SchoKis Schweinchen

Diskutiere SchoKis Schweinchen im Unsere Meerschweinchen Forum im Bereich Meerschweinchen; Das Tierheim hatte keine Schweinchen - und das finde ich ehrlich gesagt echt super, weil das ja erstmal so wirkt, als gäbe es hier in der Gegend...

  1. #81 Schokofuchs, 17.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2019
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    816
    Das Tierheim hatte keine Schweinchen - und das finde ich ehrlich gesagt echt super, weil das ja erstmal so wirkt, als gäbe es hier in der Gegend nicht viele Wutzen, die ein neues Zuhause suchen.

    Dann hab ich, weil ich aktuell nach einer neuen Nähmaschine schaue (die ich mir danach mangels gebraucht-Angebote auf Amazon bestellt habe) mal die Kleinanzeigen aufgerufen... und die Startseite hat mir ein Meerie-Mädel ins Gesicht gedrückt.
    Angeblich ~9 Monate alt, wird als tragend angepriesen. Ich find sie echt süß, und weiß grad absolut nicht weiter. Der Besitzer hat definitiv vermehrt, ob beabsichtigt oder nicht ist so nicht zu sagen, aber man gibt zu, dass es einem zu viele geworden sind... und jetzt steh ich da. Einerseits will ich kein Kleinanzeigen-Vermehrertier. Andererseits hab ich Angst, wo die Maus sonst landet und was vielleicht aus ihren Babys wird... und überlege grade, sie zu holen, bevor sie bei ihrem Preis (FÜNFZEHN Euro) als Schlangenfutter endet... Was würdet ihr tun...?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #82 Löwenzahn, 17.01.2019
    Löwenzahn

    Löwenzahn Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    1.236
    Habe zwar noch kein Tier vom Vermehrer geholt, könnte mir aber vorstellen in dieser Situation das Tier auch zu nehmen. Es kann schließlich nichts dafür das es so gekommen ist und es sucht eben auch ein neues Heim. Was die Gesundheit anbetrifft kann man auch nicht generell sagen das diese Tiere nicht so alt werden wie die vom Züchter.

    Andreas
     
    Fini, Ahrifuchs, Schokofuchs und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #83 Schokofuchs, 17.01.2019
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    816
    Ist nur die Frage, wie ich das mache - sie direkt mit meiner Gruppe zusammen setzen, natürlich auf neutralem Grund, oder pack ich sie erst ein paar Tage in ein Quarantänegehege und lass sie mal von nem TA checken - oder wird das zu stressig, da sie ja tragend ist und man nicht sicher sagen kann wie lange schon... .-.

    Edit: Und vor allem: Wie erklär ich das meinem Freund? :aehm:
     
  5. Wassn

    Wassn Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    1.741
    Ich würde sie checken lassen und 1-2 Tag warten. Der Vergesellschaftungsstress ist auch nicht zu unterschätzen. Und bei einem Tier... von zweifelhafter Herkunft würde ich auf Nummer sicher gehen. Auch im Hinblick auf Erkältungskrankheiten usw.
    Dann siehst du auch besser, ob der Kot in Ordnung ist oder matschig oder sonst irgendwie.
     
    Schokofuchs gefällt das.
  6. #85 Ahrifuchs, 17.01.2019
    Ahrifuchs

    Ahrifuchs Pinguinschweinliebhaberin

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    1.369

    Würde ich so unterschreiben :top: Lieber warten und auf Nummer sicher gehen, stell dir vor sie bringt aus ebendieser zweifelhaften Haltung irgendwas mit, was dann auch die anderen Wutzen betreffen würde und dann haben sie es alle.
     
  7. #86 Schokofuchs, 17.01.2019
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    816
    Ich bin mir so unsicher. Die ganze Aktion ist ja für ein schwangeres Schwein kein Zuckerschlecken - allein der Transport/Umzug hierher, ggf Tierarztbesuche, und dann ne Vergesellschaftung nach ner gewissen Quarantänezeit könnten soweit ich weiß doch alle dafür sorgen, dass da alles mögliche schief geht. Ich versteh nicht, wie man überhaupt auf die Idee kommt, ein schwangeres Schweinchen ohne jegliche Nachfrage nach der neuen Haltung in ein neues Zuhause bringen zu wollen. Ich hab den Kleinanzeigenmenschen angeschrieben und der will das Tier wohl wirklich einfach nur schnell loswerden. Mein Rat, das Tier zu behalten, bis die Jungtiere da sind und ein Alter von 3-4 Wochen erreicht haben, wurde komplett ignoriert, und ins Tierheim abgeben will man auch partout nicht.. Der Mensch hätte mir ohne irgendwelche Rückfragen zu stellen das Tier einfach heute noch nach Hause gebracht. Ich versteh sowas einfach nicht.

    Ich bin grade einfach überfordert. Weiß nicht, ob ich damit klar käme, wenn die Wutz hier dann stirbt, weil ich irgendwelche Anzeichen von Komplikationen nicht erkenne, fühle mich aber auch unwohl dabei, einfach gar nichts zu tun.
     
  8. #87 Löwenzahn, 17.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2019
    Löwenzahn

    Löwenzahn Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    1.236
    Die Möglichkeit das sie bei dir stirbt ist im Verhältnis zur aktuellen Lage wo sie jetzt wohnt relativ gering. Außerdem würde ich mir nach der Quarantänezeit keine großen Sorgen um die Vergesellschaftung machen. Es sind Meerschweinchen und keine Kaninchen. Natürlich kann es da auch mal hoch her gehen, in der Regel ist das alles recht problemlos. Wir hatten in den letzten 10 Jahren schon viele Vergesellschaftungen und diese immer im EB und nicht am neutralen Ort. Zähneklappern gehört meistens dazu, im äußersten Fall haben mal 2 Mädels ein Knäuel gebildet. Verletzungen hatte ich noch keine, da sie immer im Verhältnis zur Gruppengröße ausreichend Platz hatten sich aus dem Weg zu gehen. Nach spätestens 2 Tagen war komplett Ruhe eingekehrt.
    Hole sie zu dir, was besseres kann der kleinen Wutz nicht passieren.

    Andreas
     
  9. Hetja

    Hetja Meerschweinchen-Trainer

    Dabei seit:
    07.04.2018
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    372
    Wenn du den Platz hast, würde ich sie an deiner Stelle nehmen.
    Ich habe auch ein ehemaliges Vermehrerschweinchen (allerdings nicht tragend) übernommen und für das Schweinchen hat sich definitiv die Welt verändert. Sie hatte anfangs panische Angst vor allem und mehrere Male Pilz, weil sie konstant unter Spannung stand (tat sie zu 99% Sicherheit schon vorher). Mittlerweile bleibt sie entspannt liegen wenn ich am Gehege vorbei gehe, sie nimmt Futter aus der Hand und kann einige kleine Tricks. Sie ist nach wie vor sensibel, aber das ist eine Charaktersache.

    Vor bald 15 Jahren, als ich noch Kaninchen hatte, haben wir eine Häsin unwissend trächtig übernommen.
    Uns hat es sehr geholfen uns mit Züchtern auszutauschen. Sie könnten uns wertvolle Tipps geben und alle Babys und die Mutter waren wohlauf.
    Vielleicht findest du auch so jemand, der dir Tipps geben kann und den du jederzeit anrufen kannst, wenn Fragen oder Unsicherheiten aufkommen.
     
    Hexle gefällt das.
  10. Fini

    Fini Crazy Guinea Pig Lady

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    1.192
    Ich würde es wohl auch tun.
    Manchmal ist es einfach Schicksal, ich finde aber richtig das du dir Gedanken machst, es kommt sicher einiges auf dich zu, auch finanziell.
    Quarantäne von 2-3 Wochen würde ich schon machen, und sie deinem TA vorstellen.
    Eventuell kommen die Babys in der Zeit schon, und du kannst versuchen sie mit Batman bekannt zu machen, soviel ich weiß war er auch ein so netter Kerl wie mein Moppi.
     
  11. #90 Schokofuchs, 18.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2019
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    816
    Ich versuche aktuell noch, das Tierheim zu kontaktieren, weil ich absolut unsicher bin, ob ich das finanziell und emotional gestemmt kriege. Wenn ich das Schweinchen von der Privatanzeige erstmal übernehme, aber dann direkt ins Tierheim bringe, sollte das für die Wutz ja nur bedingt mehr Stress bedeuten, dem aktuellen Besitzer ist ja anscheinend auch egal wo genau das Tier hingeht, und eine kleine Geld- und Futterspende fürs Tierheim kann ich mir eher leisten als nen Not-Kaiserschnitt oder mehrere (Früh-)Kastrationen, und mit beidem wäre ja zu rechnen. Kann natürlich sein, dass das Schweinchen einfach komplikationslos "nur" ein oder zwei gesunde Weibchen bekommt, aber wie wahrscheinlich ist das?

    Ich weiß wirklich nicht, ob ich das Meerie-Mädel schwanger vergesellschaften will. Ich hab neulich erst wieder darüber gelesen, dass eine Vergesellschaftung mitunter zur Fehlgeburt geführt hat, und eben weil ich sie erst mindestens ne Woche, eher um die zwei in Quarantäne einzeln halten würde, auch um sie an meine Fütterung zu gewöhnen, ist die Wutz mit ihrer Trächtigkeit dann ja umso weiter und ein Risiko für Fehlgeburten umso höher.
    Batman war bisher immer super lieb, ich mache mir eher sorgen, dass eine meiner Mädels die Notsau ärgert, oder dass sie eben einfach von den neuen Eindrücken so gestresst wird, dass sie zu früh wirft. Mit angeblichen 9 Monaten wäre sie nicht mehr jung genug, um einfach ignoriert und akzeptiert zu werden, und grade Kalista probiert aktuell wieder stark ihre Grenzen aus. Um ein neutrales Vergesellschaftungsplätzchen käme ich also eher nicht herum, bzw zumindest nich darum, das eigentliche Gehege mal ordentlich abzuschrubben, aber ich weiß ohnehin nicht, ob ich das nicht lieber erst in ein paar Wochen machen sollte, wenn die Babys da wären.

    Mein Gehege passt für 5-6 Schweine noch irgendwie, müsste dann halt öfter sauber machen, für einen bestimmten Zeitraum geht sich das also theoretisch auch mit Schwein fünf und x Babys aus, aber wenn ich die in einem bestimmten Zeitraum nicht vermittelt bekomme müssten sie früher oder später ins Tierheim - emotional einfacher wäre es also auch, die Mama direkt dort hin zu geben und zu hoffen, dass dort jemand kompetent genug ist sich anständig um sie zu kümmern. Weil ob sie jetzt dort bis zur Geburt alleine sitzt, oder bei mir, spielt auch keine soo große Rolle und ich schätze die Vermittlungschancen stehen dort größer als bei mir. Falls das Mamaschwein nach Vermittlung ihrer Kinder noch im Tierheim alleine wäre, könnte ich sie immer noch wieder her holen... Ist doch alles irgendwie mistig. Warum hat Kleinanzeigen mir das gezeigt, und warum gibt es Menschen, die ihre Tiere einfach wahllos vermehren und dann hergeben wie gebrauchte Kleidung?
     
  12. Fini

    Fini Crazy Guinea Pig Lady

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    1.192
    Wäre es noch ein Möglichkeit sie bei einer Notstation unter zu bekommen? Die kennen sich für gewöhnlich ja gut mit Würfen aus und haben TÄ zur Hand.
    Ich würde die einfach finanziell dann unterstützen und nach Absetzen der Babys die Mutter und eventuell eins der Babys zu dir zu nehmen.
     
    Ahrifuchs, Pauli und B-Tina :-) gefällt das.
  13. #92 Schokofuchs, 18.01.2019
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    816
    Wenn ich ne Notstation hier in der Gegend kennen würde, hätte ich die natürlich vor dem Tierheim in Erwägung gezogen. Ich bin damals ja nur über eine ähnliche Aktion überhaupt zu Schweinchen gekommen - nur weiß ich von keiner Station oder Pflegestelle in der Nähe von Lingen, und das Internet war da bisher auch nicht hilfreich <_<
     
  14. #93 B-Tina :-), 18.01.2019
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    5.967
    Zustimmungen:
    11.425
    Vielleicht kann man Dir bzw. der Wutz hier helfen: MNH e.V.
     
  15. Fini

    Fini Crazy Guinea Pig Lady

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    1.192
    Hmm ähnlich wie bei mir, ich muss auch ca. 2h fahren bis zur nächst Gelegenen.
    Hamburg ist zu weit weg. Das würde ich mit einem trächtigen Tier nicht fahren.
    Eventuell Obernkirchen (Gurkendiebe) oder in Bergkamen ist von Notmeerschweinchen ev. eine Pflegestelle.
     
  16. #95 Schokofuchs, 18.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2019
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    816
    Bis Hamburg sinds 3h Autofahrt, der Verein hat keine Pflegestelle die näher dran ist als 2 1/2h, hab eben mit wem telefoniert.
    Am nächsten dran wäre Bergkamen mit ner Autofahrt von 1h40. Oberkirchen sind ca 2h. Ich hab halt kein Auto. Im Tierheim ist trotz eigentlicher Bürozeit grade niemand zu erreichen.

    Edit: hab im Tierheim wen erreicht, bin aber so schlau wie vorher. Soll morgen zur Besuchszeit nochmal anrufen, die Dame am Telefon wusste leider nicht wie das mit der Abgabe eines trächtigen Meeries abläuft und musste mich leider vertrösten.

    Hab mit verschiedensten Notstationen "in der Nähe" gesprochen/geschrieben, ohne Auto zum Hinbringen oder auf halber Strecke treffen wird das nirgendwo was. Hab mit dem Kleinanzeigenmenschen auch nochmal geredet und hoffe, dass man den Rat, das Tier noch bis zur Geburt in der gewohnten Umgebung zu lassen und dann entweder samt der Babys, oder 3-4 Wochen darauf getrennt zu vermitteln, auch beherzigt. Ich fürchte nicht. Das Tier sieht auf dem Foto relativ gepflegt aus und bekommt wohl immerhin ausreichend Heu und sogar Gemüse, aber ein tragendes Tier abgeben ist halt einfach nur so semi optimal. Aber mir die Wutz hier her holen wäre aktuell genauso wenig optimal, falls irgendwas schief geht hab ich n finanzielles Problem, selbst wenn ich jegliche Tierarztreserven dafür opfere - und ich fürchte, da muss die Vernunft über das Emotionale siegen. Ist scheiße, wie einfach es ist, an Meerschweinchen zu kommen. Allgemein an Tiere.
     
  17. #96 Schokofuchs, 20.01.2019
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    816
    IMG_20190119_131147.jpg IMG_20190120_110101.jpg IMG-20190119-WA0005.jpg

    Pina guckt absolut nicht begeistert, aber ich glaube sie mag das Desaster eines Kuschelzelts. Letztes Jahr im Januar hab ich die Stoffe dafür zugeschnitten und angefangen zu nähen, beim Verkleinern des Musters aber so gar nicht dran gedacht, ne Nahtzugabe mit einzuplanen. Die fertigen Seitenteile hab ich also übers Jahr verteilt per Hand genäht, weil meine alte Nähmaschine damit nicht klar kam - aber auch der neuen wären 4 lagen Stoff und dazwischen Volumenvlies eeetwas zu dick direkt an der Kante... Denk an Nahtzugaben, Fuchs.

    Die verkleinerte Version plus ein Extra Ausgang war ursprünglich mal ein Katzenhöhlen-Schnittmuster vom Mohntage Blog. Ich denke, man kann das ganze auch einfach in Originalgröße plus extra-Eingang nähen, dann passen da auch größere Schweine rein :D


    IMG_20190119_140652.jpg IMG_20190119_140709.jpg
     
    heidi, Ahrifuchs, Mira und einer weiteren Person gefällt das.
  18. #97 Esmeralda, 20.01.2019
    Esmeralda

    Esmeralda Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2010
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    1.939
    boah, so ein Zelt mit zwei Eingängen ist ja der Hammer :top: auch-haben-wollen :-)
     
  19. #98 Schokofuchs, 20.01.2019
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    816
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #99 Schokofuchs, 20.01.2019
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    816
    Kalista hat mir eben mal ganz schön präsentiert, dass sie nicht nur schwarz ist, sondern dass da auch ein bissl Brindle versteckt ist :D

    IMG_20190120_145446.jpg IMG_20190120_150816.jpg

    Meistens sieht man von ihr ja eher nix rotes, und sie wirkt eher wie ein kleines Schwarz-Schwein:
    IMG_20190120_121132.jpg
     
    Quano, heidi, Helga und 3 anderen gefällt das.
  22. #100 Schokofuchs, 23.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2019
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    816
    IMG_20190123_164417.jpg IMG_20190123_164410.jpg
    Meine kleine Heu-Prinzessin <3

    Folgende Fotos hat mein Freund mit seinem Handy geschossen:
    IMG-20190123-WA0020.jpg IMG-20190123-WA0019.jpg
    IMG-20190123-WA0012.jpg IMG-20190123-WA0004.jpg

    Die Qualität der Fotos von ihm ist so viel besser als meine, und ich bin ein wenig neidisch. Irgendwann hol ich mir definitiv ne anständige Foto-Kamera. Wobei Batman die dann vermutlich auch essen will.

    Ich hab soeben beim Einkaufen gehen festgestellt, dass in dem Haus hier noch irgendwer Schweinchen hält. In den Restmülltonnen waren transparente Säcke voller bebohntem Streu (der Deckel ging deswegen nicht mehr drauf...) - und von meinen vier sind die nicht. Zudem stand im ersten Stock eine große Heutüte im Flur... falls ich jemals rausfinde, welchem Nachbar genau da Wutzen gehören, hab ich vielleicht ne potentielle Urlaubsbetreuung :D
    (Nur.. wie mach ich das? Einfach mal bei allen Nachbarn klingeln und "Hallo, ich möchte mit Ihnen über Meerschweinchen sprechen" sagen? :rofl:)
     
    Quano, Helga, Ahrifuchs und 2 anderen gefällt das.
Thema:

SchoKis Schweinchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden