*schock* Junges Meerschweinchen zerbissen, was war das?

Diskutiere *schock* Junges Meerschweinchen zerbissen, was war das? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo. Am Montag hat eine Rosetten Dame von mir Nachwuchs bekommen. Mutter + 5 Junge waren im Bodengehege bei den anderen Damen. Alles super...

  1. #1 Isabella, 11.12.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.12.2009
    Isabella

    Isabella Guest

    Hallo.

    Am Montag hat eine Rosetten Dame von mir Nachwuchs bekommen. Mutter + 5 Junge waren im Bodengehege bei den anderen Damen. Alles super verlaufen waren auch putz munter die Jungen. HEute am Vormittag war auch noch eine Kundschaft da MS anschauen. Am Nachmittag als ich wieder rein ging lag plötzlich eins der 5 Jungen Tod im Bodengehege. Kopf vom Körper getrennt.

    Ich habe Aussenhaltung wo noch nie was passiert ist. Was kann das gewesen sein? Marder ausgeschlossen sonst wären mehr MS tod. Katze oder Hund konnte nicht rein alles zugesperrt gewesen. NE Ratte? Aber das die dann nur ein Junges Tötet?

    Hab natürlich Mutter + Junge sofort in einen Käfig gesperrt.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 traumzauber, 11.12.2009
    traumzauber

    traumzauber Guest

    Tut mir sehr leid um das Kleine. Kann es ein Angriff von oben gewesen sein?
     
  4. #3 kleinerzoo, 11.12.2009
    kleinerzoo

    kleinerzoo Guest

    Nun eine Ratte holt sich nicht zwanghaft alle auf einmal.
    Mir haben sie mal 2 Baby Kaninchen geholt, waren sogar wenige Tage zwischen, und alle Meerschweinchen blieben drin, auch das Baby.
    Hast du denn alles abgesichert?Bei uns kamen sie vom untern Stall her.
     
  5. #4 Martina A., 11.12.2009
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Ratte wäre möglich. Durchsuche bitte das ganze Gehege, ob irgendwo Schlupflöcher oder Verstecke sind, wo die Ratten sitzen können. Einer jungen Ratte reicht ein kleiner Spalt!
     
  6. #5 Sternchen22, 11.12.2009
    Sternchen22

    Sternchen22 Guest

    oh man genau wegen so ne Geschichten bin ich froh das meine Meeris sicher und zufrieden in ihrem eigenden Zimmer in meiner Wohnung leben. Ich persönlich könnte es mir nichte vorstellen das meine Tiere nachts draußen sind ich hätte einfach zu viel Angst das ihnen was passieren könnte.
     
  7. #6 Hannelore, 11.12.2009
    Hannelore

    Hannelore Guest

    und lassen Ratten erwachsene Meeris in Ruhe??

    und wieso sollte die Ratte das Baby dann einfach liegen lassen?

    tut mir übrigens auch leid, um dein armes Meeri! :uhh:
     
  8. #7 Isabella, 11.12.2009
    Isabella

    Isabella Guest

    Genauer gesagt hab ich Kaltstallhaltung. Meine Meeris leben in einen sogenannten .. Saustall'' bzw. das war früher ein Saustall und da drinnen hab ich ein Bodengehege mit meinen Weibchen.

    Danke für die Antworten.
     
  9. #8 Manu911, 11.12.2009
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.456
    Zustimmungen:
    702
    Dann könnte da ja wohl was reinkommen nehm ich mal an oder hast du das Gehege noch irgendwie abgesichert? Ein Stall hat ja normal erfahrungsgemäß viele Schlupflöcher und wenn die Schweine dann nicht mit Volierendraht eingezäunt sind von allen Seiten oder sonst absolut geschützt sind ist es nur eine Frage der Zeit. Jetzt wo ein Baby tot ist weiß der "Jäger" dann auf jeden Fall dass es mehr Beute gibt und wird wohl wiederkommen.
     
  10. Nehle

    Nehle Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    2
    Kann es sein dass das Baby gestorben ist und es danach von den anderen Schweinchen angefressen wurde? Machen Meeris nämlich manchmal. Setzt natürlich vorraus dass es dem baby so schlecht ging das es möglich ist das es gestorben ist.
    LG nehle
     
  11. #10 Pepper Ann, 11.12.2009
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Junge Ratten kommen durch ganz winzige Schlupflöcher, schaffen es aber dennoch kleine Schweinchebabys umzubringen und auch sie zu verschleppen. Da muss man das Schlupfloch auch nicht gleich sehen. Vllt. hast du deine Ratten-Täter auch nur gerade bei der Arbeit gestört. An eurer Stelle würde ich die MS-Babys gut weg schließen oder reinholen sonst ist in den nächsten Stunden bis Tagen das nächste Baby weg.
     
  12. #11 Fränzi, 12.12.2009
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Oh je, das ist eine schlimme Situation.
    Der abgebissene Kopf deutet leider auf einen Marder hin.:eek2:

    Vermutlich wurde er gestört und musste daher flüchten. Aber er wird natürlich wieder kommen, da er diese "günstige Nahrungsquelle" nun mal gefunden hat.
    Eine Faustregel lautet, wo ein Ei durchpasst, kann auch ein Marder eindringen.

    Du musst Deinen ganzen Stall rundherum gründlich absuchen, auch oben, wo es Möglichkeiten gibt, dass ein Marder reinkommt.

    Oder war evtl. die Türe offen, weil Du schreibst, es war am Nachmittag, und der Marder ist einfach reinspaziert?
     
  13. #12 Isabella, 12.12.2009
    Isabella

    Isabella Guest

    nein, das war ziemlich sicher kein Marder. DAs Baby ist dort schon länger gelegen da das Blut schon eingetrocknet war und da wären ja auch die großen Tod. Ich bin mir jetzt schon ziemlich sicher das es eine Ratte war. Baby's + Junge sind sicher weg gesperrt. Lass jetzt auch seit gestern regelmäßig meine Katzen rein vielleicht finden die Ihn mal.

    Meine Katzen machen den Meeris 100% nichts. Wollte ich nur sagen sonst kommen vielleicht wieder Diskussionen.

    Sagt man nicht das Marder nicht kommen wenn Hundegeruch da ist? Mein Nachbar hat nämlich einen Hund und der ist ziemlich oft im Garten und geht auch immer mit mir mit? Der Hund macht den Meerschweinchen natürlich auch nichts. SInd das von klein auf gewohnt.

    Danke für die Antworten.
     
  14. lalune

    lalune Guest

    Wenn dann werden die Schlupfwinkeln eher in der Höhe liegen, denn sonst wären ja einige kleine Schweinchen auch schon dort rausgekommen, oder? Ratten könnten es gewesen sein, obwohl man sagt, Meerschweinchen verscheuchen die eher durch ihr Quieken. Aber was ist mit Siebenschläfer, sind das nicht auch kleine Nagetiere die Raubzüge machen können?
     
  15. #14 SusanneC, 12.12.2009
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Meeris vertreiben keine Ratten, das ist nur ein altes märchen. Und Hudnegeruch hält keine Marder fern - warum scheißt mir sonst täglich einer vor die haustür, durch die ich mehrmals am Tag mitsamt Hund gehe?

    Meerigehege nicht abzusichern ist immer grob fahrlässig und sollte dringendst nachgeholt werden.

    Wenn die Ratten jetzt zu Anfang des winters ein Jungtier töten, kann es, wenn sie richtig verzweifelt vor Hunger sind, auch die großen Meeris treffen. Und jetzt wo sie wissen, wo sie hin müssen,d ass sich niemand übermäßig wehrt oder Artgenossen schützt, kommen sie mit Sicherheit wieder.

    Zusätzlich soltlest Du kotproben Deiner Meeris sammeln und über die nächsten Wochen regelmäßig untersuchen lassen, über rattenkot können sie sich mit allem möglichem anstecken, da wären kokzidien noch harmlos.
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Isabella, 12.12.2009
    Isabella

    Isabella Guest

    ja ich hab schon geschaut. Auf der Decke ist ein Brett locker.

    Die Decke ist nur mit Holz bedeckt da ja alter Saustall. Werde auf alle Fälle gleich rauf schauen und wieder befestigen. Ich hoffe das hilft und war die letzte Attacke.
     
  18. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    451
    Ich weiß zwar auch nicht was es war, aber möchte Dich warnen.

    Vor vielen, vielen Jahren hatte ich mal ebenso einen Angriff. Über Nacht kam ein ETWAS in einen der Kaninchenställe und biss einem Hasen den Kopf ab. Das Meeri, das mit dem Hasenn zusammenlebte hatte überlebt. Ich war so glücklich.

    Da ich ein Kind war und keine Vorstellung von sowas hatte, glaubte ich an Entwarnung. Und frag nicht, noch am selben Tag oder in derselben Nacht wurde mein Meeri angegriffen und es verstarb an den Bisswunden. Das ETWAS kam wieder.

    Wenn die Blut geleckt haben, kommen sie wieder, wenn da ein Schlupfloch ist.

    Mein Vater war Jäger und der sagte, dass das Kopf abbeissen typisch Marder oder Wiesel sei. Ich schloß aber auch Ratten nicht aus, da wir die Tiere auch in einem ehemaligen Saustall hatten und dort ab und an Mäuse oder Ratten gesehen wurden. Da es allerdings ein ausgewachsener Hase war, glaube ich nicht, dass sich Ratten das zutrauen.

    Und dass Marder ein Gemetzel machen glaube ich nicht...sie holen einen nach dem anderen. Kopf ab ist typisch...So sind die.

    Ja man lernt doch einiges, wenn man auf dem Land groß wurde, auch wenn es nicht immer schöne Dinge waren.


    Pass gut auf und sei nicht so dumm wie ich damals.

    Liebe Grüße

    Hexle
     
Thema:

*schock* Junges Meerschweinchen zerbissen, was war das?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden