Seid Sonntag humpeln, nun Totgeburt gefunden?

Diskutiere Seid Sonntag humpeln, nun Totgeburt gefunden? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich muss leider etwas ausholen, sorry für den langen Text. es geht um meine neue Schweinedame Elli (habe sie vor ca. 2,5 Wochen...

  1. nincy

    nincy Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    81
    Hallo,

    ich muss leider etwas ausholen, sorry für den langen Text.

    es geht um meine neue Schweinedame Elli (habe sie vor ca. 2,5 Wochen bekommen), sie ist nun gut nen halbes Jahr alt (ist auch nur geschätzt).
    Am Sonntagmorgen hat sie mit dem rechten Hinterbein stark gehumpelt. Das Bein war sehr stark geschwollen, ich bin sofort mit ihr zum Nottierarzt gefahren.
    Die Ärztin hat es so gut es ging abgetastet, meinte es wäre nichts gebrochen. Sie hat ein Schmerzmittel und etwas zum abschwellen gespritzt und ich sollte erstmal beobachten und täglich Metacam geben (gebe ich immernoch).
    Montag war es nicht besser, da habe ich sie dann auch aus der Gruppe genommen und sie einzeln in ein kleines Gehege gesetzt. Denn sie hat immer geschriehen, wenn ihr ein Schwein zu nahe kam.
    Dienstag wars immer noch nicht besser und ich war nochmal bei meinem Tierarzt. Der hat geröngt um sicher zu stellen das nichts gebrochen ist. War auch ohne Befund.
    Da sie auch schlecht frisst seid dem Vorfall (sie hat Sonntag abend 100g weniger Gewogen als die Woche davor) haben wir die Antibiothika gabe bis heute rausgezögert (habe nachher nen Termin). (natürlich füttere ich sie seid dem mit Critical Care zu und lege ihr das Gemüse immer direkt vor die Schnute, was sie dann auch frisst)
    Seid Dienstag liegt sie nur noch, hat sichtlich Schmerzen beim bewegen(wenn ich sie morgens rausnehme zum wiegen und Schmerzmittelgeben + füttern).

    Nun habe ich vorhin beim saubermachen des Gruppengeheges im Streu etwas gefunden, was aussieht wie nen fast entwickeltes Baby :( (waren hauptsächlich Knochen, etwas Haut und etwas was wie nen halben Schädel aussah =/)
    Es kann nur von ihr sein, meine Männer sind alle Kastriert und sie war die einzige neue in der Gruppe. Ich wusste nicht das sie trächtig war! Ich war total geschockt über den Anblick.
    Seid sie nur liegt, mache ich auch täglich den Popo sauber und heute morgen war auch etwas Schleim an der Scheide.
    Kann es ihr auch so schlecht gehen wegen der Fehlgeburt?
    Kann deswegen das Bein auch geschwollen sein?
    Was sollte der Tierarzt gleich alles untersuchen?
    Wenn da noch nen Baby drinne wäre, hätte man das auf dem Röntgenbild doch gesehen oder? Kann doch kein Baby mehr drinne sein, oder?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schweinchenshelly, 13.06.2014
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Ja, es kann der Mutter sehr schlecht gehen deswegen, wenn das Kind im Mutterleib gestorben ist. Evtl. hatte sie ne Schwangerschaftstoxicose (siehe starker Gewichtsverlust).

    Ich würde auf jeden Fall noch mal ein Röntgenbild zur Sicherheit machen, oder das alte noch mal genau anschauen lassen, und überhaupt das Schweinchen mit diesem Verdacht noch mal vorstellen, damit entsprechende Therapien eingeleitet werden können wegen ihrem schlechten Zustand.
     
  4. #3 Manu911, 13.06.2014
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.460
    Zustimmungen:
    705
    Eigentlich sollte man beim Röntgen schon sehen ob noch was drin ist. Nichts desto Trotz sollte man sie auf Trächtigkeitstoxikose hin behandeln, das Baby kann ja schon in ihr gestorben sein und Giftstoffe abgegeben haben unter denen sie jetzt leidet.

    Ich drück ihr auf jeden Fall die Däumchen, dass sie das schafft.
     
  5. #4 Perlmuttschweinchen, 13.06.2014
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Ich musste es nun mehrmals lesen....

    Ja kann daran liegen. Wie schweinchenshelly schreibt evtl Toxicose...
    Bitte schnellstens wieder zum TA (nimm die Reste mit), und ggf nochmal röntgen oder auch ein Ultraschall ob noch ne Plazenta drin ist etc... Gebärmutterentzündung...
     
  6. #5 B-Tina :-), 13.06.2014
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.674
    Zustimmungen:
    13.476
    Das klingt ziemlich schlimm. Ja, schnellstens zum TA.
    Ganz fest :daumen: für Elli!!
     
  7. nincy

    nincy Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    81
    Waren grade beim Tierarzt, habe das mit dem toten Baby erzählt.
    Sie hat sich die Röntgenbilder angeschaut, den Bauch genau abgetastet und Fieber gemessen. Das alles war im normal Bereich.
    Wie stellt man denn die Diagnose einer Toxikose? Reicht das aus um es auszuschließen?
    Da irgendwas im Bein knackt, wird nochmal ein aröntgenbild auf einer andren Ebene gemacht, ich soll um 18:30 Uhr wiederkommen (Elli ist dageblieben, sie röntgen sie zwischendurch)
     
  8. #7 B-Tina :-), 13.06.2014
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.674
    Zustimmungen:
    13.476
    Ich denke mal, durch Blutuntersuchung. Was hat die 2. Röntgenaufnahme ergeben?
    Wie geht es Elli?
     
  9. nincy

    nincy Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    81
    Dadurch das die Schwellung am Hinterbein etwas zurück gegangen ist, konnte die Ärztin besser abtasten und bewegen und ist sich sicher das es das Knie ist. Es knirscht fürchterlich wenn man es bewegt. Auf dem Röntgenbild kann man aber nichts erkennen.
    Wir geben nun auch Baytril, um alle Möglichkeiten abzudecken.
    Schmerzmittel bekommt sie weiterhin und dann heißt es wohl abwarten und Daumendrücken, das es normal zusammenwächst =/
    Ich fühl mich etwas hilflos.
    Wie lange dauert denn sowas?
    Verheilt das von alleine denn gut genug?
    Kann vielleicht jemand berichten, der sowas schon hatte?
     
  10. #9 Flora_sk, 14.06.2014
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    Dazu kann ich leider (oder zum Glück) nichts sagen, habe keine Erfahrung mit Beinbrüchen.
    Das kann man eigentlich nicht vorhersagen, ob überhaupt und wie es verheilt, weil Ihr nicht wisst, wie der Bruch konkret aussieht und wie stark er verschoben ist.
    Das Knie ist auf jeden Fall kritischer bei einem Bruch als ein langer Röhrenknochen, weil das Knie ein kompliziertes Gelenk ist mit vielen Funktionen, nicht einfach nur ein Stück Knochen, der wieder zusammen wachsen muss.

    Zur Unterstützung der Heilung kannst Du es mit Schüssler Salzen versuchen, entweder auflösen und ins Mäulchen geben (nicht mit gleichzeitiger Fütterung!) oder die entsprechenden Salben verwenden (gleiche Nummern):

    Hier eine Auflistung:

    Nr. 1: Calcium fluoratum - Heilung
    Nr. 2: Calcium phosphoricum - Zusammenwachsen
    Nr. 3: Ferrum phosphoricum - Muskulatur, gegen Schmerzen

    Damit ich nicht immer die einzige bin, die gegen Etagen wettert, zitiere ich mal aus einem Thread, der sich auf Deinen EB bezieht:

    Ich schliesse mich Anja zu 100% an.

    Bitte beseitige möglichst sofort alle diese Unfallmöglichkeiten, damit nicht noch ein zweites Schweinchen verunfallt.
    Grad bei einer VG sind solche Bauten brandgefährlich, weil es dabei Jagereien gibt.
    Ein Rangtiefes (weil neu hinzugekommen) kann dann nicht mehr anders ausweichen als irgendwo runter zu springen oder zu fallen.
    Das siehst Du nicht, denn solche Rangstreitigkeiten finden in der Regel nicht statt, wenn Du direkt daneben stehst.

    Ich hoffe, dass sich Elli gut erholt!
     
  11. nincy

    nincy Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    81
    Hallo Flora sk,

    danke für deine Antwort. Mit Schüssler Salzen kenne ich mich gar nicht aus, werde diese aber besorgen und es damit versuchen. Vielen Danke!

    Eine Umrandung um die Etage ist bereits erfolgt, weil ich eh mit den Decken die Überstanden nicht zufrieden war.
     
  12. nincy

    nincy Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    81
    Seid 4 Wochen bekommt sie nun Schmerzmittel und es ist deutlich besser.
    Sie läuft öfters rum und belastet dabei auch immer öfters das Beinchen.
    Wie siehts mit dem Absetzen des Schmerzmittels aus, ab wann ist es sinnvoll?
    Sollte man es abrupt absetzen oder Phasenweise?
     
  13. #12 Lucilla, 06.07.2014
    Lucilla

    Lucilla Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    29.04.2014
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    627
    Schmerzmittel sind sehr wichtig und ich würde nie ein Schmerzmittel absetzen ohne daß sich der TA das Schweinchen noch einmal anschaut.
    Meine TÄ weiß genau, wo und wie sie das Meeri anfassen muß um zu spüren, ob da noch Schmerzen sind. Eigenmächtig würde ich die Medikation nicht ändern.
     
  14. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Angelika, 06.07.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.127
    Zustimmungen:
    2.962
    Das solltest du mit dem TA besprechen.
     
  16. nincy

    nincy Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    81
    So wirklich Vertrauen hab ich zu dem nicht mehr. Und er ist im Urlaub. Dann geb ich es erstmal weiter bis er wieder da ist. Danke.
     
Thema:

Seid Sonntag humpeln, nun Totgeburt gefunden?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden