
    Viele Stuten sind generell dem Schenkel gegenüber ziemlich unleidlich. Gerade in der Rosse.
    Weil wenn da ein Fohlen drinn WÄRE!!....
    Verstehst was ich mein?
     
  13. #12 Wuseline, 23.07.2008
    Wuseline

    Wuseline Guest

    Also meine Dame... nun bald 19 Jahre.. ist eher "Mannstoll" in der Zeit *ggg*
    Sie rosst alles und jeden an... *wie peinlich*
    aber.. als unreitbar möchte ich sie nicht bezeichnen...

    Stuten sind eben Stuten....

    Wer das weiss, brauch sich über garnichts mehr wundern :D

    Meine Stute liebende Grüsse
     
  14. #13 Kimba25, 23.07.2008
    Kimba25

    Kimba25 Guest

    Man da gabs mal nen spruch:

    So ähnlich hiess der:
    Hengste du musst du bitten, Wallache musst du fragen und mit Stuten musst du diskutieren.

    Irgendwie so ging der!!!
     
  15. #14 schwelke, 23.07.2008
    schwelke

    schwelke Guest

    Also, meine war letzte Woche rossig. Sie war furchtbar! Kaum zu halten, legte sich auch auf´s Gebiss und schmiß den ständig Kopf, egal ob im Schritt, beim Traben, beim Gallopp oder einfach nur beim Putzen. Schrecklich!
    Zum Glück ist es nun vorbei.
     
  16. #15 Gurkengeber XXL, 23.07.2008
    Gurkengeber XXL

    Gurkengeber XXL Guest

    Hallo du.

    Ich denke da liegt ein anderes Problem vor. Wenn du einen Tipp haben möchtest und auf homöopatische Behandlung stehst dann kann ich dir einen guten Rat geben.
    Meiner Stute ging es ähnlich.

    Bei Interesse schreib mich an. Sage nur : ES GIBT EINEN WEG !

    Lieber Gruß, Barbara
     
  17. Asrael

    Asrael Guest

    ja, dann schieß los!

    sie ist wirklich unerträglich, mag sich nicht stellen lassen und ist zickig beim satteln. ich weiss ja, wann sie rossig ist und will sie dann auch nicht unnötig "foltern", aber irgendwie muss ich sie bewegen, denn sie ist zu 3/4 vollblut und wenn man sie ein paar tage nicht reitet: prostmahlzeit!

    ich wollte auch nur vorwärts-abwärts ein wenig in der halle reiten, also nur "bewegen", ich wollte jetzt keine dreier-wechsel von ihr oder travers oder so, aber bei den kleinsten kleinigkeiten flippte sie schon aus! richtig garstig (naja, sie wird ja auch von allen allgemein nur "garsti-pferd" genannt)!!!

    im gelände ging es einigermaßen, aber da war sie auch hibbelig!

    sie ist immer so richtig stutig und zickig, aber normalerweise "reitbar"! :rofl:
     
  18. Asrael

    Asrael Guest

    ach ja, sie ist nicht sonderlich empfindlicher am schenkel!

    sie reagiert auf alles zickig! :rofl:
     
  19. #18 Heissnhof, 24.07.2008
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    HI,
    es gibt viele Stuten, die in der Rosse recht unerträglich sind. Ich kann da auch ein Lied von singen. Je besser das Pferd ansonsten untergeordnet und geschult ist, umso eher kann man die Zeit dann ertragen. Aber es gibt einfach Stuten, an deren Stimmungen und Zickigkeit nur schwer etwas zu ändern ist. Manchmal wird es mit dem Älterwerden besser. Nach meinen Erfahrungen hat auch der Futterzutstand Einfluß auf die Stimmungslage - gut gefütterte, eher fettleibige Stuten sind oft wesentlich zickiger, als schlanke oder dünn gehaltene. Von irgendwelchen homöopathischen MItteln zur Lösung des Problems bin ich persönlich nicht überzeugt - von dem Placeboeffekt auf den REiter/Halter allerdings schon. Hauptsache es funktioniert.
    Mit Dominanz erreicht man in solchen PHasen wenig - das interessiert die Stuten dann einfach nicht, wenn die Hormone hochschwappen. OFt ist man dann besser beraten, die Dinge zu tun, die besser gehen. Wenn es bei Deiner Stute das Ausreiten ist, ist das vielleicht ein ganz gutes Gentleman Agreement. Man sollte sich nur klarmachen, daß solche PFerde für Turniereinsätze oder ähnliches wenig geeignet sind, weil sie keine konstante Leistung bringen.
    Viel Spaß weiterhin - ich liebe die Stuten - weil sie einen dafür in anderen Lebenslagen nie im Stich lassen und einfach alles geben.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Asrael

    Asrael Guest

    ich geh eh nicht oft aufs turnier, bin da nicht so ambitioniert mit zu messen!

    joa, ich geh dann eben ins gelände, nur sonntag und montag hat es hier so geregnet!

    sie ist eher schlank übrigens, nicht fett! ein zierliches halbblutstütchen! etwas bauchig, aber das kommt von den fohlen, die sie hatte! dick ist sie nicht.

    sonntag kommt die pferdewaage, dann kann ich euch ihr gewicht ganz genau nennen! :nuts:
     
  22. #20 Bobnzorro, 24.07.2008
    Bobnzorro

    Bobnzorro Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    65
    Fast:

    Wallachen kannst sagen was sie tun sollen, Stuten mußt du bitten und mit Hengsten mußt du diskutieren.

    Stark auffälliges und widersetztliches Verhalten während der Rosse sollte durchaus auch mal vom TA abgescheckt werden. Gelegentlich können Zysten das auslösen (und die Untersuchung kostet nicht die Welt, drauffassen lassen und Ultraschall).

    Ist da alles in Ordnung kann ich auch nur zustimmen, dass man die Stute eben "in Ruhe läßt" also Konfrontation vermeidet und z.B. durch's Gelände bummelt.

    Homöopathie beim Pferd (je nach Typ) halte ich für ausgesprochen erfolgversprechend. Das Homöopathie beim Tier selten was mit Plazebo zu tun hat ist mittlerweile zum Glück ausreichend wissenschaftlich belegt.
     
Thema: Stute - bei Rosse unreitbar??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rossige stute bald nicht reitbar

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden