Silvesterabend und die Schweinchen.

Diskutiere Silvesterabend und die Schweinchen. im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Unsere waren auch sehr entspannt und gechillt. Sie haben sich wie immer den Bauch vollgeschlagen und es sich dann gemütlich gemacht. Keine...

  1. Wassn

    Wassn Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    693
    Unsere waren auch sehr entspannt und gechillt. Sie haben sich wie immer den Bauch vollgeschlagen und es sich dann gemütlich gemacht. Keine Anzeichen von Panik oder sonstigem anderen Verhalten.
    Katze dagegen war zwischen 23:45 und 0:15 Uhr unter dem Sofa. Kam dann aber auch recht zügig wieder zum Vorschein. Sie war zwar noch deutlich nervös aber ansonsten war es soweit wieder in Ordnung.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #122 Daisy-Hu, 01.01.2018
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    7.627
    Zustimmungen:
    2.142
    Die frage in dem einen Dreht von Gestern ist wohl irgendwie unter gegangen. Ich glaube die frage würde hier besser passen. Eventuell sind hier auch Tierarzt Helfer oder so Unterwegs.

    Gibt es eigendlich auch so Ohrenstöbsel für Tiere? Damit sie das Ballern nicht so laut hören würden.?
    Wenn man sowas in der Apotheke Kaufen könnte,oder beim Tierarzt bekommen würde.?
    Aber ob sowas in Meeriohren rein passen würde.?

    Könnte eine Idee sein,um das leid der Tiere an Silvester etwas zu lindern?
    Müsste man wohl noch Erfinden oder?
     
  4. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    748
    die sechs Schweinchen hier haben sich überhaupt nicht ums Feuerwerk gekümmert. Es war allerdings auch nicht viel heuer.
     
  5. #124 Daisy-Hu, 01.01.2018
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    7.627
    Zustimmungen:
    2.142
    Ich war jetzt mal neugierig und habe gegooglt.Habe Ohrstöpsel für Tiere eingegeben.
    Für Hunde habe ich tatsächlich sowas gefunden. Sieht aus wie ein Kopfhörer.
    Wäre wohl eher doch nichts für unsere Meeris.
    Ich glaube sie würden das auch wieder raus holen.

    Man macht sich schon gedanken wie Tiere sowas Hören. Ihre Ohren sind ja noch besser wie unsere.
    Auch bei einem Tierarzt steht da sowas dabei. Müsste man aber fachmännich einsetzen lassen.
     
  6. Wassn

    Wassn Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    693
    Hmm ich überlege da gerade, was für die Schweinebande mehr Stress ist: das Tragen ungewohnter Ohrstöpsel oder ein paar Stunden Knallerei.
    Ich habe auch schon mal wegen unserer Katze überlegt. Aber für sie wäre es eindeutig Horror, wenn wir ihr irgendetwas in die Ohren stecken würden.
    Mit einem Hund kann man so etwas am ehesten machen, denke ich mal.
     
    ulrike und Daisy-Hu gefällt das.
  7. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    1.626
    Zustimmungen:
    798
    Unseren Hund (Labbi) stört die Knallerei überhaupt nicht.

    Bei den Schweinchen mache ich die Läden ganz runter und Fenster zu, die stört das gar nicht.
     
  8. #127 Daisy-Hu, 01.01.2018
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    7.627
    Zustimmungen:
    2.142
    So,geht es weiter wie bisher Läden runter und TV an.So ist das auch gedämpft.
     
  9. Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    7.627
    Zustimmungen:
    2.142
    Es ist zwar noch etwas hin bis Silvester,aber ich habe Heute in der Apotheke ein paar Tropfen bekommen,wo für alle Tiere geeignet sind.
    Auch für Meerschweinchen.
    Sind Rescue Tropfen Bachblüten. Kann man dann in der Silvesternacht geben,auf einstück Gurke.Das sie in der Nacht weniger Angst haben.
    Hier waren ja letztes Jahr einige wo durchgedreht sind.
    Möchte den Tip schon mal weiter geben.
     
  10. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.283
    Zustimmungen:
    2.880
    Man kann auch einfach Licht bei den Schweins anmachen, Radio etwas lauter und Frischfutter geben.
    Das hilft mindestens genauso gut und man spart das Geld für die Tropfen. :hand:
     
  11. Fini

    Fini Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    299
    Ja, Frieda zb. kam 3 Tage nicht aus dem Häuschen raus.
    Dies Jahr bleibe ich deswegen zu Hause. Lasse Licht an, hänge die Fenster mit Decken ab und mache den Fernseher etwas lauter.
     
  12. HanniNanni

    HanniNanni Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    33
    Ich feiere seit 5 jahren mit meinen 2 en silvester.hab mir beim ersten silvester so einen kopf gemacht.im endeffekt haben die gar nicht darauf reagiert im gegensatz z.b.vor dem klingeln des telefons.noch bevor es schellte waren die schon weg.
     
  13. Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.134
    Zustimmungen:
    461
    Leute das Einfachste ist die Schweine übers Jahr an Lärm zu gewöhnen. Sie sind nicht aus Zucker und können damit umgehen wenn sie merken dass nichts passiert. Man kann bei geplanten Geräuschen auch ein Kommando geben. Nach einigen Male wissen sie, dass wenn das Kommando kommt es gleich laut wird aber nichts passiert.
    Ich kann hier bei offenen Rollläden, offener Balkontüre sitzen an Silvester, das stört keinen. Ich kann auch aus dem Haus gehen in aller Ruhe weil ich weiß, dass es sie nicht interessiert. Auch beim Schützenfest wo hier direkt neben dem Haus Kanonenschüsse abgefeuert werden und schon mir die Ohren klingeln gucken die beim ersten Schuss kurz auf und fressen direkt weiter. Die weiteren Schüsse über 2 Tage sind ihnen dann egal.

    Sie sind wirklich lernfähig. Schlüsselbund fallen lassen, Mixer an und Eiswürfel mixen, Bohrmaschine alles ist zum Üben gut genug. Klar kann man erst leiser üben aber am besten wirklich auch mit Kommando, dann Lärm und so lange wiederholen bis sie ruhig bleiben, dann ein Leckerli. Und dann eben steigern. Hier kann auch eine Kreissäge neben dem Bau laufen, die stehen daneben und schauen interessiert. Ebenso werden meine an Kerzenschein und Taschenlampe gewöhnt, so erschrecken sie sich nicht zu Tode wenn Mal der Strom ausfällt und man sich so ihnen annähern muss. Immer mit Leckerli und gut ist. Meine werden auch mit Spritzen zum Päppeln oder Medikamenten vertraut gemacht wenn sie fit sind. So ist es im Krankheitsfall nichts Neues und sie verbinden was Gutes mit der Spritze statt Angst vor Neuem.
    Mir sind so Sachen einfach wichtig, denn so habe ich ausgeglichene, ruhige Tiere die durch nichts so schnell aus der Ruhe zu bringen sind.
     
    Schokofuchs gefällt das.
  14. Fini

    Fini Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    299
    Ja Manu, das mag sein. Andere Geräusche sind nicht Friedas Problem, sondern speziell Geknalle, wie soll ich das mit ihr üben, wenn ich solche Dinge Grundsätzlich ablehne? Das war aber schon immer so bei Frieda, letztes Jahr war es besonders schlimm. Ich habe auch den Eindruck das es von Jahr zu Jahr schlimmer bei ihr wird. Sie wird jetzt im Dezember 4 Jahre alt. Ich habe sie mit 6 Monaten bekommen, wer weiß was sie an ihrem ersten Silvester mit grade mal 2 Wochen Lebensalter erlebt hat. Ich weiß es nicht, ich mache es ihr aber so angenehm wie möglich, damit sie sich nicht zu sehr reinsteigert und wieder aufgeblasen wie ein Luftballon in der hintersten Ecke sitzt mit weit aufgerissenen Augen und vor sich hin muckernd um sich selbst zu beruhigen.
    Eventuell ist es dies Jahr auch nicht so schlimm, letztes Jahr war die Gruppe noch in 2 2er Gruppen getrennt und Motte ist eigentlich ein recht souveränes Tier. Aber das kann ich nicht vorhersehen.

    Ich mach es uns zu 5. gemütlich :) wer brauch schon Silvester. Mir tun eh die ganzen Wildtiere, insbesondere die Vögel Leid.
     
    Schokofuchs, Daisy-Hu, HanniNanni und 2 anderen gefällt das.
  15. Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.134
    Zustimmungen:
    461
    Gut dann ist das bei ihr ein spezielles Problem da kannst du wenig tun außer vielleicht Feuerwerksgeknalle im TV laufen lassen zur Gewöhnung aber ob das dem nahe kommt kann man natürlich nicht sagen. Nein ich wundere mich einfach so oft wenn ich lese, dass Tiere sich bei Klingeln erschrecken oder wenn es irgendwo piept oder oder oder. Ich erinnere mich auch noch gut an den Fall bei dem ein Tier eine Fehlgeburt erlebt hat nur weil man im Kerzenschein nach ihm schauen wollte aufgrund Stromausfall. Das sind für mich einfach vermeidbare Situationen, weil man die Tiere durchaus an wirklich viel gewöhnen kann. Wenn möglicherweise ein Trauma dahintersteckt ist das ja wieder was Anderes aber das werden die wenigsten Fälle sein.

    Wir selbst ballern auch nicht, ich hab noch nie Böller gekauft, interessiert mich auch nicht. Wir gehen lediglich ne kleine Runde spazieren und schauen uns das Feuerwerk der Anderen an, trinken dabei einen Glühwein und dann geht es nach Hause aufs Sofa.
     
  16. Fini

    Fini Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    299
    Das war auch gar nicht bös gemeint :verlegen: ich habe grad meinen Text nochmal gelesen, der kam etwas harscher rüber als eigentlich gemeint.
    Mein Friedchen ist da wirklich extrem speziell.
    Ich versuche auch meine Schweine an alles möglich zu gewöhnen. Ich habe mir zb. angewöhnt "Achtung" zu sagen, wenn gleich was Kalkulierbares passiert.
     
    Manu911 gefällt das.
  17. Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.134
    Zustimmungen:
    461
    Dann ist ja gut, ich hatte meinen Text auch gar nicht bezogen gehabt sondern allgemein. Aber du machst mit deiner Bande ja quasi das was ich eben auch rate. Bei mir heißt es immer Mieeeepmieeeeep weil das ein Wort ist das sonst im Wortschatz nicht vorkommt, auch nicht im TV oder sonstwas und sie so sicher sein können, dass es auf sie bezogen ist.
     
    Fini gefällt das.
  18. Fini

    Fini Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    299
    Haha stimmt :lach: ich betone das "Achtung", so wie es sonst wahrscheinlich keiner tun würde. Wenn ich sie rufe geht's immer "Schweini-Schweinis" oder "Pig-Pig-Pig-Piggiiiiies"
     
  19. Hetja

    Hetja Meerschweinchen-Trainer

    Dabei seit:
    07.04.2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    107
    Es gibt Auf YoyTube Tonaufnahmen von Feuerwerk speziell für Hunde, die könnte man auch gut für Schweinchen nutzen, zur Desensibilisierung.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    274
    Ist halt die Frage, ob sowas in den wenigen spezifischen Fällen wie zB bei Finis Frieda wirklich hilft. Wenn ich vor etwas Angst habe kann ich mich dem langsam, Schritt für Schritt stellen, wenn ich weiß dass es eine unbegründete Angst ist. Ich weiß das aber - ein Tier nicht, das müsste erst mit der Zeit lernen, dass das Geräusch ja nichts schlimmes macht, außer absolut unangenehmem Krach. Die Silvesterknaller, die man einmal im Jahr für einen kurzen Zeitraum über sich ergehen lassen muss, sind meiner Meinung nach nicht wirklich Grund genug, einem eventuell traumatisierten Tier dieses Geräusch noch öfter an zu tun, als zwingend nötig. Je nach Reaktion des betroffenen Angst-Schweinchens würde ich also durchaus abwägen, ob ein "daran gewöhnen" wirklich möglich ist, oder ob ich das Tier damit bloß quäle. Dann lieber dem Tier zuliebe zuhause bleiben und alles möglichst gemütlich machen. Bei Alltagsgeräuschen ist das ja nochmal was anderes.

    Meinem Trupp war Silvester letztes Jahr herzlich egal, ohne irgendwelche spezifische Gewöhnung - aber die stören sich auch sonst selten an Geräuschen. Sie haben inzwischen auch alle gelernt, dass das schlimmste, was ihnen in ihrem Gehege passieren kann, zum TÜV rausgehoben werden ist. Und danach kommt man ja immer wieder unversehrt zurück (gut, manchmal fehlt ein bisschen Kralle) und meistens gibts dann ne leckere Belohnung. Staubsauger, Bohrmaschine, alles egal, selbst wenns direkt neben ihnen Krach macht. (Sie reagieren dafür auf unterschiedlichste Geräusche und Laute mit ihrem Futter-"Alarm"-Gequieke. Rascheln, ein Schlüssel der sich im Haustürschloss dreht, wenn einer der Zweibeiner "Muck muck" oder Schmatzgeräusche macht, und lustigerweise auch auf das Geräusch, das eine Zahnbürste beim Zähne putzen macht.)
     
    HanniNanni und Fini gefällt das.
  22. ulrike

    ulrike Schweineliebhaberin

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    1.126
    Etwas frech: Ich empfehle die Bachblüten für die besorgten Zweibeiner. :fg:
     
    Paperhearts, HanniNanni, heidi und 5 anderen gefällt das.
Thema:

Silvesterabend und die Schweinchen.

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden