Schwierige Vergesellschaftung

Diskutiere Schwierige Vergesellschaftung im Haltung/Verhalten/Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich hatte immer zwei Meerschweinchen (Kastrat und Weibchen). Irgendwann hab ich ein Drittes geholt. Leider verstarb das Meeri, das ich...

  1. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,

    ich hatte immer zwei Meerschweinchen (Kastrat und Weibchen). Irgendwann hab ich ein Drittes geholt. Leider verstarb das Meeri, das ich als Letztes geholt habe, nach knapp 2 Jahren. Das Weibchen, das ich als Erstes hatte, fand es nie gut, dass da noch ein zweites Weibchen war.
    Nun hab ich gestern wieder ein zweites Weibchen geholt. Das Männchen findet es toll, das Weibchen ist echt sauer. Zieht sich voll zurück, schnappt nach allem um jedem.
    Mir tut das weh, wollte doch einfach, dass wieder mehr Action im EB ist. Als sie zu zweit waren, lagen sie nur rum.
    Für ein viertes Schweinchen ist leider kein Platz.

    Was sagt Ihr dazu? Denkt Ihr, das Weibchen, das schon länger da ist beruhigt sich wieder?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 McLeodsDaughters, 02.03.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    93
    Wie groß ist der EB?
    Haben alle Häuser etc. min. 2 Eingänge?

    Hast du das Weibchen, also dein erstes, mal auf Zysten untersuchen lassen?
     
  4. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,

    der EB ist auf 3 Etagen und ca 2m²
    Die Häuschen haben auch alle min. 2 Eingänge.

    Im Moment sitzen die Tiere noch auf Decken. Neutraler Vergesellschaftungsort

    Ich war mit dem Weibchen vor kurzem beim TA und hab sie auf Zysten abtasten lassen. Ohne Röntgen allerdings.
    Es wurde nichts ertastet. (Hab das aus Vorsicht machen lassen, da ich zwei Weibchen wegen Zysten verloren habe.)
     
  5. #4 McLeodsDaughters, 02.03.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    93
    Beim Abtasten merkt man aber nicht alles. Ultraschall sollte das klären. Hab ich auch am Dienstag bei einer machen lassen (leider hat sie Zysten...).

    Sind 2 qm auf einer Ebene oder alle 3 zusammen?

    Mein eines Weibchen (die mit den Zysten) war früher auch ne Zicke & sollte eig. nicht zu anderen Mädels. Sie hat sich stark verändert (zum Positiven), als ich im September 13 alle vergesellschaftet habe nach dem Tod des alten Kastraten und es 6 Wutzen sind. Das die Anzahl nicht bei jedem machbar ist, ist klar.
    Will damit nur sagen, dass eine Gruppenveränderung helfen kann. Also z.B. noch ein Weibchen dazu, vorausgesetzt die 2 qm wären eine Ebene (wenn die 2 qm alle 3 Ebenen zusammen sind, halte ich es für 3 Tiere schon zu klein...).
     
  6. #5 Flora_sk, 03.03.2014
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    577
    Falls Du insgesamt 2 m2 meinst, die sich über 3 Etagen verteilen, dann ist dieser deutlich viel zu klein!
    Das wären ja dann nur knapp 0.7 m2 (0.66666) pro Etage. Dann kommen noch Löcher und Rampen hinzu, alles Engstellen und Zündstoff für Konflikte, denn der Platz ist ja somit noch kleiner als rein mathematisch berechnet.

    Ich würde in erster Linie dafür sorgen, dass sie mehr Platz haben, z.B. die unterste Etage öffnen und vornedran einen Dauerauslauf anhängen. Dafür kannst Du ja auch Tücher nehmen.

    2 m2 ebenerdig sind das Minimum für so eine 3-er-Haltung mit Alt und Jung, die Kleine sogar noch behindert, soviel ich gelesen habe, oder?
    Nochmals ein Grund mehr, um viel Platz zu bieten, viele Verstecke, Röhren, Tunnels, mehrere Heuberge, etc.
     
  7. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    @Nina98 wie klappt es denn imMo hat sich die Situation gelegt?

    Grundsätzlich würde ich die Schweinchen erst in den EB umsetzen wenn sich die Situation beruhigt hat.

    Im Bezug auf das bevorstehende Umsetzen in den EB ...

    ... ich bin eigentlich nicht so pingelig, aber 2m² auf 3 Etagen klingt schon bissi mau für 3 Schweinleins, welche Maße haben denn die Ebenen des EB?



    LG Claudia
     
  9. #7 schweinchenshelly, 03.03.2014
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.815
    Zustimmungen:
    613
    Die Art von Zysten, die für solches Verhalten verantwortlich sein können, sind i.d.R. nicht zu ertasten, bzw. nur von sehr, sehr erfahrenen und auf Meeris geschulten Tierärzten (und das sind die allerwenigsten) und selbst die können es nicht immer. Die Zysten sind einfach zu klein. Da braucht man Bildgebung, um das zu diagnostizieren oder auszuschließen.
     
Thema:

Schwierige Vergesellschaftung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden