Sorge um Winzent

Diskutiere Sorge um Winzent im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr, meinem Winzent geht es nicht so gut. Er frisst zwar, wirkt aber ziemlich matt und liegt viel. Heute morgen hatte er einen harten...

  1. fool

    fool Guest

    Hallo ihr,

    meinem Winzent geht es nicht so gut. Er frisst zwar, wirkt aber ziemlich matt und liegt viel. Heute morgen hatte er einen harten Bauch, ich habe ihm Colosan gegeben und den Bauch massiert, woraufhin wenige, sehr kleine Köttel kamen. Nehme also an, er hat eine Verstopfung.

    Solange er selbstständig frisst, möchte ich ihm den Tierarzt eigentlich ersparen, zumal ich jetzt gar nicht wüsste, wo ich mit ihm hingehen könnte (Wochenende).

    Hat jemand ein paar aufmunternde Worte und Daumendrücker für uns?

    :runzl::runzl::runzl:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elvira B., 21.07.2012
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.463
    Zustimmungen:
    4.848
    Tut mir leid, ich würde ihn auf alles Fälle schnellstens einen TA vorstellen.

    Gute Besserung
     
  4. #3 Manu911, 21.07.2012
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.460
    Zustimmungen:
    705
    Ich würde auch zum TA gehen, das können auch Blähungen statt einer Verstopfung sein oder im schlimmsten Falle eine Geschwulst irgendwo im Bauchraum die auf den Darm drückt und den Bauch so hart sein lässt. Man weiß es nie. Im besten Fall sind es wirklich nur Blähungen oder ne leichte Verstopfung. Bei Verstopfung könntest du noch vorsichtig den Bauch streicheln um die Verdauung anzuregen und Fenchel-Kümmel-Anis-Tee geben. Bei Blähungen selber Tee und Sab Simplex.

    Aber wie dem auch sei, sowas ist ne ernste Sache und eigentlich sollte man bei Verdauungsprobs auf Frischfutter verzichten, da es das Ganze noch schlimmer machen kann. Von daher lieber draufschauen lassen.
     
  5. #4 mariajonas, 21.07.2012
    mariajonas

    mariajonas Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    715
    Wie gehts ihm jetzt?
     
  6. #5 Angelika, 21.07.2012
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.100
    Zustimmungen:
    2.941
    Bei unklarer Fressunlust, unklaren Bauchbeschwerden helfen bildgebende Verfahren weiter - damit man sieht, womit man es zu tun hat. Aufgasung bzw. Zustand des Darminhalts sind da i.d.R. gut zu erkennen - verhindert ggf. falsche oder unsinnige, evtl gar kontraproduktive, Therapie.
     
  7. fool

    fool Guest

    Hier bin ich wieder...

    Gestern ging es gegen Abend besser, er war munterer, heute morgen dann wieder deutlich schmerzhaft.
    Leider blieb mir dann nichts anderes übrig, als in die Tierklinik mit Notdienst zu fahren, die einen ziemlich schlechten Ruf hat, da unser (sehr guter) Stammtierarzt dieses Wochenende keinen Bereitschaftsdienst hat.
    Den schlechten Ruf kann ich jedenfalls voll bestätigen, es ärgert mich wirklich, für diesen "Service" auch noch Geld zu bezahlen, aber nachdem ich insistierte, wurde dann wenigstens ein Röntgenbild gemacht. Auf diesem zeigte sich kein klarer Befund. Er ist etwas aufgegast und verstopft, was ich ja schon selbst festgestellt hatte, sonst unauffällig und insgesamt auch nicht wirklich dramatisch. Immerhin kein Tumor o. Ä. erkennbar, das ist wohl die gute Nachricht.

    Er hat dann MCP und ein Schmerzmittel bekommen, war danach etwas fitter und inzwischen wieder matt. Habe angefangen zu päppeln, nachdem er insgesamt doch eher wenig frisst.

    Je nachdem, wie die Nacht verläuft, werde ich morgen auf jeden Fall nochmal zu unserem Stammtierarzt gehen!

    Soweit, so schlecht. Was für ein be**** Wochenende - übrigens mein erstes freies seit Ewigkeiten... Maaaaaaah.
     
  8. #7 Elvira B., 22.07.2012
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.463
    Zustimmungen:
    4.848
    Gute Besserung :wavey:
     
  9. fool

    fool Guest

    Dankeschön!

    Nachdem Winzent leider heute morgen immernoch keinen Kot abgesetzt hat bis auf ein paar Krümelchen und allgemein in sehr schlechtem Zustand war, bin ich mit ihm zum Stammtierarzt gefahren. Es wurde nochmal ein Röntgenbild gemacht, auf dem selbst ich sehen konnte, dass die Aufgasung trotz Medikation und Päppeln über Nacht stärker geworden war. Der Tierarzt sprach von einem "kritischen Zustand" und hat ihm sozusagen nochmal die volle Dröhnung an Medikamenten verpasst.

    Ehrlich gesagt, ich hatte heute morgen keinerlei Optimismus mehr. Hätte direkt heulen können in der Praxis.

    Nun, ein paar Stunden später, sieht es wieder etwas besser aus, zumindest köttelt er wieder, wenn die Köttel auch noch ziemlich klein und fest sind. Ich päpple ihn in kurzen Abständen und er wirkt so langsam wieder etwas lebendiger. Der Ärmste, er ist vollgeschmiert mit allem möglichen Zeug, fettig von dem vielen Öl und hat bestimmt immer noch Bauchschmerzen :wein:

    Mal sehen, was die Nacht so bringt, den Kampf haben wir wieder aufgenommen!

    Daumendrücker sind weiter sehr gerne gesehen...
     
  10. fool

    fool Guest

    Er frisst Heeeeeeeeeeeeeuuuuu!
    Ich brech' zusammen.:nut:
     
  11. fool

    fool Guest

    Mein Schatz ist wieder ganz der Alte :heart:
    Die letzten Tage waren so eine emotionale Achterbahnfahrt und ich hätte den Kampf fast aufgegeben. Aber Winzent ist ja erst 2,5 Jahre alt und er war soooo tapfer. Jeden Tag zum Tierarzt, viele Spritzen, Päppeln... Hoffentlich so bald nicht wieder.
    Ich bin sehr dankbar, dass er noch bei mir ist, mein Löwenherz!
     
  12. #11 wolkenschaf, 27.07.2012
    wolkenschaf

    wolkenschaf Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    1
    Das sind tolle Nachrichten ! Schoen, dass es ihm wieder gut geht :-).
     
  13. Finki

    Finki Schweinchen-Junkie

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    143
    Dann drücken wir ihm weiter fest die Daumen!!!! :daumen:
     
  14. #13 zumTeckblick, 27.07.2012
    zumTeckblick

    zumTeckblick Guest

    Das ist toll!!
     
  15. fool

    fool Guest

    Danke Euch!
    Ihm gehts sehr gut. Ich habe das Gefühl, er ist sogar noch ein bisschen zutraulicher geworden durch die Krankenpflege :heart: Kommt sofort angespurtet, wenn er mich sieht oder hört.
     
  16. Finki

    Finki Schweinchen-Junkie

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    143
    Es scheint vorwärts zu gehen :) das sind gute Nachrichten. Kann er denn wieder richtig kötteln??

    Lg Finki :wusel:
     
  17. #16 zumTeckblick, 28.07.2012
    zumTeckblick

    zumTeckblick Guest

    Das sind so Glücksmomente! Von meinen zwei Kranken, starb die eine gleich und die andere hat sich wieder berappelt und springt wieder rum. Traurig nur fürs Sheltielein.
    Auch mein Notrammler scheint die OP nach dem großen Abszess gut überstanden zu haben. Muß aber noch Halskrause tragen. ):
     
  18. fool

    fool Guest

    Ja, er köttelt normal und hat auch wieder richtig Appetit.

    Das tut mir leid zu hören!

    Gut, dass es hier so viele gibt, die "sowas" verstehen können - sonst überwiegt doch das Unverständnis - ist ja "nur" ein Meerschwein... :evil:
     
  19. Finki

    Finki Schweinchen-Junkie

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    143
    Es ist so schrecklich wenn mein sein Wusel so leidend sieht. Und man fühlt sich so schrecklich hilflos... ich hoffe (dreimal auf Holz klopf), dass ich nie wieder in so eine Situation komme. Es ist zwar "nur" ein Schwein, aber die Liebe zu ihnen ist groß und nervlich ist dass für mich der Supergau gewesen. Und Leute die das nicht nachvollziehen können, bzw. kein Verständnis haben, sind in meinen Augen zumindest keine Freunde.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. fool

    fool Guest

    Ja, da hast Du Recht. Die Hilflosigkeit ist am schlimmsten. Und dass ich es überhaupt nicht einschätzen konnte, ob er sich wieder berappelt, oder ob ich ihn vielleicht unnötig leiden lasse. Wenn ich gewusst hätte, er schafft es nicht, hätte ich ihn ja nicht mit so vielen Tierarztbesuchen, Päppeln etc. quälen müssen.

    Die Sprüche habe ich auf der Arbeit abbekommen. Da ich ja sehr kurze und unruhige Nächte hatte und zudem noch verheulte Augen, haben mehrere gefragt, was mit mir los ist. Lügen wollte ich nicht.
     
  22. fool

    fool Guest

    ... Zu früh gefreut...

    Die letzten Tage war er ja wieder sehr fit, gestern morgen kam er mir "komisch" vor, ich kann es nicht genauer beschreiben, aber ich beobachte meine Tiere sehr viel und da merke ich es einfach, wenn sie sich anders verhalten als sonst.
    Habe ihn eine Weile in die Transportbox gesetzt und festgestellt, dass er zwar köttelt, die Köttel aber deutlich verkleinert sind. Das würde auch zu meiner Vermutung passen, dass er zu wenig frisst und daher die Probleme mit der Verdauung kamen. Ich sehe ihn selten am Heu...

    Habe ihn dann gestern gepäppelt und werde wohl heute nochmal zum Tierarzt fahren. Vielleicht stimmt etwas mit den Zähnen nicht?

    Oder habt ihr sonst noch eine Idee?
     
Thema:

Sorge um Winzent

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden