Stoffwechselerkrankung nach Schwangerschaft

Diskutiere Stoffwechselerkrankung nach Schwangerschaft im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ! Meine Meeri-Dame, die z.Zt. liebevoll ihren Nachwuchs großzieht, hat im Zuge der Schwangerschaft eine Stoffwechselerkrankung bekommen...

  1. #1 flippopaul, 02.11.2011
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Hallo !
    Meine Meeri-Dame, die z.Zt. liebevoll ihren Nachwuchs großzieht, hat im Zuge der Schwangerschaft eine Stoffwechselerkrankung bekommen :uhh:
    Das zeigt sich dahingehend, dass sie wirklich "plackenweise" das Fell verliert. Mittlerweile hat sie schon ein etwa 3x3 cm großes "Loch" auf dem Rücken.
    Meine TÄ hat mir heute morgen zwei Sorten Tropfen gegeben. Sie sagte, damit müsste es eigentlich wieder werden.
    Selbstverständlich wird diese Dame sofort aus der Zucht genommen. Nicht das sie sowas noch einmal bekommt...
    Hat jemand sowas schon mal gehabt ??
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gummibärchen, 02.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Ein Notweibchen von mir hatte das mal, da lag es aber nicht am Stoffwechsel, sondern an der Hormonumstellung. Manche Weibchen neigen da halt zu.

    Wir haben in Rücksprache mit meiner THP damals Sepia Globuli und Biotin gegeben. Das Fell kam schnell wieder.
     
  4. #3 Perlmuttschweinchen, 02.11.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Also wenn Milben/Pilz ausgeschlossen ist würde ich auch auf die Hormonumstellung tippen.
    Meine Obsidian sah aus als hätte sie Grabmilben, am ganzen Rücken ging das Fell aus, kam aber von ganz alleine wieder nach ein paar Wochen.
    Ich weiß von Weibchen die sich richtig blutig gebissen haben wegen der Hormonumstellung. Mit aus der Zucht nehmen muß man überlegen. Viele haben bei der nachfolgenden Trächtigkeit keine Probleme mehr, andererseits wäre eine Vererbung dieser Neigung auch möglich. Mußt du überlegen und abwägen.
     
  5. #4 flippopaul, 02.11.2011
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Ja, das stimmt.... die Hormonunstellung spielt dabei auch eine Rolle.
    Die Stelle sieht sooo trocken und schuppig aus...ich würde sie am liebsten auch noch von außen behandeln.
    Aber meine TÄ riet mir davon ab, also laß ich das lieber ....
    Zum Glück ist "Theofunny" in keinster weise beeinträchtigt. Sie frißt ganz normal und springt rum wie immer. Juckreiz scheint sie auch keinen zu haben. Ist ja auch schon mal was !!
     
  6. #5 gummibärchen, 02.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Hmm, trocken sah die Stelle bei meinen nicht aus.

    Wurde eine Abklatschprobe, oder ein Geschabsel mikroskopiert?
     
  7. #6 Perlmuttschweinchen, 02.11.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Behandeln während des säugens muß man eh gut abwägen. Es sollte aber ausgeschlossen sein das sie doch was hat. Und eine einzelne Stelle finde ich etwas merkwürdig. Bei Obsidian wars aber auch recht trocken.
    Du könntest aber zumindest Bepanthen Augen und Nasensalbe oder sowas vorsichtig auftragen wenns kein Pilz ist.

    Sonnenblumenkerne sind übrigends gut für die Haut, hat gute Fettsäuren.
     
  8. #7 flippopaul, 02.11.2011
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Ich denke, ich mache morgen im hellen mal ein Foto und zeig's euch.
     
  9. #8 gummibärchen, 02.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Joa, das wäre eine Idee...
     
  10. #9 flippopaul, 03.11.2011
    flippopaul

    flippopaul Guest

    http://[​IMG]

    So, ich habe soeben mal ein Foto von der Stelle gemacht und hoffe, ihr könnt was erkennen.
     
  11. #10 Sternfloeckchen, 03.11.2011
    Sternfloeckchen

    Sternfloeckchen Guest

    Was ist das Schwein für eine Rasse?

    Ich frage wegen der Haarstuktur.

    LG von
     
  12. #11 Martina A., 03.11.2011
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Für mich sieht das nicht nach hormonell bedingten Haarausfall aus, ich hätte jetzt eher auf einen Pilzbefall getippt. Dafür spricht der weißliche Belag, der etwas erhabene Rand und die runde Form.
     
  13. #12 flippopaul, 03.11.2011
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Sie ist ein US-Teddy.
    Zum Glück nimmt sie die Tropfen gut !
     
  14. #13 gummibärchen, 03.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Stimme Martina A. zu, sieht für mich auch nicht nach einer hormonell bedingten Sache aus.
     
  15. #14 flippopaul, 03.11.2011
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Hmmm...nun bin ich aber verunsichert , da meine TÄ
    mir ja eine andere Diagnose gegeben hat...
    Ich denke, ich versuch's nun erstmal mit den zwei Sorten Tropfen . Wenn es dann damit nicht besser wird, dann gehe ich nochmal los mit ihr !
    Von meinen Tieren hatte noch nie eines einen Pilz . Ist der denn immer so trocken ??
     
  16. #15 gummibärchen, 03.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Ja, bei Pilz ist die Haut trocken und er ist auch ansteckend.
    Was für Tropfen sind das denn, die du bekommen hast?
     
  17. #16 Perlmuttschweinchen, 03.11.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Ich finde auch das das deutlich nach nem Pilz aussieht. Das ist ja quasi wie aus nem Lehrbuch.
     
  18. #17 flippopaul, 03.11.2011
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Okay, wenn das für euch so offensichtlich ist, was kann ich tun ? Muß ich die Stelle, wie beim Menschen auch, lokal mit einer antimykotischen Salbe behandeln ? Und wenn ja, habt ihr mit einer bestimmten Salbe gute Erfahrungen gemacht ?
     
  19. #18 flippopaul, 03.11.2011
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Ach ja, die Tropfen : zum einen HM 6 Tropfen ( Verdünnung aus Carduus marianus, Flor de piedra und Nux vomica C 30 ) und
    Vitacombex Tropfen

    Wobei ich die Vitacombex einfach über´s Trinkwasser gebe. Kann für die anderen Meeris ja auch nur gut sein.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gummibärchen, 03.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Wegen einem Pilzmittel- säugt sie noch?
     
  22. #20 flippopaul, 03.11.2011
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Ja, tut sie noch. Ihr Nachwuchs ist vom 13.10.2011.
     
Thema:

Stoffwechselerkrankung nach Schwangerschaft

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden