Skinny - Herzprobleme - andere Dosierungen?

Diskutiere Skinny - Herzprobleme - andere Dosierungen? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, eines meiner Nackedeis hat seit kurzem Herzprobleme. Er bekommt Dimazon und Cardisure. Bisher 2mal täglich. Jetzt hat er zum Freitag hin...

  1. #1 Wildkaetzchen, 30.03.2014
    Wildkaetzchen

    Wildkaetzchen Guest

    Hallo,

    eines meiner Nackedeis hat seit kurzem Herzprobleme. Er bekommt Dimazon und Cardisure. Bisher 2mal täglich. Jetzt hat er zum Freitag hin massiv Wasser eingelagert, einen richtigen Sack hatte er unterm Brustkorb hängen und pumpte wieder massiv.
    Wir sind nun also mit der Dosierung höher, auf dreimal täglich und er hat jetzt viel Wasser verloren und das sieht man auch am Gewicht. Habe mich richtig erschrocken, was da eigentlich nicht zum normalen Körpergewicht gehörte, sondern schon eingelagertes Wasser war.

    Nun meine Überlegung, müssten Skinnys da anders behandelt werden? Noch weitere oder andere Medikamente? Wer hat schon Erfahrung mit Herzproblemen bei Nackedeis? Sie haben ja einen deutlich höheren Stoffwechsel, verarbeiten die Medis dadurch sicherlich schneller. Gibt es vielleicht gezielt ein Forum für Skinnys?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Flora_sk, 30.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2014
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    557
    Es war bestimmt richtig, dass Ihr die Dosierung erhöht habt, denn Skinnys haben einen deutlich höheren Stoffwechsel als Normal-Schweinchen. Direkte Erfahrungen zu Herzproblemen kann ich Dir nicht geben mangels Erfahrung (zum Glück...).
    Hast Du es schon mit Crataegutt (Weissdorn) probiert?

    Es gab vor Jahren mal ein Skinny-Forum, das aber eingeschlafen ist. Notfalls müsstest Du via Facebook nach Skinny-Erfahrungen suchen gehen.

    Alles Gute für den Nackedei!
     
  4. #3 Wildkaetzchen, 30.03.2014
    Wildkaetzchen

    Wildkaetzchen Guest

    Gibt es Gruppen in Facebook, kannst du da welche nennen?
    Nein, Weissdorn sagt mir nichts. Was genau bewirkt dieser, gibt es das beim Tierarzt, ist das verschreibungspflichtig oder direkt aus der Apotheke? Gibt man das dann noch zusätzlich?
     
  5. #4 gummibärchen, 30.03.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.390
    Zustimmungen:
    3.534
    Crataegutt bekommst du auch in der Apotheke, die meisten müssen es bestellen.

    Ist die Schilddrüse untersucht worden? Wenn so massiv Wasser eingelagert wird, spricht das entweder für eine starke Herzerkrankung, oder es besteht vielleicht paralel dazu noch eine Schilddrüsenerkrankung.

    Wie wurde die Herzerkrankung festgestellt und um was für eine Art von Herzerkrankung handelt es sich genau?

    Wurde ein Herzultraschall gemacht? Vom Tierkardiologen?

    Ich habe mit Prilium gute Erfahrungen gemacht, kombiniert mit Dimazon, oder Furosemid, was wir dann selber gespritzt haben, als Dimazon nicht mehr anschlug.

    Ich denke schon, dass die Dosierung bei Skinnys anders ist, als bei behaarten Schweinchen.

    Wo du dich diesbezüglich auch informieren kannst, ist bei Fr. dr. Ewringmann in Berlin, sie ist eine der besten Tierärztinnen, wenn es um Meerschweinchen geht, sie behandelt in ihrer Praxis auch nur Nager und hat auch medizinische Fachbücher dazu raus gebracht. Sie hat einen großen Zulauf und wenn dir dazu jemand was sagen kann, dann sie.
    Sie vergibt Telefontermine und beantwortet dir dann am Telefon deine Frage.
     
  6. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.879
    Zustimmungen:
    2.681
    Ich würde dringend raten, bei dem Calcium-Sensitizer und dem Diuretikum vom TA zu bleiben. Frag dort an wie hoch Du die Medis dosieren kannst und sollst im Fall der Verschlechterung. Evtl. kann Dir der TA auch ein Medikament geben, das länger wirkt.
    Die Herzschwäche scheint ja sehr ausgeprägt zu sein und die Wirkung von Weißdornpräparaten läßt doch sehr zu wünschen übrig, vor allem, wenn es um eine derart ausgeprägte Herzschwäche geht.

    Alles Gute dem Schweinchen!
     
  7. #6 Pascalche, 30.03.2014
    Pascalche

    Pascalche Guest

    Hallo,

    schau mal auf FB nach der Gruppe SPECIALCLUB SKINNY PIG DEUTSCHLAND.... Gezielt alles Groß Schreiben, ich denke da kann dir geholfen werden ;)

    LG Tobias
     
  8. #7 gummibärchen, 30.03.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.390
    Zustimmungen:
    3.534
    ^^Es wurde ja auch nicht dazu geraten, die Weißdornpräparaten statt der Medikation vom TA zu geben, sondern unterstützend zusätzlich und das wird sicherlich nicht schaden.
     
  9. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.879
    Zustimmungen:
    2.681
    Bei den Mitteln aus der Naturheilkunde kann man oft nicht richtig anschätzen, "wie gut" es wirkt.
    Entweder es wirkt so gut wie nicht oder gar nicht, dann kann man sich die zusätzlichen Kosten sparen.
    Oder es wirkt "nicht schlecht oder verhältnismäßig gut", dann hat man ganz schnell mal alles zusammen überdosiert und gerade das ist bei Herzmedis nicht ungefährlich! "Viel hilft viel" kann bei Herzmedis gefährlich sein.
     
  10. #9 gummibärchen, 31.03.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.390
    Zustimmungen:
    3.534
    Das kann ich so aus eigener Erfahrung nicht bästetigen, denn sowohl unser damaliger Hund, der eine Herzerkrankung hatte, als auch zahlreiche Schweinchen, die Herzprobleme hatten, wurden mit schulmedizinischen Medikamenten und mit Crataegutt unterstützend behandelt und sind damit super zurecht gekommen.

    Unsere Tierärztin (die sowohl schulmedizinisch, als auch homöopathisch arbeitet) hat uns damals sogar selber gesagt, dass sie uns Crataegutt zusätzlich mitgibt, um die bestmögliche Behandlung und die bestmöglichen Chancen für das Tier raus zu holen und man könne das sehr gut kombinieren.
     
  11. #10 Wildkaetzchen, 02.06.2014
    Wildkaetzchen

    Wildkaetzchen Guest

    hatte übrigens eine Anfrage gesendet, heute nochmal...
    ich bräuchte wirklich Erfahrungen zu Skinny und Herzerkrankungen

    Mittlerweile bekommt er das Wasser kaum noch ausgeschieden und lagert ordentlich ein, er hat schon viel unter Bauch und Hals hängen :(
    Er frisst noch, aber bewegt sich logischerweise immer weniger.

    Er bekommt nun Cartesure, Dimazon und Enacard, ebenso Scilla... langsam wissen wir nichtmehr weiter :(
     
  12. #11 Flora_sk, 02.06.2014
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    557
    Ich habe keine Erfahrungen mit Herzerkrankungen bei Skinnys, Du tust ja schon alles, was möglich ist. Dazu fällt mir auch nichts anderes mehr ein (höher dosiert gibst Du die Medikamente ja schon, oder?)

    Auf jeden Fall möchte ich Dir jedoch ans Herz legen, ihn sehr genau zu beobachten und ihn rechtzeitig einschläfern zu lassen, bevor er qualvoll ersticken muss an einem Lungen-Ödem.

    Hast Du ein Stethoskop zu Hause? Falls nicht, würde ich Dir raten, Dir eines zu besorgen (ist sowieso immer sinnvoll). Damit kannst Du sein Herz und vor allem die Lunge abhören.
    Wenn es gurgelt und blubbert, läuft die Lunge voll, dann bitte sofort reagieren und ihn erlösen (ebenfalls, wenn Du Schaum an Nase oder Mäulchen findest, das ist Alarmstufe Rot!!!)

    Es ist schrecklich, wenn ein Tier "ertrinken" muss, weil die Lunge voll Wasser läuft wegen Herz-Insuffizienz.
    Aufgrund Deiner Beschreibung würde ich nicht mehr lange warten, denn das ist insgesamt absolut keine Lebensqualität mehr.

    Alles Gute!
     
  13. #12 Perlmuttschweinchen, 02.06.2014
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.760
    Zustimmungen:
    1.378
  14. #13 Angelika, 02.06.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.888
    Zustimmungen:
    2.207
    Schon beim Menschen ist es sehr schwierig, Nieren- und Herzinsuffizienz und den Mineralstoffhaushalt auszutarieren. Entwässerungsmittel lassen oft den Kaliumspiegel steigen und schädigen dadurch das Herz erst recht.
    Du könntest noch einmal den Mineralstoffhaushalt und die Nierenfunktion testen lassen - wenn sich da keine Stellschraube mehr ergibt, würde ich ihn erlösen lassen.
    Meine Erfahrung diesbezüglich bezieht sich bisher ausschließlich auf Menschen - aber ich würde ein Tier nicht guten Gewissens das durchleiden lassen, was eine sich mit Flüssigkeit füllende Lunge, oder der Druck der Ödeme aufs Herz, an Schmerz und Leid bedeutet.
     
  15. #14 Wildkaetzchen, 02.06.2014
    Wildkaetzchen

    Wildkaetzchen Guest

    Dabke für eure Antworten, habe der Notstation direkt geschrieben, hab auch noch einen Tip per PN geschrieben, dort schreibe ich auch noch hin.

    Nein, ich möchte nicht das er leidet, wenn er nicht mehr fressen würde, hätte ich ihn wohl auch schon längst erlöst. Schwieriger Fall, da ich im Moment noch nicht sehe, dass er nicht mehr will :(
     
  16. #15 Flora_sk, 02.06.2014
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    557
    Die Lunge läuft schleichend über Tage oder Wochen hinweg langsam voll, wie ein steigender Pegel in einem Glas-Zylinder. Irgendwann ist sie "voll" und dann erstickt er qualvoll.
    Dieser finale Zustand kommt sehr abrupt und unerwartet... ich habe das selber erlebt bei einem Schweinchen. :eek2:

    Das kannst Du nicht daran festmachen, ob er "noch will" oder nicht, sondern die Situation kippt innert kürzester Zeit um.
    Vielleicht solltest Du nochmals mit Deinem TA reden, wie er das Risiko des Lungen-Ödems beurteilt.
     
  17. Noel

    Noel Guest

    Handelt es sich um ein Myxödem durch Schilddrüsenunterfunktion? Dann kannst soviel entwässern wie du willst, da geht nichts. Auch bei bestimmten Venenerkrankungen genauso.

    Zum Thema Einschläfern: Ich habe am Samstag meinen Kastraten erlösen lassen, weil immer mehr dazu kam und als er nun Lungengeräusche bekam, war Schluss. Ich sag mir lieber zu früh als zu spät... ... er hat noch selber gefressen danach alleine würde ich nicht gehen.
     
  18. #17 Wildkaetzchen, 02.06.2014
    Wildkaetzchen

    Wildkaetzchen Guest

    Hm, gute Frage Noel... könnte man da noch was machen? Also SD einstellen?

    Ich rufe morgen nochmal bei meiner Tierärztin durch :(

    Danke Flora für deine Erfahrungen, es klingt wirklich nicht gut für meinen Jaron :runzl:
     
  19. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Lucilla, 02.06.2014
    Lucilla

    Lucilla Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    29.04.2014
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    627
    Ich hatte schon einmal ein Meeri mit einer solchen Krankheit. Die Tierklinik hat mich vor die Wahl gestellt: Entweder wird die Dosis der Herzmedikamente drastisch erhöht, dann besteht die Chance, daß er mit guter Lebensqualität noch solange durchhält, bis die Nebenwirkungen zu stark werden. Oder er wird daran qualvoll sterben. Ich habe mich für Ersteres entschieden. Das Meeri hatte noch 5 gute Monate, dann mußte ich ihn gehen lassen. Solange dein Meeri noch will, würde ich mich mit dem TA absprechen, ob eine höhere Medikamentendosis ihm temporär helfen kann. Ohne Absprache mit dem TA geht es nicht, die Dosierung ist sehr heikel.
     
  21. Noel

    Noel Guest

    Ich würde mir die Frage stellen, wenn was einzustellen ist, ob der Wutz das verkraftet. Wenn es auf sowas zurückläuft ist das eine enorme Belastung oder sogar Zusatzbelastung, weil eine Vorerkrankung die schwerwiegend vorhanden sind.

    Auf biegen und brechen würde ich nicht mehr behandeln, eher erlösen. Ich weiss es ist sehr schwer sowas zu entscheiden, am Samstag stand mein Tierarzt auch da und hat mitabgewogen was wir nun machen, nochmal heim oder gehen lassen.
     
Thema:

Skinny - Herzprobleme - andere Dosierungen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden