schon wieder Blaseninfektion

Diskutiere schon wieder Blaseninfektion im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Unsere arme Hermine-Maus hatte jetzt eine Sache nach der anderen. Aktuell leidet sie wiederholt an einer Blaseninfektion. Die letzte ist erst 2/3...

  1. amymi

    amymi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    5
    Unsere arme Hermine-Maus hatte jetzt eine Sache nach der anderen.
    Aktuell leidet sie wiederholt an einer Blaseninfektion.
    Die letzte ist erst 2/3 Wochen her.
    Nun stinkt der Urin wieder verdächtig, sie scheidet wieder vermehrt Blasengries aus.
    Also hab ich eben kurzerhand getestet (Teststreifen) und tatsächlich schlagen die Felder für Nitrit, Proteine und auch Hb (Hämoglobin) bis ins Extrem aus. Laut Beipackzettel 100ml/dL PRO (ALB) und 50 Ery/µL.

    Versuche nun Frau Glöckner zu erreichen, die scheinen grad Mittagspause/OPs zu haben.
    Den Urin hab ich aufgefangen, vielleicht müssen wie ja zumindest Hermine nicht wieder mit hinschleppen.

    Mein Frage nun: ich hab etwas geforscht zu wiederkehrender Blaseninfektion auch in Verbindung mit Blasengries/-schlamm und bin auf zwei homöopathische(?) Mittel gestoßen, die gut helfen sollen: Allrodin und Euroglist.
    Werde nachher natürlich auch noch mit Frau Glökckner drüber sprechen, aber hat hier jemand Erfahrung damit, ob und wie gut das wirkt?

    Danke. :post:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lazzyy, 18.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 18.02.2013
    lazzyy

    lazzyy Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, die Uti KN Tabletten können gut gegen Harngries helfen.

    Damals haben sie einen ganz kleinen Blasenstein aufgelöst, so wurde dem Meeri die Op erspart.

    Die Tabletten werden hier sehr gerne genommen, quasi wie ein Leckerchen.
    Man kann sie aber auch zerkleinern und in der Gurke verstecken, damit sie mitgefressen werden.

    Hat dein Meeri denn gegen den Blaseninfekt ein Antibiotikum bekommen?

    Frag deine Tierärztin mal nach den Uti Kn Tabletten. Es hält nicht jeder etwas von den Tabletten, meine Erfahrungen sind damit sehr gut.

    Eurologist haben wir damals auch probiert, bei Blasensteinen, ich konnte keine Wirkung/Besserung feststellen.
     
  4. amymi

    amymi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    5
    Ja logo hat sie AB bekommen. Erst Marbocyl, das half aber null. Haben dann auf Cotrim umgestellt. Das half sehr schnell.
    Sie bekam auch Allrodin Uti, die Tabletten waren dann aber alle und Frau Glöckner sagte auch, die seien zum Aufbau der Blasenwand gut, nicht gegen den Gries.

    Vielleicht hat sie jetzt wieder eine Infektion weil wir das Allrodin abgesetzt hatten?
    Muss das dauerhaft gegeben werden?

    Ich wollte jetzt eigentlich echt Euroglist ausprobieren weil laut Recherche mehr Leute damit Erfolge hatten.
     
  5. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.663
    Habt ihr mal einen Ultraschall von der Balse gemacht? Wenn so eine Infektion in so kurzen Abständen kommt, kann auch gut ein Blasenstein die Ursache dafür sein.

    Evtl. würde auch ein Antibiogramm helfen um mal das richtige Ab zu finden was dauerhaft hilft.
     
  6. amymi

    amymi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    5
    Ultraschall nein, Röntgenbild ja.

    Das mit dem Antibiogramm merk ich mir. Danke. :top:
     
  7. #6 lazzyy, 19.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2013
    lazzyy

    lazzyy Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Cotrim sollte eigentlich sehr gut bei den Blaseninfekten helfen.

    Auf der Dose von den Uti Kn Tabletten steht folgendes:
    Zur Unterstützung des Abgangs von Harnkristallen, Gabe 5-10 Wochen

    Zur Vorbeugung von Harngries und Steinen, Gabe bis zu 6 Monaten, auf tierärztliche Empfehlung hin auch länger.


    Du kannst Eurologist probieren.

    Hast du denn mal gefragt, ob du die Uti KN Tabletten jetzt weitergeben sollst?
    Aber, wenn Gries da ist, würde ich sie weiterhin geben. Wie ist bei deinem Meeri die Akzeptanz der Tablette? Wird sie auch wie ein Leckerchen genommen? Hier sind sie ganz wild danach, wenn sie das brauchten.
     
  8. #7 gummibärchen, 19.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Was ich bei wiederkehrenden Blaseninfektionen auch empfehlen kann, ist Cantharis dauerhaft oral einzugeben.

    Statt Cotrim würde ich eher auf Retardon zurück greifen, es hat eine gute Wirkung auf die Blase und enthält im Gegensatz zum Cotrim kein Ethanol.

    Blasen und Nierentee würde ich auch noch geben und bekommt sie ein entzündungshemmendes Schmerzmittel?

    LAut einigen Usern hier im Froum soll eine Therapie aus Eurologist und Lysium als Kombination helfen.
     
  9. #8 amymi, 22.02.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.02.2013
    amymi

    amymi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    5
    Nein hatte nicht direkt nochmal nachgefragt, sie hatte nur 10 Stück oder so mitgegeben und gesagt sie wären zum Aufbau und Stärkung der Blasenwand. :verw:
    Also ging ich davon aus, dass sie während der Genesung gegeben werden bis sie eben alle sind.
    Frage morgen nochmal direkt nach, spreche auch wg Euroglist an, die ich jetzt dahabe und mit der Therapie beginne.

    Auch notiert, werd ich ebenso beides erfragen.

    Hab zu Cantharis nix konkretes in deinem Link finden können. Werd es mal googlen und mich schau machen.


    Nein den ollen Tee mag sie auf den Tod nicht, da hat sie das Trinken komplett eingestellt als ich das beim ersten Mal in die Flasche füllte.

    Metacam bekommt sie selbstverständlich.

    Lysum ist nach meinen Recherchen nur bei Blasensteinen angezeigt.
    Ich hab 90 Tabletten Euroglist da, das reicht also bei ***Dosierung entfernt*** in den ersten 10 Tagen und dann täglich ***Dosierung entfernt*** genau 45 Tage. Wenn dann kein Erfolg zu sehen ist, bestell ich nicht nach sondern steig auf was anderes um (Cantharis oder wieder Allrodin).

    Grad gehts ihr wieder schlechter, sie frisst schlecht. Ich vermute, auch die Rachenentzündung ist wieder da. :troest: Aber warum nur??? :schreien:

    edit: hab grad den Urin getestet: der ist immernoch positiv auf Protein (PRO) und Erys und besonders krass reagierte das Testfeld für Nitrit. Das war echt Knallpink, diese Farbabstufung gab es in der Intensität gar nicht. Heißt also, es sind wieder massig Nitrat-abbauende Bakterien vorhanden, die sich trotz AB fröhlich tummeln und vermehren. Ich könnt kotzen!
     
  10. #9 Elvira B., 22.02.2013
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.460
    Zustimmungen:
    4.843
    Gretel bekam Eurologist und das hat sehr gut geholfen :top:

    Leni bekam damals Allrodin, da hatte sich leider nichts getan :heul:
     
  11. #10 gummibärchen, 22.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Aus der Flasche mögen meine den Tee auch nicht, ich gebe ihn mit der Spritze ein.

    Oh je, das ist mehr als ärgerlich.

    Daumen sind gedrückt, dass es bald besser wird.
     
  12. amymi

    amymi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    5
    okay, ich war ja heut mir ihr beim Doc.
    Sie bekommt erstmal kein AB, hilft ja eh nix. Es wird nun ein Bakteriogramm (heißt das so???) vom Urin gemacht um gezielt behandeln zu können.
    Bis dahin bekommt sie Metacam gegen die Schmerzen.

    Der Rachen ist okay - gott sei Dank!
    Unter der erhöhten Dosis Metacam gehts ihr auch deutlich besser. Sie frisst wieder gut, das Gewicht sollte also wieder hochgehen demnächst.

    Cantharis compositum hab ich auch mitbekommen, das war bekannt und vorhanden. :top:
    Retardon kannte Herr Schäfer nicht, hat dann Frau Glöckner hinzugezogen - die kannte das natürlich ;) aber bringt ja nun auch nix wenn das Cotrim eh nicht anschlägt, bringt es das Retardon mit gleicher Wirkstoffzusammensetzung auch nicht. Alkohol hin oder her.

    Hm achso, na das könnte ich höchstens ein- oder zweimal täglich machen. Aber ich müsste sie sicher zwingen und wenn sie das eklig findet spuckt sie es auch glatt wieder aus. Ist ja leicht bei so flüssigen Sachen. :aehm:
     
  13. #12 gummibärchen, 23.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Dann sind wir ja zumindest schonmal einen kleinen Schritt weiter.

    Hast du zufällig Lactogel Pet, oder etwas vergleichbares da, was du statt mit Wasser, mit Tee anrühren könntest und was sie geschmacklich lieber mag?

    Das würde vielleicht auch schon reichen... Oder etwas Päppelbrei mit Tee angerührt.
     
  14. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    würde ich absolut von abraten...ist sie extrem unleidlich, beißt sie die anderen weg?
    willst du, dass die symptome irgendwann verschwinden oder willst du ihr neue symptome verschaffen?

    mehrmalsgaben können eine zum teil nicht reversible prägung verursachen, sprich es entstehen erst symptome.
     
  15. amymi

    amymi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    5
    Ja darin hab ich auch schon gedacht. So fährt ja so auf HerbiCare ab, das nutz ich auch für Medikamente. Tabletten kommen zermalen da mit rein, flüssiges zieh ich erst auf und tunke dann die Spitze der Spritze ins HerbiCare. So nimmt sie die Medizin freiwillig. :D
    Ich probiere es mal. Brüh ich den Tee normal mit Beutel in der Tasse auf und lasse ihn abkühlen? Kann ich den auch über mehrere Tage verwenden? So schnell ist ja eine Tasse nicht leer... oder verliert der an Wirkung?

    :eek: was? Erkläre mal bitte genauer.
    Herr Schäfer sagte mir nach Rücksprache mit Frau Glöckner, dass das Cantharis entkrampfend und gegen Blutungen aus der Harnblase gut ist.

    Hermine ist eine ganz verträgliche Maus. Sie stupst Oskar nur, wenn er sie allzudoll annervt. Aber ist schon sehr geduldig und lässt sich extrem viel von ihm gefallen. Sie hat noch nie ein anderes Tier gebissen! Grad lebt sie ja mit Oskar allein, soll demnächst noch ein älteres, verwitwetes Weibchen dazukommen. Die VG mit Oskar war total unspekakulär und die beiden leben sehr harmonisch wie ein verliebtes altes Ehepaar zusammen. :slove2:
     
  16. #15 gummibärchen, 23.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Okay, das wusste ich nicht, hatte es von einer Userin hier mal empfohlen bekommen und habe bei meinen drei Blasenschweinchen damit auch sehr gute Erfahrungen gemacht...
     
  17. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.640
    Zustimmungen:
    369
    Bei mir selbst hat Chantaris geholfen, B-Entzündung u. blutig.

    Jeder Fall ist aber spez. einzustellen.
     
  18. #17 Familie Sauerrich, 23.02.2013
    Familie Sauerrich

    Familie Sauerrich Wutzchenliebhaber

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    10
    Ich fahre hier mit Cantharis auch sehr gut!
     
  19. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    ich weiß, cantharis wird gerne verabreicht...und auch die mischpräparate, in denen dann noch giftige ursubstanz enthalten ist...

    ich sage ja nicht, dass es auch die genannten symptome entfernen kann.
    kaum ein ta beschäftigt sich mit der ächten homöopathie, sonst müßte er seinen beruf aufgeben ;)

    nur kann es mit mehrmalsgaben auch passieren, dass die symptome, gegen die es helfen soll, erst so richtig entstehen.

    so geschehen z.b. in früherer zeit bei einem abszess-schweinchen...ein mittel, mehrmals verabreicht gegen den abszess...leider zu oft, er starb dann und war voller abszesse.

    canth ist ein seltenes mittel.

    stellt euch vor, jemand verbrennt sich richtig doll und schreit vor schmerzen, schlägt viell. um sich, benimmt sich insgesamt sehr heftig...ein mensch/tier verhält sich ähnlich bei blasenbeschwerden - das kann dann in richtung cantharis gehen.


    auf jedenfall nicht harmonisches zusammenleben.

    es gibt viele mittel, die ähnliche symptome haben, aber das verhalten des patienten gibt in der "ächten" homöopathie den ausschlag, welches mittel gegeben wird.

    diese wird aber selten so angewandt...manchmal schreibe ich eben was dazu, um darauf aufmerksam zu machen...ist vielleicht ein fehler...

    schaut mal in die beipackzettel der mischpräparate...da ist oft arsenicum D6/D12 o.ä. drin...ursubstanz, also arsen...die meisten hom.aufbereiteten mittel sind giftig.
    plumbum=blei, sulphur=schwefel...ich könnte die liste fortsetzen...

    jedem steht es frei seinen weg zu wählen.

    ich hoffe, ich habe damit ein paar fragen beantwortet.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.640
    Zustimmungen:
    369
    Mit Mehrmals-Gaben meinst du, zB bei der Blasenentz., das sie immer wieder kommt, und als gibt man Cantharis.

    Eigentlich soll es aber kpl. ausgeheilt werden......

    Auf jeden Fall gebe ich dir aber Recht, es wird oft flott angewendet ohne genaue Fallbeschreibung.
    Oder, eben, dass die Therapie ja nen ganz anderen Ablauf hat wie die Schulmedizin.
     
  22. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    hm, nein, ich meine es so: "nehmen sie dieses mittel, eine woche täglich" oder in der art.

    oder das mittel wird nicht jedesmal ein wenig in der art der gabe verändert, das kann auch zu prägung führen.

    und bei symptomen einer blasenentzündung gibt es viele mittel.


    ein beispiel:

    3 ms haben durchfall, grün-gelb, dünnflüssig mit blähungen


    erstes ms trinkt viel, sucht die nähe anderer, ist schreckhaft

    zweites ms trinkt gar nicht, kuschelt aber auch, ist ängstlich oder eifersüchtig

    drittes ms trinkt normal, ist aber sehr streitsüchtig, will lieber allein sein

    jedesmal ein anderes mittel, auch wenn die körperlichen symptome gleich sind.
    viele thp geben da nur ein mittel, was aber nicht bei allen wirklich helfen wird.
    es entfernt viell.die symptome, wird aber nicht dauerhaft helfen.

    und so ist es jedesmal, bei allen beschwerden.

    canth bei jeder blasenentzündung ist nicht dasselbe.
     
Thema:

schon wieder Blaseninfektion

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden