Schreischwein raubt mir den letzten Nerv

Diskutiere Schreischwein raubt mir den letzten Nerv im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hej! Eigentlich dachte ich ja immer die neue Tiffy ist ein Schreischwein, weil sie anfangs immer mit richtig viel Power nach Futter schrie.....

  1. #1 KleineTrixie, 24.11.2008
    KleineTrixie

    KleineTrixie Guest

    Hej!
    Eigentlich dachte ich ja immer die neue Tiffy ist ein Schreischwein, weil sie anfangs immer mit richtig viel Power nach Futter schrie..

    Aber es hat sich jetzt heraus gestellt das doch Renate die lautere ist. Und Renate schreit auch oft ohne (mir ersichtlichen) Grund. Ich kann mir nicht vorstellen das sie vor Hunger schreit, wenn alle anderen gelangweilt rumliegen und ein Nickerchen machen oder wenns grad Grünzeug gab. Ich kann sie mit Gurke und Paprika ruhig stellen, aber wenn nun mal nur Möhren im Haus sind..

    Sie schreit wirklich permanent. Sogar Nachts wache ich manchmal davon auf. Dann darf ich mich nicht bewegen, sonst gehts gleich wieder los.

    Renate ist etwas krank, sie hat Eierstockzysten und deswegen Haarausfall (Unterseite total nackt, von Oben noch behaart). Nach einigen erfolglosen Behandlungsversuchen hab ich beschlossen sie nicht weiter zu quälen und sie einfach so zu lassen. Es geht ihr auch ganz gut, sie frisst und läuft und kommt an wenn ich nach ihr gucke. Manchmal sitzt sie allerdings auch in einer Ecke und sieht nicht so glücklich aus. Wenns dann was zu Futtern gibt ist sie aber auch sofort da.

    So ein gequieke hab ich selbst bei Tiffy noch nicht gehört. Das ist unglaublich laut! Und sie ist das kleinste Schwein in der Gruppe (grad mal 800g)..

    Kann ihr gequieke was mit den Zysten zu tun haben? Hat sie vielleicht Schmerzen und schreit sie? Aber dann würde sie bestimmt auch nicht fressen.
    Ich bin nervlich einfach grad ziemlich angespannt und wenn sie dann auch noch anfängt zu schreien hab ich ihr schon manches mal gesagt sie fliegt gleich raus und ihr dann doch wieder Gurke gegeben damit sie still ist..

    Was fällt euch dazu so ein?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Risika

    Risika Guest

    Hm... also ich würde jetzt spontan auch darauf tippen, dass sie Schmerzen haben könnte.

    Vielleicht ist sie durch die Krankheit aber auch selbst schon nervlich fertig. Ich weiß ja nicht, wie sehr sich das bei Meeris auf die Psyche schlägt.
     
  4. #3 KleineTrixie, 24.11.2008
    KleineTrixie

    KleineTrixie Guest

    Würdest du das auch sagen wenn sie dann total wild auf die Gurke ist und Männchen macht?
    Ich weiß nicht, das war zwar auch eine meiner Vermutungen, aber so richtig glauben kann ich das nicht...
     
  5. Risika

    Risika Guest

    Hm...

    Wenn sie schreit, ist dann vielleicht ein anderes Schwein in der Nähe? Frida schreit auch manchmal alles zusammen, nur weil Emil neben ihr steht :nut:
     
  6. #5 endlich50, 24.11.2008
    endlich50

    endlich50 Guest

    Schreischwein

    Hallo erstmal
    Wenn sie sonst OK ist,würde ich mal sagen sie hat dich gut im Griff.Schweine fressen auch,wenn sie schmerzen haben,Bei meinem vorletzten Wurf saß das werdende Muttertier mit starken Wehen am Fressnapf.Ich würde das Tier nochmals dem TA vorstellen,ob es wirklich keine Schmerzen hat.Sonst vieleicht einfach mal Ignorieren,dann wird sie es auch bald lassen,denke ich mir mal so. Aber meine Schweinchen schreien auch jedesmal,wenn es Irgentwo Raschelt,aber ich überhöre das einfach mal.

    LG. Horst
     
  7. #6 felix59, 24.11.2008
    felix59

    felix59 Guest

    Hallo

    Kann es sein das es gar keine Zysten sind,sondern ein Tumor?
    Hatte das mal bei einem Welli der hat ununterbrochen gefressen weil der Tumor wie der Tierarzt sagte unheimlich viel Nahrung verbrauchte,wurde aber ständig dünner. Vieleicht schreit sie deswegen ja ständig nach Futter.

    L.G. felix59 mit 8 Meerschweinchen, Hund und Fischen :winke:
     
  8. #7 Schweinchenfreundin, 24.11.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Ich habe hier ne 555-Gramm-Maus, die ständig schrie.
    Das hörte man noch 2 Zimmer weiter, bei uns hat allerdings konsequentes Ignorieren geholfen. Ich denke, dass deine Kleine nicht wegen Schmerzen schreit, denn dann würde sie ja ununterbrochen schreien.
    Und nicht aufhören, wenn es Futter gibt.



    Liebe Grüße Susa
     
  9. #8 KleineTrixie, 24.11.2008
    KleineTrixie

    KleineTrixie Guest

    Das kann natürlich auch sein, aber gibt es bei einem Tumor auch diese typischen Fellveränderungen? Bringt ein Tumor auch die Hormone durcheinander?
     
  10. #9 felix59, 24.11.2008
    felix59

    felix59 Guest

    Ich weiß es nicht genau,aber unser Welli hat auch teilweise sein Federkleid verloren.

    L.G. felix59 mit 8 Meerscheinchen, Hund und Fischen :winke:
     
  11. #10 KleineTrixie, 24.11.2008
    KleineTrixie

    KleineTrixie Guest

    Das ganze macht sie auch erst, seit Tiffy da ist (ca 3 Monate). Vielleicht hat sie es sich bei ihr abgeguckt, hatte das Gefühl das plötzlich alle lauter sind als Tiffy kam.
    Und da es funktioniert (bin Anfangs vor Sorge fast vom Stuhl gefallen weil ich das garnicht von ihr kannte) macht sie weiter...
    Hmm..

    Ich muss jetzt los, zu Arbeit, bin aber für weitere Antworten dankbar!
     
  12. Pauli

    Pauli Guest

    Ich würde mich den Vorrednern anschließen.
    Lass vom Tierarzt nochmal abklären, ob sie auch wirklich keine Schmerzen hat. Hat sie keine Schmerzen, ignorieren.
    Das einzige was sie bisher gelernt hat ist, wenn ich schreie gibts was Feines.
    Wenn ich lange schreie, gibts auch was Feines.

    Jetzt muss sie lernen, dass sie sich heiser schreien kann und es trotzdem nichts Feines gibt. Dann wird sie es auch wieder aufhören. Besorg dir schon mal Oropax *g*

    LG
     
  13. sara]2

    sara]2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    43
    wenn sie eierstockzysten hat wird auch ihr hormonhaushalt ziemlich durcheinander sein... da entwickeln hormongeplagte mädels schonmal die schlimmsten marotten. :nut:

    wenn schmerzen ausgeschlossen werden können würd ich es auf die hormone schieben und sagen, dass du dich am besten dran gewöhnst. ;)
     
  14. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.533
    Zustimmungen:
    1.704

    Ganz klar, sie hat Dich gut erzogen :D

    Sie schreit nach Futter wenn sie der Meinung ist, das sie das jetzt haben will. Sie weiß ja, das sie die Gurke bekommt, wenn sie nur lang und laut genug schreit ;)

    Da hilft nur einfach ignorieren und mal zwischendurch ein Stück Gurke geben, wenn sie nicht schreit.
     
  15. #14 Babelchen, 24.11.2008
    Babelchen

    Babelchen Guest

    Meine schreien auch teilweise schon los, wenn die Kühlschranktür aufgeht, aber wenn ich ihnen dann jedesmal was zu futtern geben würde :rolleyes:

    Ich würd es auch ignorieren und feste Fütterzeiten einführen (falls du sie nicht schon hast) und sonst gibbet halt nix :D
    Dann wird sie sich das auch wieder abgewöhnen :-)
     
  16. #15 meerlie-fan, 24.11.2008
    meerlie-fan

    meerlie-fan Guest

    Wir haben auch feste Futterzeiten! Meine Quiker schreien schon wenn sie nur meine Schritte
    hören "So nach dem Motto: Vielleicht gibt es ja was", aber sobald sie merken es gibt nichts
    ist Ruhe! Unglaublich aber wahr im Sommer wenn sie draußen waren quikten sie sogar wenn
    sie unser Auto kommen gehört haben. Mein Mann sage immer: Das gibt es doch nicht! :D
     
  17. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    Ich würde sie unbedingt auf eine Schilddrüsenüberfunktion hin testen lassen. Der Fellverlust, das niedrige Gewicht und die Unruhe sprechen dafür. Und wenn sie darunter leidet, schreit sie nicht, weil "sie Dich im Griff hat", sondern, weil ihr Körper alles Futter sofort und viel zu schnell verbrennt und sie permanent Hunger hat. Es gibt Schweinchen, die entwickeln als Folgeerscheinung sogar eine Diabetes, weil der Körper ständig mehr und mehr Energie benötigt. Ich würde das bei einem erfahrenen TA abklären lassen. Geht nur per Blutuntersuchung des T4 Wertes.
     
  18. #17 KleineTrixie, 25.11.2008
    KleineTrixie

    KleineTrixie Guest

    Letztens kam mein Freund nach Hause und die haben geschrien.. Und vorher kamen schon zwei Leute aus dem Haus nach Hause, wo ich dachte er wäre es und da haben sie nicht geqiekt.
    Also schlau sind si eja, das muss man denen lassen ;)

    Nagut, ich werd dann mal zum TA und schauen lassen obs nich doch noch was anderes ist und ob sie Schmerzen hat.

    Danke für die Hilfe!
     
  19. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    Gut, wenn Du sie durchsehen läßt, berichte doch bitte mal.
    Bei der Schildrüsenüberfunktion hätte sie übrigens zwar keine Schmerzen, aber es drohen eine Reihe von ernstzunehmenden Folgeerkrankungen. Sprich den TA darauf an. Viele kommen beim Meerschwein nicht auf die Idee, das abzuklären.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 KleineTrixie, 01.12.2008
    KleineTrixie

    KleineTrixie Guest

    Also ich will man erzählen wie es verlaufen ist.
    Ich war bei einem TA der mir uneingeschränkt für alles was mit Schwein zu tun hat empfohlen wurde (hier aus dem Forum :winke:)..
    Renate hat einen Herzfehler und Wasser in der Lunge.. Sie bekommt schwer Luft, das Schreien könnten Angstzustände sein weil sie keine Luft bekommt. das sie noch frisst ist ein Wunder, so wie sie sich aufs Atmen konzentrieren muss.. naja, Tabletten mörsern und rein ins Schwein..
    Ein Kapfschwein hab ich da!
     
  22. #20 Babelchen, 01.12.2008
    Babelchen

    Babelchen Guest

    Oh, dann wünsch ich Gute Besserung!
     
Thema:

Schreischwein raubt mir den letzten Nerv

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden