Silberagouti-weiß x Goldagouti

Diskutiere Silberagouti-weiß x Goldagouti im Rassen, Farben und Züchterecke Forum im Bereich Meerschweinchen; Liebe Zucht-/Farbenprofis, eine rein theoretische Frage an euch, da ich nicht züchte: Wenn man zwei agouti-farbene Tiere unterschiedlichen...

  1. #1 Rosmarin, 08.08.2019
    Rosmarin

    Rosmarin Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    05.02.2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    120
    Liebe Zucht-/Farbenprofis,
    eine rein theoretische Frage an euch, da ich nicht züchte:
    Wenn man zwei agouti-farbene Tiere unterschiedlichen Farbschlags (wie oben beschrieben) miteinander kreuzt, entstehen dann schlechte Mischfarben oder kann der "korrekte" Farbton des Mutter- o. Vatertiers fallen?
    Vielen lieben Dank im Voraus!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fini

    Fini Crazy Guinea Pig Lady

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    1.955
    das kommt auf das Goldagouti Elterntier an, ob es reinerbig oder spalterbig ist.

    ein Silberagouti ist im optimal Fall: AA BB crcr EE PP rnrn SS (ich klammer jetzt mal bewusst die Weißscheckung aus, das wär jetzt Zuviel)
    ein Goldagouti ist im optimal Fall: AA BB CC EE PP rnrn SS
    verpaart man beide können nur Goldagouti rauskommen (allerdings spalterbig auf C)
    Alle Jungtiere würde so aussehen AA BB Ccr EE PP rnrn SS
    So eine Verpaarung macht nur Sinn wenn man Zuwenig Silberagouti hat und die Zucht dieser aufbauen will, dann erzeugt man sogenannte Trägertiere, diese kann man dann einsetzten um die eigentliche Zielfarbe zu bekommen. Das ist grade bei neuen Farben recht häufig zu beobachten.

    So weit so einfach!
    Jetzt wird's kompliziert:
    Das Silberagouti kann auf C (also dem Gen was für die Farbe Rot zuständig ist) nicht, bzw. fast gar nicht spalterbig sein es könnte noch crca sein, also verpaart mit einem Himalaya, das würde man aber glaub ich sehen können, solche Tiere nennt man Sable oder Marder, man kann den reintheoretischen Point an der Nase erahnen (da bin ich mir allerdings nicht 100% sicher, das mit dem Marder hab ich selbst noch nicht kapiert :lach:)
    Das Goldagouti kann auf C verdeckt cd, cr oder ca tragen. (groß C ist immer rot, es ist dominat daher groß geschrieben, cdcd ist Buff, cdcr Creme und crcr weiß und caca Himalaya)
    Dann wird der Nachwuchs sehr bunt, dann kann theoretisch im Rotton fast alles dabei sein. (nur Buff nicht dazu bräuchte man ein 2. cd)
    Das war jetzt aber nur das Rotgen, stell dir vor es trägt noch Spalterbig Aa (also Agouti/non Agouti), Bb (Schwarz/Schoko) und zusätzlich noch Weißscheckung (das S Gen) und zb Ppr oder Pp (also salteblue/Coffee oder Lilac/Beige Aufhellung) ganz zu schweigen von Eep oder Ee (also der Farbverteilung.

    Man denkt immer Goldagouti sind ziemlich easy, ich find sie ziemlich schwer zu züchten, es gibt Goldagouti wie Sand am Meer, allerdings sind die wenigstens Goldagouti Reinerbig (also so wie oben beschrieben).


    Zu deiner Frage: Jein. meiner Meinung nach macht so eine Verpaarung kaum einen Sinn
    Ich hoffe ich konnte dir bissel klar machen und erklären warum das so ist :winke:
    Ich finde Genetik soooooo spannend!
     
  4. #3 Rosmarin, 09.08.2019
    Rosmarin

    Rosmarin Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    05.02.2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    120
    Ganz ganz herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort!
    Ich finde das Thema auch superspannend - da ich seit Jahren nur Liebhabertiere halte, bin ich absoluter Laie, aber möchte gerne mehr lernen, weil es mich einfach interessiert (ich könnte kein Tier abgeben, welches bei mir geboren wird ). Eine gute Freundin von mir züchtet mit einem Bock in rotagouti und es ist immer wieder spannend zu sehen, welche Farbschläge die Würfe haben.
    Hier in der Schweiz gibt es nicht sooo viele Züchter und die meisten Kunden wollen einfach gesunde und bunte Tiere statt einfarbige Rassetiere.
    Beim letzten Wurf (Muttertier schwarz m. wenig weiß, Vater goldagouti) entstanden z.B. nur Babys in cremeagouti-creme und cremeagouti-weiß. Bildschöne Tiere, um die sich die Käufer hier reißen, aber über diese Farbe war ich recht überrascht - eben, ich habe keine Ahnung.
    Bei der Verpaarung mit einem weiß-roten Weibchen kam goldagouti, goldagouti-rot u. rot-weiß sowie goldagouti-weiß heraus.
    Falls du Lust hast auf noch eine Tüftelfrage:
    Was könnte denn bei der Verpaarung von goldagouti mit creme-california schoko entstehen? Auch wieder cremeagouti-creme oder ist rotagouti dominant? Das California geht verloren?
    Danke vielmal! Züchtest du denn oder ist das bei dir auch einfach Interesse an der Genetik?
     
  5. #4 Rosmarin, 09.08.2019
    Rosmarin

    Rosmarin Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    05.02.2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    120
    Korrektur: die Babys vom letzten Wurf können auch lemonagouti sein u. nicht cremeagouti (Grundfarbe schwarz u. nicht schoko). Ich erkenne das leider nicht wirklich. Auf alle Fälle ein spezielles agouti..
     
  6. #5 Rosmarin, 09.08.2019
    Rosmarin

    Rosmarin Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    05.02.2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    120
    4 der Babys vom letzten Wurf (schwarze Mama m. wenig weiß u. Papa goldagouti)
     

    Anhänge:

  7. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Rosmarin, 09.08.2019
    Rosmarin

    Rosmarin Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    05.02.2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    120
    Das war der andere Wurf:
     

    Anhänge:

  9. #7 Rosmarin, 09.08.2019
    Rosmarin

    Rosmarin Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    05.02.2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    120
    Und diese beiden entstanden durch Goldagouti x Goldagouti. Das kleine Mädel rechts scheint ein Rex geworden zu sein (beide Eltern aber "Strubelis" (schweizerdeutsch für Rosettenmixe)).
     

    Anhänge:

Thema:

Silberagouti-weiß x Goldagouti

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden