Schlechtes Gewissen oder Im Wandel der Zeit

Diskutiere Schlechtes Gewissen oder Im Wandel der Zeit im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich muss ja sagen, dass ich mich innerhalb des letzten Jahres ja unheimlich in Sachen Meerschweinchen verändert habe. Natürlich nur zum Positiven....

  1. amm

    amm Böckchenfan

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    1.642
    Zustimmungen:
    11
    Ich muss ja sagen, dass ich mich innerhalb des letzten Jahres ja unheimlich in Sachen Meerschweinchen verändert habe. Natürlich nur zum Positiven. ;) Ich hatte mich damals auch informiert, aber lebensnahe, praktische Sachen ja doch erst durch dieses Forum hier gelernt. So z.B. das Thema EB. Nun haben wir unseren ersten, monströsen EB gestaltet, der dann auch Montag bezogen wird. Ich denke, damit schenke ich meinen Schweinchen ein wundervolles zu Hause. :slove2: Nun bin ich aber total frustriert, wenn ich an meine verstorbenen Schweinchen denke. Damals hatte ich nur einen 1,40er, zwei Häuschen drin, Heuraufe und Trinkflasche und fertig. Total trostlos. :hmm: Das fand ich damals schon, aber auf kreative Ideen bin ich nicht gekommen. Klar, meinen Jungs hat es auch schon damals nicht an Platz gemangelt. Sie hatten auch die ganze Wohnung zum Laufen, teilweise hab ich hier und da mal ne Röhre hingelegt oder ne Höhle aus Handtüchern und Büchern gebaut. Aber im Vergleich zu heute war es eben einfach trostlos. Mir tun die Schweinchen von damals so leid, dass sie bei mir kein besseres Leben hatten. :hmm:

    Geht es Euch teilweise auch so? Wie geht ihr damit um?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lene

    Lene Fellschnütchenbesitzer

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    4.331
    Zustimmungen:
    18
    Ich kenn das Problem und kann gut nachvollziehen, wie Du das meinst.

    Hab auch immer noch ein schlechtes Gewissen wegen meinem ersten Meerschweinchen.

    Ich hab ihn bekommen als ich 6 war, gestorben ist er als ich 13 war.
    Er war zeitlebens ein Einzelschweinchen.
    Damals war das (zumindest in meinem Umfeld) normal.
    Alle meine Freundinnen hatten ein Einzelschweinchen oder ein Schweinchen und einen Hasen.
    In den "Ratgebern" wurde diese Haltung als geeignet angepriesen.
    Also blieb mein Schwein allein.
    Er hatte immer Auslauf und ich hab viel mit ihm gespielt.
    Damals dachten wir, er wäre glücklich (machte einen munteren Eindruck, gluckste fröhlich rum und war sehr verschmust und menschenbezogen - was blieb ihm auch anderes übrig?).

    Heute krieg ich echt das Gruseln, wenn ich daran zurückdenke und habe ein extrem schlechtes Gewissen.

    Wie ich damit umgehe?
    Ich versuche es so zu akzeptieren, wie es eben gelaufen ist - versuche mein Böckchen in guter Erinnerung zu behalten und sage mir "ich wusste es nicht besser."

    Trotzdem nagt das schlechte Gewissen manchmal schon.
    Besonders dann, wenn ich sehe, wieviel Spaß meine Schweinchen hier haben - zusammen.
    :runzl:


    LG, Lene
     
  4. LausTG

    LausTG Guest

    Hallo,

    ich bin noch nicht lange hier im Forum dabei, habe aber auch schon total viel dazugelernt und bin echt froh, dass es dieses Forum gibt.

    Mein erstes Böckchen musste auch alleine leben. Damals hatten wir uns ein Buch gekauft indem stand, dass Meerschweinchen so zutraulicher werden..... Ohne Worte !!!

    Durch die Fotos von Euren EB´s habe ich auch lust bekommen einen zu bauen und letzten Samstag wurde er bezogen und ich bin total happy wie gut es meinen Schweinchen damit geht.

    Liebe Grüsse

    Tina
     
  5. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    Ich habe früher auch sehr viele Fehler gemacht. Zwar habe ich kein Einzelschwein gehabt aber dafür ein Pärchen, das einen Wurf hatte (danach habe ich ihn kastrieren lassen). Der Käfig war natürlich auch zu klein (damals fand ich den rieisig).
    Aber ich hab dazu gelernt und hoffe ich kann meinen Schweinen das geben, was die anderen nicht hatten.

    LG Bianka
     
  6. #5 meeri87, 08.08.2007
    meeri87

    meeri87 Guest

    Oh, davon kann ich ein Leid singen.
    Mit 7 oder so haben wir einen Hasen gefunden (rriesen Widder). Dazu durfte ein Meeri zu mir, das vom Tierschutz als schwanger gekennzeichnet wurde. Babys kamen aber nie.
    Es war so dick - siche zysten. Aber wir hatten kein Plan. Irgendwann wollte e snichts mehr essen , und die TÄ hats eingeschläfert.
    Im Nachhinein weiss ich von der Unfähigkeit der Tä. Hat mal ein Hund getötet, da zu hohe Narkose gewählt.

    Hatte später dann nochmal Hase & Meerschein.
    Das eine Meerschweinchen, als ich 7 war, hatte ein MINI-Stall. Net mal 1 Meter :mist:
     
  7. LuLi

    LuLi Guest

    Ich hatte als Kind auch mal ein Meeri in Einzelhaltung *schäm*. Seit ich das Forum hier besuche, interessiere ich mich noch mehr für die Tiere. Und ich finde, dass die Tiere das inzwischen auch merken. Auf so eine Sache wie ein EB wäre ich im Leben nicht gekommen hätte ich hier nicht davon erfahren. :nuts:
     
  8. Donna

    Donna Guest

    Meine ersten Schweinchen lebten im 1m-Käfig, zwar nie allein, dafür aber zeitweise zu viert, und es gab nur selten Auslauf. Für Einrichtung war da natürlich kein Platz mehr, jeder hatte gerade mal eine Ecke zum Sitzen. Brrrrr.....grausig, daran zu denken. Darum tu ich es auch selten. Lieber freue mich heute an Schweinchen, die ihr eigenes Zimmer zum herumtoben haben :D.
    Ich denke, wenn man seine Fehler schon bereut hat, muss man auch kein schlechtes Gewissen mehr haben.
     
  9. Dobbit

    Dobbit Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    612
    Hallo!
    Mein erstes Schweinchen lebte die ersten drei Wochen allein, eh es einen Partner bekam. Auch der Käfig war anfangs zu klein, hat sich dann aber gebessert. Im Forum habe ich auch noch jede Menge dazugelernt. Jetzt habe ich auch ein schlechtes Gewissen. Allerdings war deine Haltung doch nicht schlecht, es gibt Menschen, die ihre Tiere noch wesentlich schlechter halten!
    Liebe Grüße,
    Dobbit.
     
  10. #9 theresia, 08.08.2007
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.918
    Zustimmungen:
    93
    Das Gute an der Sache ist doch,Fehler erkennen und korrigieren

    Mein erstes Meeri lebte in einem Käfig,40x60!allein!
    In der Tierhandlung wurde mir damals gesagt,dieser wäre das Beste überhaupt,war so eine Schale,mit durchsichtigem Aufsatz,fast aquarienartig,brrrr.Arme Cindy
    Speedy hatte es da schon besser,auch wenn sie allein war.
    Inzwischen hat sich vieles geändert,und das ist gut so!
     
  11. #10 Annika85, 08.08.2007
    Annika85

    Annika85 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2006
    Beiträge:
    2.072
    Zustimmungen:
    4
    Ohje, da darf ich garnicht dran denken. Ich wünsche mir auch sooo oft das ich all die Fehler von damals korrigieren könnte.

    Mucki, mein erstes Meeri, bekam ich damals als ich 7 war. Er lebte leider als Einzelschwein in einem viel zu kleinen Käfig (nich mal 100er). Nagut, dafür hatte er aber auch täglich auslauf. Mindestens mein Zimmer bishin zur ganzen Wohnung. Er durfte 2x das Weibchen meiner Cousine decken. Und wenn ich der Meeri einer damaligen Freundin in ihrem Urlaub betreut habe war er zu dem anderen Böckchen wahnsinnig lieb.
    Leider hatte er irgendwann dann einen nicht enden wollenden Backenabzess und immer wieder Durchfall. Als ich 13 war ist er gestorben.

    Einige Tage später bekam ich 2 neue Böcke, Max + Moritz. Nagut, sie waren zu zweit, kamen aber von einem Vermehrer aus der Nachbarschaft meiner Oma und eigentlich wollte ich auch keine Meeris mehr.Der Käfig war natürlich auch zu klein, gerade mal ein 100er. 2 Jahre lang ging alles gut, dann waren sie zur Urlaubspflege zu meiner Cousine und seit dem gings garnicht mehr mit ihnen. Entwerder nur durch den Geruch oder doch Kontakt zu den Meeridamen haben sie sich leider nicht mehr vertragen. Auch nach ner Kastra nicht. Also wurde der Käfig unterteilt.
    Max ist mit 3,5 Jahren an einer Infektion gestorben und Moritz, der ab da leider alleine leben musste, mit etwas über 6 Jahren.

    Weil ich diese Stille in meinem Zimmer nicht gewohnt war und deshalb nicht schlafen konnte, entschied ich mich 2 neue Meeris zu holen. Diese sollten allerding schon älter sein und meine letzten.
    Zu mir kamen Molly und Gwenny aus dem Tierheim. Sie waren ca. 2 + 2,5 Jahre alt. hätten von mir aus auch noch älter sein können. Sie lebten natürlich in dem alten 100er und ich habe mich nicht großartig für sie interessiert.

    2 Jahre später bin ich auf dieses Forum getroffen. Nun habe ich 5 Meeris, einen großen EB und vieles andere hat sich geändert.
     
  12. #11 Jasi2505, 08.08.2007
    Jasi2505

    Jasi2505 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.01.2007
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Ohje da darf ich auch nicht drüber nachdenken, wobei ich eigentlich auch sagen muss, dass meine Eltern da viele Fehler gemacht haben. Ich hatte meine ersten zwei Wutzen auch mit 7 oder sowas. Sie lebten in einem Minikäfig (habe noch Fotos von gefunden) mit Plastikaufsatz drauf :schreien:
    Es war ein Männlein und ein Weiblein und meine arme Susi hat immer und immer wieder werfen mussen, weil meine Eltern das Böckchen gar nicht haben kastrieren lassen :schreien:
    Sie ist dann auch relativ früh verstorben, heute vermute ich, dass es daran lag, dass sie immer wieder nachgedeckt wurde :sauwütend

    Ich denke oft drüber nach, wenn ich die Wutzen jetzt hier hätte, würde ich einiges anders machen, aber leider kann man die Zeit ja nicht zurückdrehen :mist:
     
  13. #12 laxoberal, 08.08.2007
    laxoberal

    laxoberal Guest

    wie so viele hatte ich (vor mehr als 30 Jahren) auch ein Einzelschweinchen. Das war früher einfach so und irgendwie wusste es keiner besser. Zum Glück hat meine Schwester irgendwann auch eines haben wollen - und so waren sie dann zu Zweit.
    Was die Haltung angeht, waren wir quasi Revoluzzer. Unsere Schweinchen haben in einem 1,5x1,5m Eigenbau gewohnt.
    Aber es gab Trockenfutter in Massen und Frischfutter nur ab und zu ... trotzdem sind die Schweinchen beide richtig alt geworden.
    Ich glaube, für damalige Verhältnisse hatten unsere es sogar richtig gut
     
  14. #13 Knuffelbunt, 08.08.2007
    Knuffelbunt

    Knuffelbunt Guest

    Hallo

    Ich habe bei meinem ersten Meeri (ein Böckchen namens Puschel) auch einige Fehler gemacht.

    Puschel hab ich bekommen als ich 10 jahre alt war. ich hab mir damals einen Meeri Ratgeber gekauft und wusste, dass man Meeris nicht alleine halten sollte. Nach 2 Jahren hatte ich meine Mutter endlich so weit ihm einen Partner dazu zu kaufen.
    Das 2 Meeri blieb aber nur ein paar Tage, da mein Vater total dagegen war und wir es wieder zurückbringen mussten :mist: Kurz darauf ist Puschel leider gestorben (wahrscheinlich an der Trauer wegen dem verlorenen Meeri)
    Puschel hat leider auch von mir nicht immer die nötige Aufmerksamkeit bekommen, die er gebraucht und verdient hätte und das tut mir noch heute leid, obwohl es schon über 11 Jahre her ist, dass er nicht mehr bei mir ist.

    ich kann mich noch an so süße Dinge erinnern, die er gemacht hat. Als ich mal geweint hab, hat er mir die Tränen abgeleckt oder wenn er in meinem Barbie Himmelbett gelegen ist und geschlafen hat :heart:

    lg
    C.
     
  15. #14 Annika85, 08.08.2007
    Annika85

    Annika85 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2006
    Beiträge:
    2.072
    Zustimmungen:
    4
    Das hat mein Mucki auch immer gemacht. Nagut, ich hatte kein Barbie Himmelbett, aber ein Schlafsofa und ein Bett und einen Golf1....
    Ohje, mein armer Junge ist sogar im Fahrstul des Barbiehauses hoch und runter gefahren....
     
  16. #15 Cassidra, 08.08.2007
    Cassidra

    Cassidra Guest

    Mein Kleiner hat auch jahrelang mit einem Kaninchen leben müssen.
    1.20er Käfig und keinen Auslauf, weil er eh nie was von mir wissen wollte.

    Das Kaninchen war absolut zutraulich und lieb.. und das konnte auch bei mir frei
    in der Wohnung herumtoben, aber das Meerschwein war einfach
    nur "da", bzw. sobald ich den Raum betrat war er halt im Haus verschwunden.

    Aber ich fand es auch nicht so schlimm. Schließlich war das Schweinchen ja eh nur
    da, weil man Kaninchen halt nicht in Einzelhaltung hält.
    (und laut "Fach"büchern und Zoohandel, die optimale Konstellation mit Meeri)

    Inzwischen hat sich hier auch alles geändert.. nicht zuletzt auch dank dieses
    Forums..
    Mein Kleiner lebt auch immer noch, inzwischen allerdings mit einem Kastraten
    zusammen.
    Und mittlerweile sind hier auch noch eine Menge anderer Schweinchen
    eingezogen...

    Heute weiss ich, was ich ihm mit meiner Unwissenheit jahrelang angetan habe.
    Und es tut mir wirklich so schrecklich leid... vieles mache ich jetzt anders,
    besser... aber trotzdem - ich kann ihm einfach nicht mehr in "die Augen schauen",
    quasi. Wenn er eines Tages stirbt, werde ich wohl nie sagen können, daß er
    schließlich ein schönes Leben bei mir hatte... das macht mich wirklich traurig.
     
  17. #16 WuzzenPF, 09.08.2007
    WuzzenPF

    WuzzenPF Graspflücker

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    13
    Ich kann mich da auch anschließen, nur bei mir isses noch viel schlimmer. Ich habe mein damaliges Meeri, Krümel, mehr oder weniger auf dem Gewissen.
    Erstens lebte er alleine, was ich wie viele Andere auch gar nicht besser wusste und ja auch so in den Büchern stand.
    Aber noch schlimmer ist, dass ich ihn mit dem Fahrrad im Korb rumkutschiert habe und ihn in einem kleinen Brunnen habe schwimmen lassen *schluchz*...danach habe ich ihn im Fahrrad wieder nach Hause gefahren und er starb.....an Lungenentzündung :schreien: Das habe ich mir bis heute nicht verziehen! Ich war damals 9 oder so. Meine Eltern hätten das viel besser kontrollieren müssen.
    Ich komme da gar nicht drüber weg und es zerreißt mir das Herz, wenn ich nur dran denke, was er gelitten haben muss. Schlimm.......

    Meine 5 jetzigen Meeris haben es dafür jetzt wie im Paradies! Solche Fehler wie früher werd ich nie mehr wieder machen, wobei es eben auch an kindlicher Unreife lag.

    Sylvie
     
  18. maizy

    maizy Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    1
    oh nein, ich habe auch ein schlechtes gewissen....gerade jetzt in dieser minute, sitzt mein erstes scheinchen seit crei jahren in meinem vor kurzem gebauten eb....und bald kommen zwei freundinnen zu ihm...aber mein ersten schweinchen habe ich auch "auf dem gewissen" ich war noch so klein...er war natürlich auch in einzelhaltung und dann rutschte er mir aus den händen, asl ich ihn mal wieder durch die gegnd trug....und er....er brach sich die wirbelsäule *schnief* :schreien: ...er musste natürlich eingeschläfert werden. ich seh heute noch das bild vor mir wie er seine hinterbeinchen hinterherschliff :mist: ....dann kam mein zweiter, auch einzelhaltung. er ist gestorben, wegen der unfähigkeit einer tieärtztin...aber das war vielleicht besser, denn bei mir hatte er es auch nicht gut :hmm: ....danach kamen meine zwei weibchen, sie lebten in einem 100er käfig und wurden total vernachlässigt....am anfang noch nicht aber dann.....naja ich hatte keine lust mehr den stall zu säubern, außerdem lagen sie nur rum und waren langweilig (ist ja kein wunder)....die eine starb mit sechs, einfach so, ich weiß nicht woran und die zweite mit acht, an altersschwäche....sie schlief in meinen händen ein......mein gott, es tut mir alles so leid....aber jetzt mache ich es besser....ich habe auch so viel gelernt. ich habe jede internetseite gelesen, die ich finden konnte und dann noch die dmsl und dieses forum...zum glück weiß ich jetzt besser bescheid :-)

    noch einen gruß: charly, charly 2, charlyne und schnuffi.....ich hoffe ihr habt ein schönes leben im rbl....besser als ihr es bei mir hattet :hmm:
     
  19. Lutzi

    Lutzi Guest

    Hallo, also mir persönlich ging es nicht so, aber meiner Mutter...
    Sie hatte als kleines Mädchen auch ein Meerschweinchen... sie wusste nix von wegen "keine Einzelhaltung". Eines Tages wollte sie ihm was besonders gutes tun und setzte ihn in frischen Klee, da sie gemerkt hatte, dass er diesen so gerne fraß, leider ist er dann daran gestorben...
    Erst Jahre später hat sie erfahren, was damals eigentlich passiert ist und ist heute noch traurig darüber...
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. JoPi

    JoPi Guest

    Als ich vor 30 Jahren mein erstes langersehntes Meerschweinchen bekam, kriegte ich, welche Freude!, gleich noch ein zwergkaninchen dazu, weil das ja laut Buch optimal war.
    Aber das schlimmste war, 100er Käfige??? Sowas gabs nirgentwo zu kaufen. Die Ärmsten saßen in einem 70cm Käfig, grauenhaft.
    Wenigstens im Sommer hatten sie einen riesen Gartenauslauf. Aber wie das bei Kindern so ist, hatte ich auch nicht jeden tag Lust sie raus zu bringen. Und dann die wintermonate.... :mist:

    Echt schlimm. Jetzt habe ich wenigstens nen 120er Käfig, aber als ich hier im Forum diese Wahnsinns EB gesehen habe, wußte ich sofort : Das isses!!!!

    Nun ist er schon in Arbeit und ich Freu mich und will an meinen jetztigen Schweinchen alles wieder gut machen!!!!!!!!!!!!!!!!

    LG Petra
     
  22. Yudi

    Yudi Guest

    Ich erlebe ein Dejavu.......

    Mein erstes Meeri lebte mit einem Kaninchen zusammen. So bekam ich sie damals aus der Zoohandlung. Nur ein Käfig,Trinklasche und Futternapf, Kein Häusle, Keine Heuraufe, Kein Heu. Er ist auch nach einem halben Jahr gestorben. Ich wußte es leider nicht besser.

    Das Kaninchen war da etwas härter im nehmen. Er lebte noch ca. 2 Jahre bei mir bis ich ihn weiter gab.

    Ich weiß noch nicht mal obs ein bub oder mädel war!!! :verw: Aber wunderschön dreifarbig und GH.

    Heute erleben meine Meeris den Himmel auf Erden :love:
    Nur das Beste vom Besten. Gemüse vom Markt, bei jeder Kleinigkeit renne ich zum TA und mache mir immer Gedanken um sie.

    Niemals wieder möchte ich einem Meeri das zumuten was damals passiert ist.
     
Thema:

Schlechtes Gewissen oder Im Wandel der Zeit

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden