schon trennen? Mutter wirkt erschöpft

Diskutiere schon trennen? Mutter wirkt erschöpft im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Ihr Lieben, ich hätte doch gerne eure Meinung. Meine Süße hat uns 4 Babys geschenkt, die sind jetzt gute 4 Wochen alt. Ich hab gestern noch mal...

  1. #1 Schokifan, 04.01.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.01.2011
    Schokifan

    Schokifan Guest

    Ihr Lieben, ich hätte doch gerne eure Meinung.

    Meine Süße hat uns 4 Babys geschenkt, die sind jetzt gute 4 Wochen alt. Ich hab gestern noch mal mit meinem Mann zusammen geguckt und es sind wohl 4 kleine Böcke.

    Alle 4 sind gesund geboren, auch gut gewachsen, aber so schwer sind sie noch nicht (211-237g). Die Jungs zeigen keinerlei Sexualverhalten bislang und sitzen deshalb noch normal in der Gruppe.
    Nun zieht sich die Mutter aber in den letzten Tagen massiv zurück, geht extra auf die 2.Etage, weil die Babys ihr da nur selten hin folgen und ich sehe auch nicht, dass noch gesäugt werden würde.

    Wenn das so ist, wäre eine Trennung nun ja doch eher angebracht (?), da die Kleinen keinesfalls meine alten Damen beglücken dürfen. Aber sie tun mir irgendwie Leid. Die wirken noch so babyhaft auf mich und rufen sofort nach ihrer Mama, wenn sie unsicher sind.

    Auftrennen kann ich recht beliebig, aber geplant war eigentlich, dass sie dann erst mit dem Kastraten sitzen und die Mädels unter sich bleiben.
    Ich könnte natürlich auch die Babys mit Mutter und Kastrat setzen, um meine "Omas" ganz sicher zu haben, aber die Mutter soll jetzt auch nicht tragend werden, die scheint mir im Moment wirklich genug geleistet zu haben.

    Schwierig oder nicht schwierig?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martina A., 04.01.2011
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Was wiegen die Kleinen denn jetzt?

    Wenn sie noch arg klein sind, also unter 200 g, würde ich Mama, Babys und Kastrat zumindest von den Omis trennen.
     
  4. #3 Schokifan, 04.01.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.01.2011
    Schokifan

    Schokifan Guest

    Ich hab es mal oben ergänzt. Sie wiegen etwas über 200g.

    Eigentlich ist meine Smilla ja auch noch nicht wirklich alt (ca. 3J.), aber im Gegensatz zur gleichalten Frieda ist sie schon ziemlich grau und verhält sich wie eine alte Tante. Die Babys mögen sie dafür und liegen auch gerne mal bei ihr, aber das wird sich wohl bald verlagern vom Interesse her.
     
  5. #4 Angelika, 04.01.2011
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.903
    Zustimmungen:
    2.823
    Wenn die Hoden noch nicht raus sind und du sie jetzt frühkastrieren lässt, brauchst du noch nicht trennen., dann könnten sie gleich nach der OP wieder in die Gruppe (so lange, wie es dann gut geht ...)
     
  6. #5 Schweinchen's Omi, 04.01.2011
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.027
    Zustimmungen:
    1.609
    Aber wenn du die Möglichkeit hast, sie mit dem Kastraten zu setzen, wäre das doch eine gute Sache. Dass die Mutter sich zurückzieht, kann einfach heißen, dass sie nicht mehr säugen möchte (und die Kinder bitte mal den ganzen Tag woanders spielen sollen).
     
  7. Lucylu

    Lucylu Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    71
    Lässt du alle Frühkastrieren?
    Für eine Frühkastra wäre für die Kleinen ein guter Zeitpunkt.
    Werden sie bei dir bleiben?
     
  8. #7 Schokifan, 30.01.2011
    Schokifan

    Schokifan Guest

    Ich danke euch noch mal für eure Antworten!

    Ich habe mich dann doch entschieden, sie zu trennen und mit dem Kastraten zu setzen. Das hat dann auch doch ohne mosern geklappt *freu*. Die Mama wirkte darüber eher erleichtert, sie hat die ganze Angelegenheit doch etwas erschöpft und auch die beiden anderen Damen waren wohl eher froh.

    Die Jungsbande ist natürlich recht wild und war in den letzten Wochen zunehmend hormongeplagt. Das hat dazu geführt, dass mein Kastrat in den letzten Tagen angefangen hat wild um sich zu beißen und zwar so anfallsweise. Ein Jungmann nervt ihn und er rastet aus und treibt erstmal alle 4 herum :ungl: bis sie alle zähneklappernd sich in Sicherheit gebracht haben. Da sie jetzt 7,5 Wochen alt sind, habe ich vorhin den Kastraten wieder zu den Mädchen gesetzt und die Jungs bleiben unter sich.

    Was mich jetzt aber echt total überrascht hat: Unser Kastrat ist ein Frühkastrat aus dem Tierheim und hatte nie männliche Avancen... sprich: er brommselte zwar mal, hat aber die Weiber nie bestiegen oder gedrängt etc. Und jetzt hat er sichd as scheinbar von den Babys abgeguckt :verw: Jedenfalls sitzt er gerade unten bei den Mädels und führt sich wie ein Macho auf. Die Mädels haben ihn ohnehin nicht wiedererkannt und dann machen sie jetzt halt eine neue Rangfolge aus. Es wird der Tag kommen an denen ihnen das neue Gehabe gefallen wird :cool:

    Die Jungtiere möchte ich erstmal noch nicht kastrieren. Ich fand die Frühkastration im Nachhinein bei dem Flitzi nicht sooo vorteilhaft.
    Wahrscheinlich nimmt eine Freundin von mir ab März 2 Jungs für ihre Tochter zu sich. Wenn die sich so vertragen, können sie eigentlich Bock bleiben.
    Die anderen Beiden möchte ich eigentlich behalten. Evt. würde sich auch einer davon zur Weiterzucht eignen, aber das bleibt mal erst offen. Damit muss ich mich erst noch intensiver auseinandersetzen, ob er dafür überhaupt gut genug ist.
    Ausserdem habe ich das "Winterproblem". Im Sommer habe ich genug Platz, aber im Winter muss ich die Bande reinholen und in der Wohnung ist es dann schon schwieriger. Mal gucken, wie sich das ergibt.
     
  9. #8 Fränzi, 30.01.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Du bist Dir aber im Klaren darüber, dass das die schlechteste aller Möglichkeiten ist?

    Zwei unkastrierte Böcke, beide gleich alt, da Brüder... das knallt früher oder später, denn beide durchlaufen die gleichen Rappelphasen. Mit ca. 5 - 6 Monaten werden sie herausfinden wollen, wer denn jetzt das grösste Maul hat, bzw. Chef sein darf.
    Wenn sie sich nicht mit 6 Monaten völlig zerstreiten, dann spätestens mit ca. 1.5 Jahren, ausser wenn einer extrem unterwürfig wäre und sich seinem Bruder unterordnen würde (was ziemlich selten ist) und beim Unterlegenen zu Dauerstress, Milben und Pilz führen kann.

    Ich plädiere immer wieder dafür, dass verantwortungsbewusste Züchter prinzipiell keine unkastrierten Böcke abgeben, denn die Probleme hinterher haben dann die Käufer.
    Es ist einfach unfair den Böcken wie auch den Käufern gegenüber, immer und immer wieder dieses Bock-Elend zu fördern, indem man munter zwei unkastrierte, gleichaltrige Brüder abgibt!:uhh:

    Viel besser wäre es:
    - alle vom Kastraten erziehen zu lassen
    - diejenigen, die Du abgeben willst, frühkastrieren lassen
    - Deiner Freundin den Alt-Kastraten plus einen oder zwei der Frühkastraten zu geben
    - falls dann noch immer einer übrig ist, diesen entweder in eine Haremsgruppe abgeben oder mit einem älteren, erfahrenen Kastraten zusammen als Boy-Group abzugeben.
     
  10. #9 Angelika, 30.01.2011
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.903
    Zustimmungen:
    2.823
    Für Frühkastra ist es ohnehin zu spät, schätze ich. Aber in den nächsten Wochen dürfte die Kastra dann schon anstehen. Je früher, desto kleiner der Schnitt und desto weniger Komplikationen.
    Außerdem brauchen sie einen erwachsenen Erzieher - notfalls getrennt, wenn sie ihren bisherigen so gepiesakt haben, aber vielleicht war der nicht streng genug :fg: Man überlässt ja auch nicht zwei Menschen-Teenager einander als einzige Gesellschaft und glaubt, dass da dann automatisch gut sozialisierte Erwachsene draus werden.
     
  11. flo

    flo Guest

    Bezahlst du die Kastrationen für die Züchter dann auch wenn du das forderst ? :-)
     
  12. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    Schon trennen Mutter wirkt erschöpft

    Mit vier Wochen gehen bei mir Böckchen auch von der Mutter weg und wenn sie erschöpft wirkt auch schon mal eher. Babys kommen dann zu anderen Gruppen. Im übrigen werden bei mir viele Bockpaare vergeben und besonders auch Brüder,habe bisher noch nichts von Problemen gehört. Habe sogar viele davon immer wieder mal in Urlaubspflege und letztens sogar 2 Babyböckchen zu einem älteren Bock dazu vermittelt ,ist doch immer eine Frage der Haltung und Einstellung zu den Tieren,ob so was funktioniert. Nicht jeder hat die Kastrationskosten von 50 -70 Euro auf der Hand. Beratung ist gut,aber entscheiden muß der Halter / Züchter selbst. Auch Babys von Mütter trennen ist eine Gefühlsentscheidung,wer die Tiere nicht kennt und gesehen hat ,kann immer nur beraten.
    LG Hanni
     
  13. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.608
    Zustimmungen:
    358
    ...schade, die Kastra ist für Buben ne Art Rente, vorrausschauend gesehen :popcorn:

    Ob sich 2 Gleichaltrige Buben in 2er Haltung auf ewig vertragen, stellt sich bei der 1ten bis 3ten Rappelphase dann raus.
    Ich sach mal: "toi toi toi"


    genau!!

    Wie lange hatten die Babys nun Milch? Frage wg dem Immu-Aufbau.
     
  14. Shamma

    Shamma Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    2
    Auch für einen Züchter sollte nicht das Geld, sondern die verantwortungsvolle Haltung und Vermittlung in dauerhafte Haltung das Hauptaugenmerk sein.
    Die Kostenfrage bei einer Kastra sollte sich garnicht stellen. Die überlegt man sich bevor man einen Bock zur Sau setzt.

    Warum gelingt es den Notstationen und einigen Züchtern denn wohl alles kastrieren zu lassen?:schimpf: :schimpf:

    So jetzt nicht mehr aufregen..... soll ja hier um die kleinen Jungs von Schokifan gehen.
    Wenn du je noch mal eine Sau zum Bock setzt, dann solltest du deine Einstellung zur Kastra und zur artgerechten Vermittlung noch mal überdenken. (Mein Tipp).

    Gruß Shamma
     
  15. flo

    flo Guest

    Danke für deine Tipps - aber die brauche ich persönlich nicht ;-)

    Davon ab, wer sagt das ich mir über das "Wie finanzier ich das" überhaupt gedanken mache? Das war eine Normale Frage - aber war ja klar das sich wieder ein paar Moralapostel auf den Schlips getreten fühlen ;)
     
  16. OhLaLa

    OhLaLa Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    191
    Die Züchter, die ich kenne und die alle Böcke frühkastrieren lassen, finanzieren die Kastras durch die Verkäufe der Mädels mit und das klappt wunderbar. ;)

    @Schokifan: ein verantwortungsbewusster Züchter kastriert im Sinne des Tierschutzes alle Böcke, auch wenn diese nur unter Jungs leben sollen. Schau dich mal hier im Forum um, wie viele Threads existieren, bei denen einst harmonische Böcke sich zerstreiten und am Ende dann alleine hocken müssen bis die Kastrafrist um ist, oder wie vielen alten Böcken der Partner wegstirbt und dieser dann nicht mehr kastriert werden kann. Dann kommt wieder nur ein Babybock in Frage, was für beide Tiere nicht gerade das Optimalste ist. Daher rate auch ich zur Kastration.
    Zur Frühkastration: Ich habe hier vier Frühkastraten, davon ist nur einer ein "typischer" Frühkastrat. Ob ein Kastrat dominant ist oder nicht hängt meiner Meinung nach mehr vom Charakter ab als von der (Früh-)kastration. Wir haben einen Spätkastraten mit Deckerfahrung bei uns im Rudel und zwei Frühkastraten stehen in der Rangordnung über ihm. Der Rudelchef ist ebenfalls ein Frühkastrat.
     
  17. #16 Heidi*, 30.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2011
    Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.608
    Zustimmungen:
    358
    :lachkrampf:

    Der war gut!

    In kleiner Zucht funzt es nicht. Also max 25 StammMS.

    Ich halte Kastra auch für Tierschutz - bin ich deiner Meinung.
     
  18. #17 Fränzi, 30.01.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Wie die anderen schon sagten, ist die Abgabe von Kastraten eine Frage des Tierschutzes, nicht des Geldes.

    Wenn man gezielt (!) und verantwortungsbewusst züchtet, dann sollte es auch drinliegen, dass alle Böcke kastriert werden ausser diejenigen, welche als Zuchtböcke vorgesehen sind.

    Es hat schon sehr viel an Umdenken stattgefunden in den letzten Jahren (Gottseidank!!!) bezüglich Haltung, aber es ist noch immer ein grosser Bedarf da an neuen Ideen und Umdenken. Das menschliche Gehirn stellt sich eben nicht so gerne um und möchte immer in den gleichen, alten Fahrgleisen bleiben.:dage:

    Einige Züchter haben dieses Umdenken bereits vollzogen und geben nur noch Kastraten ab:angel:, bei anderen ist die "alte" Denkweise halt noch immer zu sehr verankert... "aus den Augen, aus dem Sinn, Hauptsache, die Böcke sind weg!":engelteufel:

    Steter Tropfen höhlt den Stein... nicht nur bei 2-Schwein-Haltung und Käfig-Haltung, sondern auch bei Bock-Abgabe.:tippen:
     
  19. #18 Brabbelbunny, 30.01.2011
    Brabbelbunny

    Brabbelbunny Guest

    Ich stimme dem voll zu... bei dem Überfluss an MS mittlerweile und den komplikationen die häufig bei Böckchenhaltung auftreten und dann der damit verbundene Stress für die Tiere, Halter usw. das alles kann man durch eine Kastra verhindern und ich finde das sind wir unseren Tierchen auch schuldig.

    Ich kenne mich zwar mit 2 Böckchen Haltung nicht aus weil ich immer nur zwei Mädels hatte oder 1 Kastrat und zwei Mädels, aber was ich hier immer lese da habe ich auf solche Komplikationen keine Lust und auch keine Lust das meine Tiere solchen Stress durchstehen müssen.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. flo

    flo Guest

    *gähn*

    Immer die selben Phrasen. :-)
     
  22. Shamma

    Shamma Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    2
    Scheinen ja noch nicht geholfen zu haben also muß man sie ja immer mal wieder wiederholen.

    Solange es noch Anfragen gibt wo 200 Meeris in einem 3,5mx3,5m Stall leben. Böckchen bei den Weibchen und immer mal wieder tot dazwischen kann man das nicht oft genug wiederholen.
    Wenn ich (und andere hier mit mir) als Erfahrungsgeplagte den Tipp an die Threaderstellerin geben möchte Böcke nur kastriert abzugeben, dann frage ich mich warum da wieder eine Grundsatzdiskussion draus werden muß.
    Du brauchst dir den Schuh ja nicht anziehen
    und für Züchter im allgemeinen aufkommen.
    Wer eine so klare Frage stellt kann von mit auch eine Antwort bekommen, wenn du dir keine Gedanken darüber machst, dann brauchst du die Frage ja auch nicht stellen.
    Gruß Shamma
     
Thema: schon trennen? Mutter wirkt erschöpft
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschwein säugen mutti erschöpft

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden