Schock im Freigehege... Zeckenbiß

Diskutiere Schock im Freigehege... Zeckenbiß im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Wie immer, wenn es das Wetter zulässt, dürfen meine Wutzen raus auf die Wiese ins Freigehege. So auch heute. Vor einer halben Stunde finde ich im...

  1. #1 Sunshine, 20.05.2012
    Sunshine

    Sunshine Fellnasen-Verwöhnerin

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    3
    Wie immer, wenn es das Wetter zulässt, dürfen meine Wutzen raus auf die Wiese ins Freigehege. So auch heute. Vor einer halben Stunde finde ich im Gehege eine dicke fette Zecke vollgesaugt mit Blut :eek::eek::eek:. Ich hab sie natürlich sofort entfernt *ekel*, bin aber immer noch geschockt, wenn ich mir vorstelle, dass sie eines meiner Meeris gebissen hat :wein:.

    Jetzt hab ich alle reingeholt und im Fell abgesucht, aber nichts gefunden *gottseidank*. Aber ich mach mir natürlich Gedanken, ob die Zecke evtl. Krankheiten übertragen hat :gruebel:? Wie gefährlich ist so ein Zeckenbiß für ein :wusel: ? Hat jemand Erfahrungen damit?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    einmal hatte ein bub eine zecke auf der nase, hat ihm aber nicht geschadet.
     
  4. #3 *Viöli*, 20.05.2012
    *Viöli*

    *Viöli* *Quietsch*-Konditionierte

    Dabei seit:
    12.08.2011
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    10
    Meiner (leider schon im Regenbogenland lebenden) Billie habe ich ebenfalls mal eine Zecke entfernen müssen, es ist auch nichts passiert.
    Einfach beobachten und schauen, ob sich ein Tier komisch oder krank verhält, mehr kann man wahrscheinlich nicht tun...

    Ich war damals auch erst sehr schockiert ;)
     
  5. #4 Mira, 20.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2012
    Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.155
    Zustimmungen:
    2.235
    Gefunden bei diebrain:
    "Behandlung: Ist es zu einem Zeckenbiss gekommen, sollte der unerfahrene Halter einen Tierarzt aufsuchen, der die Zecke entfernt und dann gleich die Wunde desinfiziert. Der erfahrene Halter kann die Zecke heraushebeln, hilfreich sind dabei Zeckenzangen und die Zeckenkarte. Die Wunde sollte desinfiziert werden. Die Wunde muß gut beobachtet werden, zeigen sich Zeichen einer eitrigen Infektion ist der Tierarzt aufzusuchen, evtl ist dann eine Behandlung mit Amoxicillin-Präparaten notwendig. Mehr Informationen finden Sie hier: Zecken Wikipedia"

    Zecken können Krankheiten übertragen (Borreliose, FSME), muss aber nicht sein. Kommt darauf an, ob du in einem Risikogebiet wohnst - darüber gibt dir die Zeckenkarte Auskunft.

    Bei uns z.B. sind die Zecken harmlos, ich habe meinen Kindern auch schon welche entfernt. Dabei gilt immer: Zecke möglichst rasch entfernen (mit Zeckenzange oder abgewinkelter Pinzette), Bissstelle desinfizieren und beobachten, ob in den nächsten Tagen eine Rötung entsteht. Passiert ist hier noch nie etwas.
     
  6. OhLaLa

    OhLaLa Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    191
    Ich habe beim heutigen Checkup auch eine Zecke bei einem meiner Meerschweinchen gefunden. Sie hat sich mittels Zeckenzange sehr gut entfernen lassen, krabbelte danach putzmunter herum (halte ich immer für ein gutes Zeichen, nicht, dass beim Entfernen z.B. der Kopf in der Haut steckenbleibt).

    Leider habe ich die Zecke erst am Ende des Checkups des Rudels gefunden. Habe die anderen Schweinchen gar nicht so genau nach Zecken untersucht. Das war heute die allererste Zecke, die ich jemals an einem Meerschweinchen gefunden habe. Gebissen hatte sie im Ohr. Die Bisstelle war kaum zu sehen, die Haut nicht verändert.

    Wir leben leider in einem Risikogebiet. Zecken finden sich hier sogar im Garten. *bäh* Ich hatte im Laufe meines Lebens schon den ein oder anderen Zeckenbiss, passiert ist bisher zum Glück noch nichts.

    Ich denke man kann nichts weiter machen als das betreffende Tier gut zu beobachten. Erschrocken bin ich heute aber dennoch. Ich ekel mich total vor Zecken.
     
  7. #6 Daisy-Hu, 20.05.2012
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.567
    Zustimmungen:
    3.071
    Was ich jetzt Überlege,die ganze Zeit schon.Ich lasse mich ja Morgen wieder
    Impfen dagegen.
    Könnte man da nicht auch mal beim Tierarzt fragen,ob es da nicht auch so einen
    Impfstoff für die Tiere gibt?
    Auch für Meeris. Ich habe hier für alle fälle immer noch die Zeckenzange vom
    Hund.Immer in greifbarer nähe.
    Gehe natürlich nicht nur wegen Impfen hin.Auch noch Blutuntersuchung.
     
  8. #7 Sunshine, 20.05.2012
    Sunshine

    Sunshine Fellnasen-Verwöhnerin

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    3
    So geht's mir auch. Total widerlich *bäh*. Ich denke auch, ich kann nichts weiter machen als die ganze Gruppe gut beobachten. Ich weiss ja nicht, bei wem sich das Mistvieh mit Blut versorgt hat :heul:.

    @Mira
    Das bei diebrain hab ich auch gelesen. Das trifft auf uns allerdings nicht zu, da ich die Zecke im Gras gefunden habe. Ich musste sie zum Glück nicht selber entfernen :eek3:.
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 MeerieSandra, 21.05.2012
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Es gibt eine Borrelioseimpfung für Tiere, die ist aber für Hund und Katze... Denke nicht, dass man die auch einem Meerschweinchen verabreichen kann. In meinen Augen auch völlig unnötig und zu übervorsichtig.

    Zumal auch eine Impfung das Tier krank machen kann, grade wenn es nicht dafür ausgelegt ist und ich denke nicht, dass die Pharmaindustrie einen Impfstoff gegen Zeckenkrankheiten für Nager rausbringt. Das lohnt sich für die gar nicht...

    Macht euch nicht so einen Kopf. Meine Hunde und Katzen haben seit zich Jahren zecken und keiner ist krank dadurch. Gut, wir leben nicht in der region wo die Zecken die schlimmen Krankheiten übertragen, aber trotzdem. Impfen würde ich nicht dagegen.
     
  11. #9 Sunshine, 21.05.2012
    Sunshine

    Sunshine Fellnasen-Verwöhnerin

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    3
    Eine Impfung kommt für mich auch nicht in Frage. Weder für mich selber noch für die Schweinchen.

    Im Moment sind alle wohl auf. Fressen normal und benehmen sich wie immer. Trotzdem stellen sich mir die Nackenhaare auf, wenn ich mir vorstelle, wie so ein Mistvieh einem von meinen Wusels Blut abgezapft hat :wein:.
     
Thema:

Schock im Freigehege... Zeckenbiß

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden