Schon wieder die Nieren

Diskutiere Schon wieder die Nieren im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich war gestern mit meinem Kastrat beim TA. Er hat ganz schlimme Nierenwerte und eine Niere ist wohl kaum zu spüren und die andere stark...

  1. Jana

    Jana 4.8.15.16.23.42

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ich war gestern mit meinem Kastrat beim TA. Er hat ganz schlimme Nierenwerte und eine Niere ist wohl kaum zu spüren und die andere stark vergrößert (viell. Tumor). Er hat jetzt für 3 Tage ein orales Mittel bekommen, dass die Nierenfunktion steigern soll. Aber es geht ihm nicht besser. Er frisst und trinkt kaum und den Päppelbrei spuckt er auch immer aus.
    Der TA meinte, man könnte ein Ultraschallbild machen um zu gucken ob es wirklich ein Tumor ist, aber das würde nichts an seinem Zustand ändern.
    Muss ich ihn jetzt wirklich einschläfern lassen? Gibt es keine Chance mehr ihm zu helfen?

    Das schlimme ist: Der TA tippt auf den Bleigehalt hier in der Gegend der im Gras und auf den Wiesen ist (hier ist nämlich ein Bleibergwerk). Weil meine Romy auch an Nierenversagen gestorben ist und meine Yuki evtl. an einer Bleivergiftung (wegen Symptomen).
    Ich weiß, dass meine Schweinchen jetzt kein Gras mehr bekommen im Sommer!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sabine und Thomas, 31.01.2012
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Das Nierenmittel heißt vermutlich Renis viscum. Es sollte bei Nierenproblemen im akkuten Stadium täglich verabreicht werden.
    Wir hatten vor 2 Jahren auch ein Nierenschweinchen, wo beide Nieren nicht mehr richtig arbeiteteten. Es bekam Renis, Soidago, Ubichinon und Coenzyme. diese Medikation hat dem Tier sehr geholfen

    Leider hat man bei Nieenschädigungen nicht so große Chancen, das sich die Nieren nicht wieder regenerieren
    Es kann durchaus sein das die Ursache eine Schwermetallvergiftung ist wenn bei Die ein Bleiwerk in der Nähe ist. Man sollte bitte in dem Fall auch die Leberwerte überprüfen
     
  4. #3 sternenflyer, 31.01.2012
    sternenflyer

    sternenflyer Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    11
    Bei Nioerenproblemen finde ich, sollte auch Flüssigkeit subkutan unter die Haut gespritzt werden. So erst können die Nierena uch richtig "durchgespült" werden. Man kann auch Tee etc. oral eingeben, aber einfacher ist es eben subkutan, da dann die Flüssigkeit ohne großen Stress abgebaut wird.
    Das mit einer möglichen Schwermetallvergiftung ist natürlich scheibenkleister... Ich würde's aber, solange es geht, noch mit Flüssigkeit subkutan versuchen.
    Gute Besserung!
     
  5. #4 monsterbacke, 31.01.2012
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Vermutlich ist dem Schwein richtig übel, bei den Werten.
    Hast du schon SEB versucht ( Slippery Elm Bark)?
     
  6. #5 Jana, 31.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2012
    Jana

    Jana 4.8.15.16.23.42

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Das Mittel soll ich 2 mal täglich geben heute und morgen noch. Dann soll ich nochmal hin, dann frage ich mal nach was man noch machen kann.
    Ich meine, die anderen Werte waren ok, außer die Harnwerte, bin mir aber nicht mehr sicher was es war aber wenn es die Leber gewesen wäre hätte er das gesagt.
    Auf der Rechnung stehen jetzt Solidago, Ubichinon und Coenzyme. Aber ich habe nur eine Spritze mitbekommen!? Also hat er das Renis gar nicht bekommen. Soll ich da mal nachfragen? Der TA meinte auch, dass er was unter die Haut spritzen könnte aber das wahrscheinlich eh keinen Sinn macht wenn die Medikamente jetzt nicht anschlagen.
    Aber ich werde ihn auf jeden Fall mal nach Renis und Subkutan fragen.

    Was ist denn SEB? Ja, ich denke auch ihm ist übel. Bei Romy wars auch so. Er will fressen aber kann nicht. Außer Endivienblätter, die frisst er eigentlich ganz gut.
     
  7. #6 monsterbacke, 31.01.2012
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0


    SUC oder Renes viscum, beides ist zuviel.
    Slippery Elm Bark (google) hilft gegen Übelkeit.
    Wenns ne Bleivergiftung ist, dann Leberwerte.
    Gib was zur Entgiftung, ganz wichtig.
     
  8. Jana

    Jana 4.8.15.16.23.42

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Also ist das mit Solidago, Ubichinon und Coenzyme so ok?

    Was kann ich denn zur Entgiftung geben?
     
  9. Jana

    Jana 4.8.15.16.23.42

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Bei dem SEB gibt es verschiedene Größen. Reichen 50g oder soll ich mehr bestellen? Wäre ja gut, wenn ich was auf Vorrat hätte aber ich weiß die Dosierung nicht.
     
  10. #9 monsterbacke, 31.01.2012
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaub ich hab noch welches da. Ich schau mal.
     
  11. #10 Sabine und Thomas, 31.01.2012
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    in wie fern zuviel?

    Da wir damit gute Erfahrungen gemacht haben können wir es bei den Nierensachen nur empfehlen.

    @Jana

    Wenn eir das richtig verstehen hat der TA auf Nierenprobleme geschlossen wegen der Harnwerte?

    Um die Nierenwerte zu machen muss Blut abgenommen und die Werte bestimmt werden
     
  12. Jana

    Jana 4.8.15.16.23.42

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Nein, es wurde Blut abgenommen und dabei waren 2 Werte nicht in Ordnung. Die Nierenwerte und noch was anderes, ich meine es waren Harnwerte, bin mir aber nicht sicher. Leberwerte waren soweit ich weiß ok, sonst hätter er das ja gesagt.
     
  13. #12 Sabine und Thomas, 31.01.2012
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0

    Hallo!

    Die Werte waren vermutlich Kreatinin und Harnstoff. Wenn die ausserhalb der Normwerte leigen stimmt etwas an der Niere nicht - war bei Chacka hier auch der Fall. Ihre Nieren filterten so gut wie gar nicht mehr und sie bekam die schon von uns erwähnte Medikation. Das Renis gab es bis zu ihrem späteren Tod.
     
  14. Jana

    Jana 4.8.15.16.23.42

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt weiß ich gar nicht, was ich den TA fragen soll und wie die Dosierung von Slippery Elm Bark ist.
    Soll ich nochmal was von dem Solidago, Ubichinon und Coenzyme mitnehmen oder das Renis? Und was kann der TA unter die Haut spritzen und was kann ich zum Entgiften geben?
     
  15. Ina

    Ina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2004
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    10
    Bei meiner Enya war es ähnlich. Sie hat aber mit Renes Viscum zumindest noch ein paar Monate gelebt. Verbessern tut es sich bei einer Nierenfunktion leider nicht, aber man kann versuchen es rauszuschieben...
     
  16. #15 Sabine und Thomas, 01.02.2012
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0

    Hallo,
    doch die Werte können wesentlich besser werden und auch wieder im Normbereich liegen, so das die Lebensqualität wieder da ist.
    Du schreibst richtig, das man die Nieren nicht ausheilen kann aber die Medis helfen doch wieder zu einem normalerem Leben für das Tier und bei uns hat das 1 Jahr geholfen.
     
  17. #16 Sabine und Thomas, 01.02.2012
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0

    Hi,
    als was das Slippery Elm Bark haben wir gar keine Erfahrung und kennen es auch nicht.

    Die anderen ( Solidago, Ubichinon und Coenzyme ) sollten zumindest versucht werden genauso wie das Renis. Diese Kombination hat bei unserer Chacka sehr gut angeschlagen und die Nierenwerte waren innehalb von 14 Tagen wieder im Normbereich. Wir wussten zu dem Zeitpunkt dann aber leider auch schon, das es wirklich ein Aufschieben ist da die Niere nicht zu heilen war, aber es war es wert, denn Chacka hatte noch 1 schönes Jahr mit viel Lebensqualität
     
  18. Jana

    Jana 4.8.15.16.23.42

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe jetzt erstmal 25g Slippery Elm Bark bestellt. Schaden kann es ja nicht, zumal er auch nicht frisst und den Brei immer wieder ausspuckt.

    Also Solidago, Ubichinon und Coenzyme weiter oral und Renis unter die Haut (zum Entgiften?).

    Soll er auch AB bekommen und evtl. was gegen Schmerzen? Oder verträgt sich das nicht mit den anderen Sachen? Ich glaube auch, dass er Durchfall hat und da ist Baytril ja nicht so gut, oder?
    Kann ich ihm vielleicht Tee geben wenn ihm schlecht ist? Hilft das überhaupt? Es gibt ja auch Blasen & Nierentee.
     
  19. #18 Sabine und Thomas, 01.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2012
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    also das Renis kann ebenso, wie die anderen Sachen, oral verabreicht werden.
    Das er zur Zeit nicht frisst liegt daran das ihm speiübel ist weil die Nieren die produzierten Giftstoffe des Stoffwechsels nicht ausfiltern.
    Ein AB wäre nur bei einer Entzündung der Niere oder des Nierenbeckens angesagt, was aber im Blutbild zu sehen gewesen wäre - von daher würden wir kein AB veranschlagen.
    Was den Durchfall angeht, so liegt das vermutlich an dem Nichtfressen. Lass Dir brim TA Bird Bene Bac oder Pro Pre Bac geben, das unterstützt die Darmflora.

    Bei Schmerzmittel Vorsicht!

    Da bei ihm ein Nierenschaden vorliegt sollten Schmerzmittel sehr sehr behutsam eingesetzt werden, wobei wir diesen Tieren z.B. kein Novalgin gegeben haben

    An Tee würen wir Fenchel-Kümmel-Anistee nehmen gegen die Übelkeit. Flüssigkeit ist nie verkehrt, gerade bei Nieren und Blasenerkrankungen.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jana

    Jana 4.8.15.16.23.42

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Geht auch Magen- und Darmtee?
    Da ist unter anderem auch Anis, Kümmel und Fenchel drin.
     
  22. #20 Sabine und Thomas, 01.02.2012
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0

    Hi,
    ja der geht auch

    Hast Du nochmal beim TA nachgefragt wegen der Medikationen?
     
Thema:

Schon wieder die Nieren

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden