@Schimmel/Dalmi-Züchter - wie sichert ihr euch ab ?

Diskutiere @Schimmel/Dalmi-Züchter - wie sichert ihr euch ab ? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, mir schwirrt diese Frage jetzt schon länger durch den Kopf... Schimmel/Dalmizucht hat ja leider nunmal auch seine "gefährliche" Seite...

  1. #1 Süße_Schnuten, 01.07.2011
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Hallo,

    mir schwirrt diese Frage jetzt schon länger durch den Kopf...

    Schimmel/Dalmizucht hat ja leider nunmal auch seine "gefährliche" Seite (also RnRn-Fall)...
    Wie sichert ihr euch ab gegen unwissende Zukunftshalter ? Männliche Tiere, ok, da ists unproblematischer - Kastra... Aber Mädels ?! Gebt ihr die pauschal nicht her ? Irgendwie ne Art Kontrolle ?

    Oder muss man da auf Aufklärung, z.B. das Merkblatt pochen und der Rest ist eben eine Art Vetrauenssache ?!

    Danke schonmal für eure Antworten :danke:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BarefootBornSwallows, 01.07.2011
    BarefootBornSwallows

    BarefootBornSwallows Guest

    bei uns bekommen alle schimmelkäufer zum stammbaum auch ein schimmel-merkblatt. mündl. aufklärung mit inbegriffen.
     
  4. #3 Perlmuttschweinchen, 01.07.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Momentan gibts hier ja keine Nachwuchsschimmelchen mehr, leider. Aber da ich in erster Linie für mich züchte und mir das einfach alles zu heiß ist steht fest das ich niemals Schimmelweibchen verkaufen werde, die bleiben definitiv hier. Höchstens mal nen Kastrat, aber mehr auch nicht.
    Soviel Vertrauen hab ich in die Menschen einfach nicht mehr um darauf zu vertrauen das sie das ernst genug nehmen. Ich hatte vor mir sitzen was passiert, niemals wird sowas durch meine Tiere passieren.

    Kann aber auch die verstehen die auch Schimmeldamen weggeben müssen und hoffe nur immer das sie die zukünftigen Halter so gewissenhaft wie möglich aussuchen.
     
  5. #4 Süße_Schnuten, 01.07.2011
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Eben das ging mir durch den Kopf... Irgendwie kann man grad bei den Mädels ja nie sicher sein & wenn da mal was gefallen ist & die Leute grad auch von verdeckten Schimmeln nie was gehört haben oder es ihnen egal ist... tja, da hat man ggf. schon den Salat - man sieht ja auch in dem "seltene Dalmizeichnungen-Beitrag" - verdeckter Schimmel ist ja sehr schwer auszumachen... und dann aus "Zufall" zweimal und schon... ach ja... so tolle Schimmelchen (und Dalmis) gibt es... aber ... naja, hier wissen die meisten ja bescheid & ich denke so verstehen auch viele Leute gut hier, dass z.B. Schimmelböcke eher als Kastraten weggehen usw..
     
  6. #5 Manuela_46, 01.07.2011
    Manuela_46

    Manuela_46 Guest

    also ich bin noch in den Anfängen meiner kleinen Schimmelzucht...... hatte bisher 1 mal Nachwuchs von meinen beiden Mädels. Die Schimmeljungs sind bei mir geblieben - zur Beobachtung und eigentlich möchte ich sie behalten. Da sie aus einer wirklich guten Zucht kommen, sind sie für mich meine Basis für meine zukünftige Zucht. Die beiden Nicht-Schimmel-Jungs sind an eine Bekannte ausgezogen, von der ich ich überzeugt bin, dass sie nicht züchten wird. Es gibt eine Vereinbarung, dass die Jungs nicht weitergegeben werden dürfen, ohne mir Bescheid zu geben.

    Von den Nachwuchsmädels habe ich ein Schimmelmädchen behalten, die anderen beiden habe ich einer Bekannten gegeben, von der ich weiss, dass sie niemals züchten wird, sie ist reine Liebhaber-Halterin, es gibt die Vereinbarung - dass wenn sie sie nicht mehr halten kann, die Mädels dann erstmal zu mir zurückkommen. Das war mir sehr wichtig.

    An die Liebhaberhalter geht das Schimmelmerkblatt mit, eine ausführliche Aufklärung und wichtig war mir, dass ich Vertrauen habe. Habe mir Zeit gelassen, mir die Leute auszusuchen, zu denen ich meinen Nachwuchs gebe.

    Bei den Böcken ist es so, dass ich sie nur an eine erfahrene Züchterin geben würde - ebenfalls mit der Vereinbarung, dass sie an mich zurückgehen wenn sie nicht mehr behalten werden können.

    Zur Zeit überlege ich, meinen Schokoschimmel-Bock Valentino abzugeben, weil ich seinen Sohn behalten werde - der eine fast perfekte Schimmelung zeigt. Aber auch da suche ich mir die neuen Besitzer gut aus und es gibt die Zurückgabe-Vereinbarung.
     
  7. #6 Perlmuttschweinchen, 02.07.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Das Forum hier ist "voll davon" das diese Zurückgabevereinbarungen nicht eingehalten werden. Die Tiere finden sich sonstwo wieder. Rechtlich haltbar ist das leider eh nicht.
    Ebenso gibts soviele Fälle wo die Leute dann doch irgendwann nur einmaaaal Babys wollen. Und die Babys landen dann auch nur bei guten Bekannten denen man vertrauen kann usw... Tja und dann irgendwann hat man den Salat.
    Grade bei Schimmel/Dalmi obliegt dem Züchter eine noch viel größere Verantwortung, man kann den Leuten schließlich nur vor den Kopf gucken. Deswegen müssen die Halter eben noch sorgfältiger ausgesucht werden und wenigstens die Böcke gehören nur kastriert abgegeben.
     
  8. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    Schimmel / Dalmizüchter wie sichert ihr euch ab

    Wirklich absichern kann sich kein Schimmelzüchter ! Vor allem dann nicht,wenn ganz gezielt Schimmel gezüchtet werden ( am besten noch in Satin ) nur weil mal wieder alle Welt nach Schimmel schreit,wieder holt sich regelmäßig durch alle Farbschläge. Beobachte viele Zuchten die ständig gerade das züchten was gefragt ist. Nur wird immer wieder und vermehrt unsauber gezüchtet,dh, bei vielen Schimmel sieht man deutlich die Scheckung durch,sie haben einen viel zu hohen Weißanteil oder es sind Dalmatiner,wohl mit Blesse aber eigentlich optisch eher Schimmel,das war nicht immer so. Finde es sehr schlimm das gerade hier so alle Regeln der Zucht einfach übergangen werden.Meine Schimmel kommen nur in mir bekannte Hände und werden auch ohne Probleme zurück genommen. Allerdings bin ich da Egoist und die paar Schimmel die fallen bleiben.
    LG Hanni
     
  9. Anima8

    Anima8 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    3.260
    Zustimmungen:
    209
    Ich hab eine Schimmelin vom Züchter und war da doch etwas geschockt das sie mir zwar ein Schimmelmerkblatt in die Hand drückte aber kommentarlos.
    Nun ich wusste eh schon über Schimmel Bescheid und an wen man die nicht verpaaren darf und warum nicht, sie hätte mir da nichts neues erzählen können (und ich hatte natürlich auch nie vor sie decken zu lassen). Aber es gibt ja auch andere Käufer...
     
  10. #9 Manuela_46, 02.07.2011
    Manuela_46

    Manuela_46 Guest

    ja, die Verantwortung ist hoch - umso kommt es auf Vertrauen an und auf die Art, wie man mit dem Käufer in Kontakt steht. Meine sind in bekannte Hände gegangen, nur ein paar Kilometer entfernt, ich bekomme ständig Fotos von der Entwicklung der Kleinen und bin mir sicher, dass sie nicht weitergegeben werden, sonst hätte ich sie nicht dorthin gegeben :-)
     
  11. #10 Perlmuttschweinchen, 02.07.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    @Sarah
    Sowas ist sehr sehr traurig! Ein Käufer gehört im Vorfeld gefragt ob er sich da auskennt und wenn nicht vorher beraten :schimpf:. Grade solche Züchter sind neben Zooläden/Privatvermehrern doch Schuld daran wenn dann was passiert.
    Da ist eben die Kette achja einmal Babys... und irgendwann treffen diese mal zusammen. So in etwa isses ja auch da gelaufen woher meine Lethal Whites herstammten. Die eigendliche Besitzerin (Schwester von dort wo ich sie holte) wußte ja sogar das diese Tiere was besonderes sind. Geholfen hat es kein Stück und ich frage mich wieviele Letalbabys da wohl vorher schon kamen.
    Ok vor dem belogen werden ist kein Züchter sicher, oder Liebhabern die dann eildiweil doch plötzlich Züchter werden wollen. Das ist bei allen Meeries das Problem. Aber so die Tiere zu vermitteln :ohnmacht:

    @Manuela
    Ok diese Person ist dir wirklich gut bekannt. An wirklich gute Bekannte würde ich im Ausnahmefall vielleicht auch ein Mädel abgeben.
    Aber wie ich weiß hast auch du erst angefangen. Irgendwann hast du aber deinen Bekanntenkreis voll versorgt. Was wird dann?
    Bei meinetwegen 4 Würfen im Jahr (gehen wir malvon sehr kleiner Zucht aus) und ~ 3,8 Babys pro Wurf, da hast du dann sagen wir 14 Babys, davon sind 7 Schimmel. 2-3 sind gut genug zum selbst behalten oder man is einfach verliebt. Aber der Rest muß entsprechend gut vermittelt werden. Falls du mehr Schimmelwürfe hast mal dann brauchst du entsprechend mehr dieser Plätze. Ebenso für die Rentner die du weggeben willst.



    Das was Hanni hier schreibt kann ich auch nur bestätigen. Als ich anfangen wollte zu züchten gab es kaum Schimmelzuchten für GH, Crested, Rex usw. Dann kam das mal hoch und es versank schnell wieder, nach den ersten Würfen oder noch während der ersten Trächtigkeit wurde das wieder fallen gelassen.
    In eigendlich jeder Schimmelzucht findet man Tiere C-Verdünnung und Scheckung, in zig Stammbäumen finden sich Tiere in SP (w) oder es wird verschwiegen. Farbige Partnertiere aus Schecken sind auch Alltag ebenso wie auch mit gescheckten oder Verdünnungsschimmeln weiterzumachen. Da läuft etwas ganz grundlegend falsch.
    Und grade in letzter Zeit ist zu sehen das Schimmelzuchten wieder wie Pilze aus dem Boden schießen. Nicht nur unter den Züchtern hier im Forum, man google einfach mal die unzählbaren Websites der Meeriezüchter. Ich frage mich wirklich wo diese Babys und Rentner alle so sichere Plätze finden wie sie haben müssen, wie die Züchter das bewerkstelligen. Aber wie Sarahs Beispiel zeigt interessiert es einige auch nicht, und ich wage zu behaupten das sich sehr viele Züchter nicht ausreichend Mühe geben.
    Die Schimmelrosetten sind von dem ganzen rumgematsche noch relativ verschont geblieben. Langhaarschimmel gibt es meines wissens nach noch keine wirklich völlig durchgezogene scheckungsfreie Linien und ich finde es gut das sich einige Züchter wirklich darum bemühen.
    Aber alles in allem ist es auch so das viele Züchter nebenbei noch ein paar wenige Schimmel züchten ohne dabei aber ausreichend auf ein Zuchtziel und Selektion zu achten. Einfach um wies immer heißt was fürs Herz zu haben oder auch um vielleicht die Nachzuchten der Hauptgruppe mit dazu verkaufen zu können. Denn die Leute stehen auf Schimmel, is einfach so denn sie sind ganz besonders schick. Und das is auch das Problem dabei, den Liebhabern isses völlig egal ob die nun gescheckt sind oder nicht und wollen einfach nen nettes Schimmelchen. und so bestehen keinerlei Schwierigkeiten die loszukriegen.

    Ich weiß das nun einige (auch alteingesessene Schimmelzüchter) da sitzen und die Augen verdrehen und denken ach die schon wieder. Is mir aber relativ Wurst. Ich beobachte alles nun auch seit paar Jahren und sehe und erlebe immer wieder das gleiche. Ich hab meine Schimmel in Rente geschickt und züchte momentan lieber gar keine als so nen "Rumgematsche" und hoffe irgendwann doch nochmal Zuchttiere zu bekommen die meinen Ansprüchen genügen. Bis dahin wird hier schlichtweg nur an reinerbigen Schildpatt gearbeitet bzw. an was ganz neuem.
     
  12. #11 Biensche37, 02.07.2011
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Grundsätzlich kann man aufklären so viel man will und Bedingungen stellen, wie man will. Man kann sich nicht 100% ig absichern.
    Bei mir auf der HP steht z.B., das es untersagt ist, mit Weibchen von mir zu züchten ohne vorher mit mir Absprache zu halten.
    Also muss sich der Halter des Weibchens doch irgendwo Gedanken machen, warum ich das so will. Und? Ist genauso mit den Schutzverträgen. Wenn Leute Babies wollen, dann tun sie eh was sie wollen.
    Ich finde auch, das es tausende von Leuten gibt, die eigentlich von ihrer Einstellung und Lebensweise keinen Hund haben dürften...und trotzdem haben sie einen. Und ich sehe jeden Tag Leute hinterm Lenkrad sitzen, denen man sofort den Führerschein auf Lebenszeit abnehmen sollte....
    Es wird immer Menschen geben, die auf Regeln sch*****. Und grad bei der Tierzucht. Denn da sind solche Regelbrüche keine Straftat und werden nicht geahndet.


    bine
     
  13. Althea

    Althea Genetikfan

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    3
    Sicher dkann man sich nur sein ,wenn man keine oder die Schimmel nur kastriert abgibt:rofl:
    gerade hat eine riesengroße Schimmelzucht Räumungsverkauf gemacht!
     
  14. #13 Perlmuttschweinchen, 03.07.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    @biensche
    Ja leider. Und selbst wenn es Regelbrüche wären... Man sieht ja selbst bei schlimmen Tierschutzfällen das den Leuten meist nix passiert. Das Kleinviehzeugs is unseren lieben Gesetzgebern und Gerichten einfach nich genug wert :uhh:
    Grad beim Führerschein sag ich eh schon immer das es eigendlich regelmäßige Nachprüfungen geben sollte.

    @Althea
    Leider ist es ja nicht "mal eben" möglich Weibchen zu kastrieren. Aber zum lachen find ich das nun nich, is doch ein ernstes Thema ;)
     
  15. #14 Luca2009, 03.07.2011
    Luca2009

    Luca2009 Guest

    Ich bin nun kein Züchter und hab auch nicht vor einer zu werden.
    Mir ist aber deutlich aufgefallen,wie sehr die Schimmelchen in der Mode sind.Hab neulich ein kleines Böckchen in der Zoohandlung sitzen sehen :ohnmacht:
    Was soll man dazu noch sagen?!Hab den Verkäufer in der Zoohandlung mal über Schimmel (Vermehrung) aufgeklärt...Der gute Mann hatte keine Ahnung :eek:

    Gut,mein Traumschweinchen wäre auch eine Buntschimmelrosette.Dann aber nur als reines Liebhabertier und deshalb darf es auch gern ein Rentner sein.
     
  16. Althea

    Althea Genetikfan

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    3
    Hast Recht ist nicht zum Lachen-finde nur die Papierchen und Bedingungen ,die an die Abgabe geknüpft werden recht eigenwillig und auch nutzlos!
    Aufklärung der Käufer und deren Einsicht und Kastration der Abgabetiere,aber alles andere....
     
  17. #16 Biensche37, 03.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2011
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    ZITAT:...finde nur die Papierchen und Bedingungen ,die an die Abgabe geknüpft werden recht eigenwillig und auch nutzlos!

    Ich finde, das Abgabebedingungen eigenwillig sein dürfen. Jeder Züchter nach seinem Gusto. Das was der Züchter will, soll er kundtun. Nutzlos ist nur, wenn man gar nichts macht.
    Denn wenn ein Züchter überhaupt keine Ansprüche ausspricht und keine Bedingungen äußert, wird ihm schnell mal Desinteresse am Verbleib seiner Tiere vorgeworfen!

    Also es ist jetzt nicht so, das ich aufgrund meiner schriftl. Abgabebedingungen auf meiner HP den Leuten wortlos und kommentarlos die Schweine in die Hand drücke.....*räusper*
    Es finden doch tatsächlich noch Gespräche im Stall statt, die den Tieren dienlich sein sollen........



    bine
     
  18. Althea

    Althea Genetikfan

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    3

    Papier ist geduldig
     
  19. Shamma

    Shamma Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    2
    Ja und leider sind es of auch noch diejenigen die am verständnisvollsten klingen, die dann doch tun was sie wollen.
    Z.B. "ich lasse sie ja nur unter Aufsicht zusammen laufen"
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 aueschweins, 04.07.2011
    aueschweins

    aueschweins bisschen bissig

    Dabei seit:
    29.11.2004
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    41
    Ich habe bisher meine Schimmeldamen an 100% vertrauenswürdige Leute abgegeben, welche auch Kastraten in der Haltung haben und sich definitiv keinen Nachwuchs wünschen.

    Merkblatt ist selbstredend, Aufklärung ebenfalls un dBöcke werden prinzipiell NUR kastriert abgegeben
     
  22. #20 aueschweins, 04.07.2011
    aueschweins

    aueschweins bisschen bissig

    Dabei seit:
    29.11.2004
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    41
    @ Manuela, ich finde deine Schimmel relativ weißlastig... Sind sie wirklich scheckungsfrei gezogen?
     
Thema:

@Schimmel/Dalmi-Züchter - wie sichert ihr euch ab ?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden