Schwangeres Schweinchen nur am Quieken

Diskutiere Schwangeres Schweinchen nur am Quieken im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Ihr, ich hoffe ihr könnt mir helfen. erst einmal eine kleine Vorgeschichte die vll relevant sein könnte. ich habe von meiner Freundin...

  1. #1 Patricia, 24.06.2012
    Patricia

    Patricia Guest

    Hallo Ihr, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    erst einmal eine kleine Vorgeschichte die vll relevant sein könnte.
    ich habe von meiner Freundin Ihr Meerschweinchen geschenkt bekommen, da sie sich nicht mehr drum kümmern konnte und ich eh eines gesucht habe. Da unsre alte Omi (sie ist schon 6 Jahre alt) immer im rudel gelebt hat, nur leider alle schon verstorben sind habe ich noch eine kleine Dame aus dem Tierpark gerettet, da diese Meerschweinchen nur zum verfüttern gezüchtet werden und mir das leid tat.

    Als ich dann mit beiden beim Tierarzt war wurde festgestellt das die junge Dame schwanger ist, kein Problem für mich da wir einen eigenbau käfig haben und massig platz ist!

    Am Anfang gab es ein paar rangeleien zwischen den beiden als ich sie zusammen geführt habe, nur dann hat sich unsere neue (Sabinchen) eigentlich gut untergeordnet und alles schien ok.

    Nun, jetzt sind die beiden schon 3 Wochen zusammen und ich habe schon öfters mitbekommen das wenn Sabinchen (neue) sich zu Tinchen (unsre Omi) ins häuschen kuscheln wollte oder essen wollte wenn die Omi draussen war doch etwas angegriffen wurde und auch mal ein beißen rüber kam ist das schonmal normal? oder muss ich mir da gedanken machen?

    Zu meiner egentlichen frage aber, leider weiß ich nicht genau wie weit unsere schwangere schon ist, nur in letzter Zeit ist sie fast nur am Quiken, aber sobald ich in das zimmer rein komme ist sie auf einmal ruhig, ich habe auch schon mitbekommen das Sie ihr Kopf aus dem häuschen gestreckt hat und lauthals gequickt hat und unsere Omi schaute nur aus ihrem anderen Häuschen und war ganz ruhig und entspannt. Hat das Etwas mit der Schwangerschaft zu tun, oder hat sie angst oder sehnt sie sich zurück zu den anderen meerschweinchen wo sie zuvor war?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen mir tut das so schrecklich leid und am liebsten würd ich sie knuddeln aber das mögen diese racker ja eh nicht wirklich

    achso, frischfutter, grünzeugs und trinken ist immer ausreichend vorhanden!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Coronette, 24.06.2012
    Coronette

    Coronette Mär(schwein)chenpalast

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    3
    Hallo!

    Was für ein quieken ist es denn? Ein Kontaktrufen, also das "muigen" nach Futter, Aufmerksamkeit ect oder ein Schmerzquieken? Wennn zweiteres solltest Du unbedingt zu einem TA! Ist sie denn sonst irgendwie auffällig, matt, frisst schlecht ect?


    Ansonsten kann es schon mal sein, daß schwangere Weibchen etwas anders ticken, zickiger werden, sich absondern, irgendwie schräg drauf sidn.

    Generell wäre ein Kastrat in so einem Mädelshaufen überaus von Vorteil zum schlichten und Ruhe reinbringen, vom Sozialleben mal ganz abgesehen.


    Wie weit die Schwangerschaft vorangeschritten ist, weiß man ja nicht genau, Du kannst aber durch regewlmäßiges Wiegen kontrollieren, wie das Gewicht steigt, Du kannst sie vorsichtig rausnehmen (immer den Bauch stützen) und Deine Hände an ihre Sriten legen, fühlen, ob da zwei "Tischtennibälle" zu spüren sind, fühlen, ob es Kindsbewegungen gibt (Tritte) und versuchen, die Schambeinfuge hinten am Po zu erfühlen. Wenn da nur ein knöcherner Höcker ist, ist es noch nicht so weit, wenn da zwei Höckerchen sind, zwischen die man einen kleinen Finger (oder ganz am Ende manchmal auch einen Daumen *lol) legen kann, dann geht sie auf und es sind so die letzten zwei Wochen angebrochen.


    glg!
     
  4. #3 Patricia, 24.06.2012
    Patricia

    Patricia Guest

    also der Futterruf ist es eindeutig nicht, denn es kommt regelmäßig frischfutter rein.
    Ein Schmerzquieken ist es definitiv auch nicht, das habe ich schonmal bei ihr gehört wo die beiden sich gerangelt haben.

    Die TA konnte bei Ihr schon 2 Kugeln spüren hatte aber zu mir gesagt das es frühestens erst nächsten monat soweit ist nur wann genau konnte sie auch nicht sagen, und dadurch das sie doch noch ziemlich scheu ist möchte ich sie auch nicht raus nehmen und noch mehr stressen
     
  5. #4 Coronette, 24.06.2012
    Coronette

    Coronette Mär(schwein)chenpalast

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    3
    Das hat nicht viel zu sagen, meine quieken auch stöndig nach Futter, obwohl sie grad welches hatten...:D

    Scheu oder nicht, Du solltest sie mindestens zum wiegen regelmäßig, also zweimal die Woche bestimmt rausnehmen. Einmal weißt Du dann, ib sie gut zunimmt und zum anderen siehst Du dann auch, ob sie ggf. abnimmt. Schweinchen können eine Art Schwangerschaftsvergiftung bekommen (Trächtigkeitstoxikose), da werden sie sehr schnell sehr krank, wenn man den Gewichttsverlust innerhalb weniger Tage nicht bemerkt, ist nichts mehr zu retten.

    Daher. Pech fürs Schwein, aber wiegen muß sein.
    Und bei der Gelegenheit uintersuchst Du auch die Schambeinfuge. Du kannst ja bei den anderen nicht trächtigen Weibchen auch mal fühlen üben, damit Du den Unterschied bemerkst zwischen geschlossener Fuge und demnächst offeneer Fuge. Und nach Kindsbewegungen fühlen, gesunde, tramoelnde Babys sind die beste Garantie, daß alles okay ist.

    Dieses Quieken.....vielleicht sucht sie wirklich die anderen......


    glg!
     
  6. #5 Patricia, 24.06.2012
    Patricia

    Patricia Guest

    und ist es normal das die Omi sie immernoch so angreift?
    Oder sollte ich da was unternehmen?

    Das mit den Wiegen werd ich ab morgen gleich mal machen, sollte ich das auch bei der Omi machen? sie ist aber nicht schwanger!
     
  7. #6 Coronette, 24.06.2012
    Coronette

    Coronette Mär(schwein)chenpalast

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    3
    Naja, ich hoffe mal, daß Du die Omi eh einmal die Woche wiegst ;-), denn Schweine zeigen nicht, wenn sie krank sind, sie versuchen so gesund wie möglich auszusehen, weil es Beutetiere sind und nur die schwächsten gegriffen werden.

    Ich hab ein kleines Buch, da schreib ich wöchentlich alle Gewichte der Schweine rein, dann hab ich einen Überblick, wie sie sich entwickeln oder ob sie gar abnehmen. So hab ich z.B. festgestellt, daß in einer äußerlich harmonischen Zweierbeziehung Stress geherrscht hat, denn ohne Beißereien oder dergleichen nahm einer immer weiter ab, und fing sich erst wieder gewichtsmäßig, als ich die Gruppe auseinandergenommen hatte.

    Also Omi wiegen, anderes Schweini wiegen und Schwangere engmaschig wiegen.


    Wenn die Omi immernoch so kratzbürstig ist, kann es sein, daß die Chemie einfach nicht stimmt, oder daß sie durch die Schwangerschaft besonders irritiert ist oder daß einfach ein Mann im Haus fehlt, der beiden das Gefühl gibt, gekümmert zu werden.
    Ältere Weibchen können eben auch gern mal Zysten an den Eierstöcken bekommen, wenn sie nicht "geliebt" werden, die dann ebenfalls Verhaltensauffälligkeiten begünstigen.



    glg!
     
  8. #7 Patricia, 24.06.2012
    Patricia

    Patricia Guest

    also heißt es sozusagen gewicht kontrolieren, wenn gewichstverlust da ist entwder trennen oder ein kastrierten bock her?!

    Und ich war so froh das meine Omi nun nicht mehr alleine ist :( nun tut mir aber Sabinchen (die schwangere) irgendwie voll leid :(
     
  9. #8 Coronette, 24.06.2012
    Coronette

    Coronette Mär(schwein)chenpalast

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    3
    Wenn Gewichtsverlust bei der Schwangeren, dann sofort zum TA.

    Wenn Gewichtsverlust bei der Oma dann beobachten, wie viel Verlust und ab wann es kritisch wird. Wenn sie 30g verliert, ist das nicht so tragisch (bei der schwangern schon!), wenns 100g sind, besteht def. Handlungsbedarf, jetzt nur mal so grob, ist schwer, da über fremde Schweine zu urteilen.

    Aber bis zur Geburt ist es ja wahrscheinlich nicht mehr ganz so weit, ich vermute einfach mal, daß die Oma das überleben wird, und wenn ein Bock im Wurf ist, lässt Du den kastrieren und setzt ihn ggf. nach Kastrafrist dazu.

    glg!
     
  10. #9 Patricia, 24.06.2012
    Patricia

    Patricia Guest

    Falls ein Bock dabei ist und ich ihn Kastrieren lasse hoffe ich ja mal das die Omi sich Unterordnet, denn bis jetzt war sie ja auch in ihrer vorherigen gruppe die Oberste sozusagen.

    Ich mach mir nur über die Schwangere sorgen und finde das sie irgendwie nicht akzeptiert wird und da hab ich auch ein wenig angst wenn die kleinen da sind das die Omi diese vll auch angreift, bin schon am überlegen ob ich den größeren Käfig jetzt die Woche fertig mache falls so etwas passieren sollte damit ich sie sofort trennen kann und die mäuse (meerschweinchen :D ) noch mehr platz haben
     
  11. #10 Coronette, 24.06.2012
    Coronette

    Coronette Mär(schwein)chenpalast

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    3
    Ein Notfallkäfig kann sicher nie schaden.
    Aber bis dahin hätte ich ein bisschen Vertrauen in das Sozialgefühl der Oma, wenn Du sagst, daß sie immer im Rudel gelebt hat, ist sie ja sicher nicht völlig unsozialisiert. Bisher haben sich meine ranghohen Schweine immer in die hinterletzte Ecke verkrümelt, sobald eine Geburt zugange war und auch die Tage danach hatten Mama und Kinder Rechte, die sie irgendwie über alle gestellt haben.


    glg!
     
  12. #11 Patricia, 24.06.2012
    Patricia

    Patricia Guest

    Ich hoffe ja immernoch das beste, aber ich will ja eh einen größeren Käfig für die süßen haben, mir ist meiner irgendwie zu klein für die beiden, er ist momentan 140cm lang und 80cm breit.
    Jetzt habe ich mir aber Material aus dem Baumarkt geholt 2m lang und 1,4m breit :)
     
  13. #12 zumTeckblick, 24.06.2012
    zumTeckblick

    zumTeckblick Guest

    Hallo Patricia,
    je größer desto besser. Aber was Du schreibst, wenn ein Bock dabei ist, willst Du ihn kastrieren lassen. Das ist vom Gedanken schon gut, am Besten eine Frühkastration, falls Du einen Tierarzt in der Nähe hast, der sowas macht. Das ist so mit etwa bis 250g, also vor der Geschlechtsreife. Denn dann können kl. Böcke im Familienverband bleiben. Allerdings wird sich Deine Oma keinem Babybock unterordnen. So wie Du es schreibst, wäre es schon nicht schlecht in der Gruppe wäre eine erfahrener Kastrat, der die Mädels bißchen unter Kontrolle kriegt, wenn sie sich zoffen. Wenn bei meinen reine Weibergruppen sind, dann kommt es auch zu Zickereien. Deshalb schaue ich auch, dass ich immer kastr. Böcke in den Weibergruppen habe. Vielleicht könntest Du noch einen erwachsenen kastr. Bock dazu gesellen und dann die kl. Böcke frühkastrieren und je nach dem muß Du vielleicht welche abgeben. Wenn man Pech hat, dann können es ja zu 100 Prozent Böcke sein, hatte ich auch schon.
     
  14. #13 Patricia, 25.06.2012
    Patricia

    Patricia Guest

    ja klar wollte ich den kleinen babybock dann kastrieren lasse.
    Dann muss ich mal hier ausschau halten wo man einen erwachsenen Bock herbekommt, denn aus dem Tierpark bekommt man nur weibchen da sie ja die Böcke für die Zucht brauchen (kopfschüttel ich weiß) und einen Züchter habe ich hier leider noch nicht gefunden und Zoohandlung kommt für mich nich in frage
     
  15. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Fragaria, 25.06.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Das würde ich persönlich nicht machen. Dein Oma-Schweinchen hat ja schon ein beträchtliches Alter und wird vermutlich nicht mehr soooo lange da sein. Ob sie sich unterordnet oder nicht finde ich garnicht so wichtig - Hauptsache männliche Anwesenheit. Ob der neue Kastrat hingegen einen zweiten Kastraten dulden wird hast du zu raten. Manchmal funktionierts, manchmal nicht. Ich persönlich würde lieber meine eigenen Babys behalten wollen und mit der Zeit wächst er schon in die Rolle hinein. Sicher wäre ein älteres Tier sinnvoll, aber wenn der Platz es zulässt könnte das auch ein älteres Weibchen sein was noch dazu kommt. Ich würde das alles davon abhängig machen, wieviele und in welcher Geschlechterzusammensetzung der Nachwuchs purzelt.

    *wink*
    Gabi
     
  17. #15 Patricia, 25.06.2012
    Patricia

    Patricia Guest

    Danke für die Antwort :)
    Ich warte jetzt einfach mal ab was mir von unsrer Maus geschenkt wird :) ich freu mich schon richtig und würd am liebsten vor der Tür schlafen XD

    Mir ist aber auch mal aufgefallen das sie verstärkt nur abends so am quieken ist !?
    Und ich habe sie gerade gewogen und das mit den letzten angaben vom TA verglichen oO mann hat die zugelegt :D ich hoffe die passt zum schluss noch durch die tür beim Häuschen
     
Thema: Schwangeres Schweinchen nur am Quieken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trächtiges meerschweinchen quickt sehr laut

    ,
  2. meerschweinchen kindabewegungen nicht spüren

    ,
  3. Schwangeres Meerschweinchen zwitschert

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden