Schweizer Teddy

Diskutiere Schweizer Teddy im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich hab mal eine Frage, Struppi war ja ein schweizer Teddy und in einem anderen Forum hatte man mir das geschrieben Original von xxxxxxxx...

  1. #1 Elvira B., 14.09.2014
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    4.652
    Ich hab mal eine Frage, Struppi war ja ein schweizer Teddy und in einem anderen Forum hatte man mir das geschrieben


    Is da wirklich was drann? denn Struppi ging es ja bestens, er kam lediglich am Freitag früh nich schreiend an den Futternapf und hat nur lustlos ein Stückel Gurke gefuttert. Bis dahin ging es ihm prächtig und es geht mir mächtig an die Nieren, das ich nichts bemerkt habe :ungl:

    War halt WE, deshalb sind wir sofort zum TA.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angelika, 14.09.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.899
    Zustimmungen:
    2.821
    AW: Schweizer Teddy

    Ich hatte in 17 Jahren 2 junge plötzliche Todesfälle: Ein US-Teddy mit 8 Monaten, eine Rosette mit 2,5 Jahren. CH-Teddys hatte ich noch nicht.
     
    Elvira B. gefällt das.
  4. #3 Elvira B., 14.09.2014
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    4.652
    AW: Schweizer Teddy

    Danke, mein Max war ja ein Herzschweinchen, dem habe ich angemerkt das was nicht stimmt, aber bei Struppi habe ich nichts bemerkt.

    Son plötzlichen Todesfall hatte ich in über 35 Jahren nicht, gut, das mal ein älteres Tier einfach eingeschlafen ist, aber so, ich bin noch immer geschockt.
     
  5. #4 Lucilla, 14.09.2014
    Lucilla

    Lucilla Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    29.04.2014
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    627
    AW: Schweizer Teddy

    Meiner Freundin ist dasselbe mit einem Rosettenschweinchen passiert.
    Er war 2 1/2 Jahre alt und es ging ihm auf einmal schlecht. Sie ist sofort zum TA gefahren und er verstarb noch in der Ordination, während sie gewartet hatte an einem Herzfehler.
    Ihr CH Teddy ist mittlerweile 5 Jahre alt.
    Das sind natürlich nur persönliche Erfahrungwerte, keine Studien und ich kenne auch keine solche.
    Ich selber habe ein Satinschweinchen, wovor mich einige gewarnt hatten. Angeblich sollen sie anfällig sein. Das Meeri ist 4 1/2 und (nach Zysten OP und Kastration) kerngesund.
    Am Wochenende treffe ich eine sehr erfahrene Meerizüchterin und werde sie nach den CH-Teddys fragen, ich gebe dir dann Bescheid.

    Schlimm, wenn ein Meeri so früh und so plötzlich gehen muß.
    Es tut mir sehr leid.
     
    Elvira B. gefällt das.
  6. ulrike

    ulrike Schweineliebhaberin

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    1.262
    AW: Schweizer Teddy

    Ich hatte das vor ein paar Jahren bei einem einjährigen Lunkarya, völlig unerwartet verstorben.

    Vermutlich gibt es das bei jeder Rasse. Natürlich sollte man Häufungen beobachten.

    Mein Schweizermädel ist erst 1 1/2 und erfreut sich bester Gesundheit, und das hoffentlich sehr lange. :-)
     
    Elvira B. gefällt das.
  7. #6 Flora_sk, 15.09.2014
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    643
    AW: Schweizer Teddy

    Wenn sich die Fälle häufen würden, dass plötzlich überall CH-Teddys an einem plötzlichen, unerklärlichen Tod sterben, würde es vielleicht mal irgendwelche Studien darüber geben.
    Die vielen Foren mit ihren tausenden von Haltern und noch mehr tausenden Meerschweinchen würden dazu ja eine gute Plattform bieten.
    Meerschweinchen sind aber keine "Rassen" wie Hunde, bei denen seit Jahrhunderten nach gewissen Kriterien eine Zuchtauswahl betrieben wurde und sich deshalb gewisse Krankheits-Anfälligkeiten häufen können, z.B. Patella-Luxation bei Zwerghunden oder HD bei grossen Rassen.
    Meerschweinchen sind immer dieselben Tiere unter glattem, gekräuseltem oder langem Fell.

    Das ist eine andere Geschichte mit den Satins und OD, hier gab es gewisse Studien, weil das Problem so massiv, erschreckend und extrem schmerzhaft ist. Es ist erwiesen, dass gewisse Satin-Linien OD vererben.
    Da Dein Satin-Schweinchen aber bereits 4.5 Jahre alt ist, wird sie kaum noch an OD erkranken, dafür ist sie bereits zu "alt"... sei froh darüber! :D
     
    Elvira B. gefällt das.
  8. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    406
    AW: Schweizer Teddy

    Ich kann dazu nur sagen, dass ich ein krankes Ch-Teddy Mädchen habe. Die ersten 3 Monate fiel mir nichts auf, dann plötzlich atmete sie immer wieder mal stoßartig und röchelnd und auch der Herzschlag ging in Herzrasen über. Manchmal denkt man, dass sie bei jedem Atemzug sterben kann, wenn sie einen Anfall hat. Sie wird behandelt, aber so richtig kann man nichts machen. Es ist eine Frage der Zeit.., leider. Wenn sie keinen Anfall hat ist sie unauffällig, vielleicht zu ruhig...

    Sie ist als Jungtier unheimlich schnell gewachsen, vielleicht kam da das Herz nicht mehr mit. Sie ist nun erst 10 Monate alt.
    Ich habe die Züchterin informiert, die zuckte nur mit den Schultern, weil es das bei ihr noch nie gegeben habe.

    Gruß
    Hexle
     
    Elvira B. gefällt das.
  9. #8 Elvira B., 15.09.2014
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    4.652
    AW: Schweizer Teddy

    Danke @ all, ich hatte ja noch nie ein CH Teddy und von den Satin-Schweinchen, das ist mir bekannt, von daher wollte ich mich nach o.g. aussage vergewissern, ob es da was gibt, was ich nicht weiß.
     
  10. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    AW: Schweizer Teddy

    Hey,

    ich habe hier schon sehr viele unverhoffte junge Todesfälle gehabt. Zwischen wenigen Wochen und 3 Jahren... Nur eines hatte ich noch nie: einen CH-Teddy...

    Hier handelte es sich um Sheltie, Glatthaar, Rosetten, US-Teddys... Ohne eine Rasse nennen zu können, bei der das häufiger der Fall war. Vieles waren Schweine aus mieser Haltung, Notstationen, damals auch Zoohandlung, aber auch paar Tiere von (tollen) Züchtern.

    Man steckt eben nicht im Tier drin und nicht alles lässt sich vorher erkennen. :runzl:
     
    Elvira B. gefällt das.
  11. #10 gummibärchen, 17.09.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.556
    Zustimmungen:
    3.700
    AW: Schweizer Teddy

    Ich hatte 4 Schweizer. 3 von ihnen sind unter 3 Jahren gestorben, 2 sehr plötzlich, eins nach behandelter, aber sich immer weiter verschlimmernder Herzerkrankung. Ein Weibchen ist 5 geworden, war aber seit dem 2. Lebensjahr auch schwer herzkrank und sah bereits mit 2 Jahren aus, als wäre sie 8 Jahre, oder älter.
    Total knochig, schlecht im Fell, einfach ein häufchen Elend.

    Es sind wunderschöne Tiere, aber für mich ein Grund, warum ich keine mehr haben möchte.

    Auch mein TA sagte, das die Schweizer bei ihm oft wegen schwerwiegenden Herzerkrankungen in der Praxis vorgestellt werden und eine geringere Lebenserwartung haben, als andere Rassen.
    Manche Linien scheinen laut seiner Aussage aber mehr betroffen zu sein, als andere.
     
    Hexle und Elvira B. gefällt das.
  12. #11 Elvira B., 17.09.2014
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    4.652
    AW: Schweizer Teddy

    Ich hab ja die Frage vielfach gestellt und es zeigt sich am Ende so, wie du schreibst, einige sagen, Blödsinn, die meisten, aber bestätigen das was du schreibst.

    Ich fand ihn ja von seiner ganzen Art her hinreisend, er hat ja noch die Rexe ausgestochen, sie auch sehr bestechen:-) Die TÄ meinste ja auch, er war in einen top Zustand und konnte es auch nicht so recht verstehen, von daher nur die Vermutung, das es das Herz war.
     
  13. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    406
    AW: Schweizer Teddy

    Das hier ist ein interessantes Thema. Wäre schön wenn auch echte Ch-Teddy ZÜCHTER sich mit ihren Erfahrungen hier melden würden.
    Verantwortungsvolle Züchter müssen sich mit solchen Themenstellungen auseinandersetzen.
    Denn letztendlich schadet man den Tieren, wenn man Risikofaktoren durch schlechtes Erbgut einfach ignoriert.

    Gruß
    Hexle
     
    Elvira B. gefällt das.
  14. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    AW: Schweizer Teddy

    Na ein CH Teddyzüchter der solche Probleme hat,wird sich sicher nicht melden.
    Ich habe auch CH Teddys in all den Jahren gehabt und keine besonderen Probleme.
    Fest steht aber und das trifft auf alle Rassen zu,wenn die Linie zu eng wird,werden schnell Erbkrankheiten weiter gegeben.
    Leider habe ich in letzter Zeit öfter erlebt,das zB Rosetten oder auch Glatthaar nicht mehr die Größe von vor einigen Jahren erreichen. Sie bleiben klein,brauchen lange bis sie auch mit Gewicht die Zuchtreife erreichen,oder besser erst gar nicht in die Zucht genommen werden.
    Verfolgt man dann an der Abst. die Linie ,so dreht sich alles im Kreis,verschiedene Züchter,aber sie tauchen immer wieder auf.
    Da man organische Fehler nicht sofort bemerkt,viele Züchter ihren Nachwuchs und oft auch die Eltern schnell wieder verkaufen,lässt sich kaum noch verfolgen wie sich die Tiere entwickeln.Sonst könnte man sie besser aus der Zucht nehmen.
    Ich denke nicht das man eine spezifische Krankheit an einer Rasse fest machen kann.
    Es sei denn ein Züchter hat wirklich Tiere mit Herzfehler in der Zucht und verteilt sie durch Verkauf überall.
    Was die OD betrifft,so ist das ähnlich,auch hier liegt es meist an der Zucht und nicht am Satin,das sollte inzwischen auch bekannt sein.
    Ist doch seltsam,das es Zuchten mit Satin völlig ohne OD gibt.Eine meiner Kundinnen hat mir auf unserer letzten Show einen creme Satin Bock von mir vor gestellt,mit 8,5 Jahren und 1200g ein toller Kerl .
    LG Hanni
     
    Elvira B. gefällt das.
  15. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.608
    Zustimmungen:
    356
    AW: Schweizer Teddy

    Ja, da sind schon so ein paar Dinge, wo ich einfach nicht mehr weiß, wie weiter......

    In Rosette wurde es hier auch zu klein. Nun versuche ich es in cross-breeding, um für mich noch einen kleine Bestand zum anschauen zu haben....Milo ist ein schöner, stattlicher Kerl.
    Zu den CHern ...Flaumi wird hier bleiben....bis...Nachzuchten sind hier aber auch C.B.

    Allerdings gibt es auch ....ja....wie im echten Leben, welche, die einen einfach früher verlassen und da kaum einer sein Wutz zerschnippseln lässt, sind alles eher wage Vermutungen, dumme Zufälle, ....wie auch immer.

    Ich hatte wohl mal ne Umfrage zu gestartet.
    Ich weiß nimmer, wo die ist.
    Gerne wieder hoch holen ??

    Elvira :troest:
     
    Elvira B. gefällt das.
  16. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.608
    Zustimmungen:
    356
    AW: Schweizer Teddy

    Die Aufgabe der Zucht ist es ja eigentlich, darauf zu achten u. sozusagen zu selektieren.
    Aber, das klappt bei anderen Tierarten ja auch net, weil ....ja............alles Mögliche :-/
     
    Elvira B. gefällt das.
  17. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    AW: Schweizer Teddy

    Ich hatte bisher 10 CH-Teddy, einer sitzt 4-jährig und munter noch hier.

    Zwei davon starben plötzlich: ein Mädel ca 2-3 Jahre, hatte noch Heu im Maul, ein Bub, 4 jahre, hatte Zahnprobleme, ich überlegte, wann ich zum TA deswegen fahre, und 10 Min später lag er tod im Stall, hatte wohl keine Lust auf TA.
    Ein Mädel war krank, und starb auch über Nacht, das hatte aber eher andere Ursachen, ca 5 Jahre alt.

    Bei anderen Rassen, auch was ich von anderen haltern gehört habe, ist die Häufigkeit aber ähnlich.

    Frage:
    wie kann ein Züchter richtig selektieren, wenn er die Tiere, wie meist, soviel ich jedenfalls weiß, nur max. 2-3 Jahre bei sich hat, dann als Lie´bhaber abgibt? Wie oft bekommen sie Rückmeldung der Besitzer, was die Tiere dann später für "Gebrechen", sag ich mal, bekommen?
    Bis zu dem Alter haben (zumindest bei mir) die Meerlis meist eher weniger Probleme.
     
    Elvira B. gefällt das.
  18. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    AW: Schweizer Teddy

    Ich hatte gerade mit einer "Züchterin" von CH-Teddiys zu tun (im Nachhinein würde ich sie als Vermehrerin bezeichnen...). Sie nannte 4-jährige Schweinchen "alte Knacker" und sagte, bei ihr würden sie niemals älter. Nun sind bei ihr die Haltungsbedingungen auch wirklich schlecht und ich mag mir die Umstände im Winter gar nicht ausmalen. Es könnte also auch daran liegen, dass die Tiere generell so früh versterben. Aber ich fand, es passte einfach hier her.

    Lg. N
     
    Elvira B. gefällt das.
  19. #18 Elvira B., 18.09.2014
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    4.652
    AW: Schweizer Teddy

    Mich hat ja die eine Aussage in Struppis Nachruf zu diesen Thread veranlasst, wer, wenn nicht die Liebhaber können da ne Aussage machen, bei den Züchtern verweilen sie ja selten lange, außer man nimmt an Ausstellungen Teil und hat über Jahre viele seiner Tiere nicht weiter vermittelt. So ist das jedenfalls bei meiner Rex-Züchterin, bei ihr leben auch viele ältere Tiere, da kann man dann auch eher mal was feststellen.

    Im übrigen pflege ich gerne den Kontakt zu den Züchtern und Notstationen, wo ich meine Tiere her habe. Ich hab noch heute losen Kontakt zu der Züchterin von meinem Max, dabei züchtet sie gar keine Meerschweinchen mehr, aber so hin und wieder wird mal "Hallo" gesagt. Ich schick auch immer mal Bilder und das fanden alle immer sehr schön.

    Bei mir sind ja schon viele Schweinchen gekommen und gegangen, aber keines so unverhofft wie Struppi.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gummibärchen, 18.09.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.556
    Zustimmungen:
    3.700
    AW: Schweizer Teddy

    Ich finde es auch gut und richtig, zu den Züchtern Kontakt zu halten, so bekommen sie ja wenigstens auch ein Feedback, wie es den Tieren geht...
     
    Elvira B. gefällt das.
  22. #20 Elvira B., 18.09.2014
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    4.652
Thema: Schweizer Teddy
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schweizer teddy meerschweinchen lebenserwartung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden