Schnupfen und Blasenentzündung?

Diskutiere Schnupfen und Blasenentzündung? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hab mal wieder ein kleines Sorgenschweinchen! Sunshine wird diesen Monat 4 Jahre alt! Im Dezember letzten Jahres war ich mit ihm beim TA da er...

  1. #1 Krümelmaus, 15.01.2012
    Krümelmaus

    Krümelmaus Guest

    Hab mal wieder ein kleines Sorgenschweinchen!

    Sunshine wird diesen Monat 4 Jahre alt! Im Dezember letzten Jahres war ich mit ihm beim TA da er einen klaren Nasenausfluss hatte und beim Urin und Kot absetzen quitschte! Auch verlor er an Gewicht.
    Es wurde abgetastet und abgehört, Urin wurde untersucht und ich hab ihn auch gleich röntgen lassen.
    Er hatte nur einen leichten Schnupfen ohne Auswirkungen auf die Lunge und Bronchen. Im Urin war allerdings Blut, Bakterien und Entzündungszellen. Kein Blasenstein, Nierenstein oder auch Blasenschlamm usw.
    Daraufhin bekam er 7 Tage Antibiotika und Schmerzmittel. Bei der Nachuntersuchung war wieder alles in Ordnung.

    Danach nahm er weiter ab und es ging wieder zum TA. Festgestellt wurde eine Schilddrüsenüberfunktion. Dafür bekommt er nun Medikamte und sein Gewicht bleibt stabil auch ohne zufüttern.

    An Silvester hatte er dann starken Schnupfen bekommen mit gelblichem Ausfluss und er quitschte wieder beim Urin und Kot absetzen.
    Also wieder zum TA. Diesmal waren die Bronchen schon betroffen und es gab diesmal gleich 10 Tage Antibiotikum. Urin war in Ordnung. Schnupfen war weg und in dieser Zeit quitschte er auch nicht beim Urin und Kot absetzen.

    Jetzt sind die 10 Tage wieder kurz vorbei und alles fängt wieder an. Er quitscht wieder und seine Nase fäng auch wieder an zu laufen.
    Die anderen Schweinchen haben nix. Weder die Beiden mit denen er direkt zusammen sitzt noch die in den anderen Gehegen.

    Hat einer eine Ahnung was ich machen soll?
    Hab schon gelesen das es eventuell Begleiterkrankungen der Schilddrüsenüberfunktion sein könnten. Ich kann ihn doch aber nicht die ganze Zeit mit Schnupfen rum rennen lassen oder einer "Blasenentzündung" bzw was es sonst auch immer ist!

    Sollte ich ihm eventuell Immunsystem stärkende Medikamente geben!
    Engystol hat jedenfalls auch nichts gebracht!

    Bin für alle Antworten Dankbar!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pennywise, 15.01.2012
    Pennywise

    Pennywise Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
    Ich tippe mal darauf, dass ihr das AB zu schnell abgesetzt habt. Ich hatte hier bei Atemwegserkrankungen schon 4-6 Wochen AB :eek3:

    Vielleicht auch das AB wechseln?
     
  4. #3 Krümelmaus, 15.01.2012
    Krümelmaus

    Krümelmaus Guest

    Bisher hatte er Baytril bekommen! Dies würde ich ihm aber auch nicht mehr geben! Scheint es nicht mehr zu vertragen!

    Hätte nicht gedacht das man das Antibiotikum über einen soooo langen Zeitraum gibt!Wäre aber mal eine Möglichkeit!
     
  5. #4 Angie-Tom, 15.01.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.01.2012
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    10 Tage Baytril evtl. zu kurz und nun Resistenzen.

    Antibiogramm vom Nasenausfluss anlegen lassen und in der Zeit schon auf anders AB - Cotrim E z.B. - umsteigen oder das Baytril ertsmal bis zum Erhalt des Ergebnisses weitergeben.
    Danach gemäß Antibiogramm das geeignete AB geben, das bei Meeris auch gegeben werden kann.

    AB-Gaben bius zu 3 oder sogar 6 Wochen konnen je nach Infekt durchaus nötig sein.

    AB dann aber besser spritzen - auch je nach AB.

    Hatte hier schon erfolgreich Doxycyclin bei zeitgleicher Baytrilgabe gespritzt (beide AB's gespritzt). Die Resistenzlage ließ nichts anders zu und Chloramphenicol wurde nicht vertragen, obwohl es sonst als AB der ersten Wahl betrachtet wird.
     
  6. #5 Krümelmaus, 16.01.2012
    Krümelmaus

    Krümelmaus Guest

    Dann werden wir wohl auf ein anderes Antibiotikum umsteigen!

    Mit dem spritzen gibt es hier zum Glück keine Probleme! Die TA gibt mir immer alles nur zum spritzen mit wegen der besseren Verträglichkeit und die Rolle des Übeltäters muss mein Mann übernehmen.

    So eine lange Antibiotikagabe war mir bisher noch nicht bekannt! Da wird uns aber wohl nix anderes übrig bleiben!
    Damit habt ihr mir aber schon mal Hoffnung gemacht, dass wir das mit dem Schnupfen in den Griff bekommen.
     
Thema:

Schnupfen und Blasenentzündung?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden