Starker Gewichtsverlusst im Alter normal?

Diskutiere Starker Gewichtsverlusst im Alter normal? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich habe eine 6 Jahre alte Meeri-Dame, Pearl, Langhaar. Sie hat in letzter Zeit stark abgenommen. Sie ist jetzt ca. 22 cm lang und an der...

  1. Pearl

    Pearl Guest

    Ich habe eine 6 Jahre alte Meeri-Dame, Pearl, Langhaar.

    Sie hat in letzter Zeit stark abgenommen. Sie ist jetzt ca. 22 cm lang und an der dicksten Stelle ca. 8 cm breit. Sie wiegt jetzt ca. 490 g. Leider habe ich von den Wochen vorher kein Gewicht... Wenn man sie streichelt, spürt man die Wirbelsäule. :hmm:

    Sie kann auch nicht mehr richtig laut quiecken, also dieses laute Pfeifen, wenn die Schweinchen um Futter betteln.

    Mein anderes Meeri, Sugar, hatte die gleichen Sympthome und ist schon tot. Ich habe damals in der Tierhandlung, wo ich die beiden her hatte, nachgefragt, und die sagten, das wäre normal im Alter, und ich könnte nichts machen.

    Jetzt habe ich aber dieses Forum hier entdeckt, und hier sind ja einige TAs und Züchter. Deswegen wollte ich mal fragen, ob es nicht doch was gibt, was ich machen könnte. Ich würde natürlich nichts machen, wodurch sie leiden müsste, das ist das letzte was ich will.

    Aber wenn es irgendwas gibt, bzgl. Ernährung oder so, was ich für sie tun kann, bin ich bereit, alles zu tun.

    Vielleicht kann mir jemand Ratschläge geben?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kati

    Kati Ersatzmutti

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.900
    Zustimmungen:
    4
    490g sind auf keinen Fall normal, selbst wenn das Schwein recht klein sein sollte.
    Ich würde unbedingt mal zum TA gehen.
    Und auf medizinische Ratschläge von Zoohandlungen sollte man nicht soviel wert legen.
     
  4. Pearl

    Pearl Guest

    War jetzt beim TA. Sie hat Schilddrüsenkrebs, ist aber zu alt für ne OP. Habe jetzt was zum Zufüttern. Aber man kann nix machen...
     
  5. #4 ponchini, 04.08.2007
    ponchini

    ponchini Guest

    Hallo,
    das ist traurig. Aber sicher hat sie jetzt noch eine schöne Zeit mit vielen Leckerchen!
    Erbsenflocken z.B. sind Dickmacher, damit kannst du vielleicht den Gewichtsverlust aufhalten. Haferflocken auch.
     
  6. Pearl

    Pearl Guest

    Was sind denn Erbsenflocken? Das kenne ich gar nicht. *rotwerd*
    Und soll ich die Haferflocken einfach ins Futter mischen? Welche soll ich da nehmen, oder ist das egal?

    Zum Glück geht es ihr nicht schlecht. Sie frisst auch normal, ist auch noch munter, wird halt nur immer dünner. Das sind die einzigen Auswirkungen... Arme Kleine!
     
  7. #6 sophienmeeris, 04.08.2007
    sophienmeeris

    sophienmeeris Guest

    Hier kannst du dir Erbsenflocken aunschauen. War mit zu schwierig, sie zu beschreiben... :nuts:

    Haferflocken kannst du natürlich auch drunter mischen, oder pur geben. Solange sie noch selbst frißt, gib ihr alles, was ihr schmeckt - egal, wie ungesund es ist.
     
  8. Pearl

    Pearl Guest

    Danke!!! Man lernt nie aus --> wegen den Erbsenflocken. ;)

    Ich tue die Haferflocken jetzt mal dazu. ^^

    Ich habe wie gesagt auch was zum Zufüttern bekommen, aber wenn ihr das zu viel Stress machen würde, würde ich lieber aufhören.

    Ich habe auch irgendwo gelesen, dass Äpfel dick machen?

    Und ich habe ihr gestern schon ganz viele Leckerlies gegeben, ich möchte ihr nur nicht alles durcheinander geben - nicht, dass sie Bauchweh bekommt. ^^

    Edit: Bekomme ich die Erbsenflocken im Bio-Laden?
     
  9. #8 sophienmeeris, 04.08.2007
    sophienmeeris

    sophienmeeris Guest

    Wir haben Erbsenflocken im Baumarkt oder eben im Tierfachhandel gekauft.
     
  10. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    wie wurde der Krebs denn diagnostiziert? Mit abtasten oder noch was anderem? Oft kommen bei Meeris Halsabszesse vor, die liegen zwar meist etwas höher als die Schilddrüse aber wer weiß. Nur durch Abtasten kann man oft nicht sicher sagen, was es ist. Hat sich das Schwein denn vom Verhalten her sehr verändert? Das kommt nämlich bei Schilddrüsenerkrankungen mehr oder weniger stark als Begleiterscheinung. Sind Zahnspitzen, ein Kieferabszeß o.ä. sicher ausgeschlossen?
    klee
     
  11. Pearl

    Pearl Guest

    @Klee:
    Also, die Tierärztin hat ihr in den Mund geschaut, und gesagt, da wäre ein großer Knubbel, also ein Tumor. Sie meinte, dieser Knubbel würde von der Schilddrüse kommen, sie wäre sich aber nicht sicher.

    Dann hat sie die Kleine genommen und gesagt, sie geht ihren Kollegen fragen, der Experte ist, und bringt sie mir gleich wieder. Ich hab dann gewartet, und als sie wieder kam, sagte sie, ihr Kollege sagte, es wäre auf jeden Fall Schilddrüsen-Krebs.

    Und dass sie ihr Blut abgenommen hätten und sie dabei kollerbiert wäre!!! :eek:

    Sie meinte, es wäre nur ein kleiner Tropfen am Bein gewesen, sie wäre nicht kollerbiert, weil sie ihr zu viel Blut abgenommen hätten usw..

    Sie meinte auch, dass was mit den Zähnen nicht stimmen würde, aber dass man nichts machen könnte, weil Pearl schon beim Blutabnehmen kollerbiert wäre, und dass sie eine OP oder Zähne richten nicht mehr überleben würde...

    Also, wie gesagt, sie frisst noch normal und auch viel, nicht weniger als früher, nur etwas langsamer, z.B. Gurke.

    Also, vom Verhalten her hat sie sich nur insofern verändert, dass sie laum noch quiecken kann, nur noch ein paar leise Töne wenn man sie streichelt. Früher, vor 2 - 3 Wochen noch, war sie eine regelrechte Laberbacke!

    Und sie ist im Allgemeinen etwas ruhiger geworden, legt sich öfter hin. Aber ich glaube, das ist normal im Alter...

    Ich gebe ihr jeden Tag dieses Zeug zum Zufüttern, mit einer Spritze ohne Nadel, und die reisst sie mir regelrecht aus der Hand!
     
  12. #11 Fellkartoffel, 05.08.2007
    Fellkartoffel

    Fellkartoffel Guest

    Aber wenn sie schon gesehen haben, dass die Zähne nicht ganz ok sind, dann würde ich da (evtl. einen anderen TA) nochmal drauf schauen lassen. Blut abnehmen kann bei den Zwergen eine Tortur werden, auch bei einem erfahrenen TA. Wir haben meinen Fiocco auch mal so "gequält" damit, der Arme wollte einfach nichts rausrücken.

    Das Gewicht ist wirklich extrem niedrig. Ich würde deshalb schon sicher gehen dass sie fressen kann wenn sie möchte. Ist für die Kleine ja auch nicht schön, wenn sie vor dem Napf sitzt und es einfach nicht fressen KANN, obwohl sie will. :runzl:

    Das Zähne richten muss gar nicht so eine große Sache mit OP etc. sein. Vielleicht ist es nur eine kleine Zahnspitze, die kann man auch ohne Narkose abfeilen und dann ist es gut.

    Gute Besserung!
     
  13. Pearl

    Pearl Guest

    Ich habe auch schon überlegt, dass ich wenn nochmal zu einem anderen TA gehe. Ich muss ihr sowieso die Krallen schneiden lassen, dann geht das in einem. Nur lasse ihr mit Sicherheit KEINE Spritze geben oder noch eine Blutabnahme!!!

    Ich wollte nur noch ein paar Tage warten, ich will sie nicht schon wieder dem Stress aussetzen. Ich hab Angst, dass sie sonst an den Stress-Folgen stirbt. Sie war nach dem TA-Besuch schon so aphatisch, dass ich dachte, sie überlebt die Nacht nicht. Jetzt geht es ihr wieder besser.

    Und sie frisst auf jeden Fall. Ich habe es mit Gurke und Leckerlies getestet und bin daneben sitzten geblieben. Und sie geht zu ihrem Fressnapf und kaut und schluckt definitiv.

    Ich habe auch noch zum Zufüttern Critical Care bekommen, was sie auch frisst.
     
  14. #13 Fellkartoffel, 05.08.2007
    Fellkartoffel

    Fellkartoffel Guest

    Ja, das klingt doch alles recht gut. Mir kommt das nur etwas komisch vor, dass ein TA sieht, dass da etwas "nicht stimmt", und trotzdem nichts macht. Klar soll die Kleine den Eingriff überleben! Aber vielleicht ist es wirklich nur ne Kleinigkeit, die an den Zähnen gemacht werden muss. Wenn Du noch einen anderen TA hast, dem Du vertraust, geh da ruhig nochmal hin.
     
  15. Pearl

    Pearl Guest

    Ich kenne sonst keinen TA, aber ich kenne Züchter, die immer die Krallen schneiden. Die können sich die Zähne ja mal anschauen und mir nen TA empfehlen. Die kennen Pearl von klein auf.

    Naja, der TA WOLLTE was machen, hat aber gesehen, wie Pearl auf die Blutabnahme reagiert hat und gesagt, es wäre zu viel für sie, etwas an den Zähnen zu machen oder den Tumor wegzuoperieren.
     
  16. #15 Fellkartoffel, 05.08.2007
    Fellkartoffel

    Fellkartoffel Guest

    Das man ihr keine große Tumor-OP mehr zumuten mag, das kann ich verstehen. Aber mit den Zähnen da würde ich ruhig nochmal gucken lassen. Schade dass Du ihr früheres Gewicht nicht weißt, dann könnte man besser einschätzen wie bedenklich das jetzige ist. Es gibt ja "Klein-Schweine", die sind halt einfach kleiner. Aber nicht mal 500 Gramm, das finde ich echt wenig.
     
  17. Pearl

    Pearl Guest

    Leider habe ich sie vorher nicht so oft gewogen. Das bereue ich jetzt, und ab jetzt wiege ich meine Meeris auch wirklich einmal die Woche!

    Aber sie war noch nie besonders dick, sie war immer schon klein und schmächtig. Aber immer munter und lebendig und gut gelaunt. Ihre Größe steht ja am Anfang. ^^ Ihre Schwester war übrigens auch nie besonders dick. Ich glaube, das waren sogenannte Klein-Schweinchen, weil die anderen Meeris, die ich gesehen habe, immer größer waren. :-)

    Wie gesagt, jetzt ist sie so dünn wie noch nie, man spürt die Wirbelseule! :eek2:

    Und ich lasse nochmal nach den Zähnen schauen.
     
  18. Pearl

    Pearl Guest

    Sorry wenn ich zwei mal hintereinander schreibe, aber ich muss eine Frage loswerden:

    Ich soll Pearl laut TA täglich 10 ml Critical Care zufüttern, mit einer Spritze ohne Nadel in den Mund spritzen.

    Jetzt ist es so, dass ich die Spritze nur in den Käfig halten muss, und sie kommt angerannt und reißt sie mir fast aus der Hand, d.h. ich muss sie gar nicht rausnehmen zum füttern. ;)

    Da sie so heiß drauf ist, wollte ich fragen, ob vielleicht jemand weiß, ob es irgendwelche negativen Auswirkungen haben kann, wenn ich ihr mehr als 10 ml pro Tag gebe?

    Da sie ja so dünn und leicht ist glaube ich das eigentlich nicht, aber vielleicht hat der TA ja nicht ohne Grund 10 ml gesagt, deswegen wollte ich hier mal fragen, ob jemand was weiß. ^^
     
  19. #18 Fellkartoffel, 06.08.2007
    Fellkartoffel

    Fellkartoffel Guest

    Hallo, Du kannst das CC ja noch etwas "strecken" mit Babybrei, z.B. Möhre oder Apfel. :-) Denke aber nicht dass mehr von dem CC irgendwie schädlich wären. Hauptsache sie frisst! Und dass sie so heiss drauf ist, zeigt ja auch dass sie Hunger hat...
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pearl

    Pearl Guest

    Das ist ne gute Idee, vielleicht kann ich es mit Instant-Haferflocken und Babybrei strecken! Gehe gleich mal einkaufen!

    Ich denke auch, dass sie richtig Hunger hat, weil sie mir die Spritze förmlich aus der Hand reisst.

    Sie hat zwar noch nicht wieder zugenommen, aber immerhin auch nicht weiter abgenommen!
     
  22. #20 Fellkartoffel, 06.08.2007
    Fellkartoffel

    Fellkartoffel Guest

Thema:

Starker Gewichtsverlusst im Alter normal?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden