Schweine im Überfluss...

Diskutiere Schweine im Überfluss... im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Ihr Lieben... nach meiner mehr oder weniger ausführlichen Vorstellung möchte ich nun zu dem Punkt kommen weshalb ich hier Eure Hilfe in...

  1. #1 SuperSchaf, 02.05.2009
    SuperSchaf

    SuperSchaf Guest

    Hallo Ihr Lieben...

    nach meiner mehr oder weniger ausführlichen Vorstellung möchte ich nun zu dem Punkt kommen weshalb ich hier Eure Hilfe in Anspruch nehmen möchte.
    Ich möchte dazu gerne etwas weiter ausholen, einfach auch meine Vorstellung sowie unsere Lebenssituation im Allgemeinen, sowie auch im speziellen etwas ausführlicher und verständlich auszudrücken.
    Angefangen hat alles zu Weihnachten 1987... (keine Sorge, so ausführlich wird es jetzt auch nicht)... da hab ich nämlich meine ersten eigenen Haustiere geschenkt bekommen: 1 Kaninchen und 2 Schweinchen. Ich hab sie gehegt und gepflegt und dachte natürlich in meinen jungen Jahren nicht daran das dies keine angemessene Haltungsform ist. Mittlerweile leben die drei nicht mehr, hatten aber trotzdem ein schönes und angenehmes Leben! Weshalb ich das jetzt schreibe ist einfach um klar zu machen das ich seit meiner frühesten Kindheit mit Tieren, speziell mit dieser Art von Kleintieren aufgewachsen bin und in der Zwischenzeit sehr viel dazugelernt habe und solche "Haltungsfehler" mit Sicherheit nicht mehr begehen würde!

    So, nun zum wesentlichen: Ich habe also nun seit kurzem wieder 3 Schweinchen die ich zusammen mit zwei meiner Kaninchendamen in einem großen Gehege halte. Da ich mir aber eine schöne große Schweinchen Gruppe gewünscht habe, habe ich mir die Kleinanzeigen im Internet angesehen und bin auch recht schnell auf eine Anzeige gestoßen in der jemand seine Merrwutzen, 6 an der Zahl abzugeben hatte aus persönlichen Gründen.
    Da ich generell eher auf den Tierschutz oder auf private Notfelle zurück greife hab ich mich mit der Besitzerin der Tiere in Verbindung gesetzt und heute Abend die 6 Süßen in Empfang genommen.
    So weit so gut:
    Zuhause angekommen, nehm ich die Tierchen etwas genauer in Augenschein und muss feststellen das wenigstens 2 der 5 Weibchen trächtig sind!
    Mein Problem ist jetzt erst mal nicht (nur) was mit dem nachwuchs passieren soll, sondern vorrangig die Haltung, bzw. die Umgangsweise mit den werdenden Mamas. Natürlich sitzen meine Mädels (die neuen wie die alten) jetzt getrennt von dem unkastrierten Bock der zu der "neuen" Gruppe dazugehörte, aber zu meiner alten Gruppe gehört ja mein Kastrat...

    Meine Frage ist also: Kann ich die werdenden Mama´s mit meinem kastrierten Böckchen und den anderen Weibchen sowie den 2 Kaninchen zusammen lassen oder sollte ich die Muttis von den anderen getrennt halten bis die Kleinen dann alt genug sind?
    Ich hatte bisher noch nie einen solchen Fall, weshalb die Frage warscheinlich etwas unbeholfen klingt...

    Was sollte ich generell auch bei der weiteren Vergesellschaftung der beiden Gruppen beachten in Bezug auf die Mama´s ?

    Ich hoffe das alles war jetzt einigermaßen verständlich und nicht zu ausführlich!

    Freu mich auf Antworten! Danke schonmal für´s lesen!

    Eure Zoodirektorin :winke:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 vom Harzrand, 02.05.2009
    vom Harzrand

    vom Harzrand Guest

    Also die Kaninchen würde ich auf jeden Fall nicht mit den tragenden Meeris zusammen halten! KAstrat und andere Mädels sind in der Regel kein Problem!

    LG SINA
     
  4. Nita

    Nita Guest

    ich schließe mich an:

    andere meeries sind eg. kein problem. aber die kaninchen sollten nicht bei den tragenden sein.. ninchen sind manchmal zu wild und zu stürmisch...
     
  5. #4 SuperSchaf, 02.05.2009
    SuperSchaf

    SuperSchaf Guest

    Ok... danke schonmal dafür! Aber den Jungen würden die Kaninchen nix tun oder?! Also die Eine eh nicht, die ist gerade mal 3 monate und seit ihrer Geburt mit Schweinchen zusammen... Meine Bedenken sind eher das irgendeins der anderen Tiere an die Baby´s gehen würde...

    Sind meine Bedenken berechtigt?
     
  6. Nita

    Nita Guest

    die ninchen sind einfach zu groß und stark für die kleinen.. ich würde es nicht riskieren, dass ein ninchen eines der kleinen babys über den haufen rennt...

    trenn sie sicherheitshalber...
     
  7. #6 Eickfrau, 03.05.2009
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.353
    Zustimmungen:
    245
    Die Haltung von Kaninchen (besonders weiblichen!) und Meerschweinchen wird oftmals kritisch, wenn die Kaninchen geschlechtsreif werden.
    Wir hatten hier auch eine sehr liebe junge Zippe, die sich anfangs mehr an den Meerschweinchen als an ihrem Kaninchen-Gefährten orientiert hat ...
    ... als sie mit ca 6 Monaten in die Geschlechtsreife kam, begann sie die Meerschweinchen zu verjagen.
    Wir mußten dann das Kaninchenpaar aus der Meerschweingruppe separieren.

    Mal was anderes: Du hast die neuen Meerschweinchen gleich zu Deiner alten Gruppe gesetzt?! Gefährlich. Es ist durchaus möglich, daß die Neuen (außer Jungtieren) auch Krankheiten/Ungeziefer mitbringen.
    Eine Quarantäne von 4 Wochen (in der auch Kotproben untersucht werden) wäre sicherer.

    VG Bianca
     
  8. #7 SuperSchaf, 03.05.2009
    SuperSchaf

    SuperSchaf Guest

    Hallo...

    Danke für die Antwort, habe die werdenden Mama´s schon seperat gesetzt, seit ihrer Ankunft gestern Abend, der Bock sitzt jetzt eh erstmal in "Einzelhaft" da ich gesehen habe das er die schwangeren immer noch bedrängt. Der wird aber auch gleich in der kommenden Woche kastriert.
    Und wenn ich mit ihm zum TA gehe nehme ich die anderen natürlich auch gleich mit, um zumindest Ungeziefer wie Flöhe oder Milben direkt ausschließen zu können. Alle weiteren notwendigen Untersuchungen werde ich natürlich auch vornehmen lassen! Ich möchte allerdings dazu sagen das mir die vorherige Besitzerin versichert hat das die Tiere alle ärztlich versorgt sind. Auch wenn das jetzt naiv erscheint, aber sie machte einen guten Eindruck und ich glaube ihr das auch, zumal auch Ihre Eltern das bestätigt haben.

    Habe jetzt erstmal Unterbringungen für den ganzen Nachwuchs besorgt, das ich die Kleinen dann auch von Müttern und Schwestern trennen kann.
    Da ich so gar keine Erfahrungen mit Nachwuchs habe, weil ich meine Tiere nie gehalten habe um sie zu züchten oder Nachwuchs produzieren zu lassen, bin ich mal gespannt was da so Mengenmäßig auf mich zukommt und natürlich hoffe ich das ich die Kleinen dann auch gut unterbringen kann!

    Danke nochmal für die Antworten, hoffe ich bekomme noch ein paar Infos zum Thema Nachwuchs, hab mich ja schon etwas durchgelesen hier im Forum! :-)
     
  9. #8 SuperSchaf, 03.05.2009
    SuperSchaf

    SuperSchaf Guest

    Jetzt muss ich aber noch mal ganz dringend was wissen...

    Wie ich ja schon geschrieben habe, hab ich relativ wenig bis gar keine Erfahrung was den kommenden Nachwuchs betrifft. Jetzt bin ich schon ziemlich lange am lesen und denke ich hab schon einiges erfahren was wirklich wichtig ist...

    jetzt hab ich aber in einem anderen Thread gelesen das die Schweinchen nicht älter als ein jahr sein dürfen, sollte man Nachwuchs erwarten.

    Meine werdenden Muttis hier sind aber schon 2 - 2,5 Jahre alt... was bedeutet das denn jetzt für mich? Was muss ich in diesem Fall besonders beachten, was erwartet mich im schlimmsten Fall?!

    Fragen über Fragen, ich hoffe auf rege Anteilnahme denn ich mache mir jetzt schon große Sorgen um meine Neuankömmlinge!

    Liebe Grüße
     
  10. Nita

    Nita Guest

    du solltest dir auf jeden fall einen fähigen tierarzt suchen, der kaiserschnitte beim meerie macht! es kann nämlich sein, dass die "alten" damen die kleinen nich gebären können und dann muss schnellstens ein TA her! sonst sterben dir im schlimmsten falle mutter + kinder
     
  11. #10 SuperSchaf, 03.05.2009
    SuperSchaf

    SuperSchaf Guest

    Ok, Danke Dir schonmal Nita für die schnelle Antwort! Wollte ja eh die Woche zum TA!
    Hab jetzt nochmal genau geschaut... Roxy und Susi sind 1,5 Jahre alt wobei Susi mit zu den beiden gehört, die wohl als erste dran sind..
    dann wäre da Bella, bei der ich als erstes den Nachwuchs erwarte, sie ist 2,5 Jahre alt...
    Maya ist 2 Jahre alt...

    Hoffentlcih geht das gut, hab die Süßen doch schon so in mein Herz geschlossen:heart:
     
  12. #11 Joelina, 03.05.2009
    Joelina

    Joelina Guest

    Huhu...

    grundsätzlich ist es NICHT schlimm, wenn die Schweinchen älter sind als ein Jahr, wenn sie Babys erwarten.
    Sie sollten nur beim allerersten Wurf nicht älter als ein Jahr sein, aber da sie ja alle dauerhaft mit dem unkastrierten Bock zusammengelebt haben, wird das wohl auszuschliessen sein. Alle fünf Weibchen sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit trächtig.

    Ich weiss nicht wie gross dein Gehege ist, in dem du derzeit die fünf Mädchen (dich auch bis die Babys älter sind nicht mit den anderen vergesellschaften würde und auch nicht zum Tierarzt schleppen würde: schwangere Meerschweinchen sollten niemals Stress ausgesetzt sein), aber denke, dass du da sicher grosse Platzprobleme bekommen wirst.
    Denn du brauchst ja nicht nur ein Weibchengehege, sondern wenn die Kleinen drei bis vier Wochen alt sind noch ein reines Bockgehege bzw besser mehrere, wo die die vielen kleinen Jungs die sicher fallen werden solange hälst, bis du sie vermittelt hast (was immer recht schwer ist).

    Ich an deiner Stelle würde dir raten dir Hilfe bei einer seriösen Notstation oder einem seriösen Züchter zu suchen und die Weibchen teilweise abzugeben - ist nicht böse gemeint, aber 5 Würfe zur gleichen Zeit kann kein Laie mal eben so gross ziehen - selbst ich als Züchterin würde mir das nie zutrauen du musst ja mit 10 - 30 Babys rechnen. Der finanzielle Aspekt ist sicher auch mal zu überdenken - das wird ein extrem teurer Spass, weil du die Böckchen evt alle kastrieren lassen musst, und wenn dann noch irgendwelche Tierarztrechnungen dazu kommen...

    Liebe Grüsse
    Joelina
     
  13. #12 SuperSchaf, 04.05.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.05.2009
    SuperSchaf

    SuperSchaf Guest

    Guten Morgen!

    Danke Joelina, nein, ihre ersten Würfe sind das nicht, aber definitiv die letzten! Ich habe mehrere große Freilaufgehege die ich miteinander verbunden habe und auch einzelne wo jetzt erstmal die Muttis drin sitzen, die ich als "Käfig" nutze und täglichen Auslauf im Zimmer haben sie ja auch!
    Ich weiß das da einiges auf mich zukommt, was Platz und natürlich auch das finanzielle betrifft! Werd mich gleich mal durch googlen was Notstations mäßig hier in der Umgebung so los ist.
    Und mit meinem TA muss ich mal reden, vielleicht gibt es im extrem Fall ja nen Mengenrabatt...

    Ich danke auf jeden Fall für die Antwort und wenn Du meinst das ich den TA erst mal den Muttis ersparen sollte dann schlepp ich sie da auch nicht extra hin. Fit sind sie ja, sie futtern ordentlich und sind auch aktiv, wenn auch noch sehr scheu, aber ich denke ich bekomme das hin, hatte schon schlimmere Fälle von ängstlichen oder sogar bissigen Tieren die alle richtig liebe zutrauliche Tierchen wurden!

    Was die kleinste und auch jüngste angeht, Tina mit 10 Monaten so hoffe ich doch das sie keine Baby´s erwartet, zu sehen ist bei ihr auf jeden Fall nix...

    Naja abwarten...

    Lieben Grüße

    Edit: Ich hab jetzt mal gesucht aber entweder bin ich zu doof oder in diesem meinem geliebten Bundesland gibt es keine Notstationen oder ähnliches... in ein Tierheim möchte ich die Kleinen nun auch nicht wirklich geben. Kennt jemand von Euch eine Seite auf der ich schauen kann?
     
  14. #13 Schweinchen's Omi, 04.05.2009
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    1.594
    ich meine, auf salat-killer.de ist eine Liste und evtl. ist Kassel nicht zu weit (http://www.kaninchen-meeris-kassel.de/):
    Ansonsten hat es sich bewährt, schöne Fotos zu machen und neue Gurkengeber hier im Forum zu vermuten. Hier ist kaum jemand, der es fertig bringt, die selbstgesetzte Grenze (Höchstzahl an Schweinchen) einzuhalten.
    Wir hatten 2, wollten 3, haben 10.
    Nur zu, krieg deine Babys, halt uns auf dem Laufenden, erweiche uns mit den Babys.
     
  15. #14 SuperSchaf, 04.05.2009
    SuperSchaf

    SuperSchaf Guest

    Hallo Omi *gg*

    Dankeschön, habe gleich mal auf die Seite geschaut, die haben auch eine Liste mit Notstationen zusammengestellt, nach PLZ sortiert aber leider ist dort nichts dabei wo ich weniger als 3 Stunden Fahrt hätte und auch Kassel ist ein ganzes Stück entfernt, das wären 2 Stunden Autofahrt und ich habe gar kein Auto! :verlegen: Sicherlich könnte man im Falle eines Falles was über eine Mitfahrzentrale machen, müsste man dann mal schauen.

    Ja auf die Idee die Kleinen dann hier im Forum anzupreisen bin ich auch schon gekommen, leider gibt es hier, soweit ich bis jetzt richtig geschaut habe, nicht viele User hier aus meiner Gegend.
    Trotzdem werd ich es in jedem Fall versuchen!!!

    Jetzt hoff ich erstmal das die Mama´s das alles heile überstehen und die Babys auch und werde Euch hier natürlich auf dem laufenden halten.

    Ganz liebe Grüße
     
  16. #15 SuperSchaf, 07.05.2009
    SuperSchaf

    SuperSchaf Guest

    Hallo ihr Lieben! :wavey:

    Wollte nur mal kurz was mitteilen un gleichzeitig auch was fragen...
    Und zwar: Bei Susi, dem Weibchen welches ich oben schon beschrieben habe konnte ich in den letzten Tagen beobachten das sie sich mehr zurückzieht, das heißt häufiger im Häuschen ist und seit gestern lässt die auch kein anderes Schweinchen mehr zu sich rein, sollte eine andere Dame den Versuch starten wird die ganz heftig weggeschubbst.
    Ich versuche mit meinen Neulingen ganz behutsam den Kontakt aufzunehmen, meist von außen oder durch die Gitter, beim versuch sie streicheln zu wollen oder überhaupt mit der hand in die Nähe zu kommen düsen sie schon in alle Himmelsrichtungen davon, weshalb ich sie bisher nur selten mal rausgenommen hab! Durch Susi´s Verhalten der letzten Tage wollte ich es heute aber mal genauer wissen und hab zum einen ein "Glucksen" aus ihrem Bauch gehört, Bewegungen sind auch ganz deutlich zu spüren! Ihr Schambereich ist "angeschwollen" und ich habe den Eindruck das der Bauch etwas "nach unten gerutscht" ist.
    So, nun meine Frage: Aufgrund der Vorgeschichte, bzw. der Tatsache das ich keine Ahnung habe wie oft sie evtl. schon Babys bekommen hat und aufgrund ihres Alters meint ihr es dauert jetzt noch ne Weile oder sollte ich besser Wache halten weil es evtl. heute Nacht so weit sein könnte?
    Ich weiß, die Frage wurde hier schon öfters gestellt, nur ist es ja noch mal etwas andereres das in seinem speziellen fall beantwortet zu bekommen.
    Also nicht böse sein für meine ewig langen nachrichten und evtl. doppelt gestellte Fragen, möchte nur ganz sicher sein nix falsch zu machen!

    Danke schonmal und liebe Grüße
     
  17. #16 SuperSchaf, 07.05.2009
    SuperSchaf

    SuperSchaf Guest

    Ach so, hab noch was vergessen: Sie frisst gut und kommt auch während ihrer "Ruhephasen" immer mal wieder zum futtern raus. Und es scheint mir als würde sie öfters mal am Bauch lecken oder jucken und scheinbar nimmt sie auch häufig Kot? von sich selber auf. Weiß nicht ob das jetzt auch mit der trächtigkeit zusammenhängt, wollte es aber wenigstens mal dazuschreiben!

    :wavey:
     
  18. Luc

    Luc Guest

    Du liebes Schäfchen! :-)

    ich hatte noch nie ein trächtiges Meerlie - von daher kann ich nicht helfen ... für interessierte Leute an den süßen Kleinen (mit Foto reinsetzen ist meist erfolgreicher!) werden die Leute entweder "meilenweit" fahren oder im Notfall gibt es ja auch noch Mitfahrgelegenheiten!

    Ich wollte eigentlich vor allem zum Ausdruck bringen, dass ich allerseelenliebst finde, wie Du dich reinhängts und soooo liebevoll und aufgeschlossen für die Süßen bemühst!

    Ganz toll! Entschuldige Dich nicht für viele Fragen oder lange Beiträge! Allen hier ist es lieber viel zu lesen und zu schreiben und zu helfen als das irgendjemandes Meerlie leidet oder gar stirbt!

    Wir sind nämlich eine hoffnungslos unheilbare Meerlie-Liebhabergemeinschaft hier!!!! :hüpf::slove2::bussi::wavey::top::lach:
     
  19. Artami

    Artami Guest

    Hallo!

    Also wenn der Bauch schon nach unten gerutscht ist, dauert es sicher nicht mehr lange! Kannst du evtl die Schambeinfuge ertasten?!
    Vermehrte Blinddarmkot-Aufnahme kann ich bei unseren hochtragenden Schweinchen auch häufig beobachten ;) Sie veräppeln einen dann immer damit, weil sich die Mutti ja genauso bückt bei der Geburt, um die Babys hervorzuziehen :lach:


    :wavey:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 SuperSchaf, 08.05.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.05.2009
    SuperSchaf

    SuperSchaf Guest

    Dankeschön Luc, für diese liebe Antwort! :nuts:

    In meinem Fall ist es auch der erste Meerli Nachwuchs, gerade deshalb bin ich so "unsicher".

    Klingt jetzt warscheinlich etwas abgedroschen, aber ist selbstverständlcih! Schließlich habe ich die Verantwortung für die Tierchen übernommen mit allem was dazugehört. Und es macht ja auch Spaß, so ganz uneigennützig ist mein Handeln ja nun doch nicht :fg:

    Letzte Nacht ist übrigens nix passiert, noch keine Babys da :rolleyes:

    Artami: Ja das dachte ich mir auch, rechne aber eher damit das die Babys Nachts kommen... bin sooooo aufgeregt! *gg* Das mit der Fuge ist so ne Sache... wenn ich an der richtign Stelle getastet habe, merke ich keinen "Widerstand", wollte aber auch nicht zu viel an ihr rumdrücken, die arme soll ja nicht noch mehr Angst haben als so schon! Außerdem hab ich echt Panik davor ihr oder auch den anderen und den Babys wehzutun!

    Liebe Grüße
     
  22. urmel

    urmel schweinelos

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    0
    So hab den Thread gefunden



    Hi

    Dem kann ich nicht zustimmen.

    Auch zwischen den Würfen sollte kein größerer Zeitraum als 10-12 Monaten liegen, weil das Becken bei NICHT-BEANSPRUCHUNG (also Dehnung durch Geburt) langsam verknöchert.

    Grüße
    Petra
     
Thema:

Schweine im Überfluss...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden