Senioren-Meeri in neues Zuhause geben

Diskutiere Senioren-Meeri in neues Zuhause geben im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich möchte meine Meerschweinchen-Familie reduzieren. Eine Meeri-Nothilfe nimmt mir mein 4-jähriges Kastrat ab hat aber keinen Platz für...

Schlagworte:
  1. canuck

    canuck Guest

    Hallo,

    ich möchte meine Meerschweinchen-Familie reduzieren. Eine Meeri-Nothilfe nimmt mir mein 4-jähriges Kastrat ab hat aber keinen Platz für meine alte Dame; ich habe angefragt bei der Meerschweinchennotstation, woher ich vor 3 Jahren die alte Dame adoptiert habe. Laut deren Erfahrungen soll ich die alte Dame nicht weggeben, denn alte Meeris gehen ein, trotz guter Pflege und Meeri-Gesellschaft. ich sollte mir eher ein Leihmeerschwein holen bis zum Lebensende von der alten und das Leihmeerschwein zurückgeben.

    Meine alte ist angeblich 7,5 J. alt. Nach Verhalten würde ich sagen jünger. Sie hat noch nicht die altersbedingte Weh-Wehchen, die ich sonst kenne bei älteren. Bevor ihr alle schreit: die alte Dame akzeptiert weder das eine noch das andere Kastrat. Andere Meeri-Besitzer mit mehr Erfahrung, Platz, Zeit, stärkere Nerven und besserer eigener Gesundheit würden meine alte mit dem einen oder anderen Kastrat vielleicht vergesellschaften können. Ich aber nicht. (Bisher lebte die alte Dame mit noch einer alten Dame und unseren fast 8-jährigen Kastrat zusammen, der ist aber Ende Januar gestorben).

    Also bitte nicht erklären wie ich anders vergessellschaften könnte usw sondern: habt ihr gute oder schlechte Erfahrungen darin, Senioren-Meeris in gute Hände abzugeben (mit EB und passenden Meeri-Freunden usw)?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 McLeodsDaughters, 15.02.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    93
    Ich hab zwar noch keine alten Meeris abgegeben, aber Ende September 2013 eine alte Meeri-Dame (jetzt 6 J.) + jüngerer Freundin mit meinen anderen 4 Wutzen vergesellschaftet und das ging ohne Probleme. Eine von den anderen 4 und die Freundin von der Omi hatten sich erstmal in den Haaren, aber die Omi wurde gut angenommen.

    Eingehen... Kann ich mir nicht vorstellen. Ist ja nicht so, dass die Wutzen stark an uns Menschen kleben würden. Bei Tieren, wie Hund & Katze (vorallem Hund), die sich wirklich stark an den Menschen binden ist das eher schwieriger und selbst da klappt es...

    Man muss natürlich auch jemanden finden, der sie aufnimmt. Aber abgesehen davon, hätte ich da keine bedenken.
     
  4. #3 Sternenbande, 15.02.2014
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Ich sehe da keinen Grund, wieso ein altes Meerschweinchen eingehen sollte, wenn man es abgibt. Ich bin schon oft problemlos mit alten Meerschweinchen umgezogen und habe dann auch neue Gehege gebaut.
     
  5. Fufro

    Fufro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    10
    Für die Tiere ist ein Umzug immer der Horror, egal wie alt sie sind. Eingegangen ist aber wirklich noch keines. Ich habe gerade zwei Meeri-Damen aufgenommen, die ca. 5 Jahre alt sind. Sie waren schon sehr verloren und traurig. Dabei war alles wunderbar, sie verstanden sich sofort mit den anderen 3 Mädels in ihrer Gruppe und schlossen Freundschaften. Aber besonders bei der zutraulicheren Dame merkte man schon sehr deutlich, dass sie die vertrauten Rituale vermisste. Sie guckte mich dann immer an und war sichtlich enttäuscht, wenn von mir nichts kam. Was sie vermißt hat - Leckerchen? Ein bestimmtes Gemüse? Streicheleinheiten? Leider kenne ich die Vorbesitzer nicht und konnte daher nicht nachfragen. Sie hat dann auch noch eine Augenentzündung bekommen - durch den Streß war das Immunsystem geschwächt.

    Ich kenne natürlich deine Umstände nicht, aber für das Schwein wäre es natürlich schöner, wenn es bei dir bleiben dürfte.
     
  6. Lemmi

    Lemmi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    7
    Hier in der Schweinchenarche werden oft alte Schweinchen abgegeben. Ich gebe sie eigentlich selten weiter, meist bleiben sie.
    Aber aus Erfahrung kann ich nur sagen, dass sie sich wunderbar in eine neue Herde eingliedern lassen und hier oftmals sogar aufblühen.

    Dass Schweinchen im Alter von 7 oder 8 Jahren eher versterben als ein junges Tier versteht sich, glaube ich, von selbst.

    Wo wohnst du denn?
     
  7. #6 Flora_sk, 16.02.2014
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    557
    Ich kann es Dir von der "andern Seite" her erklären... ich nehme alte Meeries auf, da ich ein Altersheim betreibe. Sie bleiben immer bei mir, ich gebe keines ab.

    Deshalb habe ich sehr viel Erfahrung mit alten Schweinchen, die ich ausnahmslos in eines meiner bestehenden Rudel integrieren kann. Bei manchen dauert es etwas länger, bei andern geht es schnell. Auch 7-jährige lassen sich vergesellschaften, no problem.

    Mein aktuellster "Fall" war eine notorische Beisserin, welche monatelang alleine sass, nachdem ihre Kumpels alle gestorben waren. Sie hatte schon mehrere andere Schweinchen so zerbissen, dass die erste Notstation es nicht mehr wagte, sie zu vergesellschaften. Also kam sie halt zu mir als Anlaufstelle für "schwierige Fälle."

    Ich setzte sie zur Beobachtung unter ein Gitter ins Gehege der sozialsten Gruppe, lauter abgeklärte, friedliche Alterchen... nach einer Woche nahm ich das Gitter weg.
    Auf ihre Provokationen reagierte niemand, also gab sie es nach einer Weile auf, die andern terrorisieren zu wollen. Heute ist sie ein vergnügtes Mitglied in der Altersgruppe der 5- bis 7-jährigen (sie selber ist 7!), 5 Schweinchen auf 4 m2 Fläche, voll akzeptiert und glücklich.

    Ich hoffe, dass Du eine Altersgruppe findest, in die Deine Dame reinpasst!
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Minimuff, 16.02.2014
    Minimuff

    Minimuff Guest

    Ob es nun zuhause oder woanders vergesellschaftet wird, ist für ein Meerschwein wohl nebensächlich. Aufregend kann es sein, aber Einzelhaltung ist ja keine Option. Und ein Umzug ist auch nicht stressiger, als eine Fahrt zum TA.

    Dass es nach einigen Monaten stirbt, kann in dem Alter nunmal passieren, ob nun im alten oder neuen Zuhause.
     
  10. Tuwa

    Tuwa Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    04.09.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    27
    Auch ich kann aus Erfahrung sagen, dass sich Seniorenschweinchen genau so, wie jüngere auch, gut in eine neue Gruppe einleben können.

    Als Schweinchen-Altersheim nehme ich seit über 10 Jahren überwiegend ältere Schweinchen auf und biete ihnen einen Platz auf Lebenszeit. Da kommt es pro Jahr auf ca. 10 Vergesellschaftungen und noch nie ist ein Seniorschweinchen dabei "eingegangen". Und die Tiere sind meist Ü6. Da musst Du Dir keine Sorgen machen.

    Schreib doch mal, von Du kommst. Es gibt hier ja mehrere Schweinchen-Altersheime, vielleicht ist jemand in Deiner Nähe.
     
Thema:

Senioren-Meeri in neues Zuhause geben

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden