Schwangeres Meeri zu Kastrat?

Diskutiere Schwangeres Meeri zu Kastrat? im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Bin neu hier und habe leider gleich eine dringende Frage: Habe einen kastrierten Bock der bis jetzt in einer zweier-kastrierter-Böckchengruppe...

  1. #1 Juditha, 14.02.2019
    Juditha

    Juditha Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    14.02.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Bin neu hier und habe leider gleich eine dringende Frage: Habe einen kastrierten Bock der bis jetzt in einer zweier-kastrierter-Böckchengruppe gelebt hat... Einer ist jetzt leider mit 4 Jahren verstorben...
    Aus dem Tierheim habe ich eine Meeridame geholt und jetzt war bzw ist diese höchstwahrscheinlich schwanger...
    Würde der Kastrat die Babys akzeptieren oder muss ich sie jetzt wieder trennen?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Löwenzahn, 14.02.2019
    Löwenzahn

    Löwenzahn Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    4.070
    Stellt sich zwar die Frage wie das Tierheim ein schwangeres Tier rausgeben kann, aber wenn es nun mal so ist das sie bald Nachwuchs bekommt braucht der Kastrat natürlich nicht vom Weibchen getrennt werden.

    Andreas
     
    Helga gefällt das.
  4. #3 B-Tina :-), 14.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2019
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.858
    Zustimmungen:
    14.036
    Huhu Juditha,
    erst mal :heart:lich willkommen bei den Meerifizierten! :-)

    Wenn Dein Böckchen länger als 6 Wochen kastriert ist, hat es seine Kastrationsfrist abgesessen, und es muss nicht getrennt werden.
    Gefährlich wird es nur, wenn (noch) potente Böckchen bzw. Kastraten bei trächtigen Weibis sitzen, weil diese unmittelbar nach dem Werfen wieder brünstig und gedeckt werden können.

    Also Dein Kastrat würde die Kleinen sicherlich akzeptieren. Neugierig anschnuppern und sich freuen.

    Solch eine Situation hatte ich am Anfang meiner :wusel:-Haltung auch. Notwutz war unwissentlich nachgedeckt; Gott sei Dank verlief die Geburt ohne Komplikationen.
    Mama und Babys, noch nicht ganz trocken:
    24 ... geschafft.JPG

    Kastriertes (Halb?)Brüderchen sagt Hallo:
    25 friedolin begrüßt seine geschwister.JPG

    ... und kuschelt sich dazu:
    26 ... und kuschelt sich dazu.JPG

    Die Mama-Wutz hat sich vorbildlich um die Bande gekümmert, kein einziges Mal gab es Streitigkeiten.
    100402.ausruhen_u_saufen.JPG

    Schweinchen sind ja Rudeltiere und sehr sozial. Natürlich spielt immer auch der Charakter eine Rolle und das Platzangebot.

    Wichtig ist, einen :wusel:-kundigen Tierarzt zu haben, am besten einen Fachtierarzt für Klein- und Heimtiere.

    Wenn das Weibi Jungs bekommt, sollten diese frühkastriert werden.

    Schau mal hier, schweinische Info-Links:
    Meerschweinchen INFO
    Die etwas andere Meerschweinchenseite - Startpunkt
    Meerschweinchenwiese – Für glückliche Meerschweinchen – artgerechte Ernährung, Haltung & Gesundheit

    Wir drücken Daumen und Pfötchen, dass alles gut geht :daumen:
     
    Helga, Ahrifuchs und Schokofuchs gefällt das.
  5. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    1.303
    meine Buben haben die Babys immer acceptiert, du brauchst dir darüber keine Sorgen machen. Wenn die Vergesellschaftung heftig abläuft, konnte das für das Mädl schlecht sein, d. h. für das Fortbestehen der Schwangerschaft.
     
  6. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Schwangeres Meeri zu Kastrat?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden