Schweinchen,die "einfach so" tot umfallen

Diskutiere Schweinchen,die "einfach so" tot umfallen im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ist Euch schon mal ein Schweinchen "einfach so" tot umgefallen/ganz plötzlich gestorben und das ohne, daß es krank war oder einen Unfall hatte?...

  1. #1 Elfriede, 05.06.2008
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Ist Euch schon mal ein Schweinchen "einfach so" tot umgefallen/ganz plötzlich gestorben und das ohne, daß es krank war oder einen Unfall hatte?

    Habt Ihr eine Erklärung für diesen plötzlichen Tod finden können?

    LG Elfriede :winke:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Olivia_Stein, 05.06.2008
    Olivia_Stein

    Olivia_Stein Guest

    selbst hab ich zum glück das noch nie miterleben müssen, aber vom hörensagen kenn ich das, dass beim ta welche umfallen. so ne art krasser schock der aufregung wegen. das gibts bestimmt öfter.
    o weh, wie krass, zur zahnorrektur z.b. zum ta gefahren u. dann sowas.

    ps.: mein beitrag war nicht wirklich konstruktiv, ich weiß :engel:
     
  4. #3 kneifzange, 05.06.2008
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Die Erklärung bekommt man von der Pathologie.

    Nein, hier ist noch nie ein Schweinchen ohne Grund plötzlich umgekippt.
    Und wenn ich den Grund für den Tod nicht kenne, schicke ich das Schweinchen ein.
    Spekulieren geht mir gewaltig auf den Senkel.
     
  5. Pat

    Pat Guest

    Hallo Elfriede,

    hier ist sowas noch nie passiert.

    Bei einer Bekannten war ein Meerschweinchen mal nach Auseinandersetzung mit einem anderen gestorben. Sie haben das Tier zur Sektion einschicken lassen. Der Bericht ergab, dass das Tier aufgrund einer inneren Blutung starb, vermutlich ausgelöst durch harte Kollision mit einem Häuschen.

    Hab die Halterin damals per Telefon getröstet, während und nachdem das Meerschweinchen starb. In dem Fall war wirklich jede Hilfe zwecklos und es ging sehr schnell :hmm:.

    Als bei meinem Notwurf das Töchterchen es nicht schaffte, habe ich auch auf eine Sektion bestanden. Sie fiel nicht tot um, hatte sich aber über ein Wochenende mit Auf und Ab gequält.

    Ich bekam damals extra eine Empfehlung zu einem tierpathologischen Institut in Französisch-Buchholz, weil Meerschweinchen an der falschen Adresse wohl *nicht so ganz ernst genommen werden sollen*, wenn der Halter auf Sektion des Tieres besteht.

    Im Grunde erscheint mir ein schneller Abgang leichter im Sinne von weniger belastend für das Tier, als dass sich Meerschweinchen über Tage oder Wochen quälen müssen. Ich wünsche mir sowas für meine Tiere - dass sie irgendwann nach langem und erfülltem Leben einfach "einschlafen" dürfen, ganz ohne Schmerz und Leid.

    Alles Liebe
    Pat
     
  6. Anima8

    Anima8 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    210
    Hier ist mal ein 1,5 Jahre altes Weibchen ohne ersichtlichen Grund gestorben. War am Tag zuvor ganz normal.
    Aber eingeschickt haben wir sie nicht insofern weiß ich nicht was passiert war.
     
  7. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. lia

    lia sidefin

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    22
    bei uns sind schon 2 Meerlis ohne offensichtlichen Grund gestorben.

    Zum einen Weity, mein erstes Meerschweinchen. Ich hatte damals gerade Abschlussprüfungen hinter mir und viel Freizeit. Am Morgen (11 Uhr) hab ich ihn und seinen Bruder noch raus genommen und gesehen, ob alles in Ordnung war, also einen TÜF gemacht. Nachmittags um 17 uhr lag Weity tot im Gehege, er hatte noch einen Grashalm im Mund. Er war damals gerade 4 Jahre alt. TA meinte wir sollen nicht vorbei kommen, entweder ist er am Grashalm erstickt oder hatte einen Herzinfarkt...

    In dem Winter hat uns Mathilda plötzlich verlassen. Sie kam von einer Notstation und war etwa ein Jahr alt. Mehr weiss ich nicht über sie. Am Mittwoch hab ich sie raus genommen und gründlich abgetastet. Mathilda hatte etwas Stress in der Gruppe, da sie sich in der Rangordnung hochgeboxt hatte und sich mit dem Leitweibchen anlegte. Zudem war einen Monat zuvor der Leitbock gestorben- ihr grösstes Vorbild und ihr Beschützer.
    Am Freitag lag sie tot im Schlafhaus. Ich hatte einen ziemlichen Schock, da ich einfach ins Haus gelangt habe und mit der Hand gegen einen felligen, kühlen Haufen stiess. Als Ursache nehme ich auch Stress an, oder vielleicht Inzucht... man weiss es nicht. Traurig, da sie noch ein langes, schönes Leben hätte führen können...
     
  9. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Bei mir ist ein 6 Monate altes Tier mal ganz plötzlich gestorben, habe sie aber nicht zur Patholigie gebracht, war einfach zu traurig und hab sie gleich beerdigt.

    Als mir dann in meiner Wohnung in kürzester Zeit so viele TIere starben wollte ich eines einschicken lassen, hab also beim TA angerufen und hatte die Helferin dran, die mich sowieso nicht mag. Sie hat mich abgefrühstückt, dass sowas nicht gemacht wird, eh zu teuer wäre und ich das Tier nicht aufschneiden lassen darf.

    Den Grund für die Todesfälle hatten wir alle schon vermutet, die Bestätigung gab es mit Auszug: Schimmel... Wir wissen auch nicht, was in den Wänden des Schweinezimmers steckte, war ein Anbau und... Wer weiß... Ich bin froh, da raus zu sein!
     
Thema: Schweinchen,die "einfach so" tot umfallen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Meerschweinchen plötzlich umgekippt

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden