Sind gurken gesund?

Diskutiere Sind gurken gesund? im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, Gestern kam bei einer reportage im Hr fernsehen das thema Meerschweinchen. Dort wurde gesagt gurken seien nicht gu für meerlis ?...

  1. jennih

    jennih Guest

    Hallo zusammen,
    Gestern kam bei einer reportage im Hr fernsehen das thema Meerschweinchen. Dort wurde gesagt gurken seien nicht gu für meerlis ? Stimmt das ?

    Liebste grüße .
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 angelssend, 01.03.2013
    angelssend

    angelssend Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    23
    Wurde das auch begründet?

    Es stimmt schon das man nicht zuviel Salat und Gurke auf einmal füttern sollte, weil das zu Durchfall führen kann.
    Aber das sie generell schädlich sind, wäre mir nicht bekannt
     
  4. jennih

    jennih Guest

    Nein wurde nicht begründet wurde nur unter schädlingen aufgezählt.
    aber dann bin ich beruight meine meerlis lieben gurken.
     
  5. #4 Trotzkopf, 01.03.2013
    Trotzkopf

    Trotzkopf Guest

    Das habe ich auch noch nicht gehört, ist ja fast nur Wasser.

    Meine sind es gewöhnt Salat und Gurke auch in größeren Mengen zu bekommen, sie hatten nie Probleme. Ist aber nicht bei jedem so :-)
     
  6. #5 Tiefseetaucher, 01.03.2013
    Tiefseetaucher

    Tiefseetaucher Guest

    Ich persönlich füttere auch jeden Tag Gurke, etwa eine halbe auf 4 Schweine. Dadurch, dass Schweine ihren Wasserhaushalt auch mit dem Futter ausgleichen, halte ich es für wichtig. Die Balance ist eben der Knackpunkt, also Futter mit viel "Wert" und Futter, das Wasser spendet.
     
  7. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.143
    Zustimmungen:
    2.221
    Gurken bestehen fast nur aus Wasser. Zum "Durchspülen" sind sie geeignet, Nährwert haben sie kaum. Zu viel Gurke würde ich nicht füttern, vor allem jetzt im Winter nicht, wo die Gurken von weiss nicht woher angekarrt werden.

    Viele Schweinchen vertragen Gurken schlecht, weil Gurken Verdauungsbeschwerden verursachen können (Matschkot, Blähungen). Dieses Problem zeigt sich oft erst nach einigen Jahren, Jungschweine sind da meist weniger empfindlich.
     
  8. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Zustimm :top: noch dazu bringen sie null Abtrieb für die Zähne!


    LG Claudia
     
  9. #8 Wallaby, 01.03.2013
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Ich verfütter jeden Tag Gurke und anderes wasserhaltiges Futter - sie lieben es und bis jetzt hatte bei mir noch kein Schweinchen und Kaninchen Blasenprobleme. Vertragen wurde es auch immer gut.
    Das eine Schweinchen mit Blasenproblem war ein Tier was 1 Woche vorher gekommen war, also den Stein nicht bei mir bekommen hat.

    Ich rate meine Adoptanten immer viel Gurke und anderes Frifu und absolut kein Trofu zu füttern - wegen des Blasenschlamms und der Blasensteinprophelaxe.
    Das Defizit an Rohfaser wird durch Heu ausgeglichen.
     
  10. #9 eladriel, 01.03.2013
    eladriel

    eladriel Guest

    Meine bekommen auch fast täglich Gurke. Aber zusammengerechnet sind das etwa 2 cm pro Schwein pro Fütterung, einfach nur weil sie Gurke lieben. Wenn ich zuviel Fütter kommt es schon mal zu was weicheren Kötteln, dann müssen sie 2 - 3 Tage drauf verzichten und dann ist wieder gut.
     
  11. #10 hoppla, 01.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2013
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Denke auf die Frage wirst du keine einheitliche Antwort finden.
    Ist ja bei uns Menschen auch nicht anders - da ist die Bandbreite was "gesunde Ernährung" ist auch sehr groß.
    Der Rohkostveganer hat sicher auch eine andere Ansicht als der Gemischtköstler. ;)

    Ich füttere bewußt wasserhaltiges Gemüse - siehe Wallaby.
    Hatte in über 20 Jahren Schweinehaltung noch nie Probleme mit Durchfall u.ä.
    Wenn es ein Tier nicht vertragen würde, würde ich individuell reagieren.
    Nur weil man Nachbar eine Glutenunverträglichkeit hat, ernähre ich mich ja auch nicht von vornherein glutenfrei.
    Daher würde ich jetzt nicht auf den " bösen Matschkram" wie Gurke und Salat verzichten,nur weil irgendwo mal ein Schweinchen im Forum Probleme damit hatte.

    Edit: Ich persönliche achte aber darauf, dass es bei der Fütterung nicht nur" Matschkram" gibt.
    Ich würde nicht nur Eisberg+Gurke verfüttern, sondern immer noch andere Frischfuttersorten dazu! Heute gabs eben neben Eisbergsalat noch Paprika und Brokkoli ( Möhren sind immer da und stehen zur freien Verfügung).
     
  12. jennih

    jennih Guest

    Klar hatte mich da das Misstrauen geweckt , aber im Fernseh wird eben auch viel dummes Zeug geredet.
    Ich werde auch weiterhin Gurke füttern sie bekommen ja nicht übergroße Mengen und da ich bis jetzt noch keine Probleme hatte werden sie das auch weiterhin bekommen .:wavey:
     
  13. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Die in Folie taugen eh nix.

    Ich füttere schon seit 5 Jahren saisonal. Somit ist sie aktuell im Leckerchen-Bereich.
    Da ich Magen-Darm-Probs habe >> Gurken blähen ;)

    Und von Nutzen ist es weder in Sachen Rohfaser, ...gut, Flüssigkeit, "blähende" Flüssigkeit......

    Durchfallrisiko hat man damit durchaus auch....
    Später gerne - im Alter....
     
  14. #13 squsi76, 01.03.2013
    squsi76

    squsi76 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    14
    Ich hab nun auch einen Kandidaten, der auf Gurke und Salat mit Durchfall reagiert. Es fing an mit Hefen. Die waren schnell ausgestanden mit einer Heudiät aber der Durchfall kam trotzdem wieder. Meine TÄ meinte, ich solle wenig Gurke und Salat füttern. Aber ehrlich, ich tu mich echt schwer damit Gurke und Salat für alle zu streichen. Zur Zeit bekommt Sancho sein Futter extra aber das soll nicht so bleiben. Aber was soll man machen, wenn er sich nur die Gurke und den Salat schnappt und dann ist erstmal Pause. Echt ne Zwickmühle.
     
  15. #14 Süße_Schnuten, 01.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Bei uns auch nur leckerchenmäßig - oder frisch aus dem Garten, wenn sie Saison hat...

    Ich bin auch eher etwas vorsichtig, grade bei Kaufgemüse - sonstwoher eingeflogen, foliert und Schale ggf. gespritzt, das kann glaub ich schon eher mal "Aua"-Bauch machen.
    Frisch aus dem Garten dürfen meine saisonal dann mehr davon naschen ;)
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Katie, 01.03.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.03.2013
    Katie

    Katie Guest

    Bei uns gibt es Gurken täglich. Wir hatten * schnell auf Holz klopf* schon seit Jahrzehnten noch nie Probleme damit, dass sie nicht vertragen wurden.

    Gurken keinen Nährwert zu zu sprechen, stimmt so nicht ganz. Meines Wissens haben sie einen hohen Anteil an Vitamin E und Kieselsäure sowie an Erepsin, einem Enzym, das Würmer im Darm tötet. Gurken wirken entgiftend, helfen bei Nieren- und Blasenbeschwerden, durch die Kieselsäure werden Zahn- und Knochenaufbau gefördert sowie das Stützsystem der Zellen positiv beeinflusst. Sie gehören zu den "basischen" Lebensmitteln (so man daran glaubt). Werden sie von den Tieren vertragen, sind sie sogar darmreinigend, da sie Bitterstoffe enhalten.

    Was allerdings stimmt ist, dass sie auf Meerschweinchen blähend wirken und zu Durchfall führen können. Hier ist es halt Aufgabe des Halters selbst zu ermitteln, ob und wieviel Gurke täglich gut für die Tiere ist. Auch sind die Billiggurken in Kaufhäusern für uns nicht gerade die erste Wahl, Freilandgurken sind zu bevorzugen, wenn man die Wahl hat. Wir halten uns eher an Bioläden oder direkt vom Bauern und hoffen, hier nicht ganz hinters Licht geführt zu werden. Im Winter werden sie bei uns daher vorsichtiger verfüttert als im Sommer.

    Schädlich sind sie jedenfalls keinesfalls - ein absoluter Unsinn meines Erachtens, dies so zu behaupten.
     
  18. #16 McLeodsDaughters, 01.03.2013
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    97
    Hier gibts für 7 Schweine pro Tag ne halbe Gurke etwa. Bei den Preisen überlegt man sich das ja ehrlich gesagt nochmal.

    Hier gibts aktuell Chicoree satt, wird auch gern gefressen.

    Aber ich freu mich auf den Sommer, wo ne Gurke 30-40 Cent kostet (und nicht wie jetzt 90 Cent - 1 Euro) und es ganz viel Wiese gibt.

    Wir wollen allerdings im Frühjahr selbst Gurke säen. Ich denke mal, dass sie dann super sind. Ist ja Bio :hand:
     
Thema:

Sind gurken gesund?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden