Schweinchen "erbricht"

Diskutiere Schweinchen "erbricht" im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich habe leider ein riesen Problem mit meinem Finchen: Gestern Abend war sie noch quietschfidel. Als ich heute von der Arbeit nach...

  1. #1 ChristineS, 18.10.2013
    ChristineS

    ChristineS Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich habe leider ein riesen Problem mit meinem Finchen:
    Gestern Abend war sie noch quietschfidel. Als ich heute von der Arbeit nach Hause kam saß sie aufgeplustert in einer Ecke, würgte und sabberte. Ich habe sie dann gleich eingepackt und bin mit ihr zum TA. Ihr wurde MCP gespritzt und ich soll ihr Sab simplex geben... nur das geht nicht runter. Schon in der Praxis blieb es nur 30 Sekunden drin, dann würgt sie und es kommt alles wieder hoch. Es wurde dann Kontrastmittel in die Speiseröhre gegeben und geröngt. Das Kontrastmittel war bis kurz vor den Magen geflossen, da war nichts auffälliges zu erkennen. Der Magen ist aber kugelrund voller Gas.

    Ich versuche ihr jetzt regelmäßig winzige Mengen Sab zu verabreichen und etwas Fencheltee. Bei Minimengen "erbricht" sie nicht, aber wenn ich etwas mehr nehme kommt das mehr oder weniger so wieder raus. Es ist nicht dieses typische Medikamenteausspucken, das dauert länger bis es wieder rauskommt und sie würgt wirklich heftig.

    Ich weiß garnicht was ich nun tun soll. Ist eine Magendrehung irgendwie warscheinlich, hat sowas schonmal jemand erlebt? Oder kommt es öfter vor, dass geblähte Schweinchen alles wieder hochwürgen?



    Mein erstes und letztes Schweinchen mit heftigen Blähungen habe ich in der Klinik gelassen, dort verstarb sie dann aber leider.

    Vielleicht kann mir ja jemand von euch Rat geben, mich erschreckt dieses "erbrechen" so sehr.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Daisy-Hu, 18.10.2013
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.560
    Zustimmungen:
    3.066
    Und wenn du ihr mal den Bauch etwas Massierst? Nur Erbrochen hat bei mir bisher
    noch keines,damit habe ich noch keine Erfahrung. Aber bei Blähbauch,setze
    ich sie auf dem Tisch,und Massiere den Bauch.
     
  4. #3 RookyLuna, 18.10.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Ich habe das erlebt, mit meinem Benny.
    Das war genau heute vor einem Jahr.
    So ziemlich jetzt um diese Uhrzeit vor einem Jahr waren wir beim Notdienst.
    Wir mussten ihn, wegen abgrundtiefer Unfähigkeit der "Ärztin" (so etwas unsensibles, freches, anstandsloses hab ich noch nie erlebt!) in der Nacht auf den 19. Oktober einschläfern lassen.

    Gut, dass ihr einige Dinge abgeklärt habt!
    Leider weiß ich bis jetzt nicht, was das Problem bei uns war.
    Ich weiß nur, dass er den ganzen Tag schon sehr wenig gefressen hat.
    Hat Finchen normal gefressen?
    Normal ist das jedenfalls nicht. Und Benny hatte auch einen ziemlich wabbligen Bauch, also größer, aber nicht hart. Vielleicht war auch Flüssigkeit drin? Ich weiß es nicht.
    Es kann schon durch Blähungen verursacht werden.

    Aber genau das hat er gemacht. Gesabbert, gewürgt, das war nicht schön anzuschauen. Wie brechen, genau.

    Pass auf, dass der Kreislauf nicht absackt! Dass war bei Benny dann von jetzt auf gleich ganz extrem!
    Er wollte dann immer noch fressen, konnte aber nicht, weil er immer schwächer wurde, konnte sich dann nicht mehr bewegen, ist nur noch da gelegen und hat ganz schwach geatmet, war schon halb tot glaub ich.

    Ich weiß nicht, ob es bei dir genau so sein wird, oder was du dagegen tun kannst, wenn es so weit ist.
    Ich hab damals auch noch ein paar Mal bei dieser "TÄ" angerufen, aber sie hat mich nur angefaucht, dass sie auch nix machen kann außer einschläfern :eek2:

    Vielleicht kann man gleich etwas kreislaufstabilisierendes geben?
    Hat sie was bekommen?
    Wie geht's ihr mittlerweile?
     
  5. #4 ChristineS, 19.10.2013
    ChristineS

    ChristineS Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    1
    Ich komme gerade vom Notdienst der Tierärztlichen Hochschule...

    Die Nacht von 18. auf den 19. Oktober ist wirklich verflucht. Mein kleines Finchen wurde vom strahlenden Vollmond hoffentlich sicher auf die andere Seite geleitet. :runzl:




    Ihr Zustand hatte sich weiter verschlechtert, sie konnte ihren Sabber nicht schlucken und es kam ihr schon aus der Nase heraus. Sie wurde da erneut geröngt, diesmal auch von oben/unten, und da sah man, dass sich ihr Magen komplett auf die falsche Seite gedreht hatte. Keine Chance.
     
  6. Sassy

    Sassy Paradiesschnuten

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    49
    Das tut mir sehr sehr leid!
     
  7. #6 Schweinchen's Omi, 19.10.2013
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.051
    Zustimmungen:
    1.635
    Oh wie gut, dass du gehandelt hast und nicht gewartet - du hast deinem Finchen viel erspart. Man glaubt es kaum, welch Krankheiten möglich sind. Da tut man alles für seine Lieblinge, und dann passiert sowas.
    Fühl dich gedrückt! Und ich wünsche dir, dass die anderen Schweinchen - vermutlich sitzen bei dir ja noch weitere - dich tüchtig beschäftigen und fordern und dir die Freude am Leben erhalten.
     
  8. #7 ChristineS, 19.10.2013
    ChristineS

    ChristineS Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    1
    Danke euch, ich bin wirklich froh heute Nacht noch gefahren zu sein und nicht bis heute Morgen abgewartet zu haben. Aber auch unendlich traurig, weil mein lautestes und verrücktestes Schweinchen nun nichtmehr da ist.. es ist so still. Sie war immer das Anpfeif-Schweinchen, das die anderen animiert hat. :(


    Im Netz liest man irgendwie meist, dass sowas wie eine Magendrehung eher selten bei Schweinchen vorkommt und das eine Verlegenheitsdiagnose des TA wäre. Ich war nun aber ja gestern in der TiHo, dort wo die TA von Morgen ausgebildet werden. Und die Ärztin sagte mir, dass das schon relativ häufig vorkommt, wusste auch gleich Verweise aus der Literatur, dass operative Eingriffe eigentlich nie von Erfolg gekrönt sind. Ich vertraue dem Wissen dort schon sehr, von demher kann ich jedem der mal in eine ähnliche Situation kommt nur raten daran zu denken, dass es eben doch sehr gut auch so etwas sein kann und nicht "nur" die Zähne. Diagnostiziert wurde es durch ein Röntgenbild von oben, da man darauf die Lage des Magens (links oder rechts) sehen kann Behandeln kann man es nicht, leider.
     
  9. Cora

    Cora Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    67
    Das tut mir sehr leid, mit deinem Schweinchen :(

    Konnten die von der TiHo dir sagen, was die Ursache für eine Magendrehung ist?
     
  10. Zergo

    Zergo Des Teufels Zahnweh

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    38
    Hallo !

    Wir hatten solch eine Magendrehung bereits bei zwei von unseren Tieren. Bei beiden ging es nicht gut aus. Beide Tiere gleiche Sympthome wie Du auch sie beschrieben hattest d.h. würgen, speicheln, das Fell unterm Kinn total vollgesabbert und immer in Abständen ein würgen und sabbern.
    Unser Tom verstarb kurz nach dem Besuch beim Not-TA unter starken Krämpfen und unsere Rike liesen wir einschläfern, nachdem auf dem Röntgenbild eine Magendrehung zu erkennen war.

    Mein Beileid wegen Deinem Finchen.

    Viele Grüße
    Holger
     
  11. Daggi

    Daggi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.05.2005
    Beiträge:
    3.414
    Zustimmungen:
    14
    Ohjee......wie tragisch:heul:
    Mein Beileid! Komm gut oben an!
     
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 B-Tina :-), 20.10.2013
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.667
    Zustimmungen:
    13.452
    Lass es dir auf der Regenbogenwiese gut gehen, kleines Finchen.
    Jetzt hast du keine Schmerzen mehr ... :engel:
     
  14. Iska

    Iska Guest

    So ähnlich ist es mir dieses Jahr mit Ira gegangen... so traurig!
    Fühl dich geknuddelt und getröstet. Ich fühle mit dir.
     
Thema:

Schweinchen "erbricht"

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden