Schweinis und ihre Namen?

Diskutiere Schweinis und ihre Namen? im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo zusammen Es tönt ja vielleicht ein bisschen merkwürdig, aber ich frage mich, wie andere vorgehen, um den "richtigen" Namen für ein Meerie...

  1. #1 Fränzi, 15.04.2006
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Hallo zusammen

    Es tönt ja vielleicht ein bisschen merkwürdig, aber ich frage mich, wie andere vorgehen, um den "richtigen" Namen für ein Meerie zu finden...
    Bei mir geht das so, dass ich warte, bis mir das Schweinchen "seinen Namen nennt"... egal, ob das jetzt meine eigene Intuition ist oder ob da noch was anderes mitspielt, auf jeden Fall gebe ich nicht einen x-beliebigen Namen, sondern warte, bis der richtige mir zugeflogen kommt.

    Bei meiner jetzigen Gruppe ging das so:
    - Watoba: Ein einmaliges Schweinchen mit einem einmaligen Namen... eine zweite Watoba gibt es nicht! Sie hatte ihren Namen schon von der Züchterin erhalten, und es war der "richtige"
    - Aurelius: Als ich ihn übernahm, hiess er Bert (sein Bruder war der Ernie), was überhaupt nicht stimmte für ihn. Danach versuchte ich, Bert im neuen Namen zu integrieren und nannte ihn Robertino, aber auch der war noch immer falsch. Einige Tage lang liess ich das Ganze reifen und dann war es klar: Mein Goldjunge ist "Aurelius", jetzt stimmt der Name.
    - Vicky und Wanda: Die beiden Schwestern haben eigenmächtig ihre Namen ausgetauscht untereinander. Na ja, das ist gut so, es stimmt.
    - Belinda: Hiess ursprünglich "Biggie", was falsch war. Ich sah sie mir an und wusste gleich, sie heisst Belinda.
    - Tessa und Chiara: Die zwei sind unzufrieden mit ihren Namen, sie stimmen nicht, aber ich will sie nicht mehr ändern. Chiara wäre lieber eine Tessa und Tessa möchte Marina heissen, aber ich will jetzt nachträglich keine Aenderung mehr. Sie müssen sich eben abfinden damit!
    - Daisy: War völlig klar vom ersten Moment an. Sie teilte mir ihren Namen sofort und energisch mit, als ich sie holte. Da gab es gar keinen Zweifel
    - Aika: Hiess bei der Züchterin schon so, es stimmt auch für sie
    - Gloria: Mit ihr hatte ich den grössten Streit, noch bevor ich sie als winziges Baby holte... ich fragte sie mehrfach nach ihrem Namen und sie gab mir immer "Gloria" an, was ich überhaupt nicht ausstehen konnte. Ich versuchte, sie zu überreden zu Judy oder Giulia oder Juliette... nichts da, sie wolle Gloria heissen. Gut, bei ihr gab ich dann klein bei, da ich ja schon meine Erfahrungen mit Tessa und Chiara gemacht hatte, die nicht so heissen wollten. Jetzt habe ich halt eben eine Gloria, obwohl mir der Name nicht gefällt
    - Lotti: Sie gab mir ganz bescheiden ihren Namen an, als ich sie aus dem Tierheim holte und war unendlich dankbar dafür. Sie ist halt eben meine liebe, sanfte Maus!
    - Romilda: Sie wollte einen "pompösen" Namen, welcher war ihr egal...na ja, ich gab ihr dann den Namen Romilda, pompös und einmalig, aus der Oper Xerxes von Händel!
    - Sarastro und Tamino, Vater und Sohn: Zu diesen beiden Jungs hatte ich am Anfang kaum einen Draht und konnte sie daher nicht nach ihren "richtigen" Namen fragen. Sie hockten nur in ihrem Haus drin und wagten sich nicht nach draussen. Deshalb verordnete ich ihnen eben "zwangsweise" ihre Namen. Sie haben keine Meinung dazu, können aber offenbar leben damit...

    Na, was habt denn Ihr für Geschichten hinter Euren Meerie-Namen??
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pimboli, 15.04.2006
    Pimboli

    Pimboli Guest

    Bei uns ist die Namensgebung ein richtiger "Staatsakt". Erst mal werden Vorschläge gesammelt von allen (6) Familienmitgliedern. Dann wird das, was überhaupt nicht gefällt, weggestrichen.

    Dann folgt die "Testphase": das betreffende Tier wird probeweise mit dem ersten ausgewählten Namen angeredet. Manchmal passt er sofort, manchmal stellt sich im Laufe der nächsten Tage heraus, dass er doch nicht passt und ein anderer wird ausprobiert.

    Dann folgt die "Hörphase": hört das betreffende Tier auf seinen Namen, d.h. reagiert es? Wenn ja, stimmt der Name und - fertig.

    Nino hieß z.B. Paul, als er bei uns ankam. Aber er reagierte überhaupt nicht auf Paul - im Gegenteil, er verzog sich immer, wenn er den Namen hörte. Dann wurden ein paar ausprobiert und bei Nino hat er dann reagiert :-).
     
  4. dixi

    dixi Guest

    Hier ist die Namensgebung auch immer /meistens eine ziemlich komplizierte un langwierige Sache :hand:

    Vorallem bei Luzie habe ich lang, lang überlegt. Doch nun heisst sie Luzie (nicht Lucy, aber gleich ausgesprochen ;) ) und es passt 100% zu ihr :nuts:
     
  5. #4 Fenchel, 15.04.2006
    Fenchel

    Fenchel Guest

    Ja, die Namensgebung kann schon schwierig sein.
    Bei Manfred war es sehr einfach. Ich habe ihn das erste mal gesehen und sofort schoss mir der Name durch den Kopf. Also blieb es auch dabei.
    Jamie und Aramis hießen schon so, ich finde auch es passt.
    Bei Lilli war es etwas schwieriger. Ich hatte mehrere Namen zur Auswahl und anfänglich rief ich Lilli mit mehreren Namen. Aber die anderen Namen waren nicht so das richtige für sie. Und nun heißt sie halt Lilli.
     
  6. #5 Tasha_01, 15.04.2006
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.739
    Zustimmungen:
    1.054
    Bis ich mich mit meinem Freund einigen kann dauert es manchmal auch, aber manchmal sind wir uns gleich einig ;)

    Als ich meine Spunky (eine chaotische Brindle-Rosette) zum ersten mal sah war klar, das Schwein muss mit und kriegt den Namen Spunky verpasst. Was anderes passte einfach nie :D
    Am 22.10.05 hat sie sich nach wundervollen 5 Jahren auf den Weg zur RBB gemacht, und eins ist klar ... sowas wie meinen chaotischen Handy-Vollpinkler-Allesfresser kriege ich nieeee wieder :runzl:

    Die anderen Namen sind ähnlich entstanden, manche Namen standen aber von vornherein fest. Manchmal passten die Namen wie die Faust aufs Auge :D
     
  7. #6 Cathedy, 15.04.2006
    Cathedy

    Cathedy Guest

    ich weíß es sobald ich das Tier auf dem Arm habe.
    Meine Mutter hat gesagt : das ist grace...und ich mochte Kayla für die andere..da wurde dann Kylie draus.
    Sally heißt einfach sally und das passt auch. Paul hieß schon so als er zu mir kam und das ist ein guter name für ihn (wird hier englisch ausgesprochen).
    Aus "Ernie" wurde "Berni"und der name ist auch viel süßer finde ich.

    Hier wird nichts abgestimmt *g* sondern alles ausm Bauch heraus festgelegt und ich bestimme *rofl*
     
  8. Aurora

    Aurora Guest

    Hmm...also bei uns ist das so gewesen. Wir haben ein paar Schweinis schon mit Namen bekommen, die uns nicht so gefallen haben. Deswegen haben wir Spitznamen vergeben. Aber vorgestellt werden sie in der Regel mit ihrem "offiziellen Namen". Nur bei Texel und Muffin haben wir die Namen selber ausgesucht.

    Texel ist von der Rasse her ein wie könnte es anderes sein ein Texel. Als wir ihn damals in der Zoohandlung ausgesucht haben, haben wir ewig gebraucht und immer wieder von dem Texel gerdet. Als wir dann samt Schwein im Auto saßen, meinte mein Freund und wie nennen wir ihn? Wie wärs denn mit Texel?...hab mich schon so dran gewöhnt :nuts:

    Muffin war auch einfach, sie isteinfach so süß und niedlich wie ein Schokomuffin.

    Moon hieß so als wir sie bekommen haben. meistens rufen wir sie aber mooni oder mooni-maus. Sie ist halt sehr niedlich uns zierlich.

    Cindy hatte auch ihren Namen schon. Erst wollte ich ihn ändern. Aber wir haben uns dann einfach nur für den Spitznamen Tapsibär entschieden. Die Dame ist halt doch schon etwas älter und behäbiger, wie ein tapsiger Bär halt.

    Und Biene heißt bei uns Schnuti (wegen ihrer süßen zum dahinschmelzen SChnute) oder Pucki, weil sie immer so süße Geräusche macht.
     
  9. Nala

    Nala Guest

    Also bei meinen ist die Namensgebung auch immer eine Sache die erstmal ein paar Tage dauert.Zwei von meinen Schweinchen hatten jedoch schon Namen,welche ihnen auf der Pflegestelle gegeben worden ist.Da ich die Schweinchen nicht umnennnen wollte,habe ich es einfach bei den Namen belassen.Am Anfang manchmal etwas gewöhnungsbedürftig,jedoch später sagt man den Namen einfach nur noch so ohne diesen mit irgendetwas anderem als dem Schweinchen in Verbindung zu bringen.
     
  10. pfesel

    pfesel Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    05.12.2005
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    12
    bei mir sind die namen auch gut überlegt.

    mein erstes schwein hab ich von einer züchterin... als wir in den stall gingen , war das baby das einzige, daß lauthals geschrien hat... wie ein wolf :nuts: da ich ein wolfsfan bin, dachte ich, daß LUPO ( lupus ) angemessen ist. ich hab ihn auch gefragt, ob er so heißen möchte... und er hat nicht nein gesagt...

    mein zweiter bock kommt aus der tierhandlung... er hatte freche ohren, flitzte durch den stall und ärgerte die anderen... ein richtiges schlitzohr... so nannte ich ihn FILOU...

    mein mädchen, daß ich von der zucht Cinderella habe, sollte für filou bestimmt sein und auch so zu seinem namen passen. so dachte ich, daß Clochine ( fantastische weibliche form zu chlochard ) am besten zu ihr paßt. der name paßt auch charakterlich zu ihr.

    das zweite mädchen ( hieß ursprünglich Arizona / aus der zucht Cinderella ) war für lupo bestimmt. wollte, daß die beiden auch namentlich zusammen passen. und da filou und clochine ja bereits "franzosen" waren - wollte ich so weitermachen...

    Louise ist heute ihr name und sie macht ihm alle ehre... wenn sie zickt, nenn ich sie LIESELOTTE... das paßt !
     
  11. #10 Zauberlocke, 16.04.2006
    Zauberlocke

    Zauberlocke Guest

    Hallo zusammen.
    ich bin neu hier und per Zufall hier auf die Seite gekommen.
    Als neu Mama von zwei Schweinis fühle ich mich schon sehr wohl hier.
    Was die Namen angeht, ist es bei uns immer so, das alle Tiere einen passenden Namen aus Disneyfilmen bekommen. Egal ob Meerschwein oder nicht.
    Wir hatten zB. mal eine Ente die hiess Pumbaa, ein Kaninchen das hiess Plio, unser Vogel hiess Zazu, und unser Leguan Archimedes und unsere Meerschweinbabys heissen little foot und Quax.
    Und alle Namen passen perfekt finde ich, das wird in Familienrunde dann vorher ausgiebig diskutiert.

    Schöne Ostertage an alle :hüpf:
     
  12. pfesel

    pfesel Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    05.12.2005
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    12
    hallo Zauberlocke,

    willkommen hier :wavey:
     
  13. Anima8

    Anima8 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    210
    Bei mir ist das ganz unterschiedlich.

    Whitys Namen finde ich schauderhaft, aber nach der Reservierung vergingen etwa vier WOchen bis er hier einzog, solange hieß er eben Whity und so blieb der Name... Wobei er meist Wity gesprochen wird.
    Floh- bei ihr hat es lange gedauert, der Name "Floh" kam relativ schnell ins Spiel, aber mir gefiel er eigentlich nicht so, nach 2,3 Wochen wurde sie dann aber offiziell so genennt.
    Lilly- fand ich einfach einen schönen Namen, der wurde auf der Fahrt zurück nach Hause bestimmt.
    Milka- auch hier stand der Name schnell fest, aber bis ich ihn akzeptiert habe hats ein paar Tage länger gedauert...
    Hexe- Zuhause angekommen verschwand sie erstmal hinterm Schrank, und als ich so vor mich hinfluchte und sie dabei Hexe nannte... dabei blieb es dann
    Nelly- fand ich nur schön, wurde auch auf dem Rückweg festgelegt.
    Ronya- hieß vorher Lynn, fand ich eigentlich schn, aber damals sollten alle Namen mit einem anderen Buchstaben anfangen, und Ronya passt einfach... der Name stand hier schon fest als ich losfuhr um sie abzuholen
    Krümel- kann ich mich nicht mehr dran erinnern... der Name brauchte sicher ein paar Tage.
    Jacy- bei ihr wollte ich gerne einen Namen mit Bedeutung, die Bedeutung (Mond) passt überhaupt nicht zu ihrem Charakter, zumindest nicht zu ihrem Verhalten in den ersten Monaten, aber er klingt schön... Der Name stand fest, bevor sie einzog.
    Jack- der Name stand sofort fest, als ich das schwarze Baby zwischen den silbernen sah...
    Paula, Finja- finde ich einfach schön, der Name war auch früh da, aber offiziell wurde er erst nach ein paar Tagen
    Xenja- hieß schon so, wurde dabei belassen.
     
  14. #13 MoritzKruemel, 16.04.2006
    MoritzKruemel

    MoritzKruemel Guest

    Bei Moritz wussten wir irgendwie sofort, dass es ein Moritz ist :nuts:
    Und bei Paul haben meine Mutter und ich als wir ihn das erste mal gesehen haben im gleichen Moment gesagt: "Das ist ein Paul" War bei uns also recht einfach :rolleyes:
     
  15. Curly

    Curly Guest

    wieder mal ein entzückendes Thema :nuts:
    @Fränzi: kann es sein das du dich mit Thelepatie beschäftigst? Wenn ich deine Texte so lese kann ich's mir sehr gut vorstellen.
    Auch wenn viele nicht ans telepatieren glauben, fänd ich die Sache mit der Namensvergebung ein sehr gelungenes Beispiel.
    Bei mir fing alles so an...

    Wuschel - meine Freundin hat sie (war anfangs ja ein Böckchen :rolleyes: ) so genannt. Wir haben sie aus der Zoohandlung zusammen mit Chelsy gekauft und meine Freundin gleich so 'Diesen Wuschel möcht ich haben'. Joa und dabei blibe es auch. Finde den Namen (obwohl Wuschel nicht so wirklich wuschelig ist) sehr passend.

    Chelsy - den Namen leitete ich von einem anderen ab. Schelsi (Mädchenname)... irgendwie gefiel mir der Name und für mich war klar es wird mein Chelsy =)

    Krümel - hieß schon so und der Name ist mehr als passend. Die Dame hört auch drauf *g*

    Curly - hieß ebenfalls schon so und dank ihrer kleinen Locke am Hintern auch seehr passend *smile*

    Plouf - hatte ebenfalls schon einen Namen als ich ihn geholt hatte. Der Name ist französisch und irgendwie gefällt er mir. Einzigartig und etwas gewöhnlich

    Milka - meine kleine (Baby von Wuschel) sollte eigentlich erst Cappuccino heißen. Von der Farbe her hätte es einfach sehr gut gefallen aber ihr hat der Name nicht gefallen. Wohl zu männlich gewesen. Irgendwie brachte sie mich dann auch Milka und tatam... wieder sehr passend^^

    Maya - ebenfalls ein Baby von Wuschel. Meine Freundin wird ihre neue Futtersklavin und sie wollte von Anfang an eine 'Maya' haben. Die kleine ist zufrieden damit!

    Myra - auch ein Baby. Für sie war es sehr schwer einen passenden Namen zu finden. Da die anderen beiden mit M anfangen, musste ebenfalls ein Name mit M für die kleine her. Meine Freundin und ich haben lange herumgedichtet bis zuerst Mira und dann Myra daraus wurde.

    Joa... mehr oder minder spannend aber so wars :nuts:

    Grüßli
    Franzi
     
  16. Shamu

    Shamu Guest

    Namensgebung ist ein interessantes Thema, nicht nur bei Meerschweinchen!

    Bei unseren war es so:

    Naira wurde als erstes von unserem jüngsten Sohn ausgesucht und ihr Name bedeutet"Die Erste"

    Caitlin sieht aus wie eine Prinzessin und so bekam sie einen keltischen Adelsnamen, sie führt sich leider gar nicht wie eine Prinzessin auf :rolleyes:

    Pachiri bedeutet "Chef" und das sollte er ja eigentlich dann mal als Haremswächter bei den zwei Damen werden

    die Nachnamen haben die drei aus ihrer jeweiligen Zucht behalten...
     
  17. ninash

    ninash Guest

    Bei mir wird das auch eine längere Liste:

    Shy -> er war am Anfang sehr schüchtern

    Crazy -> sie war wie schon der Namen sagt das absolute Gegenteil von Shy

    Smilla -> sie hieß vom TH eingentlich Cinnie, aber nachdem sie fast weiß ist musste ein Namen her der was mit Schnee zu tun hat: "Fräulein Smillas Gespür für Schee"

    Checky -> sie hat schwarz - braun geschecktes Fell, ich wollte sie "Tiger - Lilli" nennen wurde aber überstimmt

    Naomi -> sie hieß eingentlich Marla, nachdem sie sehr hochbeinig stolzieren kann kamen wir auf ihren Namen

    Babybell -> sie hieß schon so vom TH aus und der Name passte super

    Lara -> sie hieß eigentlich Larissa, aber ich wollte schon immer eine Lara

    Lars -> er hatte im TH noch keinen Namen bekommen und nachdem er der Bruder von Lara ist war der Namen schnell gefunden

    Sylvester -> er hieß vom TH aus schon so, da er in der Nacht von Silvester auf Neujahr geboren wurde

    Sandro -> er hieß schon vom TH so

    Fynn -> er hieß vom TH aus Sigfried, das paßte aber gar nicht zu ihm, Fynn haben wir im Forum gelesen und den Namen einfach geklaut

    Gordon -> er war einfach vom ersten Tag an so frech, das uns der Name eingefallen ist wie er durch den EB gesaust ist

    Notschweinchen Tine -> sie wurde von der Vorbesitzerin so getauft

    MfG Nina
     
  18. #17 Fränzi, 17.04.2006
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Hi Namensschwester

    Hast mich erwischt :rolleyes:
    Ja, ich befasse mich ab und zu mit Telepathie... man kann eben alles entweder mit Zufall oder mit Telepathie erklären, das ist jedem selber überlassen.
    Bei der Namensgebung hatte ich halt schon ein paar sehr deutliche Erlebnisse, längst nicht bei allen Schweinchen. Ich glaube, einigen ist es herzlich egal, wie sie heissen... aber die kleine Gloria war schon sehr eindrücklich, wie hartnäckig sie in meinem Kopf rumgespukt ist und uuuuunbedingt Gloria heissen wollte! Dabei war sie ja noch nicht mal bei mir, sondern lebte immer noch mit ihren Geschwistern bei der Mama.
    Oder auch Daisy, bei der ich gar nicht dazu kam, mir einen Namen zu überlegen, sondern die mir ihren Namen ungefragt einfach so mitteilte... na ja, Intuition, Zufall oder Telepathie, was solls!
    Hauptsache, mir selber und meinen Schweinchen ist es wohl mit ihren Namen.
     
  19. #18 Schwarze96, 17.04.2006
    Schwarze96

    Schwarze96 Guest

    Die Namensgebung ist auch bei uns so eine Sache. Manchmal dauerts echt lange bis ich den richtigen gefunden habe:

    Hyäni: Das hat auch lange gedauert aber es lag eigentlich klar auf der Hand das sie so heissen sollte. Sie hat einen Kamm auf dem Rücken (Ridgeback) und benimmt sich manchmal wirklich wie eine Hyäne. Der Name passt zu 100% zu ihr.

    Strubeli: Er ist ein Strubeli und so hab ich ihn eifach auch genannt, da mir nichts besseres für ihn einfiel. Naja jetzt nenn ich ihn meistens Struppi.

    Schwarzli: Eigentlich wollte ich ihn Blacky taufen aber irgenwie passte das nicht zu ihm. Also blieb er mein Schwarzli.

    Merina: Sie hiess schon so als ich sie zu mir holte und ich fand der Name passt zu ihr.

    Cremona: Auch sie hiess schon so. Da sie ein stolzes Schwein ist, dachte ich der Name passt wirklich gut zu ihr. Aber meist nenn ich sie Creamy.

    Skywalker: Auch er hat den Namen schon von der Züchterin bekommen. Fand den Namen so aussergewöhnlich, dass ich es bei dem beliess. Ich nenn ihn Sky.

    Selina: Das ist der einzige Name, der mir überhaupt nicht gefällt. Aber ich konnte sie einfach nicht umtaufen. Keine Ahnung warum. Eigentlich wollte ich sie Amy taufen aber das passte einfach nicht zu ihr.

    Buffy: Sie war am Anfang als sie zu mir kam ziemlich zickig und stritt gerne. Ich nannte sie darum immer "Puffsäuli) und deshalb hab ich sie nachher Buffy genannt.

    Spidi: Sie hatte auch lange Zeit keinen Namen. Nannte sie nur "Spider" weil sie so schnell rennen konnte. So lag es nahe sie Spidi zu nennen. Heute würde allerdings Möpsli besser passen :-)

    Belle: Bei ihr musst ich nicht lange überlegen. Sie war so schön, dass ich sie einfach Belle nannte. Beauty passte irgenwie nicht, weil sie doch eine Lady ist.

    Yara: Auch bei ihr studierte ich nicht lange. Sie war so schön als sie zu Welt kam und mir gefiel der Name so gut, dass sie einfach Yara hiess.

    Tain: Sie hiess schon so als sie zu mir kam. Mir gefiel der Name aber so gut, dass sie ihn behalten konnte. Ausserdem mag ich kurze Namen. Sonst muss ich sie immer abkürzen :rolleyes:

    Cindy: Bei ihr war klar als ich sie das erste Mal sah, dass sie so heisst.

    Sanga: Auch er hiess schon so als er zu uns kam. Aber auch den Namen mochte ich gerne, obwohl ich am Anfang dachte, er würde besser zu einem Weibchen passen. Aber mittlerweile hab ich mich daran gewöhnt.

    Sunny: Als ich ihn sah, war sofort klar, dass er so heissen muss.

    Snow: Er kam schneeweiss zu Welt und so lag es nahe ihn Snow zu nennen.

    Zwirbeli: Mein Freund hat ihm den Namen gegeben. Mir fiel irgenwie nichts ein. Wenn er nichts gefunden hätte, dann würde er jetzt Syro heissen. Aber Zwirbeli passt sehr gut zu ihm.

    Fluffy: Er hat den Namen mitgebracht und er passt.

    Zottel: Er hat den Namen ebenfalls mitgebracht. Da er ein zotteliges Säuli ist passt auch dieser Name.

    Wuschel: Als er zu uns kam, hiess er Elio. Der Name hat mir aber überhaupt nicht gefallen und er hat auch nicht zu ihm gepasst. Er hat so wuschleliges Fell dass ich ihn einfach Wuschel taufte. Das passt hervorragend zu ihm.

    Lee: Ich weiss nicht warum sie diesen Namen bekam. Er passt einfach zu ihr.

    Liz: auch bei ihr weiss nicht, warum ich sie so getauft habe. Der Name passt einfach zu ihr.

    Pesche: Sein Vorbesitzer hat ihn so getauft. Er hiess also schon ein Jahr so und somit behielt er den Namen.

    Ueli: Auch er hat den Namen schon bekommen. Hab mich schon daran gwöhnt, weil wir die beiden öfter besucht haben. Naja so heisst er nun immer noch Ueli obwohl ich den Namen grässlich finde.

    So das waren alle. Meine Schweine bekommen normalerweise einen kurzen Namen. Wenn sie schon einen Namen mitbringen, dürfen sie ihn meistens behalten, ausser er passt einfach nicht zu dem Schweinchen.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Meggimaus, 17.04.2006
    Meggimaus

    Meggimaus Guest

    Bei uns ging das mit der Namensgebung eigentlich immer ganz schön schnell.

    Rübe, mein erstes Meeri hab ich so genannt, weil ich den Namen ganz lustig fand. Hab's auch gleich ein paar Stunden, nachdem ich sie bekommen hatte, entschieden.

    Bei Lucky weiß ich gar nicht mehr, warum er Lucky hieß, aber ich glaube, dass mein Bruder (war sein Schweinchen) den Namen ausgesucht hat.

    Micky war Luckys Nachfolger und gehörte folglich ebenfalls meinem Bruder. Im Tierheim hieß er wohl Zorro, aber mein Bruder fand, dass er wie Micky Maus aussah und so hieß er dann Micky.

    Mecki (nenn sie aber immer Meggi) hieß schon im Tierheim so und da das gut zu Micky passte, blieb der Name.

    Skippy hieß im Tierheim Skipper, da haben wir den Namen halt einfach verkürzt und verniedlicht.

    Lissy und Lucy hatten beide keine Namen im Tierheim. Mein Freund hat seine Lissy nach ner Freundin, die so heißt, benannt, und ich fand den Namen Lucy einfach ganz schön. Da wusste ich aber auch noch nicht, dass so jedes 2. Schweinchen heißt ;).

    Bei Luna hatten wir schon vorher überlegt, dass das nächste Schweinchen so heißen soll. Im Tierheim hieß sie Sia und wir haben sie dann eben in Luna getauft, allerdings nennen wir sie immer nur Luni.
     
  22. #20 Frau Motte, 17.04.2006
    Frau Motte

    Frau Motte Guest

    Intuition ...

    Bei mir war es eine innere Eingebung und später eher sinnvoll:

    Beide Schweinchen kamen ohne Namen zu mir als Weibchen ... bei der einen habe ich einfach von Anfang an "Motte" gesagt, der Name blieb dann auch. Die Zweite bekam den Namen "Lieschen", weil ich der Meinung war, dass es irgendwie zu "Motte" passte.

    Als sich dann aber herausstellte, dass "Lieschen" ein Männchen war musste ich umdisponieren:

    Aus Lieschen wurde Lui ... vor allem auch, weil er SEHR potent war. :nuts: Eine Freundin von mir nannte Lui dann immer Mr. Lui und dabei ist es auch geblieben ...


    Im Übrigen möchte ich anmerken, dass das Forum in der Tat sehr informativ ist und mich nun schon fast den ganzen Tag "fesselt". :-)
     
Thema:

Schweinis und ihre Namen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden