Schwein extrem aufgebläht, aber topfit!

Diskutiere Schwein extrem aufgebläht, aber topfit! im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich habe in der letzten Zeit bemerkt, dass meine Lily immer dicker wurde. Das wertete ich als gutes Zeihen, da sie durch ihre...

  1. #1 Linellys, 13.02.2014
    Linellys

    Linellys Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,
    ich habe in der letzten Zeit bemerkt, dass meine Lily immer dicker wurde. Das wertete ich als gutes Zeihen, da sie durch ihre Zahngeschichte so dünn geworden war. Dass sie auch wieder ganz lebendig war und so viel gequietscht hat, wie seit Monaten nicht mehr, hat meinen Eindruck bestärkt.
    Gestern ist mir aber leider aufgegangen, dass sie nicht dicker ist, sondern nur sehr aufgebläht und das wohl schon seit Wochen! Ich habe ihr soft das Frischfutter entzogen, Sab simplex gegeben und eine Kotprobe zum TA gebracht.
    Augenscheinlich geht es ihr super, sie ist so munter und fit.
    Was kann ich noch machen? Der TA würde sie punktieren, das will ich aber nicht.
    Meine beiden letzten Schweine habe ich wegen Darmproblemen verloren, beide waren aufgebläht und dabei aber richtig krank. Ich will das bei Lilly nicht schon wieder erleben!

    Dank für alle Tipps!
    Linellys
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Was will er punktieren?
    Wenn noch keine Röntgenaufnahme oder Ultraschalluntersuchung gemacht wurde, würd ich das wohl machen lassen.
     
  4. #3 Linellys, 13.02.2014
    Linellys

    Linellys Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    4
    Er sticht mit der Hohlnadel durch die Bauchdecke, das hat er bei meiner Nelly auch gemacht. Bei Ultraschallaufnahmen habe ich die Erfahrung gemacht, dass man die Luft sah, aber sonst nichts!

    Habe gerade ihren Bauch massiert und festgestellt, dass ihr die Haare dort in kleinen Büscheln ausfallen!
    Was kann das sein? Kann es da einen Zusammenhang geben?
     
  5. #4 schweinchenshelly, 13.02.2014
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Sicher, dass es aufgebläht ist und keine stark gefüllten Zysten? Dazu würde nämlich der Haarausfall passen. Mit Eierstockzysten geht es Schweinchen nämlich oft noch sehr gut dabei, auch wenn sie groß sind. Deshalb wäre ein Ultraschall schon interessant.
     
  6. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960

    :top:
    Eben daran hatte ich auch gedacht und da ist die Ultraschalluntersuchung eben am besten.
     
  7. #6 Angelika, 13.02.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.111
    Zustimmungen:
    2.950
    Hier würde kein TA ein Meerschwein mit Kolik anstechen - das wäre wie in einen Luftballon zu pieksen. So etwas kann man beim Pferd machen, aber nicht beim MS.
    Zysten wäre m. E. auch wahrscheinlicher (und die werden tatsächlich punktiert).
     
  8. #7 Perlmuttschweinchen, 13.02.2014
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Kann man schon, ist aber eine absolute Notfallmaßnahme.
     
  9. #8 Hermanns-Harem, 13.02.2014
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    1.318
    Nicht jede Art von Zysten kann und sollte man punktieren. Ich würde auch zu einem Ultraschall raten, und dann entsprechende Behandlungsansätze - wie homöopathisch z.b. einleiten. Ich habe gute Erfahrungen mit Produkten der Fa. Heel gemacht. Guck mal, da gibt es einen Thread über meine Bubi
     
  10. #9 Baierchen, 13.02.2014
    Baierchen

    Baierchen Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    12.12.2010
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    377
    Hallo,

    ich hab auch sofort bei einem Schweinchen das langsam dicker wird und trotzdem fit ist an Zysten gedacht..
    Ich würd vielleicht mal de TA wechseln

    Und erst recht wenn sie auch schon Haarausfall hat..
     
  11. #10 Linellys, 13.02.2014
    Linellys

    Linellys Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    4
    TA hat Ultraschall gemacht. Es deutet wohl nichts auf Zysten hin, aber Luft soll eindeutig zu spüren sein. Ich soll drei Tage Sab Simplex geben, danach wollen sie punktieren, ich aber nicht!
    Was würdet ihr Lilly füttern? Ich lasse sie gerade eine Heu-Diät machen, obwohl sie so um Chicoree bettelt!


    P.S. Ja, Lilly sitzt mit dem Durchfall-Zwerg zusammen. Bei ihm wurde heute in Narkose die Diagnose gestellt, dass er quasi keine Backenzähne mehr hat. Die sind so abgerieben, dass schon der Knochen zu sehen ist!
     
  12. #11 Angelika, 14.02.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.111
    Zustimmungen:
    2.950
    Ich würde nicht punktieren lassen. Vielleicht noch einen anderen TA fragen.
    Hier in der Region punktiert kein TA, aus obigem Grund.
    Was ist die Ursache der Aufgasung, hat der TA dazu eine Meinung, eine Therapie?
    Du könntetsr auch röntgen lassen, da siehst du Luft sehr gut, oder z. B. ob ggf. etwas im Verdauungstrakt ist, was da nicht sein sollte.
     
  13. #12 Katie, 14.02.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.02.2014
    Katie

    Katie Guest

    Als klassische "Entbläher" fallen mir auf die Schnelle Dill, Melisse, Fenchel und vor allem auch Pastinake ein....

    Alles Gute - ich hoffe, du bekommst das ohne Punktieren wieder hin....
     
  14. #13 Linellys, 14.02.2014
    Linellys

    Linellys Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    4
    Danke für die Futtertipps, habe jetzt noch mal mit dem TA telefoniert. Gestern habe ich mit der Assistenzärztin gesprochen, heute mit dem Chef. Er hat gesagt, dass sie keine richtige Aufgasung hat, sondern die Luft durch einen sehr träge gewordenen Darm verursacht wurde. deshalb darf sie jetzt auch ihren geliebten Chicoree fressen. Das ist super, weil der Zwerg ohne Lilly leider auch nicht fressen will und das ist bei seinen 620 gr mehr als gefährlich!

    Habt ihr noch einen Tipp gegen die Darmträgheit? Sie bekommt Tropfen, deren Namen ich vergessen habe, außerdem Sab simplex. Heute ist sie auch schon ein ganz kleines bisschen dünner.
     
  15. #14 Angelika, 14.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.111
    Zustimmungen:
    2.950
    Kennt sich dein TA wirklich mit MS aus? Hier passt nämlich einiges nicht.
    Wirkliche Aufgasung ist bei MS extrem schmerzhaft - dabei wäre kein Tier munter, sie sitzen dann aufgeplustert in der Ecke, ggf. jammern sie auch, dazu kommen Atemnot und Futterverweigerung. Schon die Beschreibung - dick, aber topfit - passt überhaupt nicht zu Aufgasung.
    Meerschweinchen haben von Natur aus einen trägen Darm, denn sie haben kaum Peristaltik, sondern einen "Stopfdarm", bei dem der Nahrungsbrei durch Zufuhr neuer Nahrung weiter geschoben wird, nicht - wie z.B. bei uns - durch Darmbewegungen.
    Insofern frage ich mich, was der TA wohl meint - und ob er sich wirklich mit MS auskennt?
    Verdauungsstörungen beim MS werden z. B. durch mechanische Blockaden (Tumoren, Bezoare) ausgelöst, dies kann man durch Röntgen feststellen, oder durch eine Störung der Darmflora, bzw. durch Parasiten - hier würde eine Kotuntersuchung weiterhelfen.
    Wie der Bauch eines MS beim Rötngen aussieht bzw. aussehen soll:
    http://www.diss.fu-berlin.de/diss/s...ionid=53628ADEABBB62ED77D31A5273C67E14?hosts=
    Insofern würde ich entweder die o. g. Untersuchungen angehen, ggf. ein Blutbild, und/oder eine Zweitmeinung in einer anderen Praxis einholen.
     
  16. #15 schweinchenshelly, 14.02.2014
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Ich seh das wie Angelika, ich zweifel auch etwas an der Kompetenz in Bezug auf Meeris (er wäre bei weitem nicht der erste, der sich damit nicht auskennt). Meerschweinchen haben IMMER, von Natur aus, einen trägen Darm bzw. da existiert bei Meeris keine Muskeltätigkeit. Und man merkt bei Meerschweinchen kleine Aufblähungen am Verhalten, wenn es extrem ist, dann geht es ihnen richtig schlecht. Und fressen tun die dann eigentlich auch nichts mehr. Ich glaub das deshalb nicht, weil das einfach nicht zusammenpasst.

    Hast du das Ultraschallbild gesehen? Zysten sieht man da als schwarze "leere" Kammern. Das könnte man auch mit Luft verwechseln, wenn man sich nicht auskennt.
    Frau Meier Zysten
     
  17. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960

    :top: :top: :top:
     
  18. #17 Linellys, 14.02.2014
    Linellys

    Linellys Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    4
    Ich komme gerade von einem TA-Besuch zurück und war mal wieder woanders. Dort wurde nach dem Röntgen die Diagnose "Zysten" gestellt. Das Röntgenbild sah echt schlimm aus, aber die TÄ will erst mal nichts machen sondern hofft, dass die Zysten von alleine platzen und die Flüssigkeit resorbiert wird. Erst wenn es Lilly schlechter geht, würde sie punktieren. Hormonelle Präparate wirken nach ihrer Erfahrung nicht immer und auch die Medis von "Heel" nicht.
    Tja, jetzt habe ich eine völlig andere Diagnose, aber nach wie vor ein ganz breites Schwein.
     
  19. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Aber diese Diagnose klingt besser, weil sie zu den "Symptomen" bzw. dem sonst fitten Zustand des Schweinchens paßt! ;)
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 schweinchenshelly, 14.02.2014
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Die Diagnose klingt viel besser/passender.

    Du musst aber nicht unbedingt darauf hoffen, dass die Zysten platzen. Solange es dem Schweinchen damit gut geht, können die auch einfach so bleiben und man muss überhaupt nichts machen. Bei mir sind schon einige Schweinchen so dick gestorben (nicht an den Zysten, sondern am hohen Alter, das sie auch mit Zysten erreicht haben).

    Hormonelle Behandlung bringt nur etwas bei hormonell aktiven Zysten und das sind i.d.R. eher die kleinen, große sind meistens nicht aktiv und damit solange unproblematisch, bis sie anderen Organen Platz wegnehmen. Dann muss man etwas unternehmen, punktieren oder operieren, da helfen Hormone nicht.

    Hormonell aktive Zysten erkennt man am Verhalten und v.a. auch am Haarausfall. Da müsstest du gut beobachten, ob das weggeht oder nicht. Wenn nicht, würde ich schon über eine Hormontherapie nachdenken. Ob sich das was an der Größe ändert, ist mehr als fraglich, aber der Haarausfall müsste besser werden. Wenn das Schweinchen sehr zickig wird, dann spricht das auch für hormonelle Aktivität und dann würde ich eben genau so behandeln.
     
  22. #20 Linellys, 15.02.2014
    Linellys

    Linellys Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    4
    Zickig ist Lilly nicht, im Gegenteil! Sie kuschelt so viel mit dem Zwerg wie noch nie! Plötzlich hat sie ihre ganz große Liebe zu ihm entdeckt, das ist so süß! Er hat sie ja schon immer geliebt, aber sie war oft zickig. Das ist jetzt vorbei!
    Ich mache mir Sorgen, ob sie genug frisst oder ggf. verhungert.
     
Thema:

Schwein extrem aufgebläht, aber topfit!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden