schlimme Aufgasung, Blasenwandverdickung

Diskutiere schlimme Aufgasung, Blasenwandverdickung im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo , ich bin am verzweifeln. Meine Lucy hatte eine Lungenentzündung und Blasenreizung. Sie hat Marbocyl bekommen. Es ist alles wieder gut...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Unregistriert, 17.01.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo ,

    ich bin am verzweifeln. Meine Lucy hatte eine Lungenentzündung und Blasenreizung.

    Sie hat Marbocyl bekommen. Es ist alles wieder gut geworden.

    Am 09.01.12 wurde das Marbocyl abgesetzt.

    Am Freitag war ich mit ihr erneut beim TA, da sie so schlecht frisst.

    Da hat man einen leichten Haken am hinteren Zahn festgestellt und eine leichte
    Aufblähung.

    Der Zahn wurde korrigiert. Sie bekommt seit Freitag Sab Simplex zu jedem päppeln.

    Magen Darm Tee, Vitamine, Apfelpektin im Brei und Novalgin.
    Bene bac.

    Nach kurzerVerbesserung frisst sie seit Sontag gar nicht mehr und hatte gestern
    ein paar Tropfen Blut beim Pippi machen.

    Heute wurde sie auf den Kopf gestellt. Der Bauch ist ein Ballon.

    Auf dem Röntgenbild sieht man eine Riesenausdehnung des Magens mit
    Luftbläschen.

    Da hat kein Futter mehr drin Platz. Dann wurde der Urin untersucht,
    war etwas Blut drin, aber alles andere ist im Normbereich. Auch keine
    Leukozyten.

    Fieber hat sie keines. Der TA sagte, das sie eine Blasenwandverdickung hat.
    Kein Gries, kein Blasenschlamm, kein Stein.

    Sie ist ein stattliches Schweinchen gewesen von 1390 gramm.

    Jetzt hat sie aktuell 1290 gramm. Ich bekomme beim päppeln fast nichts
    rein, da der Magen zu ist voller Luft.

    Sie mag nicht mehr laufen. Kein Wunder.Heute jammert sie ein bisschen vor
    Bauchweh.

    Sie bekommt wieder Marbocyl wegen dem bisschen Blut im Urin.

    Aber wahrscheinlich kommt diese Riesenaufblähung von dem Marbocyl
    von letzter Woche.

    Da sie ab 09.01. nicht mehr frisst, also kaum noch. Das war der Tag an dem Marbocyl
    abgesetzt wurde.

    Ich habe noch Nux vomica *** und *** hier.

    Seit der AB Gabe heute ist es noch schlechter geworden. Habt ihr einen Tipp
    für mich, diesen Ballon von Bauch wegzubekommen ?

    Und AB für eine Blasenwandverdickung ohne Entzündung ?

    Das ist doch kontraproduktiv.Oder ?

    Ich will sie nicht verlieren. Aber sie wird immer dicker durch die Luft im Bauch.

    Was kann ich tun ?

    Danke
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nickidaniel, 17.01.2012
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    hmm, schwierig. mit was päppelst du sie denn? vielleicht schmeckts ihr auch einfach nicht.
    marbocyl ist schonmal sehr gut. aber immer bene bac nach einer stunde, nach der AB gabe, geben. alle AB´s schlagen den meeris auf den magen-darm-trakt. die sind da sehr empfindlich. wie lange hattest du das marbo denn beim ersten mal gegeben und wie lange sollst du es jetzt geben? wenn es wieder nichts bringt, würde ich es mal mit baytril versuchen, aber hier gilt auch, aufpassen wegen blähungen. das baytril is da sogar noch etwas krasser. das bene bac daher nicht vergessen. wurde denn mal eine blutentnahme gemacht? blut im urin kann auch andre ursachen haben als gries, oder blasensteine. manchmal deutet es auf eine niedrigere nierenfunktion hin.
    nux vomica würde ich jetzt mal nicht geben. einfach nur das ab und bene bac. sonst wirds zu viel des guten. wichtig jetzt bei dem blähbauch: strengste frifu-diät. also kein frifu, ausser bissel fenchel und bissel möhre, vielleicht auch bissel geriebener apfel. aber sonst wirklich nichts andres füttern. ahja und heu nicht vergessen. ganz viel heu.

    drücke die daumen für die süße, dass sie sich wieder berappelt. und 1290 g sind ja noch ein top gewicht. da hatte sie wenigstens ein gutes polster.
     
  4. #3 gummibärchen, 17.01.2012
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Bei massiven Aufgasungen kann es helfen, das Tier über eine sonde zu entgasen, dies sollte aber nur von einem erfahrenen TA gemacht werden.

    Bitte keine Wärme anbieten, wenn sie unterkühlt, was bei Blähungen schnell passiert, bitte mit Körperwärme wärmen.

    Imogas Weichkapseln sind vom Wirkstoff her höher dosiert, den Inhalt der Kapseln kannst du mit einer Kanüle und Spritze gut raus ziehen und in 3 Portionen eingeteilt eingeben. Es wirkt oft schneller als Sab und enthält keine Zusatzstoffe, die den Verdauungstrakt zusätzlich beanspruchen können.

    Wenn du päppelst, den brei immer nur ganz dünn (wässrig/suppig) anrühren.

    Ansonsten kann Fencheltee, MCP (nicht länger als 3 Tage) und Rodicare akut (Tropfen) helfen.

    Wenn die Blähungen dennoch anhalten, sollte ein Tumor im oder am Verdauungstrakt ausgeschlossen werden, diese könne manchmal leider auch zu anhaltenden Blähungen führen.

    Ich drücke deinem Schweinchen die Daumen,dass die Blähungen schnell weg gehen.

    Edit:

    Marbocyl sollte nur gespritzt und nicht oral eingegeben werden...
     
  5. #4 nickidaniel, 17.01.2012
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    @gummibärchen
    glaub das thema hatten wir schonmal, aber ich muss nochmal fragen. warum soll marbocyl nich oral gegeben werden? ich mache das auch, da die tä mir das immer so mitgeben um es oral zu geben und bisher is nie was passiert. momentan bekommt ein ninchen das marbo oral und es hat super angeschlagen ( es hatte einen abszess hinterm auge/ unterm auge, die zwei backenzähne, die der auslöser dafür waren, sind vor 8 tagen gezogen worden und der abszess wurde gespalten. es kam immer eiter aus dem augenwinkel. jetzt bekommt das nin schon seit 7 tagen marbo oral und es sieht richtig gut aus, kein eiter mehr. der magen-darm-trakt hat sich bisher auch nicht beschwert, keine blähungen nichts. )

    sorry fürs OT :D

    gerne antwort per pn, oder auch hier, falls es den/die thread-ersteller/in das auch interessiert.
     
  6. #5 Unregistriert, 17.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo zusammen,

    wie wär denn Colosan für die Aufgasungen? Hat hier immer gut geholfen. Kannst du beim TA holen oder auch im Internet bestellen. Aber nicht das für Menschen!!! - das von der Firma Dr. Schaette oder von PlantaVet. Rodikolan oder Rodicare akut kannst du auch geben - wirkt entkrampfend.

    LG
     
  7. #6 gummibärchen, 18.01.2012
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    @ nickidaniel

    Marbofloxacin kann bei empfindlichen Tieren im Verdauungstrakt heftige Probleme hervor rufen, Blähungen, Durchfall etc. und man kann ihnen die Darmflora damit völlig kaputt schießen. Mein TA ist sehr meerschweinchenerfahren, er gibt es nicht oral.
    Wenn deine Tiere es bisher immer gut vertragen haben, sei froh, da hattest du echt Glück. Ich habe da auch schon ganz andere fälle erlebt.


    Edit:

    Colosan ist auch gut, aber erstmal wirde ich gerade bei sowas nicht zu viele verschiedene Mittel geben. Was jetzt wirklich wichtig wäre, ist das Imogas.
     
  8. #7 Unregistriert, 18.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo,

    danke für die Antworten.

    Ich glaube wir werden den Kampf verlieren.

    Der Bauch ist bretthart und ein riesen Ballon.

    Ich habe sie heute nacht um 03.15 Uhr geholt zum päppeln,
    und Medis geben. Der Brei lief raus, der Tee lief raus,
    bene bac wollte sie nicht.

    Sab Simplex lief raus. Ich habe sie mit ins Bett genommen und habe sie mitzugedeckt.
    Und ein, zweimal leicht massiert.

    Sie warm gehalten. Ich habe auch eine Wärmflasche mit ins Bett genommen.

    Aber zwischen sie und mir. Sie saß nicht drauf und die Wärmflasche war auch nur
    relativ warm, nicht heiss.

    Sie hat also nur eine wärmere Umgebung gehabt. Stündlich bin ich mit ihr aufgestanden
    um sie etwas zu päppeln. Für Tee, Sab Simplex, Santalina habe ich noch gegeben.

    Wir haben nichts mehr zu verlieren. Das sie noch lebt, ist schon ein Wunder.

    Sie hat sich dann auch gegen 06.00 Uhr etwas entspannt. Nachdem sie nur
    "weint".

    MCP sollte ich ihr nicht geben.

    Tumor sieht man sicherlich nur beim Ultraschall. Aber bei diesem Ballon von Bauch
    sieht man wahrscheinlich gar nichts vor lauter Luft.

    Es waren mehrere Bilder. Lunge, Kiefer, u.s.w. alles Bestens.

    Ich muss eine Entscheidung treffen. Das Gewicht ist jetzt bei 1260 gramm.

    Sie will auch nicht mehr essen. Leider muss ich nachher 3,5 Stunden arbeiten.

    Das geht nicht anders. Aber in einer Stunde nehme ich sie wieder aus dem EB,
    da bekommt sie wieder Novalgin. Ich werde sie wieder 1 Stunde wärmen.
    Versuchen sie zu päppeln.

    Tee geben. Sab Simplex. Immogas habe ich gestern Abend noch 2xgemacht.

    Da hat sich nichts getan. Deshalb gehe ich auf Sab Simplex zurück.
    Und Rodikolan bekommt sie noch.

    Ich weiss nicht, wie sehr sie sich quält. Ob ich heute noch weiter machen soll.

    Bis morgen dann. Auch die Nacht.

    Ich hoffe das sie die 4 Stunden nachher gut übersteht, wenn ich weg bin.

    Was heisst gut, schlechter kann es ja fast nicht mehr werden.

    Die Atmung ist schneller und schwerer.

    Aber vielleicht sollte ich heute noch weitermachen.

    Grüße
     
  9. #8 butterfly, 18.01.2012
    butterfly

    butterfly Guest

    Tut mir wirklich leid, dass es nicht besser werden will. Hast du mit Deinem Tierarzt über eine Punktierung gesprochen?
    Alles Gute
     
  10. #9 Kerstin Kausch, 18.01.2012
    Kerstin Kausch

    Kerstin Kausch Guest

    Hallo,
    was sagt denn der Tierarzt, ob sie noch eine Chance hat oder nicht? Wenn der sagt, es sieht sehr schlecht aus und sie quält sich nur, würde ich sie erlösen, aber bei dem super Gewicht könnte man auch noch Hoffnung haben. Meine Päppelschweinchen hatten teilweise bis zu 300g(!!!) abgenommen, bevor sie über den Berg waren. Also ich würde versuchen einen guten Tierarzt oder Klinik zu finden um abzuklären, ob man die Luft da irgendwie schnell rausbringt. Ansonsten weiter päppeln (meine Tiere haben Critical Care immer besser gefressen als Rodicare usw.), Bene Bac und Heu.
    Viele Grüße, Kerstin
     
  11. #10 Unregistriert, 18.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo,

    im Moment sitzt sie neben mir unter einer Decke auf der Couch.

    Und hat eben 6 ml Brei ohne Zwang genommen.

    Leider muss ich gleich weg.

    Mit der Punktierung hat er mir gestern erklärt würde er nur dann machen,
    wenn auf dem Röntgenbild der Bereich schwarz ist. Also quasi eine Füllung.

    Dadurch das aber unzählige Bläschen sind, würde das keinen Sinn machen.

    Ich habe nicht näher gefragt, weil er mir das so erklärt hat.

    Es tut mir leid, das ich jetzt weg muss.

    Sie macht ein ganz kleinen besseren Eindruck wie heute nacht.
    Aber nicht viel.

    Ich dachte heute nacht um kurz nach 3, das ich sie heute morgen erlösen
    muss.

    Sie ist matt und noch sehr dick und der Bauch ist noch hart.
    Hat aber nicht mehr das ganze Ausmaß wie vor 7 Stunden.

    Ich weiss es nicht. Ich gebe ihr um 11 nochmal 5 ml. Brei.

    Ich möchte ich ihr auch nicht zuviel geben. Der TA meinte aber, der Stoffwechsel würde
    nur in Gang bleiben, wenn sie genug nimmt.

    Aber es ist schwierig, da sie jetzt nach 6ml schon wieder dicker aussieht.

    Ich werde versuchen, früher zu gehen, das ich nach 3 Stunden wieder da bin.

    Ich glaube das warmhalten tut ihr sehr gut.
     
  12. #11 Mr. S & Mr. G, 18.01.2012
    Mr. S & Mr. G

    Mr. S & Mr. G Vielleicht mal Züchterin?

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    135
    Ich hoffe, dein Schweinchen lebt noch. Ich würde auch noch einen anderen TA suchen.

    Drücke mal ganz feste die Daumen, dass sie es übersteht.
     
  13. #12 Unregistriert, 18.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Sie lebt noch.

    Nachdem es heute Mittag ein bisschen besser war und der Bauch etwas weicher
    wurde, ist es jetzt wieder genau so schlimm.

    Selbst wenn 3-4 ml Brei reinkommen, bläht sie weiter auf und ist nur am muigen.

    Es hilft einfach nichts mehr.

    Sie hat eben 2 Stunden bei mir auf der Couch gelegen. Zähneknirchend.

    Ich weiss nicht, ob ich sie heute Nacht im Eigenbau lassen soll oder mit
    ins Bett nehme zum wärmen.

    Es ist so traurig. Die Lungenentzündung hat sie überstanden. Obwohl das Röntgenbild
    am 02.01. katastrophal war und das Herz schon nicht mehr abgegrenzt war.

    Und der TA meinte, das ist sehr unwahrscheinlich das sie das schafft.

    Das ist alles gut. Und jetzt das. Wegen dem anderen TA, das ist eine super Praxis.
    Mit 3 TÄ.Der eine davon (auch Vereinstierarzt von einem sehr bekannten Verein,
    die sich um Notschweinchen kümmern) macht sein 10 Jahren fast nichts anderes als
    Meerschweinchen und Kanninchen.

    Die Leute kommen von wer weiss woher.

    Ich habe da nichts auszusetzen. Da ist alles auf dem neuesten Stand samt Computertomographie.

    Da werden soviele Leute mit Meerschweinchen hingeschickt, wo die anderen
    TÄ nicht weiterkommen.

    Mir laufen die Tränen. Aber wenn da nicht ein Wunder geschieht, werde ich ihr
    Leid morgen beenden.

    Ich hatte heute Mittag nochmal mit dem TA gesprochen. Tumor schliesst er völlig aus.

    Eventuell wird er morgen nochmal punktieren.

    Er sagte aber auch, das erfahrungsgemäß das zu nichts führt.

    Nach der kurzen Besserung von etwa 2-3 Stunden schlägt nichts mehr an.

    Kein Novalgin, kein Sab Simplex, kein Rodikolan, nichts.

    Aber ich mache weiter bis morgen früh.

    Und dann stelle ich sie nochmal dem TA vor.

    Aber der Gedanke, das es morgen wahrscheinlich zu Ende ist, ist unerträglich.

    Ich habe erst vor 12 Tagen meinen Kastraten eingeschläfert.

    Die Beiden waren ein Herz und eine Seele. Es gibt noch ein Weibchen
    und seit 14.01.12 einen neuen Kastrat von Meerschweinchen in Not.

    Ich dachte das sie auch sehr trauert. Und habe 8 Tage später wieder
    einen Kastrat dazu gegeben. Verstehen sich alle sehr gut.

    Es tut mir so leid für Lucy. Ich weiss nichtmal warum das mit dem Bauch
    so schlimm ist. Was es wirklich das AB ?. Die Zeit wo sie es bekam
    hat sie normal gefressen. Und hatte überhaupt keine Probleme.

    Erst ab dem Tag des absetzens.

    Ich bete, das es noch eine Wendung gibt.
     
  14. #13 butterfly, 18.01.2012
    butterfly

    butterfly Guest

    Fühl Dich mal gedrückt. Ich weiß wie Du Dich fühlst, ich habe vor eine Woche genau das Gleiche durchgemacht. Lungenentzündung-> Extreme Aufgasung und Futterverweigerung. Wurde der Kot denn untersucht? Bei meinem Schwein wurden während den schlimmen Blähungen noch Hefen gefunden. Wenn es klappt, versuche sie zum Laufen zu animieren.
     
  15. #14 butterfly, 19.01.2012
    butterfly

    butterfly Guest

    Wie geht es dem Schweinchen?
     
  16. #15 Unregistriert, 19.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo,

    das tut mir wirklich sehr leid. Fühl dich mal ganz dolle gedrückt. Wie geht es deinem Schatz?

    Liebe Grüße!
     
  17. #16 Unregistriert, 20.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo,

    danke für die Nachfragen.

    Komme eben vom TA. Nach 72 Stunden rund um die Uhr Betreuung, auch nachts jede
    Stunde, wird der Bauch weicher.

    Nachdem sie in der Nacht zum Donnerstag fast gestorben wäre, ist das ein Wunder.

    Fast 30 Stunden kamen fast keine Köttel. Und ich sollte doch 3 Tage sammeln.
    Mittwoch und Donnerstag insgesamt etwa 10 Stück. Am Dienstag hatte ich noch
    ungefähr 10.

    Und heute schon etwa 10.

    Das Ergebnis bekomme ich heute Mittag.

    Ich habe schon mehrere Male gepäppelt. Einmal 3 Monate am Stück.

    Aber nachts nicht alle Stunde Sab Simplex.

    Ich liege dann immer mit ihr im Bett. Und sie entspannt da so schön.

    Aber nach 72 Stunden ohne Schlaf bin ich ziemlich müde. Aber das macht nichts.

    Der TA hat nicht mehr punktiert. Da dies nicht ganz ungefährlich ist und es besser
    ist.

    Aber er sagte, das die ganzen Bläschen, wenn sie abgebaut werden, auch
    von der Leber abgebaut werden. Das da Giftstoffe freigesetzt werden.
    Die die Leber abbauen muss.

    Und wenn das noch lange geht, die Leber kaputt gehen könnte.

    Überm Berg ist sie noch nicht. Aber die Chancen steigen, wenn die Leber
    mitmacht.

    Ich hoffe so sehr, das sie weiterleben darf. Sie wird erst in 3 Monaten 3 Jahre alt.
     
  18. #17 Unregistriert, 20.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo,

    freut mich sehr, dass es deiner kleinen etwas besser geht. Und hier drücken wir euch alle Daumen und Pfötchen, dass es weiterhin bergauf geht. Hast du es schon mal mit MCP versucht? Das hat bei meinem Schweinchen richtig super geholfen. Kannst ja mal deinen TA fragen, regt die Darmperistaltik an und schiebt Blasen, Gase, Köttel usw. alles weiter und es kommt somit schneller raus. Kann ich dir wirklich nur empfehlen!!!

    Liebe Grüße.
     
  19. #18 Sunshine, 20.01.2012
    Sunshine

    Sunshine Fellnasen-Verwöhnerin

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    3
    Das sind doch mal gute Neuigkeiten! Ich war hier immer stille Mitleserin und hab jeden Tag erst mal in dem Thread nachgeschaut, ob die Kleine noch lebt :heart:.

    Aus meiner eigenen leidvollen Erfahrung weiss ich, wie schlimm so eine Aufgasung ist. Bisher hab ich noch nie ein Schwein durchgebracht, das einen aufgegasten Bauch hatte :schreien:. Ich hoffe so sehr für dich und das Schweinchen, dass es bald gesund wird :daumen:. Und Respekt für deine Rund-um-die-Uhr-Pflege :top:. Sowas kann ganz schön anstrengend sein :mist:.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Fränzi, 20.01.2012
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Bekommt sie kein Sab Simplex? Bzw. wieso gibt Dir der TA sowas nicht an?

    Das ist die allererste Wahl bei Blähungen und muss in jedem Haushalt mit Tieren vorhanden sein.

    Es wirkt rein physikalisch, wird nicht im Blut aufgenommen und kann nicht überdosiert werden.

    Falls Du es nicht schon gegeben hast, so besorge Dir das bitte umgehend und gib ihr jede Stunde davon.

    Wenn Du die Suchfunktion benutzt, so findest Du sehr viele Hinweise und Erklärungen dafür.
     
  22. #20 Unregistriert, 20.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Danke.

    Sab Simplex bekommt sie rund um die Uhr.

    Steht auch glaub ich, mehrmals geschrieben.

    MCP sollte sie nicht bekommen.

    Habe ich aber von mir aus gemacht.

    Denn wir hatten nichts mehr zu verlieren.
    Was wohl auch hilft ist Santalina N6.

    Obwohl ich von "Zooladenmedikamente" nichts halte.

    Aber ihre Chancen waren gleich null.

    Auch der TA sagte heute, das er am Dienstag nicht geglaubt hat,
    das sie überlebt.

    Sie ist ja noch aufgebläht. Und leider ist es noch nicht sicher,
    ob es sich zum Guten wendet.
    Aber sie läuft heute schon mehrfach durch die Etage.

    Die Augen sind wieder normal. Die Äderchen waren ja vorgestern
    komplett knallrot.

    Das ist alles wieder weiss.

    Sie hat keine Kokzidien, Hefen, Würmer oder sonstiges.

    Das ist toll, aber da hätten wir wenigstens eine Erklärung.

    Ich hoffe, sie schafft es.

    Sie hätte es so verdient. Erst Lungenentzündung und Blasenreizung.

    Jetzt das. Gott sei Dank ist es kein Tumor.

    Ich bete wirklich dafür das sie es schafft.

    Leider habe ich in der Vergangenheit festgestellt, das es bei schwer kranken
    Tieren eine Verbesserung gab, und dann doch schlecht ausging. Nicht bei
    allen, aber kam vor.

    Vielleicht haben wir dieses mal Glück.

    Liebe Grüße
     
Thema: schlimme Aufgasung, Blasenwandverdickung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blasenwandverdickung hund homöopathisch

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden